Wenn es um Trading geht, dann gibt es unterschiedliche Strategien und Herangehensweisen. Eine dieser Strategien ist das sogenannte Breakout Trading. Da diese im Trend Trading anwendbar ist, wird sie für viele Trader interessant und verschiedenste Breakout Trading Muster versprechen so einiges.

Doch was ist die Breakout Trading Strategie eigentlich und wie funktioniert sie? In diesem Artikel erfahren Sie alles über die Breakout Trading Strategie, welche Breakout Trading Patterns es gibt, wo man Breakout Trading lernen kann sowie welche Broker am besten dafür geeignet sind.

Krypto-Investitionen werden von eToro (Europe) Ltd. angeboten und die Verwahrung wird von eToro Germany GmbH durchgeführt. Ihr Kapital ist im Risiko.

Was ist Breakout Trading?

Eine fixe Breakout Trading Definition gibt es nicht, jedoch lässt sich diese Strategie folgendermaßen beschreiben: Breakout Trading beschreibt eine Handelsstrategie, bei der sich Trader Trendwenden im Markt zunutze machen, die durch einen Breakout (Durchbruch) durch bestimmte Punkte entstehen.

Eine Trendwende kann auch als Trendumkehr bezeichnet werden und entsteht dann, wenn der Kurs eines Wertpapiers von einer klaren Marktphase in eine andere übergeht. Prinzipiell schwanken Finanzprodukte, egal ob Kryptowährung, Aktie oder Co., zwischen zwei Trendphasen hin und her. Dabei wird zwischen Konsolidierungsphase und Trendphase unterschieden.

Konsolidierungsphase

Icon Trend downKonsolidierung kommt aus dem lateinischen und bedeutet so viel wie Stabilisierung. Normalerweise entsteht eine Konsolidierungsphase, wenn ein Aufwärtstrend eines Wertpapiers einbricht bzw. aufhört. Während einer Konsolidierungsphase sinkt ein Kurs, oder bewegt sich seitwärts.

Die Konsolidierungsphase ist geprägt von einer abkühlenden Nachfrage, nach einem länger anhaltenden Aufwärtstrend.

Viele Trader verbinden mit einer Konsolidierungsphase etwas Negatives, jedoch ist sie in Wirtschaft und Börse von großer Bedeutung. Jene Phase verhindert nämlich die Verfälschung des Marktes, indem sie der Blasenbildung entgegenwirkt. Eine Konsolidierungsphase tritt in der Regel in überhitzten Märkten auf, kann aber rein theoretisch in jeder Marktphase entstehen.

Trendphase

Icon Trend upDie Trendphase bildet das genaue Gegenteil zur Konsolidierungsphase. Hier pendelt sich ein stabiler Aufwärtstrend nach einer sinkenden, oder sich seitwärts bewegenden Phase ein. Von vielen Tradern geliebt, birgt diese Phase aber auch Risiken.

Je länger eine solche Trendphase anhält, desto wahrscheinlicher ist zum einen die Blasenbildung oder aber der zügige Eintritt einer Konsolidierungsphase. So oder so lässt sich im Breakout Trading in beiden Phasen Profit schlagen.

Die Trendwende im Breakout Trading

Wichtig beim Breakout Trading ist die sogenannte Handelsrange. Damit wird ein Intervall beschrieben, in welchem sich ein Kurs während eines bestimmten Zeitintervalls hin und her bewegt. Der Breakout Trader nimmt an, dass eine Trendwende bevor steht, sobald ein Kurs entweder das untere, oder aber die obere Grenze des Intervalls durchbricht.

Diesen Durchbruch nennt man Breakout. Sobald ein solcher Breakout entsteht, tritt der Trader in Aktion und eröffnet Long- oder Short-Positionen. Während es bei den meisten Trading Strategien eine Vielzahl an Indikatoren gibt, verzichtet man im Breakout Trading prinzipiell auf Breakout Trading Indikatoren.

