Der Name Exodus Wallet ist in der Krypto-Community immer öfter zu hören, die Hot-Wallet des 2015 gegründeten Unternehmens scheint zusehends an Beliebtheit zu gewinnen.

Wir haben uns die digitale Geldbörse etwas genauer angesehen und in diesem Test die Exodus Wallet Erfahrungen von deutschen Kunden, die anfallenden Gebühren und alle Möglichkeiten zum Exodus Wallet Download angesehen. Lesen Sie jetzt weiter, um zu erfahren, worauf es zu achten gilt, wie man die Exodus Wallet auf Deutsch umstellen kann und wieso die Wallet vielleicht doch nicht so sicher ist, wie sie zunächst scheint.

Sollten Sie nicht nur auf der Suche nach einer Bitcoin Wallet, sondern auch auf der Suche nach einem Anbieter für Kryptowährungen selbst sein, können wir Ihnen eToro empfehlen.

Krypto-Investitionen werden von eToro (Europe) Ltd. angeboten und die Verwahrung wird von eToro Germany GmbH durchgeführt. Ihr Kapital ist im Risiko.

Wie funktioniert die Exodus Wallet?

Exodus ist eine nicht-verwahrende Wallet, die eine großartige Unterstützung und weitreichende Kontrolle über Krypto-Assets bietet. Exodus verwaltet oder verwahrt die Wallets seiner Benutzer nicht direkt, sondern erlaubt ihnen, sie vollständig zu kontrollieren. Auf der Exodus Wallet können über 100 der gängigsten Kryptowährungen, darunter auch BTC, ETH und DOT gespeichert werden. Exodus unterstützt TREZOR-Wallets, die eine schlanke Schnittstelle und robuste Sicherheit für eine Hardware-Wallet bieten.

Was ist Exodus Wallet

Exodus ist eine sogenannte Lite-Wallet, was bedeutet, dass sie nicht die gesamte Blockchain auf das Gerät herunterlädt, was die Einrichtung erheblich beschleunigt. Es macht die Exodus Wallet reaktionsschnell und bequem zu benutzen. Darüber hinaus ist Exodus sowohl als mobile App als auch als Desktop-Wallet-Versionen verfügbar, sodass die Plattform auf jedem Gerät verwendet werden kann, einschließlich Windows, Mac OS, Linux, Android und iOS-Plattformen.

Exodus Wallet einrichten – unsere Anleitung

Bevor man mit der Einrichtung beginnt, sollte man sich mit den von Exodus unterstützten Assets vertraut machen, um auf Nummer sicher zu gehen, dass die Wallet auch wirklich das ist, wonach man sucht. Sobald diese Frage geklärt ist, kann es an die Einrichtung gehen.

Zu Demonstrationszwecken führen wir Sie durch die Desktop-Installation, sie unterscheidet sich aber nicht nennenswert von der in der App auf iOS und Android.

Schritt 1: Exodus Wallet Download

Laden Sie die Exodus-Wallet von der offiziellen Website herunter. Die Wallet ist für Windows, Mac und Linux verfügbar. Klicken Sie auf den Pfeil nach unten, um die entsprechende Installationsdatei für Ihr Betriebssystem auszuwählen. Exodus verlangt keine persönlichen Daten oder Ähnliches.

Exodus Wallet Download

Der Download ist vollkommen anonym möglich. Starten Sie, sobald der Download abgeschlossen ist, die Installation des Programms. Nach Abschluss der Installation wird die Exodus Wallet App auf dem Desktop angezeigt.

Krypto-Investitionen werden von eToro (Europe) Ltd. angeboten und die Verwahrung wird von eToro Germany GmbH durchgeführt. Ihr Kapital ist im Risiko.

Schritt 2: Exodus Wallet auf Deutsch einrichten

Im zweiten und letzten Schritt, bevor Sie Coins in der Wallet lagern können, müssen Sie das Passwort und die Wiederherstellungsphrase festlegen.

