Welche Optionen hat ein kleines Unternehmen mit geringer finanzieller Stärke, um seine Wertpapiere verkaufen zu können? Der Gang an die Börse ist ihnen durch hoch dotierte Hürden eventuell verschlossen. Die Lösung ist der direkte Handel mit einem Abnehmer ohne Zwischenpartei, auch OTC Handel genannt.

Doch was bedeutet OTC Trading? OTC steht für over the Counter und kann mit “über den Ladentisch” übersetzt werden. Der Trade findet also einfach gesagt nicht mit börsennotierten Wertpapieren über einen Broker statt, sondern wird “außerbörslich” durchgeführt. Doch was ist OTC Trading genau und welche OTC Trading Plattform eignet sich für den Handel? Was müssen Sie bei dieser Trading-Strategie beachten? Welche Vor- und Nachteile ergeben sich dadurch für Sie und warum nutzen teilweise auch große Unternehmen diese Möglichkeit? In diesem Artikel erfahren Sie alles über den over the Counter Handel und welche OTC Trading Broker am besten für das Trading mit CFDs im OTC Markt geeignet sind.

68% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesen Anbietern.

Was ist OTC Trading?

OTC Bedeutung

OTC Trading (Over-the-Counter)

Als OTC Trading wird der Handel außerhalb der Börse bezeichnet. Er ist prinzipiell aus dem früheren Handel von Aktien über das Telefon entstanden. Vor allem kleinere Unternehmen können es sich aus verschiedenen Gründen nicht leisten, an der Börse notiert zu werden und suchen daher alternative Wege, ihre Wertpapiere in den Umlauf zu bekommen. Der Grund ist meistens zu geringes Kapital oder andere, nicht erfüllbare Voraussetzungen des physischen Marktes.

Wieso eigentlich physischer Markt? Da die Börse in vielen Ländern einen Sitz und eine bestimmte Einrichtung in Präsenz hat, kann man sie als “physisch” bezeichnen. Der OTC Markt hingegen ist mittlerweile komplett digitalisiert und auch dezentralisiert. Der Vorteil hierbei ist, dass sich nicht an die gewöhnlichen Börsenzeiten gehalten werden muss.

OTC Trading wird für einige verschiedene Assets angeboten. Man würde vielleicht annehmen, dass es sich hier nur um Aktien handelt. Trading mit CFD im OTC Markt ist jedoch genauso möglich wie Krypto OTC Trading, der Handel mit Währungen, Metalle, andere Rohstoffe und Derivaten.

Eigenheiten vom OTC Handel

tradingAnders als beim herkömmlichen Handel an der Börse wird der over the Counter Handel nicht direkt über einen Broker angeboten. Zwar agieren manche Broker als third party, indem sie den Handelspartnern einen Marktplatz bieten. Vor allem für Privatkunden und Kleinanleger ist der Weg über Online-Broker oft die einzige Möglichkeit zum OTC Trading. Jedoch haben sie bei dem Verkauf selbst kein Mitspracherecht, was Verträge oder Preise betrifft.

Durch den außerbörslichen Handel ergeben sich noch weitere Möglichkeiten, die auf der herkömmlichen Börse kein Thema wären. Beispielsweise sind OTC Trades lockerer reguliert und nicht standardisiert. Dadurch wird die Option geöffnet, auf den Handelspartner zugeschnittene Angebote anzubieten.

Eine weitere Eigenheit des OTC Trading ist sicherlich der differierende Market Maker im Gegensatz zur Börse. Während dort Banken oder Broker die Rolle des Marktmachers einnehmen, sind dies beim OTC Trading die Anbieter der Wertpapiere selbst. Der Grund ist jener, dass diese Anbieter den Kauf- oder Verkaufspreis selbst festlegen können.

Unterteilung des OTC Trading

Prinzipiell werden Unternehmen im OTC Markt in drei Kategorien unterteilt. Diese differieren von der Schärfe der Regulierungen, der Vertrauenswürdigkeit und des auftretenden Risikos.

OTCQXOTCQBOTC Pink

OTCQX

Wenn man over the Counter handeln möchte, ist die OTCQX-Kategorie die zuverlässigste Wahl. Allgemein sei gesagt, dass diese Klasse noch recht hohe Ansprüche hat, um Investoren vor Betrug zu schützen. Zum Beispiel werden keine Unternehmensaktien gelistet, die für weniger als $ 5 gehandelt werden (als Kleinaktie oder penny stock bekannt). Auch gilt diese Stufe für manche Unternehmen als Vorbereitung oder Zwischenschritt zur Listung durch die NYSE oder die NASDAQ.