Breakout Trading Strategie
Quelle: Trading with Rayner

Das Zeitintervall, welches vom Trader gewählt wird, kann dabei flexibel sein. Besonders beliebt ist diese Strategie aber im Day Trading, auch Breakout Day Trading genannt. Deshalb ist diese Art und Weise des Tradings auch als Daytrading Breakout Trading Strategie bekannt.

In der Theorie lässt sich diese Strategie aber auch langfristig anwenden, da sich in jedem Zeitfenster Handelsbandbreiten erkennen und ausnutzen lassen. Je nachdem, ob der Kurs die untere oder obere Grenze des Intervalls durchbricht, entstehen bullische oder bearische Breakouts.

Bullische BreakoutsBearische Breakouts

Bullische Breakouts

Die Breakout Trading Definition von bullischen Breakouts könnte folgendermaßen lauten: Bullische Breakouts können darauf hindeuten, dass der Kurs von Breakout Aktien steigen könnte. Das Signal tritt dann ein, wenn der Kurs die obere Grenze der Handelrange durchbricht.

Um vom bullischen Breakout zu profitieren, eröffnet der Breakout Trader dann eine Long Position.

Bearische Breakouts

Sobald ein bearischer Breakout eintritt, nimmt der Breakout Trader an, dass der Kurs weiter fallen wird. Das Signal entsteht dann, wenn der Kurs eines Wertpapiers die untere Grenze der Handelsrange durchbricht. Der Breakout Trader eröffnet dann einen Short Trade in der Annahme, dass der Kurs weiter fallen wird.

Obwohl normalerweise keine Breakout Trading Indikatoren verwendet werden, nutzen einige Trader nach Ausbruch aus der Handelsrange gewisse Indikatoren, um die Wahrscheinlichkeit einer Kursfortsetzung zu bestimmen. Solche Indikatoren werden aber nur von wenigen Breakout Tradern verwendet.

Ein beliebter Breakout Trading Indikator wäre in diesem Fall der RSI, welcher bestimmen kann, ob ein Markt überverkauft oder überkauft ist. Der Indikator kann dann die Annahme des Traders stützen. Auch der beliebte Pullback Indikator gibt manchen Tradern Auskunft darüber, ob sich nach dem Breakout der angenommene Trendverlauf festigen wird.

Beste Broker für Breakout Trading im Vergleich

eToro – Unser Testsieger fürs Breakout Trading

eToroeToro überzeugt in unserem Brokervergleich auf voller Linie. Das schöne Design, die anfängerfreundliche Umgebung, unzählige Assets und die Integrierung von Profitools machen den Broker in Kombination mit niedrigen Gebühren zu unserem Testsieger.

Der Broker hat seinen Hauptsitz auf Zypern, weshalb er von der CySEC reguliert wird. Darüber hinaus wird der Broker noch von der FSAS, FCA und ASIC kontrolliert.

Auf eToro lassen sich neben normalen Aktien auch Indizes, Forex, Rohstoffe, CFDs, ETFs und Kryptowährungen handeln. Dementsprechend finden auch Anleger, die einer Intraday Breakout Trading Strategie folgen, genügend Assets zum Handeln.

Der Broker besticht zudem mit günstigen Gebühren. Diese fallen nur bei CFDs und Kryptowährungen an. Es entstehen keine Kontoeröffnungs- und Kontoführungsgebühren.

Vorteile

  • Günstig
  • Riesige Auswahl
  • Auch Hebelprodukte verfügbar
  • Reguliert
  • Demokonto vorhanden
  • Eine der besten Apps auf dem Markt
  • Breakout Forex Trading möglich

Nachteile

  • Nur wenige Chart Linien und Tools verfügbar
  • Kein Zugang zum MetaTrader 4 & 5

Krypto-Investitionen werden von eToro (Europe) Ltd. angeboten und die Verwahrung wird von eToro Germany GmbH durchgeführt. Ihr Kapital ist im Risiko.

XTB – Breakout Trading leicht gemacht

XTB LogoDer online Broker XTB hat seine Wurzeln in Polen, sitzt aber mittlerweile in Frankfurt am Main. Er zeichnet sich durch eine einfache Struktur, Profitools und vielen Assets aus. Zudem bietet der Broker Schnittstellen zum MetaTrader und der xStation.