Passwort erstellen

Klicken Sie dazu auf das Zahnradsymbol (drittes Symbol von rechts oben), um die Einstellungen aufzurufen und mit der Erstellung des Passwortes zu beginnen.

Exodus password erstellen

Wählen Sie entweder die Registerkarte Sicherheit oder Exodus Wallet Backup, um mit der Erstellung des Passworts zu beginnen. Sie müssen ein sicheres Passwort wählen, um Ihr Konto auch effektiv zu schützen.

Denken Sie daran: Verlieren oder vergessen Sie dieses Passwort niemals, denn Sie benötigen es, um in Zukunft auf die Exodus-Wallet zugreifen zu können.

Wiederherstellungsphrase

Im nächsten Schritt erstellt Exodus automatisch benutzerdefinierte Wiederherstellungsphrasen in chronologischer Reihenfolge von eins bis 12. Sie müssen mit der Maus über die einzelnen Phrasen fahren, um sie aufzurufen.

Achtung: Diese Phrasen sind wichtig, da Sie sie benötigen, um auf Ihre Exodus-Brieftasche zuzugreifen, wenn Sie den Zugang verlieren oder das Programm auf Ihrem Computer oder einem anderen Gerät neu installieren müssen.

Bewahren Sie Ihre Wiederherstellungsphrasen oder Ihren privaten Key an einem sicheren Ort auf, da sie bei Verlust oder Vergessen nicht wiederhergestellt werden können. Exodus speichert keine Kopie der Wiederherstellungsphrase.

Im letzten Schritt müssen Sie Ihre Wiederherstellungsphrase verifizieren. Exodus fragt nach dem Zufallsprinzip, welches Wort von einer bestimmten Nummer stammt, um diese zu bestätigen. Sie haben nun erfolgreich eine Exodus-Wallet auf einem Desktop erstellt. Sie können sie jetzt zum Speichern, Senden und Empfangen von Kryptowährungen verwenden.

Schritt 3: Coins senden und empfangen

Klicken Sie zunächst auf das Wallet-Symbol und wählen Sie dann das Asset aus, das Sie versenden möchten. Wenn das zu versendende Asset von mehreren Netzwerken unterstützt wird, muss das Netzwerk ausgewählt werden, über das Sie Ihr Asset versenden möchten.

Coins senden und empfangen Exodus Wallet

Genau wie bei herkömmlichen Banküberweisungen benötigt Exodus die Adresse, an die Sie senden möchten. Diese Adresse ist vergleichbar mit einer Bankkontonummer. Sie können eine Empfangsadresse von der Person anfordern, an die Sie Ihre Kryptowährung senden möchten. Fügen Sie die Adresse ein, an die Sie Ihre Kryptowährung senden möchten. Alternativ kann auch der QR-Code einer Adresse gescannt werden. Vergewissern Sie sich dreimal, dass die Adresse korrekt ist! Transaktionen auf der Blockchain sind unumkehrbar.

Geben Sie anschließend den Betrag ein, den Sie senden möchten. Exodus bietet Ihnen die Möglichkeit, den Betrag in der Blockchain-Einheit zu senden, oder Sie können einen Betrag in Fiat-Währung eingeben, den Exodus dann für Sie in Kryptowährung umrechnet. Klicken Sie dann auf Senden. Nach dem Senden wird Ihre Transaktion an das Netzwerk weitergeleitet und Exodus teilt Ihnen mit, dass Ihre Transaktion wenn erfolgreich ist.

Krypto-Investitionen werden von eToro (Europe) Ltd. angeboten und die Verwahrung wird von eToro Germany GmbH durchgeführt. Ihr Kapital ist im Risiko.

