Wer in IOTA (MIOTA) investieren möchte, oder bereits investiert hat, stellt sich mit Sicherheit die Frage, wie sich die Kryptowährung in Zukunft entwickeln wird.

In dieser IOTA-Prognose gehen wir dieser Frage auf den Grund, um herauszufinden, ob sich ein Investment aktuell lohnt und ob man seine MIOTA-Token aktuell behalten oder doch lieber verkaufen sollte.

Dazu sehen wir uns IOTA-Prognosen für die nächsten Jahre an und gehen auf die wichtigsten Einflussfaktoren für den IOTA-Kurs ein.

Hintergrundinfos zu IOTA Coin

IOTAHier noch ein paar Randdaten zum Kryptoprojekt IOTA:

  • IOTA ist ein Projekt, das im Bereich des „Internet of Things“ angesiedelt ist
  • IOTA setzt auf ein sogenanntes „Tangle“ und unterscheidet sich damit von anderen Krypto-Projekten
  • Mit der IOTA-Technologie sollen Maschinen Transaktionen effizient, sicher und kostenlos ausführen können
  • IOTA wurde im Jahr 2015 gegründet und erreichte im Jahr 2017 sein bisheriges Allzeithoch
  • Aufgrund von Sicherheitslücken und möglichen Zentralitätsproblemen gab es in der Vergangenheit auch Kritik an IOTA

Krypto-Investitionen werden von eToro (Europe) Ltd. angeboten und die Verwahrung wird von eToro Germany GmbH durchgeführt. Ihr Kapital ist im Risiko.

IOTA in der Übersicht

🔵 Coin Name IOTA
💲 Preis $0,2393002
🔆 Coin Symbol MIOTA
⏳ Preisänderung 1h0.47%
🌕 Preisänderung 24h 3.66%
💵 Market Cap$665.142.275
🥇 Rang71
🌐 24h Volumen$16.308.604
🔄 Angebot im Umlauf2.779.530.283
💰 Gesamtes Angebot2.779.530.283

IOTA Prognose 2022: Bisherige Preisentwicklung

Der IOTA-Kurs hat seit Beginn des Jahres mehr als 80 % an Wert verloren. Während MIOTA im Januar 2022 noch für einen Kurs von 1,38 US-Dollar gehandelt wurde, steht die Kryptowährung derzeit bei einem Kurs von 0,27 US-Dollar.

IOTA musste damit deutlich höhere Verluste als Bitcoin und Ethereum verzeichnen und ist durch die schwache Performance auch aus den Top 50 der Kryptowährungen gerutscht.

Trotz der negativen Entwicklung gibt es für die MIOTA-Holder auch Grund zur Hoffnung. Denn durch die bevorstehende Veröffentlichung von Shimmer (SMR) könnte sich die Kryptowährung erneut auf einen Wachstumskurs begeben.

Während IOTA im Jahr 2017 noch zu den vielversprechendsten Kryptowährungen überhaupt gehörte, konnte das Projekt in den vergangenen Jahren keine bahnbrechenden Fortschritte mehr verzeichnen.

Es gab unzählige Streitigkeiten innerhalb der Community, die schließlich auch im Rückzug verschiedener wichtiger Mitarbeiter mündeten. Die Shimmer-Veröffentlichung ist daher eine der besten Nachrichten seit langer Zeit und könnte den Startschuss für eine neue Entwicklung bei IOTA darstellen.

IOTA kaufen

IOTA Preisprognose für 2022 bis 2030

Für Anleger, die nicht aktiv mit Kryptowährungen handeln, sind vor allem langfristige Krypto-Prognosen interessant. Viele Anleger verfolgen eine Buy-and-Hold-Strategie, bei der man einmalig einen Betrag investiert und die MIOTA-Token dann über mehrere Jahre hinweg hält.

Die Überlegung ist dabei, dass IOTA aufgrund eines technologischen Vorsprungs großes Wachstumspotenzial besitzt, welches sich in den nächsten Jahren auch in steigenden Kursen widerspiegeln könnte.

Um einen besseren Eindruck vom Wachstumspotenzial zu erhalten, lohnt es sich, einen Blick auf die IOTA-Prognosen für die Jahre 2022 bis 2030 zu werfen. Als Anleger sollte man jedoch immer bedenken, dass es sich hierbei nur um grobe Einschätzungen handelt.

Da die Kursentwicklung von vielen verschiedenen Faktoren abhängt und niemand in die Zukunft blicken kann, ist eine langfristige IOTA-Prognose nur eine „Analyse-Übung“, die auf verschiedenen Annahmen basiert.