Da man beim Breakout Trading in den meisten Fällen eine gewisse Chartanalyse machen muss, eignet sich XTB dafür besonders gut. Durch die Möglichkeit, den MetaTrader oder die xStation zu benutzen, erhalten Trader eine leistungsstarke Handelsplattform, bei der alle nötigen Linien gezogen und alle Arten des Breakout Tradings betrieben werden können.

Diese Software ist allerdings separat herunterzuladen. Darüber hinaus verfügt der Broker über eine schöne App und einem übersichtlichen Web-Interface. Besonders fürs Breakout Day Trading oder High Frequency Trading interessant: Der Broker wirbt, dass er überdurchschnittliche Orderausführungszeiten erreicht.

Der Fokus des Brokers liegt auf CFDs, jedoch lassen sich hier auch Aktien und ETFs handeln. Gebührentechnisch fallen auf XTB nur Spreads an.

Vorteile

  • Guter Breakout Trading Broker aus Deutschland
  • Hebelwirkung
  • Neben CFDs auch Aktien Breakout Trading
  • xStation und MetaTraser Support
  • Nur Spreads als Gebühren
  • Demokonto vorhanden

Nachteile

  • Nicht so viele Assets
  • Demokonto nur 30 Tage lang

CFDs sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. 81% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter.

Libertex – Der CFD König

Libertex LogoDer Broker Libertex sitzt auf Zypern und fokussiert sich neben Aktien auf den reinen CFD Handel. Der noch recht junge Broker gehört im Vergleich zu den kleineren Brokern. Von der CySEC reguliert, kann man auf Libertex CDFs auf Kryptos, Aktien, ETFs, Indizes und Rohstoffen gehandelt werden. Der Broker erhebt dabei 0 % Provision.

Neben einem Demokonto mit 50.000 € steht Anlegern auch der Zugang zum MetaTrader zur Verfügung. Dadurch wird der Broker nochmal leistungsstärker, da alle erdenklichen Breakout Trading Strategien durch ihn ermöglicht werden.

Neben kostenlosen Einzahlungen fallen auf dem Broker lediglich Spreads und Auszahlungsgebühren an.

Vorteile

  • Mit dem MetaTrader kompatibel
  • Enge Spreads
  • Aktien und viele CFDs
  • Demokonto ist kostenlos verfügbar

Nachteile

  • Nur CFDs und Aktien verfügbar

87,8 % der Kleinanlegerkonten verlieren beim Handel mit CFDs Geld.

Wie funktioniert Breakout Trading?

Um mit dieser Art des Tradings zu starten, sollten einige Schritte beachtet werden, bevor man in Breakout Trades startet.

Bevor ein Trader sich Gedanken um Broker und Strategie macht, sollte er die absoluten Basics dieser Tradingmethode lernen. Die einzelnen Strategien bauen dann immer darauf auf und können in den meisten Fällen auch nur dann erfolgreich umgesetzt werden, wenn die Grundlagen passen.

Im nächsten Schritt sollte sich der angehende Breakout Trader mit einzelnen Strategien befassen, sodass er in jeder Marktlage von verschiedene Breakouts profitieren kann. Die beliebtesten und bekanntesten Strategien werden in diesem Artikel genauer beschrieben, allerdings gibt es bei dieser Tradingart unzählige Strategien.

Natürlich muss sich der Trader generell im Klaren sein, ob er kurz- oder langfristig investieren möchte. Breakout Trading kann natürlich in jeder Zeitspanne verwendet werden, primär findet diese Methode allerdings beim Day Trading Anwendung.

Als Nächstes muss der Trader eine Anlageklasse finden, die er handeln möchte. Prinzipiell ist Breakout Trading bei jeder Anlageklasse möglich, egal ob Krypto, Forex oder normale Aktien. Sobald der Händler sich entschieden hat, sollte er einige Dinge beachten, bevor er Trades eröffnet.