Exodus Wallet Apps

Exodus ist nicht nur eine Multi-Asset-Wallet, sondern ermöglicht auch den Betrieb auf mehreren Plattformen, mit Desktop-, Mobil- und Hardware-Wallet-Optionen. Die mobile Funktionalität ist sowohl für Android als auch für iOS verfügbar, während das Desktop-Angebot unter Windows, Linux und Mac funktioniert. So kann jeder die für seine Bedürfnisse passende Software für sein Gerät finden.

Exodus Wallet Android und Exodus Wallet iPhone

Die Exodus Wallet App ist für Android im Google Play Store bzw. für iOS im App Store verfügbar und kann wie jede andere App auf das Smartphone heruntergeladen werden. Die mobile App bietet denselben Funktionsumfang wie die Desktopversion. Jedoch kann die Bedienung auf dem kleinen Display etwas schwerer fallen. Der Einrichtungsprozess läuft gleich ab, wie bei der Desktop Variante.

Exodus Wallet App

Exodus Wallet Mac & Windows

Neben der mobilen App ist die Exodus Wallet in Deutsch auch für Macs und Windows-PCs verfügbar. Hier findet man die entsprechende Software auf der Homepage von Exodus. Der Download ist wie auch bei den Apps vollkommen kostenlos. Das Nutzerinterface ist auf großen Bildschirmen, wenig überraschend, deutlich übersichtlicher als auf Smartphones.

Preis & Gebühren

Wie bei jedem Wallet stellt sich auch hier die Frage, fallen bei der Benutzung der Exodus Wallet Gebühren an? Wir haben uns das Ganze im Detail angeschaut.

Die gute Nachricht vorab, die reine Nutzung und der Download der Exodus Wallet kosten nichts. Jedoch fallen auch bei der Exodus Wallet Gebühren für die Transaktion an.

Denn bei fast allen Blockchain-Transaktionen (mit einigen wenigen Ausnahmen) fallen unabhängig von der benutzten Wallet Netzwerk- oder Mining-Gebühren an. Abgesehen von diesen Transaktionsgebühren, die zu 100 % an das Netzwerk gehen, erhebt Exodus keine Gebühren für das Senden. Im Unterschied zu Exchange-Plattformen behält Exodus keinen Teil der Transaktionsgebühren ein, die beim Abheben von Bitcoin (BTC), Ethereum (ETH) oder anderen Kryptowährungen anfallen. Auch beim Empfang in Exodus fallen keine Gebühren an.

Für Bitcoin, Ethereum und ERC 20-Token können Sie selbst eine benutzerdefinierte Netzwerkgebühr für eine günstigere Transaktion bestimmen. Die Transaktionsgebühren von anderen Kryptowährungen können nicht manuell festgelegt werden. Da Exodus der Geschwindigkeit Priorität einräumt, kann man aber davon ausgehen, dass auch diese Transaktionen trotzdem schnell bearbeitet werden. Die Höhe der Transaktionsgebühr ist nicht fix und hängt von der Auslastung des jeweiligen Netzwerks ab.

Exodus Wallet Coins & Kryptos

Als Exodus auf den Markt kam, unterstützte die Wallet nur eine Handvoll Kryptowährungen, mittlerweile unterstützt die beliebte Hot-Wallet mehr als 140 Kryptowährungen, darunter viele der beliebtesten Coins wie z.B. BTC, ETH, DOT, IOTA und Dogecoin. Doch damit nicht genug, Exodus ergänzt das Angebot nach wie vor kontinuierlich. Die Unterstützung mehrerer Währungen ist einer der Pluspunkte von Exodus.

Exodus Wallet Coins & Kryptos

So kann man jeden ERC-20 Token in Exodus speichern, auch wenn er nicht als unterstützt aufgeführt ist. Der Nachteil dabei ist, dass der Kontostand dieser nicht unterstützten ERC-20-Münzen in der Exodus-Wallet nicht angezeigt wird. Stattdessen muss man den Kontostand mit einem Ethereum-Blockchain-Explorer einsehen und möglicherweise seinen privaten Key in eine Wallet importieren, die den Vermögenswert unterstützt, um mit ihm zu handeln.