Die folgenden Prognosen stellen daher nur die Einschätzungen der jeweiligen Analysten dar und sollten nicht als garantierte Entwicklungen betrachtet werden.

Jahr Minimale Prognose Maximale Prognose
2022 0,12 $ 0,33 $
2023 0,29 $ 0,52 $
2024 0,34 $ 0,74 $
2025 0,44 $ 1,09 $
2026 0,52 $ 1,41 $
2027 0,61 $ 2,32 $
2028 0,71 $ 3,57 $
2029 0,70 $ 5,47 $
2030 0,78 $ 8,14 $

* basierend auf changelly und coinpriceforecast.com

Krypto-Investitionen werden von eToro (Europe) Ltd. angeboten und die Verwahrung wird von eToro Germany GmbH durchgeführt. Ihr Kapital ist im Risiko.

Mögliche Höhen und Tiefen von IOTA

Da IOTA mit dem „Tangle“ eine neuartige Technologie entwickelt hat, wird die Kryptowährung in Zukunft wahrscheinlich noch einige Höhen und Tiefen durchlaufen müssen. Wo genau diese Höhen und Tiefen in den nächsten Jahren liegen werden, lässt sich aktuell nur schwer abschätzen.

Während einige Analysten davon ausgehen, dass IOTA zu einer der Standardtechnologien im Bereich des „Internet of Things“ (IoT) heranwachsen kann, rechnen andere damit, dass IOTA auch in Zukunft nur eines von vielen Projekten in diesem Sektor sein wird.

Auf Basis der aktuellen Informationen ist es denkbar, dass IOTA in den kommenden Jahren zu einem der führenden Player in diesem Sektor heranwächst. In diesem positiven Szenario könnte die Kryptowährung bis 2030 durchaus Werte von über 5,00 US-Dollar erreichen.

Damit dieses Szenario zur Realität wird, muss IOTA in Zukunft weitere wichtige Kooperationen abschließen und seinen Nutzern einen echten Mehrwert bieten.

Sollte es IOTA aufgrund interner Meinungsverschiedenheiten oder einer starken Konkurrenz nicht gelingen, zu einem der Technologieführer im IoT-Sektor zu werden, könnte der MIOTA-Kurs auch in den nächsten Jahren unter der Marke von 1,00 US-Dollar verbleiben.

Im Worst-Case-Szenario könnte MIOTA komplett wertlos werden, sofern eine neuere und bessere Technologie entwickelt wird. Im schlechtesten Fall bildet ein Wert von 0,01 US-Dollar den möglichen Tiefpunkt für IOTA.

IOTA Zukunft

Aufgrund der aktuellen Marktsituation ist ein derart starker Kursverlust jedoch eher unwahrscheinlich. Ebenso unwahrscheinlich ist in den Augen verschiedener Analysten jedoch auch ein Anstieg über die Marke von 10,00 US-Dollar.

Ein Anstieg auf über 10,00 US-Dollar entspräche im Vergleich zum aktuellen Kurs einen Anstieg um den Faktor 40. Derartige Wertsteigerungen können im Krypto-Bereich durchaus vorkommen, sind jedoch eher selten.

Wahrscheinlich liegt die Wahrheit über die zukünftigen IOTA-Preise daher irgendwo zwischen 0,06 und 5 US-Dollar. Die Definition dieser groben Grenzen kann Anlegern zumindest einen gewissen Anhaltspunkt bieten.

Dennoch gilt auch hier, dass diese Grenzen nicht in Stein gemeißelt sind und es jederzeit zu Veränderungen kommen kann, die eine neue Bewertung notwendig machen.

Wie sich der IOTA-Kurs langfristig entwickeln wird, lässt sich derzeit kaum vorhersagen. Anleger sollten daher immer selbst abwägen, in welche Richtung sich MIOTA in der Zukunft entwickeln könnte.

Was treibt den Preis von IOTA an?

Der IOTA-Preis wird grundsätzlich von verschiedenen Faktoren angetrieben. Hierbei kann man zwischen Angebots- und Nachfragefaktoren unterscheiden.

AngebotsfaktorenNachfragefaktoren

IOTA-Angebotsfaktoren

Angebotsfaktoren sind alle Faktoren, die einen Einfluss auf das Angebot an MIOTA haben. Der IOTA-Kurs kann daher unter anderem durch den Verkauf vieler MIOTA-Token beeinflusst werden.

Entscheiden sich viele Holder aufgrund einer überraschenden Entwicklung oder der aktuellen Marktsituation für einen Verkauf, würde dies bei einer stabilen Nachfrage zu einem Kursverlust führen, da das Angebot stärker wächst als die Nachfrage.