Trotzdem sollte man vorsichtig sein, weil der Markt auch in dieser Größenordnung dezentralisiert ist und Aktien eine niedrige Qualität aufweisen können. Man findet hier einige namhafte Vertreter wieder, angeführt von der Bayer AG, der Nestle und Roche Holding AG.

OTCQB

Schon weitaus weniger Regulierungen und Regeln weist der sogenannte Risikokapitalmarkt (=Venture Market) auf, abgekürzt mit OTCQB. Unternehmen, die hier gelistet sein wollen, müssen einige kleine Anforderungen aufweisen, beispielsweise eine jährliche Bilanz zur Legitimierung seiner Existenz und Absichten.

Viel Transparenz ist in dieser Klasse nicht gegeben, obwohl Firmen einen kleinen Teil an Information über ihre Tätigkeiten preisgeben müssen, es ist aber nicht festgelegt, wie viel.

Unternehmen, die hier gelistet sind, erfüllen nicht die Voraussetzungen für die OTCQX-Klassifizierung und könnten Briefkastenfirmen (Firma, um weniger Steuern zu zahlen), Kleinaktien oder ausländische Minifirmen sein.

OTC Pink

Die unterste Klasse wird von den OTC Pink eingenommen. Es ist die spekulativste und risikoreichste Ebene der OTC Trades. Unternehmen müssen theoretisch nichts von sich preisgeben, um hier gelistet zu werden. Es könnte also der Fall sein, dass das Unternehmen, von dem man gerade Aktien kauft, pleite geht. Da die Firma das aber nicht preisgibt, erfährt man davon erst, wenn es zu spät ist.

Daher sollte ein Investment in der OTC Pink Kategorie erst dann getätigt werden, wenn man schon ein erfahrener Trader ist und ein gutes Auge für Betrug oder Nicht-Betrug entwickelt hat.

Ihr Kapital ist im Risiko.

Beste Broker für OTC Trading im Vergleich

Nachdem man als Privatanleger fast nur die Möglichkeit hat, OTC Trading bei einem Broker durchzuführen, ist die richtige Wahl sehr entscheidend.

Unsere Auswahl der besten Broker, die den direkten Handel mit Wertpapieren anbieten, präsentieren wir folgend.

eToro

Krypto, Aktien & Co! Social Trading - etoro

Testsieger ist der zypriotische Online-Broker eToro. Große Bekanntheit erlangte der Anbieter durch aggressive Werbung und durch Deals mit Sportvereinen aus vielen europäischen Ländern. Die Lizenzierung und Regulierung durch die CySEC (Zypern), die ASIC (Australien), die FCA (England) und die FSAS (Seychellen) bestätigen diesen Broker als seriös.

Das Angebot von eToro umfasst so gut wie alle gängigen Assets, für uns sind jedoch vor allem Produkte des OTC Trading interessant. Hierfür findet man neben Krypto OTC Trading auch Forex-Währungen, Rohstoffe und das Trading mit CFD im OTC Markt. Der Hebel für den Handel mit gehebelten Derivaten ist 1:30, ein gängiger Wert für Privatkunden.

Weitere Spezifikationen der Handelsplattform sind ein kostenloses Demokonto mit USD 100.000 imaginären Kapital, eine App und eine Community für den Austausch zwischen Tradern. Besonders hervorzuheben ist der CopyTrader, der die Kopie des Tradingverhaltens anderer Anleger erlaubt.

Vorteile:

  • größte Auswahl an Assets
  • Demokonto mit USD 100.000
  • CopyTrader
  • mehrfache Regulierung
  • Community mit anderen Tradern

68% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesen Anbietern.

XTB

CFDs, echte Aktien und ETFs - Ihr professioneller Partner im Online-Trading _ XTB

Als deutscher Broker erfreut sich XTB an immer mehr Beliebtheit, getragen vom Vertrauen in die Regulierung durch die heimische Finanzbehörde BaFin. Sitz des Unternehmens ist in Frankfurt am Main, ein Nebensitz befindet sich auch in Polen, ebenso wie die Lizenzierung durch die dortige Aufsichtsbehörde KNF.

Die Besonderheit von XTB ist die hauseigene Tradingplattform xStation 5. Da es beim OTC Trading unter Umständen auch auf die Geschwindigkeit ankommen kann, ist dies das perfekte Tool an seiner Seite, um keine Angebote mehr zu verpassen.