Im Voraus Planen

Jeder Trader sollte sich, egal bei welcher Tradingmethode, aber besonders im Breakout Trading, Gedanken und dementsprechend einen Plan machen, welcher dann bei der eigenen Breakout Strategie berücksichtigt werden soll. Eine fundierte Vorbereitung bereitet die Anleger dabei auf verschiedenste Breakout Szenarien vor.

Libertex App

Prinzipiell geht es bei der Planung darum, sich der eigenen Strategie bewusst zu sein und individuell je nach Finanzprodukt und dessen Kurs diese anzuwenden. Das heißt, der gewünschte Einstiegspunkt sollte klar sein und auch Ausstiegspunkte sollten idealerweise klar im Vorhinein definiert werden.

Die Planung kann auch bedeuten, dass man sich bereits über einzelne Hilfsmittel Gedanken macht. Wo setzte ich mein Stop Loss? Wann will ich, dass mein Take Profit auslöst? Solche Fragen sollten vor einem Trade beantwortet werden.

Eine Planung unterstützt den Trader vor allem darin, nicht emotional zu werden. Wenn ein Anleger einen klar strukturierten und rationalen Plan verfolgt, so handelt er im Markt nicht emotional und steigt ein bzw. aus, sobald sein Plan es ihm sagt. Da er vorausgeplant, ist er zudem auf jedes Szenario zumindest emotional vorbereitet.

Im richtigen Moment handeln

Egal ob Trendfolge oder konsolidierter Kurs: Je nach Anlagestrategie ist es im Breakout Trading am wichtigsten, eventuelle Einstiegsmomente zu erkennen und direkt zu handeln.

Sobald sich ein bevorstehendes Breakout kennzeichnet, muss der Trader bereit sein, mit den richtigen Parametern die Position zu eröffnen. Achtsamkeit ist hierbei der wichtigste Faktor, um Gewinn zu machen.

Vor allem erfahrende Breakout Trader erkennen wiederkehrende Muster bei jeder Strategie und wissen, wie sich ein Kurs danach verhalten könnte. Bei jeder Strategie sollte man wissen, wann sich ein Breakout kennzeichnet, um so schnell wie möglich Positionen zu öffnen.

Schritt-für-Schritt-Anleitung für den ersten Breakout Trade

Bevor Sie sich jetzt Strategien aneignen und einen ersten Breakout Trade eröffnen, muss natürlich ein richtiger Broker gewählt und auch dessen Benutzung erlernt werden. Folgend zeigen wir Ihnen eine Schritt-für-Schritt-Anleitung, wie Sie auf eToro eine Breakout Trade eröffnen.

Schritt 1: Anmeldung

Zunächst muss sich der angehende Anleger für einen Broker entscheiden. Unsere Empfehlung ist hierbei der Multi Asset Broker eToro. Dieser überzeugt mit günstigen Gebühren und vielen Profi-Tools, sowie einer der besten Apps im Markt.

eToro Anmeldung

Zunächst muss auf dem Broker ein Konto eröffnet werden. Dafür muss man auf den Register-Button klicken, einen Benutzernamen definieren und seine E-Mail-Adresse bzw. ein Passwort angeben. Alternativ kann man sich auch per Google oder Facebook anmelden.

Nach erfolgreicher Registrierung sind persönliche Daten anzugeben. Diese können je nach Anmeldeland anders sein und fragen Dinge wie Wohnadresse und Steuerinformationen ab.

Schritt 2: Verifizierung

Nachdem das Konto eröffnet wurde, kann man sich entweder sofort oder später verifizieren lassen. Wir empfehlen eine direkte Verifizierung, denn früher oder später wird eToro auf Sie zurückkommen. Die Verifizierung erfolgt per Dokumentenabgleich oder Videocall.

eToro Verifizierung

Schritt 3: Einzahlung

Nachdem das Konto verifiziert wurde, können Sie Kapital einzahlen. Dabei stellt Ihnen eToro viele verschiedene Zahlungsmöglichkeiten zur Verfügung, unter anderem Kreditkarte und PayPal.