Grundsätzlich ist das Angebot von IOTA auf 2.779.530.283 Token begrenzt. Diese Token wurden bereits alle erzeugt und es besteht keine Möglichkeit neue Token zu schürfen oder herzustellen.

Dies bedeutet, dass IOTA eine Kryptowährung mit einem begrenzten Angebot ist.

IOTA-Nachfragefaktoren

Die weitaus spannendere und wichtigere Seite für den IOTA-Kurs ist jedoch die Nachfrageseite. Grundsätzlich gilt auch hier wieder, dass eine erhöhte Nachfrage bei einem fixen Angebot mit höheren Kursen einhergeht.

Für eine zukünftige Kurssteigerung IOTAs ist es daher wichtig, dass die Nachfrage höher als das Angebot ist. Aber wie könnte es in Zukunft zu einer höheren Nachfrage nach IOTA kommen? Eine Nachfragesteigerung kann bei IOTA vor allem durch zwei Dinge ausgelöst werden:

  1. Eine verbesserte Technologie und
  2. einen Ausbau der Kooperationen

Da sich IOTA weiterhin in der Entwicklungsphase befindet, wird die Technologie nur begrenzt eingesetzt. Gelingt es IOTA in den nächsten Jahren weitere technologische Fortschritte zu machen und eine wirklich funktionierende Lösung zu entwickeln, hätte dies wahrscheinlich einen sehr positiven Effekt auf die Nachfrage.

Dass IOTA in nächster Zeit in diesem Bereich große Fortschritte machen könnte, lässt sich an der Roadmap ablesen. Einige der wichtigsten Meilensteine sind hierbei unter anderem:

  • der Release des Shimmer Netzwerks,
  • das Stardust-Upgrade,
  • die Einführung von Layer-1-Token und
  • eine komplette Überarbeitung des „Dust Protection System“, mit der es zu einer verbesserten Datenspeicherung auf dem Tangle kommen soll.

IOTA konnte in der Vergangenheit unter anderem durch Kooperationen mit Volkswagen, Bosch, Jaguar und Dell auf sich aufmerksam machen. Auch der Ausbau dieser Kooperationen könnte in Zukunft zu einem Nachfragetreiber werden.

Gelingt es IOTA, im Rahmen dieser Partnerschaften echten Mehrwert bei seinen Kunden zu erzeugen, würde dies sowohl zu einer höheren Nachfrage durch die bestehenden Partner, als auch durch neue Partner führen. Genau in diesem Bereich liegt die große Chance für IOTA:

Sorgt IOTA durch seine Technologie für große Effizienzgewinne bei seinen Partnern, ist es wahrscheinlich, dass die Technologie für gesamte Lieferketten eingesetzt wird und somit die Nachfrage nach IOTA steigt.

Krypto-Investitionen werden von eToro (Europe) Ltd. angeboten und die Verwahrung wird von eToro Germany GmbH durchgeführt. Ihr Kapital ist im Risiko.

Wofür wird IOTA verwendet?

IOTA wird hauptsächlich für die Abwicklung und Aufzeichnung von Mikro-Transaktionen im IoT-Sektor eingesetzt. Der Begriff des „Internet of Things“ bezeichnet einen Technologie-Bereich, bei dem Maschinen direkt untereinander kommunizieren und dabei ohne menschliche Hilfe auskommen.

IOTA KaufDie unterschiedlichsten Maschinen tauschen dabei direkt Daten miteinander aus und sorgen somit für eine effiziente Durchführung verschiedener Geschäftsprozesse. Das „Internet der Dinge” gilt unter Experten als nächster großer Wachstumssektor.

Die Anwendungsfälle sind dabei vielfältig und umfassen alle Prozesse, in denen Maschinen direkt miteinander kommunizieren können oder sollen. Diese Prozesse finden sich beispielsweise auch bei Volkswagen und Bosch – mit diesen Unternehmen kooperierte IOTA bereits in der Vergangenheit.

Gerade im produzierenden Gewerbe gibt es große Anwendungsmöglichkeiten für die Technologie. So ist es vorstellbar, dass eine Maschine in der Produktionslinie erkennt, dass in naher Zukunft ein bestimmtes Teil benötigen wird.

Die Maschine kommuniziert dann beispielsweise mit einer Maschine eines Zulieferers und teilt dieser mit, dass es das Teil zu einem bestimmten Zeitpunkt benötigen wird. Die Maschine des Zulieferers kommuniziert daraufhin mit weiteren Maschinen und sorgt dafür, dass das benötigte Teil produziert und rechtzeitig an den Automobilhersteller geliefert wird.