Krypto-Investitionen werden von eToro (Europe) Ltd. angeboten und die Verwahrung wird von eToro Germany GmbH durchgeführt. Ihr Kapital ist im Risiko.

Ist Staking möglich?

Ja, wer mit der Exodus Wallet Staking betreiben will, kann dies tun und so sein Krypto Vermögen passiv vermehren. Mit der Rewards App bietet Exodus eine einfache und übersichtliche Möglichkeit, eine Übersicht über das Staking zu halten und mögliche Profite zu berechnen. Eine komplette Liste der Kryptowährungen, für die Exodus Staking ermöglicht, ist weiter unten zu finden. Doch schauen wir uns zunächst an, wie dieses Staking überhaupt funktioniert.

Wie funktioniert Staking bei Exodus?

Bei Kryptowährungen besteht eine Möglichkeit, einen Gewinn zu erzielen, darin, die Coins bei einem Kursanstieg zu verkaufen. Es gibt auch andere Möglichkeiten, mit Kryptowährungen Geld zu verdienen, z.B. mit Staking. Mit Staking kann man sein digitales Vermögen einsetzen und ein passives Einkommen erzielen, ohne es zu verkaufen.

Viele Blockchains verwenden einen Proof-of-Stake-Konsensmechanismus. Bei diesem System müssen Netzwerkteilnehmer, die die Blockchain durch die Validierung neuer Transaktionen und das Hinzufügen neuer Blöcke unterstützen möchten, einen bestimmten Betrag an Kryptowährung “einsetzen”.

Exodus Wallet Staking

Beim Staking sperrt man Kryptowährungen für einen bestimmten Zeitraum, um den Betrieb einer Blockchain zu unterstützen. Im Gegenzug für den Einsatz der Kryptowährung erhält man mehr Kryptowährung.

Unterstütze Kryptowährungen für Staking mit Exodus

Derzeit unterstützt die Exodus-Wallet das Staking für 7 verschiedene Kryptowährungen:

  • Algorand (ALGO)
  • Cardano (ADA)
  • Cosmos (ATOM)
  • Ontology (ONT) & Ontology Gas (ONG)
  • Solana (SOL)
  • Tezos (XTZ)
  • VeChain (VET) & Vethor (VTHO)

Sicherheit der Exodus Wallet

Wie bei jedem Krypto Wallet, stellt sich auch hier die Frage, ob die Exodus Wallet sicher ist und die gespeicherten Coins in guten Händen sind.

Alles in allem ist das Sicherheitsniveau von Exodus angemessen, aber nicht beeindruckend. Die erste Sicherheitsstufe umfasst ein vom Benutzer erstelltes Passwort, das für den Zugriff auf die Wallet erforderlich ist. In der zweiten Phase muss eine 12-Wort-Seed-Phrase erstellt werden, mit der man Exodus Wallet wiederherstellen kann, wenn das Gerät kaputt geht oder gestohlen wird. Es ist wichtig, dass man diese Phrase nicht auf dem Gerät oder Computer, sondern auf einem Offline-Speicher ablegt.

Ein wichtiger Faktor in Bezug auf die Sicherheit ist, dass Exodus zu keinem Zeitpunkt einen Zugriff auf das Vermögen oder den privaten Key hat. Die gesamte Speicherung und Verschlüsselung findet dank des „non custodial Framework“ der Wallet auf der Festplatte des Nutzers statt, nicht auf der Exodus-Plattform statt

Für Kunden, die es vorziehen, ihr Vermögen offline zu sichern, ist Exodus eine Partnerschaft mit Trezor eingegangen, die es ermöglicht, das Vermögen über die Trezor-Hardware-Wallet zu verwalten. Wenn solche Hardware Wallets mit Exodus verbunden sind, können Nutzer Coins senden, tauschen und empfangen, während ihre privaten Keys und Vermögenswerte offline bleiben. Trezor unterstützt wie auch Exodus selbst eine Vielzahl von verschiedenen Kryptowährungen.