eToro Einzahlung

Schritt 4: Handel

Im nächsten Schritt suchen Sie sich ein Finanzprodukt aus. Dabei genügt es einfach in der Suchleiste nach einem Wertpapier zu suchen. Dabei können Sie den Namen des Unternehmens oder das Symbol eingeben. Sobald Sie das gewünschte Produkt gefunden haben, können Sie Ihre Strategie anwenden.

eToro Amazon Aktie kaufen

Einfach das Zeitfenster wählen, direkt in eToro, oder auf einer externen Chartanalyse-Plattform die entsprechenden Linien ziehen und auf den Breakout warten. Sobald sich ein Markteinstieg anbietet, einfach eine Long- oder Short-Position öffnen. Im Anschluss erscheint Ihre Position in Ihrem Portfolio. Der Einsatz ist natürlich dem Trader immer selbst überlassen.

eToro Amazon kaufen

Breakout Trading gestaltet sich auf eToro sehr einfach. Um noch mehr Tools zur Chartanalyse zu haben, empfiehlt sich bei gewissen Strategien die Verwendung von bestimmten Chartanalyse-Tools.

Krypto-Investitionen werden von eToro (Europe) Ltd. angeboten und die Verwahrung wird von eToro Germany GmbH durchgeführt. Ihr Kapital ist im Risiko.

Breakout Trading Strategien

Wie bei jeder anderen Trading Art, gibt es auch beim Breakout Trading unterschiedlichste Strategien, um einen Breakout zu nutzen. Dabei wird bei jeder Strategie auf unterschiedliche Faktoren geachtet. Prinzipiell gilt jedoch, dass sich egal bei welcher Strategie ein gewisser Erfahrungswert bildet.

Besonders beim Breakout Trading, kann man sich oftmals auf vergangene Breakout Trading Patterns verlassen, weshalb der Erfahrungswert eines Traders definitiv die wichtigste Rolle spielt. Dennoch stellen wir folgend einige beliebte Breakout Trading Strategien vor.

StandardstrategieRange StrategieTrendlinien StrategieEröffnungs-StrategieExpansionsstrategie10 Candle Breakout

Die Standardstrategie

Dieses Breakout Trading System ist die wohl am häufigsten verwendete Breakout Trading Strategie und verfolgt einen klassischen Ansatz, um Profit zu schlagen. Hierbei orientiert sich der Trader nur an der Handelsrange, also an den Widerstands- und Support-Linien eines Trends. Diese beschränken die Kurslinie nach oben bzw. nach unten.

Bei dieser Strategie gibt es einen bearischen und einen bullischen Ansatz.

  • Das klassische Szenario ist ein bullisches. In dieser Variante wird die obere Linie eines Trendkanals betrachtet. Sobald genügend Kaufkraft im Markt besteht, dass die Linie durchbrochen wird, setzt der Trader eine Long-Position ein.
  • Beim bearischen Ansatz passiert im Grunde das genaue Gegenteil. Sobald ein Kurs die untere Linie der Handelsrange durchbricht, geht der Trader Short, da ein absacken des Trends erwartet wird. Idealerweise sollte bei beiden Ansätzen abgewartet werden, bis die gesamte Breakout-Kerze geschlossen und unter bzw. über die Linien geschossen ist.

Wenn der Anleger sein Risiko noch weiter minimieren will, kann er den Durchbruch der Linie erneut testen. Dieses Verfahren wird auch “Retest” genannt. Dabei wird erwartet, dass der Kurs kurz nach Durchbruch an Momentum verliert, da sich die Anleger noch nicht ganz sicher sind.

Eine solche Verzögerung im Markt wird auch “Pullback” genannt. Dabei fällt der Kurs kurz zurück auf die Widerstandslinie, welche dann im Idealfall zu einer Support-Linie wird und umgekehrt.

Die Range Strategie

Bei dieser Strategie macht sich der Trader die Gegebenheiten eines Rangemarktes zunutze. Ein Rangemarkt beschreibt eine konstante Seitwärtsbewegung eines Finanzproduktes. Meistens bei Forex auftreten, kann ein solcher Rangemarkt bei jedem Finanzprodukt entstehen.