Anhand dieses vereinfachten Beispiels wird deutlich, dass verschiedene Abläufe mithilfe des IoT deutlich effizienter als bisher gestaltet werden können. IOTA könnte sich durch die fast unendliche Skalierbarkeit und die nicht-existenten Kosten für die Mikro-Transkationen zu einer Schlüsseltechnologie in diesem Sektor entwickeln.

Wo kann man IOTA Coin kaufen?

Wer IOTA-Coin kaufen möchte, kann sich hierbei für verschiedene Anbieter entscheiden. Da IOTA zu den Top 100 der Kryptowährungen zählt, sind die MIOTA-Token bei unterschiedlichen Anbietern verfügbar:

eToroOKXHuobiBinanceCoinbaseAlvexoCrypto.com

eToro

eToroBei eToro handelt es sich um einen beliebten Krypto-Broker und CFD-Anbieter. Das Unternehmen punktet durch eine hervorragende Handelsplattform und eine große Auswahl an Kryptowährungen und CFDs.

Durch innovative Angebote wie das CopyTrading konnte eToro inzwischen mehr als 20 Mio. Nutzer für sich gewinnen. Im Gebührenbereich ist eToro teilweise teurer als die Konkurrenz.

OKX

OKX Krypto-TraderOKX ist eine der führenden Krypto-Plattformen für den aktiven Handel von Kryptowährungen. Durch die herausragende Handelsplattform, die niedrigen Gebühren und die Auswahl an echten Kryptowährungen und Krypto-Derivaten ist OKX vor allem bei Krypto-Tradern beliebt.

Huobi

Huobi LogoHuobi zählt weltweit zu den bekanntesten Krypto-Börsen der Welt. Das Unternehmen wurde ursprünglich in China gegründet und hat seinen Sitz inzwischen auf den Seychellen.

Bei Huobi findet man eine riesige Auswahl an handelbaren Kryptowährungen. In den Bereichen Gebühren und Regulierung hat das Unternehmen aber noch Nachholbedarf.

Binance

Binance logoBinance ist die größte Krypto-Börse der Welt. Auf Binance findet man eine sehr große Auswahl an Kryptowährungen und kann diese zu niedrigen Gebühren handeln. Gerade im Bereich der Gebühren ist Binance seiner Konkurrenz oftmals überlegen. Der große Kritikpunkt ist jedoch die mangelnde Regulierung, da das Unternehmen außerhalb der EU sitzt.

Coinbase

CoinbaseCoinbase ist eine der bekanntesten Krypto-Börsen in der westlichen Welt. Das Unternehmen ist die einzige Krypto-Börse, deren Aktie an der Nasdaq in New York handelbar ist. Dadurch unterliegt das Unternehmen strengen Auflagen und gilt daher als engmaschig reguliert.

Coinbase kann außerdem durch eine schöne Handelsplattform punkten. Im Gebührenvergleich fällt die Krypto-Börse gegenüber der Konkurrenz jedoch deutlich ab.

Alvexo

Alvexo logoAlvexo ist eine relativ unbekannte Trading-Plattform für Krypto-CFDs. Das zyprische Unternehmen überzeugt durch relativ niedrige Gebühren und richtet sein Angebot vor allem an Profi-Trader. Wer aktiv mit CFDs handelt, sollte sich Alvexo genauer ansehen.

Crypto.com

Crypto.com LogoCrypto.com ist eine der beliebtesten Krypto-Börsen der Welt. Der Anbieter überzeugt durch eine große Auswahl an Kryptowährungen, eine attraktive Handelsplattform und wettbewerbsfähige Gebühren.

Dank des Sitzes in Malta unterliegt Crypto.com außerdem strengen Regulierungen, so dass hier ein möglichst sicherer Handel mit Kryptowährungen möglich ist.

Name des Anbieters Gebühren Wichtige Eigenschaften
eToro Provisionsfreier Handel, kompetitive Spreads Echte Kryptos und CFDs, CopyTrading, streng reguliert
OKX Niedrige Maker- und Taker-Gebühren (0,08 und 0,10 %) Großes Angebot, geringe Gebühren, perfekt für Trader
Huobi 0,2 % für Maker- und Taker-Orders Bekannte Krypto-Börse, großes Angebot, umfangreiche Lernmaterialien
Binance 0,10 % Maker- und Taker-Gebühren Größte Krypto-Börse der Welt, riesiges Angebot, einfache Prozesse
Coinbase Variable Gebühren von 1,49 % Bekannte Krypto-Börse, Aktie an Nasdaq handelbar, streng reguliert
Alvexo Handel ohne Provision, enge Spreads Aufstrebender CFD-Broker, EU-Regulierung, für Profi-Trader
Crypto.com Maker- und Taker-Gebühr von maximal 0,4 % International bekannte Krypto-Börse, große Auswahl, attraktive Konditionen

Krypto-Investitionen werden von eToro (Europe) Ltd. angeboten und die Verwahrung wird von eToro Germany GmbH durchgeführt. Ihr Kapital ist im Risiko.