Krypto-Investitionen werden von eToro (Europe) Ltd. angeboten und die Verwahrung wird von eToro Germany GmbH durchgeführt. Ihr Kapital ist im Risiko.

Support von Exodus

Für Fragen und Unklarheiten bietet Exodus einen großen und gut strukturierten FAQ-Bereich an, der in den meisten Fällen weiterhilft. Sollte sich ein Problem damit nicht lösen lassen oder noch mehr Support nötig sein, kann man sich selbstverständlich auch an den Kundensupport wenden.

Support von Exodus

Das Supportteam von Exodus ist 24/7 per E-Mail oder Online Chat erreichbar. Ein telefonischer Support, wie es ihn bei vielen anderen Anbietern gibt, wird zum aktuellen Zeitpunkt nicht angeboten. Abgesehen von diesem kleinen Nachteil bietet Exodus einen Kundenservice, den man sich bei vielen anderen Wallet Anbietern nur wünschen kann.

Benutzerfreundlichkeit

Exodus ist ein sehr benutzerfreundliches Wallet. Das Entwicklungsteam legt großen Wert darauf, dass die Wallet intuitiv und einfach zu bedienen ist, während gleichzeitig die branchenüblichen Sicherheitsfunktionen beibehalten werden.

Dieser Ansatz, sich auf die Benutzererfahrung zu konzentrieren, hat Vorteile für Anfänger. Exodus ermöglicht es den Nutzern, schnell loszulegen, ohne durch technische Begriffe gebremst zu werden. Kryptowährungen erleben einen Zustrom neuer Nutzer, von denen viele mit Begriffen und Konzepten konfrontiert werden, die für sie neu sind. Exodus leistet eine großartige Arbeit, indem es die Plattform und die Werkzeuge bereitstellt, mit denen die Nutzer lernen und wachsen können.

Die Entwickler von Exodus arbeiten ständig an der Verbesserung der Wallet. Seit der Veröffentlichung von Exodus im Jahr 2015 haben die Entwickler alle 2 Wochen ein Update herausgebracht. Mit Exodus können Nutzer eine App für alle Plattformen nutzen, um ihr Portfolio zu verwalten – einschließlich der Integration mit Hardware-Wallets.

Krypto-Investitionen werden von eToro (Europe) Ltd. angeboten und die Verwahrung wird von eToro Germany GmbH durchgeführt. Ihr Kapital ist im Risiko.

Exodus Wallet Erfahrungen

Exodus ist ein interessanter Wallet Anbieter, der sich vor allem für Anfänger und Einsteiger eignet. Sollten Sie sich noch nicht sicher sein, ob die Software Lösung die Richtige für Sie ist oder die Exodus Wallet Coins unterstützt, die Sie bereits haben, dann finden Sie hier nochmal alle Vor- und Nachteile im Überblick.

Die Vorteile der Exodus Wallet

Hier einige Vorteile, die wir bei unseren Tests und durch die Exodus Wallet Erfahrungen von anderen Nutzern feststellen konnten:

Integrierte Handelsfunktion

Die Exodus Hot Wallet hat eine integrierte Portfolio- und Handelsfunktionen. Dadurch ist es einfach, eine Kryptowährung mit einer anderen zu tauschen und die täglichen Gewinne oder Verluste auf Exodus zu verfolgen.

Exodus Wallet Vorteile

Gleichzeitig unterstützt die Wallet mehrere Kryptowährungen. So können mehr als 100 digitale Münzen an einem einzigen Ort gespeichert werden. Das macht es einfacher, den Überblick zu behalten und mit den verschiedensten Kryptowährungen zu handeln.

Intuitive Schnittstelle & Gebühren

Egal ob auf dem Desktop oder dem Smartphone, die Wallet bietet stets eine benutzerfreundliche und intuitive Schnittstelle. Exodus ist unserer Meinung ganz klar eine der benutzerfreundlichsten Wallets auf dem Markt und eignet sich besonders gut für Anfänger.