Wie bei eToro auch, bietet der deutsche Broker einen Hebel von 1:30 an. Das Angebot ist nicht ganz so umfassend wie beim Konkurrenten, lässt sich aber dennoch sehen. Wir schauen logischerweise wieder vor allem auf Formen des OTC Tradings. Dabei sehen wir, dass Kryptos, CFDs und Aktien vorhanden sind, die CFDs können ebenso auf Rohstoffe angewendet werden.

Vorteile:

  • deutscher Broker
  • kostenloses Demokonto
  • CFDs, Aktien, Rohstoffe
  • Hebel ist 1:30
  • xStation 5

CFDs sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. 81% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter.

Alvexo

Alvexo™ ist ein regulierter Online-Handelsmakler _ Alvexo™

Der selbsternannte “echte Broker für echte Trader” Alvexo bietet ausschließlich das für uns interessante Trading mit CFD im OTC Markt an. Die Regulierung übernimmt die CySEC auf Zypern, der Broker ist ein EWR-registriertes und autorisiertes Unternehmen. Über die Seriosität von Alvexo braucht man sich also keine Sorgen zu machen.

Gehebelte Derivate können bei Alvexo auf Aktien, Kryptowährungen, Forex und Rohstoffe angewendet werden. Der hierfür mögliche Hebel beträgt 1:30. Durch Alvexo Plus erfährt man aktuelle Nachrichten über die Finanzmärkte.

Vorteile:

  • CFDs in vielen Sparten
  • viele Arten von OTC Trading
  • seriöser Broker
  • deutscher Kundenservice

76,57% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln.

Binance

Binance

Der ehemalige chinesische Broker ist mittlerweile in Malta situiert. Derzeit wartet Binance noch auf die endgültigen europäischen Regulierungen, legal und benutzbar ist das Angebot hingegen bereits.

Der Broker bietet exklusiv die für uns relevanten Bereiche Krypto OTC Trading und das Securities Trading von gehebelten Derivaten an. Die Auswahl ist vergleichsweise groß und breit.

Vorteile:

  • OTC Trading ist verfügbar
  • großer Hebel von 1:125

Nachteile:

  • noch nicht in Europa lizenziert
  • nicht so transparent wie andere Broker

Ihr Kapital ist im Risiko.

Wie funktioniert OTC Trading?

Um außerbörsliche Trades durchführen zu können, empfiehlt es sich immer, beim besten OTC Trading Broker zu arbeiten. Besonders als Privatkunde kann man den over the Counter Handel fast ausschließlich über Broker durchführen. Da dort die günstigsten Konditionen, die günstigste Preisliste und die beste Auswahl aufeinandertreffen, hat man einen kleinen Vorteil gegenüber Mit-Tradern, die vielleicht bei einem anderen Anbieter sind.

Erste PhaseZweite PhaseDritte Phase

Erste Phase: Formalitäten

Als neuer Privatkunde ist der erste Schritt zur OTC Trading Plattform die Kontoerstellung. Nach der Eingabe von einigen relevanten Daten ist dies in wenigen Minuten erledigt. Danach kann man sich entweder verifizieren lassen oder direkt Geld einzahlen. Die Verifizierung ist spätestens bei der Auszahlung zu erledigen.

Zweite Phase: Üben

Bevor mit dem Trading im echten Börsenhandel begonnen wird, empfiehlt es sich, über das Demokonto Erfahrungen mit dem Broker, den Assets und dem Geschäft an sich zu gewinnen. Das trifft vor allem auf Anfänger zu. Die meisten Broker bieten solch ein Konto an, in der Regel ist es kostenfrei.

Dritte Phase: Der OTC Handel

Der OTC HandelSobald man im Umgang mit Aktien und Wertpapieren genug gut geübt ist, kann man sich an das OTC Trading wagen. Die Schritte dabei haben wir folgend zusammengefasst.

Als Erstes muss man als Investor eine Kurs- bzw. eine Kaufanfrage stellen. Dies geschieht als Privatkunde, wenn der Broker der Vermittler ist, direkt an den Broker. Falls für ihn die Anfrage in Ordnung ist und der Kurs akzeptiert wird, ist die Erstellung einer Order durch den Online-Broker der nächste Schritt. Er leitet diese Order in weiterer Folge an einen Marktteilnehmer, der für diesen Kurs verkaufen will, weiter.