Deswegen ist diese Strategie besonders beim Forex Breakout Trading beliebt. Wie beim klassischen Ansatz entstehen hierbei auch eine obere und eine untere Linie, die den Kurs begrenzen. Ein Rangemarkt bewegt sich zwischen diesen Linien auf und ab.

Rangemärkte entstehen vor allem dann, wenn ein recht neutrales Anlageverhalten zu beobachten ist. Dies geschieht recht häufig vor wichtigen politischen Entscheidungen oder aber der Ankündigung der Leitzinsänderung. Da Anleger das anstehende Ergebnis nicht kennen, entsteht ein neutrales Verhalten gegenüber dem Markt.

Ein Breakout Trader, der die Range Strategie benutzt, wartet auf den Moment, dass ein Range Markt die Range verlässt. Heißt also, der Kurs bricht durch die untere oder obere Begrenzungslinie. In manchen Fällen, wird dabei die Range komplett gebrochen, in anderen Fällen pendelt sich ein neuer Seitwärtstrend ein.

Nachdem die Linien durchbrochen wurden, geht der Anleger nach demselben Schema wie beim klassischen Ansatz, auch gern mit Pullback-Sicherheit, entweder Short, oder Long.

Trendlinien Strategie

Dieses Breakout Trading System stellt eine der beliebtesten Strategien dar. Diese ist aber nur in der Trendphase und nicht in der Konsolidierungsphase anwendbar. Der Trader zieht bei dieser Strategien obere und untere Trendlinien, um die Trend Richtung und Stärke von diesem zu visualisieren.

Wichtig: Im Gegensatz zu Support- und Widerstandslinien, welche horizontal verlaufen, nehmen Trendlinien auch ein Winkel an und verfolgen somit den Kurs in seiner Trendrichtung.

Der Breakout Trader wendet dann dieselben Prinzipien, wie bei der klassischen Strategie an. Sollte der Kurs aus den Trendlinien ausbrechen, so kann dies einen Trendwechsel in die entgegengesetzte Richtung signalisieren. Je nachdem, um welchen Breakout es sich handelt, geht der Trader dann Long oder Short.

Eröffnungs-Strategie

Auch als Opening-Range-Breakout bekannt, nutzt die Eröffnungs-Strategie hohe Volumen im Markt aus. Dabei funktioniert die Strategie nur bei Finanzprodukten, die zu bestimmten Handelszeiten tradebar sind. Dementsprechend fallen Kryptowährungen bei dieser Strategie raus, jedoch ist die Strategie dafür umso interessanter im normalen Aktienmarkt.

Sobald der Markt öffnet, arbeitet die Börse zunächst sehr große Order, die vor Handelsbeginn getätigt wurden, ab. Je nachdem, wie viele große Orders getätigt wurden, kann dies bis zu 1,5 Stunden dauern. Dementsprechend ist das Volumen zu dieser Zeit im Markt relativ gering, weshalb der Kurs eher schwankt, da die großen und richtungsgebenden Order noch nicht abgeschlossen wurden.

Der Breakout Trader, der nach der Eröffnungs-Strategie handelt weiß, dass der Kurs nach Abarbeitung der großen Order diese Kursschwankungen durchbricht. Ein Breakout tritt ein. Natürlich ist es unklar, wohin der Kurs ausbricht.

Jedoch setzten sich Trader dieser Strategie die Support- und Widerstandslinien und treten in Aktion, sobald diese durchbrochen werden. Auch hier nutzen manche Trader Pullbacks, um sich die Richtungseinschätzung bestätigen zu lassen.

Die Expansionsstrategie

Jeff Cooper, ein bekannter Trader aus den USA erschuf anhand analytischer Beobachtungen die Expansionsstrategie. Die noch aus den analogen Zeiten des Tradings stammende Methode hat seit Jahrzehnten einen festen Stand in der Breakout Trading Community.

Bei dieser Strategie, wird angenommen, dass es in der Preisgestaltung eines Kurses immer wiederkehrende Muster gibt, die zur Ausgangswahrscheinlichkeit eines Breakouts verwendet werden können. Je nachdem, ob man einen bullischen oder bearischen Trade eröffnen möchte, müssen gewisse Voraussetzungen gegeben sein.