Exodus greift zudem Anfängern, die noch nicht mit der Festsetzung der richtigen Transaktion Netzwerkgebühr vertraut sind, mit automatisch anpassbaren Gebühren unter die Arme. Sollte es dennoch einmal Probleme geben, ist der Kundenservice stets erreichbar. Der Exodus-Support ist nicht nur professionell, sondern geht auch auf die Probleme der Exodus-Kunden ein.

Krypto-Investitionen werden von eToro (Europe) Ltd. angeboten und die Verwahrung wird von eToro Germany GmbH durchgeführt. Ihr Kapital ist im Risiko.

Exodus Wallet: Die Nachteile

Ein Hack ist nicht ausgeschlossen

Wie wir in unserem Exodus Wallet Test festgestellt haben, gibt es wie bei jeder Münze gibt es auch bei Exodus ein paar wenige Nachteile. Da es sich bei der Bitcoin Wallet von Exodus um eine Software-Wallet handelt, kann diese theoretisch, wenn das Gerät von Keyloggern oder Malware angegriffen wird, gehackt werden. Diese Gefahr lässt sich jedoch umgehen, wenn man durch die Nutzung einer Trezor Wallet eine Exodus Hardware Wallet erstellt. Bei einer solchen Exodus Cold Wallet haben Hacker keine Chance.

Keine 2FA

Die Software-Lösung enthält zudem keine Unterstützung für eine Zwei-Faktor-Authentifizierung, was heutzutage eigentlich Standard ist. Sondern setzt auf die Sicherung durch eine Phrase aus 12 Wörtern. Es gilt auch noch zu erwähnen, dass keine Krypto-zu-Fiat-Transaktionen unterstützt werden.

Fazit

Abschließend nach unserem Exodus Wallet Test, lässt sich sagen, dass die Exodus Wallet eine der führenden Hot Wallets ist, insbesondere für Anfänger. Die Benutzerfreundlichkeit macht sie im Vergleich zu anderen Wallets zur ersten und besten Wahl für viele Nutzer. Das attraktive Design der intuitiven Schnittstelle ermöglicht es den Nutzern, Kryptowährungen zu senden, zu verkaufen und zu kaufen und sie in kleinen Beträgen auszutauschen, ohne dass ein langwieriger Prozess erforderlich ist, was die Exodus Wallet zur besten Kryptowährung-Wallet macht.

Für fortgeschrittene Kryptowährungsnutzer gibt es Abstriche bei der Verwendung von Exodus. Hauptsächlich, weil die benutzerdefinierten Gebühren derzeit auf ERC 20 Token beschränkt sind und, was noch wichtiger ist, weil sich die Plattform mehr auf die Krypto-Erfahrung des Benutzers als auf die Sicherheit konzentriert. Dies macht die Wallet weniger sicher für diejenigen, die beträchtliche Summen in ihren Software-Wallets aufbewahren wollen.

Alles in allem fällt unsere Exodus Wallet Bewertung gut aus. Zwar zielt Exodus nicht darauf ab, Nutzer aller Erfahrungsstufen zufriedenzustellen, aber speziell für Anfänger ist die Exodus Wallet sicher eine der besten Möglichkeiten erste Erfahrungen zu sammeln. Wer trotz alledem nach einer Exodus Wallet Alternative sucht, dem können wir die Wallet von eToro empfehlen.

Exodus Wallet

Krypto-Investitionen werden von eToro (Europe) Ltd. angeboten und die Verwahrung wird von eToro Germany GmbH durchgeführt. Ihr Kapital ist im Risiko.

FAQ

Was ist die Exodus Wallet?

Ist die Exodus Wallet seriös?

Ist die Exodus Wallet anonym?

Ist die Exodus Wallet die beste Krypto Wallet?