Die aktuelle Marktposition von IOTA

Bei der Analyse der aktuellen Marktposition von IOTA sollte man vor allem die Konkurrenz, die Kunden und das allgemeine Marktumfeld IOTAs analysieren:

MarktumfeldKonkurrenzKunden

Das Marktumfeld

Der Markt für IoT-Anwendungen wird aktuell bereits auf über 400 Mrd. US-Dollar geschätzt. Durch die stetigen technologischen Verbesserungen ist es wahrscheinlich, dass dieser Markt in Zukunft stark wachsen wird.

Einige Schätzungen gehen davon aus, dass dieser Sektor bis 2030 jährlich um mehr als 20 % wachsen und dann einen Wert von über 2 Bio. US-Dollar haben könnte.

IOTA bewegt sich somit in einem absoluten Wachstumsmarkt. Da es gerade in der produzierenden Industrie auf Kostenseite um jeden letzten Prozentpunkt geht, legen viele Unternehmen große Hoffnungen auf den IoT-Bereich, da dieser mit extremen Kosteneinsparungen einhergehen kann.

Die Konkurrenz

Da das Internet-of-Things ein starker Wachstumsmarkt ist, sind selbstverständlich auch die größten Tech-Unternehmen der Welt in diesem Sektor tätig.

Vor allem Amazon, Verizon und Microsoft sind in diesem Zuge erwähnenswert, da diese Unternehmen große Investitionen im IoT-Sektor tätigen und sich daher bereits jetzt für die Zukunft positionieren.

Neben den großen Tech-Unternehmen gibt es mit IoTex ein weiteres Unternehmen aus dem Krypto-Bereich, das eine wichtige Rolle auf dem IoT-Markt einnehmen will.

IOTA und IoTex unterscheiden sich gerade auf technologischer Ebene, da IOTA auf das sogenannte Tangle setzt und IoTex eine Blockchain verwendet.

Grundsätzlich bewegt sich IOTA in einem kompetitiven Markt. Die Konkurrenz ist dabei jedoch als positiv zu bewerten, da sie zeigt, dass der Sektor über großes Wachstumspotenzial verfügt.

Durch die innovative Technologie könnte sich IOTA in der Zukunft als Technologieführer auf dem Markt etablieren und damit eine zentrale Rolle einnehmen.

Die Kunden

IOTA ist es bereits jetzt gelungen, Kooperationen mit über 100 Unternehmen und Institutionen einzugehen. Daran wird deutlich, dass das Interesse aus der Industrie und von öffentlichen Einrichtungen durchaus gegeben ist.

Über die genauen Umfänge dieser Kooperationen ist jedoch relativ wenig bekannt. Es ist daher nicht unbedingt klar, in welchem Maß die Technologie von IOTA genutzt wird und ob diese bei den Partnern zu Effizienzgewinnen führt oder nicht.

Grundsätzlich ist IOTA durch die vielen Partnerschaften jedoch gut aufgestellt, da viele der aktuellen Partner in Zukunft auf die Technologie zurückgreifen könnten.

Auf Basis der obigen Ausführungen wird deutlich, dass sich IOTA in einem spannenden Sektor bewegt und aufgrund der guten Technologie auch Chancen hat, sich auf diesem Markt zu etablieren. Um wirklich Marktführer zu werden, muss IOTA jedoch noch einige Hürden meistern.

Krypto-Investitionen werden von eToro (Europe) Ltd. angeboten und die Verwahrung wird von eToro Germany GmbH durchgeführt. Ihr Kapital ist im Risiko.

Die IOTA Stärken und Schwächen

IOTA Stärken

Vorteil IconDie größte Stärke IOTAs ist die einzigartige Technologie. Im Gegensatz zu Blockchain-Projekten setzt IOTA auf das sogenannte Tangle. Das Tangle ist ein dezentraler azyklischer Graph (DAG).