  • Die erste Grundvoraussetzung für einen bullischen Trade bei dieser Strategie, ist ein zweimonatiges Kurshoch vor dem Tag des Trades.
  • Darüber hinaus sollte die Handelsspanne des Tages, die Spanne der vergangenen neun Tage überschreiten und idealerweise die höchste Handelsspanne im Vergleich darstellen.
  • Einen Trade eröffnet der Anleger dann am nächsten Tag am Folgemorgen, wenn der Kurs um 0,125 % höher ist, als das Kurshoch des vorherigen Tages.

Beim bearischen Trade verhält sich die Strategie genau andersrum. Vor dem Tag des Trades, muss der Kurs ein zweimonatiges Kurstief erreicht haben, gefolgt von einem Neun-Tages-Hoch der Handelsspanne. Am Tag des Trades geht der Trader dann Short, wenn der Kurs den Tiefpunkt des vorherigen Tages um 0.125 % unterschreitet.

10 Candle Breakout Strategie

Bei der 10 Candle Breakout Strategie handelt es sich um eine Tradingmethode, bei der eine bestimmte Trendfolge über den Markteinstig bestimmt. Ein Breakout nach dieser Strategie erfolgt dann, wenn der Kurs den Hoch- bzw. Tiefpunkt der letzten zehn Kerzen durchbrochen hat.

Sobald dies geschehen ist, geht der Trader entweder Long- oder Short. Diese Strategie wird als eine beliebte Intraday Breakout Trading Strategie betrachtet und dementsprechend von Intraday Tradern gern verwendet.

Breakout Trading lernen

Wer mehr zum Thema Breakout Trading lernen möchte, dem stehen folgende Resourcen zur Verfügung:

Learn2Trade

Learn2Trade logoIn unserem Vergleich besteht Learn2Trade nach wie vor den Test und zeichnet sich als die beste Möglichkeit aus, um das Breakout Trading lernen zu können. Die Frage “Wie macht man Geld mit Breakout Trading?” wird hier von echten Experten und Profis mit langjähriger Erfahrung beantwortet.

Dabei kann man auf der Plattform die absoluten Basics, aber auch ausgeklügelte Strategien erlernen.

Learn2Trade ist nicht kostenlos, bietet aber dafür Vorteile, die bei den anderen Lernmöglichkeiten nicht vorhanden sind. Den Mitgliedern steht eine Community mit mehr als 70.000 Mitlernenden zur Verfügung. Darüber hinaus liefert Learn2Trade auch Trading Signale.

Vorteile

  • 70.000+ Community
  • Preiswert
  • Expertenwissen wird vermittelt
  • Tägliche Signale zu verschiedenen Anlageklassen
  • Geprüfte und seriöse Inhalte

Nachteile

  • Nicht kostenlos

1:1 Coaching

Berater - IconAuch per 1:1 Coaching kann man Breakout Trading lernen. Dabei steht den Lernenden eine 1:1 Betreuung zur Verfügung, welche den Trader im Lernprozess, idealerweise individuell, betreut.

Wenn man einen guten Coach findet, so ist dies mit Sicherheit eine effiziente Lernmethode. Allerdings gibt es viel mehr Pseudo-Experten, als echte Profis in diesem Bereich. Anstatt 1:1 Coaching bekommt man dann einfach eine Breakout Trading Strategie PDF und monatliche Live-Calls.

Dementsprechend ist bei der Auswahl der Coaches enorme Vorsicht geboten, da es im riesigen Angebot nur sehr wenige echte Experten gibt. Darüber hinaus ist ein 1:1 Coaching meist sehr teuer.

