Uniswap Labs

Uniswap Labs verkündete die Akquisition der NFT-Plattform Genie. Damit stellt sich die dezentrale Exchange, die auf der Ethereum-Blockchain basiert, für die Zukunft noch breiter auf. Denn man möchte auch Non Fungible Token in das eigene Angebot integrieren.

Wie sieht die Zukunft von Uniswap aus? Sollte man jetzt den UNI Coin kaufen?

Kryptowährungen sind ein hochvolatiles Anlageinstrument. Ihr Kapital ist im Risiko.

Uniswap Labs kauft Genie: Das Ökosystem wächst immer weiter

„We’re trying to bring everything we brought to the ERC-20-space to the NFT space“

Der Uniswap-Gründer und CEO Hayden Adams äußert sich ambitioniert. Denn die Expansion schreitet voran. Die zweifelsfrei erheblichen Fortschritte im DeFi-Sektor und die Verbreitung dezentraler Kryptobörsen wie Uniswap sollen nun in das NFT-Space adaptiert werden. Augenscheinlich sieht Uniswap Labs Zukunftspotenzial im Markt für Non Fungible Token – ganz gleich, ob es sich um Gaming-NFTs, Art NFTs oder andere Spielarten dreht.

Mit der Akquisition von Genie, dem ersten NFT Marktplatz-Aggregator, sollen in Zukunft ERC-20-Token und NFTs zum Ökosystem gehören. Dafür möchte man einen neuen Tab bei Uniswap verankern, um leicht die besten NFTs zu handeln. Zugleich sollen NFTs auch zu den Entwickler-APIs und Widgets im laufenden Jahr hinzugefügt werden.

Was ist Uniswap Labs?  

Bei Uniswap Labs handelt es sich um ein Privatunternehmen aus den USA. Nachweislich der LinkedIn Biografie hat man aktuell 49 Mitarbeiter. Das Team leistet einen maßgeblichen Beitrag, um das Uniswap Protocol weiterzuentwickeln und neue Produkte zum Uniswap Ökosystem hinzuzufügen.

NFT-Aggregator sind im Trend

Doch Uniswap Labs ist nicht das erste Krypto-Unternehmen, das auf NFT-Marktplätze mit Aggregator-Funktion setzt. Hier können die Nutzer mehrere NFTs in einer einzigen Transaktion erwerben. Die führende NFT-Plattform OpenSea plant die Integration derartiger Features, vor rund zwei Monaten kaufte man deshalb den NFT-Aggregator Gem.

Genie’s Supporter profitieren von Airdrop 

Zur Feier des Tages belohnt Uniswap Labs die Early-Investoren der Genie-Plattform. Denn man möchte in Zukunft einen Airdrop mit dem Stablecoin USDC durchführen, um eine bestimmte Zielgruppe zu unterstützen. Wer bis zum 15. April mindestens einen Genie Genesis NFT hatte, wird USDC erhalten. Genie Gem Holders dürften laut Tweets des Unternehmens inkludiert sein.

Wie entwickelt sich Uniswap (UNI) Coin?

Doch wie könnten Krypto-Anleger von der neusten Übernahme profitieren? Könnte der Uniswap (UNI) Coin nun ein Kauf sein?

In einem schwachen Kryptomarkt, der am heutigen Mittwoch um rund 5 % nachgab und mittlerweile nur noch eine Market-Cap von rund 885 Millionen US-Dollar aufweist, zeigte sich UNI deutlich stabiler. Mit einer Performance von rund 2,5 % in den vergangenen 24 Stunden war der UNI Coin die zweitbeste Kryptowährung in der Top 20 und sogar der drittbeste Top 100 Coin. Zum Vergleich verloren Bitcoin und Ethereum 6 bzw. 8 %.

Dies darf jedoch nicht darüber hinwegtäuschen, dass auch UNI mittlerweile fast 90 % unter dem All-Time-High notiert, das vor rund einem Jahr erreicht wurde. Das negative Marktsentiment und aktuell sinkende Interesse an Kryptos treffen die dezentrale Krypto-Exchange hart. Langfristig könnte man als eine der führenden DEX natürlich von einer erfolgreichen NFT-Adaption profitieren. Es dürfte sich lohnen, die weitere Entwicklung von UNI im Auge zu behalten.

Kryptowährungen sind ein hochvolatiles Anlageinstrument. Ihr Kapital ist im Risiko.


Bleiben Sie in Verbindung

Schließen Sie sich über 100.000 Gleichgesinnten an und erhalten Sie unseren wöchentlichen Newsletter mit den Top Trends, aktuellen Nachrichten und Expertenanalysen, damit Sie immer auf dem neuesten Stand sind