Der große Vorteil besteht hierbei darin, dass die Transaktionen nicht sequenziell, sondern parallel abgewickelt werden können. Durch diese Konfiguration hat IOTA gerade in den Bereichen Skalierbarkeit und Kosten einen großen Vorteil gegenüber „traditionellen“ Blockchain-Lösungen.

Da in Zukunft unzählige Maschinen miteinander kommunizieren werden, hat IOTA einen klaren Vorteil gegenüber Blockchain-Projekten, da auch geringe Kosten bei großer Transaktionsanzahl negativ ins Gewicht fallen können.

IOTA Schwächen

Nachteil IconTrotz der positiven Aspekte weist IOTA auch einige Schwächen auf: Einer der größten Schwachpunkte ist, dass das Projekt noch relativ unausgereift ist. IOTA ist erst wenige Jahre alt und die Technologie befindet sich immer noch in der Entwicklungsphase.

Dadurch kam es bei IOTA in der Vergangenheit regelmäßig zu Problemen. Im Speziellen sind hierbei Sicherheits- und Skalierungsprobleme zu nennen.

Es wird also noch einige Zeit vergehen, bis IOTA wirklich ausgereift ist. Da der IoT-Sektor jedoch ein starker Wachstumsmarkt ist, ist bei IOTA Schnelligkeit gefragt.

Es ist denkbar, dass sich in den nächsten Jahren ein neuer Player auf dem Markt etablieren wird, der mit einer noch besseren bzw. ausgereiften Technologie antritt und IOTA damit den Rang ablaufen könnte.

Bisherige IOTA-Entwicklung bis heute seit der Einführung des IOTA Coins

  • Dezember 2015: Im Dezember 2015 fand der IOTA-ICO statt. Der ICO-Kurs lag bei 0,000588 US-Dollar.
  • Dezember 2017: Während des allgemeinen Krypto-Hypes Ende 2017 konnte auch IOTA sein bisheriges Allzeithoch erreichen. Dieses lag bei 5,69 US-Dollar.
  • Dezember 2018: Im Anschluss musste der IOTA-Kurs große Wertverluste verzeichnen. Im Dezember 2018 lag der Kurs bei 0,28 US-Dollar.
  • Dezember 2020: Im Zeitraum zwischen Dezember 2018 und Dezember 2020 bewegte sich IOTA seitwärts. Im Dezember 2020 stand der IOTA-Preis bei 0,30 US-Dollar.
  • April 2021: Im Frühjahr 2021 kam es erneut zu einem Aufflammen des Krypto-Hypes. Auch IOTA profitierte dabei von der Euphorie und konnte auf über 2,50 US-Dollar ansteigen.
  • September 2022: Im weiteren Verlauf schwankte der IOTA-Kurs stark. In der Gesamtbetrachtung erlitt IOTA jedoch erneut einen starken Kurseinbruch. Bis September 2022 fiel der Preis erneut auf 0,25 US-Dollar. Damit hat IOTA im Vergleich zum Allzeithoch mehr als 95 % verloren.

Lohnt es sich noch, in IOTA zu investieren?

Inwiefern es sich aktuell noch lohnt, in IOTA zu investieren, lässt sich nur schwer beantworten. Dies liegt insbesondere daran, dass die Kurse an den Kryptomärkten in den letzten Jahren stark schwankten – dies gilt auch für IOTA.

Grundsätzlich ist IOTA ein sehr spannendes Projekt, da es als Grundlagen-Technologie für das Internet of Things dienen könnte. Etabliert sich IOTA als Standard-Technologie in diesem Sektor, ist das Wachstumspotenzial enorm groß.

Da IOTA aktuell noch nicht komplett ausgereift ist, birgt ein Investment jedoch auch hohe Risiken. Diese Risiken ergeben sich unter anderem dadurch, dass man als Anleger ausschließlich in das MIOTA-Token investieren kann.

Der Wert des MIOTA-Token hängt dabei nicht nur von der Entwicklung der Technologie, sondern auch vom Gesamtmarkt ab. Entwickelt sich der gesamte Kryptomarkt schwach, hat dies auch bei IOTA Kursverluste zur Folge.

Zudem weist IOTA aktuell noch ein Zentralitätsproblem auf, da das Projekt derzeit noch nicht dezentral organisiert ist. Dieser Mangel an Dezentralisierung ist für Krypto-Enthusiasten ein Risikofaktor, den man bei der eigenen Investitionsentscheidung berücksichtigen sollte.

Für Anleger, die mit einem langfristigen Kurswachstum bei IOTA rechnen, könnte aktuell ein guter Zeitpunkt für ein Investment sein. Nachdem IOTA im laufenden Jahr 2022 über 80 % an Wert verloren hat, ist die Kryptowährung derzeit möglicherweise günstig zu haben.