Dieser Marktteilnehmer ist entweder selbst ein Privatanleger, der seine Wertpapiere verkaufen will, oder ein Emittent (also jemand, der Wertpapiere ausgibt). Akzeptiert er den Kurs, wird der Auftrag durchgeführt. Falls sich jedoch in der Zeit zwischen Orderaufgabe und Inspektion des Angebots der Preise gegen der Verkäufer geändert haben sollte, wird er höchstwahrscheinlich eher ablehnen.

Diese Zwischenzeit ist zwar in der Regel recht kurz und dauert selten über einige Minuten, da die Finanzmärkte sehr schnelllebig sind, kann sich der Preis schon in wenigen Sekunden zugunsten eines Handelspartners verändern.

OTC Trading Strategien

Um das OTC Trading erfolgreich gestalten zu können, sollte man sich im besten Fall eine kleine Strategie oder Routine überlegen. Wir stellen hier drei solche OTC Trading Strategien vor.

Die Gap ausnutzenMorgen-Panik ausnutzenNachmittags-Hoch

Die Gap ausnutzen

Die Gap ist ein plötzlicher Preissprung in einem volatilen Markt. Sie tritt beispielsweise zwischen Kursende eines Tages und Kursbeginn des nächsten Tages auf. Eine Aktie kann dementsprechend entweder steigen oder stark fallen.

Beim OTC Trading ist es oftmals das Fallen. Wenn man also auf eine Gap spekuliert und am Abend bei Börsenschluss Aktien kauft, sollte man diese am nächsten Tag verkaufen und nicht auf höhere Gewinne hoffen.

Morgen-Panik ausnutzen

Wenn man eine Aktie im Blick hat, die für einige Tage gestiegen ist und am Tagesende etwa beim Tageshoch schließt, kommen viele Trader am Morgen zur Börse und wollen unbedingt diese Aktie kaufen, weil sie denken, dass sie steigen wird. Die große Panik setzt irgendwann danach ein und viele verkaufen wieder, weil sie gesehen haben, dass sie sich verspekuliert haben.

In diesem Fall kann man “in die Panik kaufen”, und verkaufen, sobald der Preissprung kommt.

Nachmittags-Hoch

Man sucht einen Kurs, der in der Früh zuerst stark steigt und sich den restlichen Tag mehr oder weniger seitwärts bewegt. Idealerweise hat man diese Aktie schon einige Zeit beobachtet und bemerkt, dass sie jeden Tag ein Break out-Potenzial hat. Man wartet also, bis sie den gewünschten Break out hat und kauft in den steigenden Kurs hinein, also verkauft seine Long-Positionen und kauft Short-Positionen.

Ihr Kapital ist im Risiko.

OTC Trading lernen

Um das OTC Trading zu lernen, gibt es heutzutage eine Vielzahl an Möglichkeiten. Beispielsweise kann man das freie Angebot des Internets, genauer gesagt von YouTube, nutzen. Oder man besorgt sich Bücher, die einen sicheren Erfolg versprechen. Eine andere Möglichkeit wäre auch noch ein 1:1-Coaching, bei dem alle Schritte gemeinsam gesetzt werden.

Was wir jedoch empfehlen, ist die Nutzung der Lernplattform Learn2Trade.

Die Gründe für unsere Empfehlung, Vor- und Nachteile sowie Besonderheiten jeder Lernart stellen wir folgend vor.

Learn2Trade – Lernen von echten Profis

Learn2Trade logoWie oben ersichtlich, ist unser Top-Tipp das Erlernen des OTC Trading bei Learn2Trade. Die Plattform bietet alle Erklärungen und Tools, um den over the Counter Handel schnell und vor allem effizient zu meistern.

Jahrelang erprobte Profis mit großem Erfahrungsschatz bieten ihr Know-How und ihr Wissen über die Szene an. Man wird Teil einer Community von über 70.000 aktiven Tradern, mit der man sich austauschen und zusammentun kann. Jeden Tag wird man mit den brandaktuellsten Informationen versorgt und erhält zwischen 4 und 5 genauen und profitablen Signalen.

Kostengünstig führen Leitfäden durch alle wichtigen Bereiche des Tradings und statten den Nutzer mit den nötigen Fähigkeiten aus, um den Umgang mit dem OTC Trading problemlos zu meistern. Fragen wie “Was ist OTC Trading?” und “Was bedeutet OTC Trading?” sind häufig gestellte Fragen und werden schnell und direkt beantwortet.