Vorteile

  • Individueller Lernansatz
  • Effizientes Lernen
  • Manche Profis bieten so ein Coaching an

Nachteile

  • Sehr teuer
  • Mehr Pseudo-Profis im Markt, als echte Experten

YouTube / Bücher

YouTube VideoNatürlicherweise gibt es auch unzählige Breakout Trading Bücher und YouTube Videos. Dabei gibt es zu jedem noch so kleinen Bereich dieser Tradingmethode einzelne Bücher oder Videoserien. Leider ist dabei, ähnlich wie beim 1:1 Coaching, das Angebot so groß, dass es auch hier schwer wird gute Ressourcen von schlechten zu trennen.

Definitiv gibt es Bücher von renommierten Autoren und YouTube Videos von Experten. Diese sind aber eher rar.

Vorteile

  • Kostengünstig
  • Angebot nahezu grenzenlos

Nachteile

  • Ressourcen sind nicht immer vertrauenswürdig
  • Viel zu viel Auswahl
  • Nicht überprüfte Informationen

Geheimtipp: Dash 2 Trade

Dash2Trade logoAlle, die sich für das Krypto Breakout Trading interessieren, sollten jetzt die Ohren steifen. Denn mit Dash 2 Trade steht ihnen eine neue und innovative Analyseplattform zur Verfügung, die sie grundlegend beim Traden unterstützt.

Erstellt wurde die Plattform von den Machern von Learn2Trade und wird von professionellen Analysten und Tradern mit Informationen gefüllt. Auf Dash 2 Trade erhalten Mitglieder einen Strategiekonfigurator, Kryptoalarme, Trading Signale und eine starke Community.

Um auf Dash 2 Trade Mitglied zu werden, muss man die hauseigenen D2T Token erwerben, dessen Vorverkauf bereits begonnen hat.

Erfahrungen mit Breakout Trading

Beim Breakout Trading gibt es unterschiedlichste Erfahrungen aus der Community. Vor allem über die verschiedenen Arten, wie Breakout Trader diese Tradingmethode gelernt haben, gibt es ganz unterschiedliche Erfahrungen.

Beispielsweise berichten viele, die die Methode mit einem Breakout Trading Buch erlernt haben, dass nur die wenigsten Bücher wirklich einen Mehrwert bieten und mit einem Breakout Trading Buch, wenn nur die Basics erlernt werden sollen. Für spezifische Strategien empfiehlt die Community verschiedenste Lernplattformen, wie beispielsweise Learn2Trade.

Viele Breakout Trader berichten, dass sie am meisten Erfolg mit dieser Methode beim Day Trading erzielt haben. Langfristige Trader empfehlen eher andere Strategien für Gewinne.

Natürlicherweise haben viele Trader mit dieser Methode Geld verloren, wie bei jeder anderen Methode auch. Da das Breakout Trading schon so lange Bestand hat, zählt sie in der Community zu einer der beliebtesten und definitiv populärsten Tradingart.

Vor- und Nachteile von Breakout Trading

Hier noch einmal die wichtigsten Breakout Trading Vor- und Nachteile im Überblick:

Vorteile

  • Auf nahezu jedem Asset anwendbar
  • Bewehrte Art des Tradings
  • Unzählige Strategien
  • Breakout Day Trading möglich
  • Geringer Zeitaufwand
  • Variable Zeiträume

Nachteile

  • Nicht unbedingt für absolute Anfänger geeignet
  • Ein Breakout gibt keine Garantie auf einen Trendwechsel
  • Auch hohe Verluste möglich

Fazit

Breakout-Trading ist eine beliebte Strategie unter vielen Tradern, weil sie relativ einfach zu verstehen und umzusetzen ist. Allerdings sollten Sie bedenken, dass es keine Garantie für den Erfolg gibt und Sie immer auch Verluste erleiden können. Daher sollten Sie nur mit Geld handeln, dessen Verlust Sie sich leisten können.

Krypto-Investitionen werden von eToro (Europe) Ltd. angeboten und die Verwahrung wird von eToro Germany GmbH durchgeführt. Ihr Kapital ist im Risiko.

FAQ

Was ist Breakout Trading?

Wie funktioniert eine Breakout Trading Strategie?

Was sind die besten Broker um Breakout Trading zu betreiben?

Was sind beliebte Breakout Trading Muster und Indikatoren?

Wie kann ich Breakout Trading lernen?