Vergleicht man den aktuellen Wert von 0,26 US-Dollar mit dem Allzeithoch von 5,69 US-Dollar wird deutlich, dass IOTA großes Wachstumspotenzial besitzt, sofern es zu alter Stärke zurückkehren kann.

Wann ist der beste Zeitpunkt, um IOTA zu kaufen?

Info IconDer beste Zeitpunkt, um IOTA zu kaufen, lässt sich nur unter Berücksichtigung individueller Faktoren bestimmen. Da jeder Anleger über eine eigene Anlagestrategie und individuelle Voraussetzungen verfügt, kann man pauschal keinen optimalen Kaufzeitpunkt bestimmen.

Um den passenden Zeitpunkt für sich selbst zu finden, sollte man immer eigene Analysen anstellen und dabei auch die restlichen Positionen des eigenen Portfolios berücksichtigen.

Für Anleger, die an eine langfristige Wertsteigerung des IOTA-Kurses glauben, gilt es, sich eine möglichst große IOTA-Position aufzubauen. Hierbei kann man sich entweder für ein einmaliges Investment oder mehrere kleinere Investments im Zeitverlauf entscheiden.

  • Die regelmäßigen Investments haben dabei den Vorteil, dass man sich weniger Gedanken um den optimalen Kaufzeitpunkt machen muss, da man am Ende des Investitionszeitraums den Durchschnittspreis bezahlt hat.
  • Für Anleger, die lediglich auf den IOTA-Kurs spekulieren möchten, empfiehlt es sich, auf die technische Analyse zurückzugreifen. Mit den unterschiedlichen Indikatoren und Charts kann man einen Eindruck von den aktuellen und bevorstehenden Kursbewegungen erhalten.

Aufgrund der hohen Volatilität des IOTA-Kurses ergeben sich bei dieser Kryptowährung fast täglich interessante Trading-Chancen, so dass jederzeit ein guter Zeitpunkt für ein Investment ist.

Krypto-Investitionen werden von eToro (Europe) Ltd. angeboten und die Verwahrung wird von eToro Germany GmbH durchgeführt. Ihr Kapital ist im Risiko.

Warum fällt der IOTA Wert?

Der IOTA-Wert ist in letzter Zeit vor allem wegen zweier Faktoren gefallen:

  1. Dem schleppenden Fortschritt beim Projekt und
  2. den Entwicklungen am Gesamtmarkt

Während des großen Hypes um IOTA zwischen den Jahren 2017 und 2018 sind viele Anleger davon ausgegangen, dass IOTA im Jahr 2022 ein ausgereiftes Produkt entwickelt haben könnte, das zu einer der wichtigsten Technologien im gesamten IoT-Sektor heranwächst.

Aus heutiger Sicht waren diese Einschätzungen sehr optimistisch, da die Entwicklung bei IOTA weiterhin eher langsam voranschreitet.

Zwar hat das Unternehmen durch die Veröffentlichung von Shimmer und den umfangreichen Protokoll-Upgrades bereits weitere Meilensteine erreicht, befindet sich aber immer noch ein Stück von einem komplett ausgereiften Produkt entfernt.

IOTA Prognose

Diese Entwicklung trug dazu bei, dass der IOTA-Kurs im Vergleich zum Allzeithoch im Jahr 2017 stark an Wert verloren hat. Hinzu kommt, dass IOTA als Mid-Cap-Kryptowährung stark von den Entwicklungen des Gesamtmarkts abhängig ist.

In den letzten Jahren wurde deutlich, dass die Kryptomärkte sehr stark mit den Aktienmärkten korrelieren und daher auch von maßgeblich von externen Faktoren beeinflusst werden.

Aufgrund der gesteigerten Inflationszahlen, den damit einhergehenden Leitzinserhöhungen und den daraus folgenden Risiken einer Rezession ist auch die Stimmung an den Kryptomärkten eingetrübt.

Die aktuellen Gegebenheiten sorgen dafür, dass viele Investoren Kryptowährungen links liegen lassen und sich stattdessen auf andere Anlagemöglichkeiten konzentrieren. Die allgemeine Marktlage in Kombination mit dem schleppenden Fortschritt bei IOTA sorgt somit aktuell für niedrige IOTA-Kurse.

Empfehlenswerte, alternative Kryptowährungen

Tamadoge LogoWer aktuell nicht in IOTA investieren möchte, kann sich mit interessanten alternativen Kryptowährungen beschäftigen. Ein Projekt, das in letzter Zeit durch einen erfolgreichen Pre-Sale auf sich aufmerksam machen konnte, ist Tamadoge.