Vorteile:

  • echte Profis als Lehrer
  • tägliche Versorgung mit Signalen und Informationen
  • Community mit 70.000+ Mitgliedern
  • über 15 Jahre Erfahrung am Markt
  • kostengünstig
  • Live-Chat mit anderen Tradern

Nachteile:

  • Angebot nicht kostenfrei

Ihr Kapital ist im Risiko.

YouTube & Bücher

Eine alternative Möglichkeit für das Erlernen des OTC Trading stellen die kostenlose Onlineplattform YouTube und andere Medien wie Bücher dar. Zwar kann man hier in der Regel Kosten sparen (solange man YouTube nutzt und Bücher ausleiht), jedoch ist hier die Unterscheidung zwischen nützlichen und schlechten Informationen fast unmöglich.

Während bei Learn2Trade erfahrene und erfolgreiche Trader am Werk sind, kann hinter einem Video oder Buch jeder stecken. Oftmals stammt dieser Content von Autoren, die zwar glauben, sie hätten das Thema verstanden, haben es aber nie in der Realität angewendet.

Ein weiterer Nachteil ist, dass Texte und Videoaufnahmen für Verkaufszwecke oft unnötig lang gehalten werden und der Fokus auf das Wesentliche verschwindet. Ebenso dauert die Recherche nach den wenigen, guten Werken recht lange und sollte besser in die Ausbildung bei Learn2Trade gesteckt werden.

Vorteile:

  • fast immer kostenlos
  • uneingeschränkte Fülle an Informationen
  • YouTube ist immer verwendbar
  • Bewertung andere Nutzer

Nachteile:

  • Unterscheidung zwischen guten und schlechten Informationen schwer
  • viele Amateure am Werk
  • Tipps oftmals nicht überprüft
  • Angebot kann auch zu groß sein

Fazit: Es ist besser, auf fundiertes und recherchiertes Wissen von langjährigen Tradern bei Learn2Trade zu bauen. Diese haben ihr Know-How selbst am Markt angewendet und waren damit erfolgreich.

Warum sollte das in Zukunft nicht auch auf Sie zutreffen?

Ihr Kapital ist im Risiko.

Geheimtipp: Dash 2 Trade

D2T Logo CoinNachdem das OTC Trading auch für Kryptowährungen verfügbar ist, bieten die Unternehmensleiter von Learn2Trade eine neue, erfolgversprechende Methode für den Kryptohandel an.

Dash 2 Trade ist ein System für die Analyse von Kryptowährungen. Es ist einfach zu bedienen und ermöglicht Nutzern besondere Vorteile:

  • Trading-Signale (Kaufen/Verkaufen)
  • Community für Austausch
  • Strategiekonfigurator mit zahlreichen Einstellungsmöglichkeiten
  • Alarm für neu gelistete Kryptos

Mitglied wird man durch eine monatliche Subscription. Die Kosten werden anhand des gewählten Pakets berechnet und belaufen sich auf eine bestimmte, gleichbleibende Anzahl an “D2T Tokens” (neu erschaffener Coin von Dash 2 Trade).

Der Vorverkauf wurde bereits gestartet und innerhalb nur eines Tages wurde die $ 500.000 – Marke geknackt. Da es nur eine begrenzte Anzahl an Coins gibt, macht sich Schnelligkeit auf jeden Fall bezahlt.

Ihr Kapital ist im Risiko.

Vor- und Nachteile von OTC Trading

Bei jeder Trading-Strategie gilt es selbstverständlich, die gegebenen Vor- und Nachteile, sowie eventuelle Chancen und Risiken abzuwägen und mit den eigenen, finanziellen Zielen abzustimmen.

Selbiges gilt natürlich auch für den over the Counter Handel.

Vorteile

Sicherlich der größte Vorteil für den OTC Handel ist der normalerweise günstigere Preis der Aktien als an der zentralisierten Börse. Gleichzeitig zahlt man in den meisten Fällen auch geringere oder gar keine Gebühren, da man keinen Mittelmann wie den Broker bezahlen muss (oder nur in sehr geringem Ausmaß).

Für Firmen bergen OTC Trades die Chance, ihre Aktien ohne Kontrolle anbieten zu können. Das trifft vor allem auf kleinere Unternehmen zu, die keine Chance haben, auf dem regulären Börsenmarkt zu agieren. Aber auch manche größere Konzerne entscheiden sich für den Verkauf ihrer Wertpapiere über eine OTC Trading Plattform. Abschließend lässt sich noch sagen, dass auf persönliche Handelswünsche eingegangen werden kann, weil die Angebote nicht standardisiert sein müssen.