Hierbei handelt es sich um ein Krypto-Spiel, bei dem Nutzer ihre eigenen „Hunde-Charaktere“ gegeneinander antreten zu lassen. Der Clou bei Tamadoge ist, dass die Nutzer während des Spielens Belohnungen in Form das Tamadoge-Tokens erhalten können.

Mit diesem Token kann man dann innerhalb des Ökosystems neue Charaktere kaufen, NFTs minten oder seine bestehenden Avatare verbessern. Außerdem können Gamer ihre Token in andere Kryptowährungen umwandeln und schlussendlich echtes Geld erhalten.

Die Tamadoge-Entwickler geben an, die nächste große Meme-Coin werden zu wollen und dabei in eine Liga mit Dogecoin und Shiba Inu vorstoßen möchten. Dass das Projekt bei den Anlegern gut ankommt, zeigt der erfolgreiche Pre-Sale.

Dieser wurde vor Kurzem abgeschlossen und erreichte einen Umfang von knapp 20 Mio. US-Dollar. Trotz des starken Presales gilt auch bei Tamadoge, dass das Projekt mit hohen Risiken verbunden ist, da es sich hierbei um eine Kryptowährung handelt. Anleger sollten sich dieser Risiken immer bewusst sein.

Wird IOTA in Zukunft wieder steigen?

IOTA besitzt grundsätzlich alle Eigenschaften eines hervorragenden Projekts und könnte daher in Zukunft auch wieder steigen. Eine genaue Prognose, wann sich der IOTA-Kurs wieder erholen wird, ist derzeit jedoch kaum möglich.

Dies liegt darin begründet, dass sich IOTA weiterhin in der Entwicklungsphase befindet und wahrscheinlich erst mit der Veröffentlichung von IOTA 2.0 wieder in den Fokus der Krypto-Community rücken wird.

Hinzu kommt, dass eine IOTA-Prognose auch immer von den Entwicklungen am Gesamtmarkt abhängig gemacht werden muss. Entwickelt sich dieser positiv, ist eine auch eine Kurssteigerung bei IOTA wahrscheinlich, da IOTA und der Gesamtmarkt eine starke Korrelation aufweisen.

Ein möglicher Krypto-Hype könnte vor allem durch eine Verbesserung der gesamtwirtschaftlichen Situation ausgelöst werden. Entspannen sich die Inflationszahlen und füllen sich die Auftragsbücher bei den Unternehmen, sorgt dies oftmals auch bei Kryptowährungen für einen Aufschwung.

Ein solcher Aufschwung hätte dann wahrscheinlich auch einen positiven Einfluss auf die IOTA-Prognosen.

IOTA Preisentwicklung

Fazit zu unserer IOTA-Prognose

In dieser IOTA-Prognose wollten wir die Frage beantworten, wie sich IOTA in Zukunft entwickeln wird. Dafür haben wir uns mit der näheren, aber auch der weiter entfernten Zukunft des Projekts beschäftigt.

In naher Zukunft wird die Entwicklung des IOTA-Kurses voraussichtlich durch die Bewegungen am Gesamtmarkt bestimmt werden. Dabei überstrahlen die hohen Inflationszahlen und die geopolitischen Unruhen aktuell alle spezifischen Entwicklungen der jeweiligen Projekte.

Auf lange Sicht könnte sich IOTA aufgrund seiner hervorragenden Technologie in Kombination mit dem Wachstumsmarkt des „Internets der Dinge“ sehr positiv entwickeln.

Hierfür ist es jedoch elementar, dass IOTA eine sattelfeste Technologie präsentiert, die in verschiedensten Bereichen eingesetzt werden kann. Tritt dieser Fall ein, könnte aktuell ein spannender Zeitpunkt für den Kauf von IOTA sein.

Da IOTA jedoch ein relativ junges Projekt ist, das sich in einem umkämpften Markt bewegt, ist die Zukunft ungewiss. Anleger müssen grundsätzlich mit starken Kursschwankungen rechnen und sich bewusst sein, dass ein IOTA-Kauf mit Verlustrisiken verbunden ist.

Krypto-Investitionen werden von eToro (Europe) Ltd. angeboten und die Verwahrung wird von eToro Germany GmbH durchgeführt. Ihr Kapital ist im Risiko.

FAQs

Kann IOTA auf 100 Euro steigen?

Ist IOTA die Zukunft?

Wie viel kann IOTA wert werden?