Nachteile

Die geringe Regulierung ist mit hoher Wahrscheinlichkeit der bedeutendste Nachteil des OTC Trading. Fehlende Transparenz und mangelnde Kontrolle sind nur zwei von vielen Stichwörtern, die hier genannt werden müssen. Naturgemäß existieren viele Scam- und Abzockeversuche, die allzu oft auch funktionieren. Weil Unternehmen je nach Art der OTC Wertpapiere (siehe oberster Abschnitt) nicht immer aufgefordert werden, ihre Unterlagen und aktuellen Bilanzen offenzulegen, können alle dargelegten Fakten auch frei erfunden sein. Man kann sich am OTC Markt also nie ganz sicher sein, was man bekommt.

Ein Horrorszenario, das einen Trader beim OTC Trading treffen kann, ist das sogenannte Kontrahentenrisiko. Dies tritt ein, wenn eine Partei nicht die versprochenen Trades erledigt oder ausständige Zahlungen nicht begleicht. Dagegen kann man sich aufgrund der schwachen Regulierungen nur schwer wehren und sollte auf jeden Fall vor dem Handel beachtet werden.

Zusammenfassung der Vor- und Nachteile

Vorteile:

  • oft günstigere Wertpapiere
  • geringe oder keine Konditionen
  • schneller, direkter Handel
  • individuelle Angebote
  • freie Handelszeiten

Nachteile:

  • hohes Risiko durch geringe Regulierung
  • wenig Markttransparenz
  • oftmals geringe Liquidität
  • sehr hohe Volatilität
  • fragliche Fairness bezüglich Preisen
  • Kontrahentenrisiko

Erfahrungen mit OTC Trading

Erfahrungen mit OTC TradingTrader berichten in ihren Erfahrungsberichten des OTC Trading von gemischten Gefühlen.

Positive Äußerungen liest man hauptsächlich über die Möglichkeit der sehr großen Preissprünge bei OTC Trades. Auch die Anonymität, die hier aufgrund mangelnder Kontrolle und Regulierung entsteht, gefällt einigen Nutzern sehr gut. Andere heben vor allem die freieren “Öffnungszeiten” der Handelsplattformen hervor. Da sich nicht an die regulären, sehr eingeschränkten Börsenzeiten gehalten werden muss, steht das Trading einer breiteren Masse zur Verfügung, da man auch nachts oder nach der Arbeit seine Handelsgeschäfte erledigen kann.

Im Unterschied dazu liest man in den gleichen Erfahrungsberichten vom erhöhten Risiko für Verluste verglichen mit dem normalen Börsenhandel. Auch die Gefahr von Abzocke wird negativ hervorgehoben. In ein schlechtes Licht rücken manche Berichte zusätzlich die fehlende Transparenz und die Schwierigkeit, legitime Unternehmen von Scheinfirmen und Kleinaktien zu unterscheiden.

Ein wichtiger Punkt, der wohl auf viele zutrifft, ist die Ausbildung, die sich im Endeffekt wirklich bezahlt macht. Wir empfehlen dafür ganz klar Learn2Trade, die beste Lernplattform für Trading.

Ihr Kapital ist im Risiko.

Fazit

Die Entscheidung, mit OTC Trading zu starten, sollte gut überlegt und gut recherchiert sein. Es kommt auf viele Dinge an, die man vor dem Handeln beachten sollte.

Die Auswahl des richtigen OTC Trading Brokers ist der erste Schritt, danach die Wahl der Klassifizierung, in der man sich bewegen möchte und schlussendlich die richtige Einschätzung der angebotenen Aktien. Sind es legitime Firmen oder lediglich Scheinfirmen? Wie steht es um die aktuelle Lage des Unternehmens? Warum bietet die Firma seine Aktien am OTC-Markt und nicht an der herkömmlichen Börse an?

Antworten auf all diese Fragen und das sehr hohe Risiko sollten die Grundlage für die persönliche Entscheidung sein. Ebenso die vorhandene Erfahrung beim Trading, im Speziellen aber beim Trading mit CFD im OTC Markt.

Ihr Kapital ist im Risiko.

FAQ

Was versteht man unter OTC Handel?

Wie funktioniert OTC Trading?

Wo findet OTC Handel statt?

Welcher Broker handelt OTC?

Was ist die beste Krypto OTC Trading Plattform?