Tesla Aktiensplit News

Tesla (NASDAQGS:TSLA) hat nun einen Aktiensplit in drei Richtungen beantragt. Somit ist dies der zweite Aktiensplit innerhalb von zwei Jahren inmitten der steigenden Preise. Die Tesla Aktie rutscht indes leicht ins Minus. Die Ankündigung kommt, da die Aktie inmitten eines breiteren Marktrückgangs unter Druck geraten ist, was in scharfem Gegensatz zu Teslas letztem Aktiensplit im August 2020 steht. Sollte man jetzt die Tesla Aktie kaufen?

68% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesen Anbietern.

Tesla beantragt Aktiensplit, um Aktienkurs zurückzusetzen

Der Elektroautohersteller teilte seine Aktien zuletzt im August 2020 und hofft jetzt, den Vorgang zu wiederholen, um seinen Aktienkurs, der in den letzten 24 Monaten um 43,5 % gestiegen ist, zurückzusetzen. Laut verschiedenen Berichten hat das Unternehmen von Elon Musk bereits am Freitag einen Split bei der SEC beantragt, wo der Aktienkurs bei 696,69 USD schloss, was einer Marktkapitalisierung von mehr als 721,8 Milliarden USD entspricht.

CEO Elon Musk sagte Berichten zufolge seinen Mitarbeitern, dass das Elektrofahrzeugunternehmen ein schwieriges Quartal hatte und es Zeit sei, sich davon zu erholen.

„Dies war ein sehr hartes Quartal, vor allem aufgrund von Lieferketten- und Produktionsproblemen in China, also müssen wir nun stark anziehen, um uns zu erholen!“

Laut seiner Aussage scheint Musk die Lieferketten- und Produktionsherausforderungen in China für das schwierige Quartal verantwortlich zu machen. Er sagte jedoch, dass Shanghai, wo Tesla im vergangenen Jahr über 50 % seiner weltweiten Autos herstellte, nach fast zwei Monaten COVID-19-bedingter Sperrungen in China wieder auf die Beine kommt.

68% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesen Anbietern.

Elon Musk sieht sich zuversichtlich

Das Unternehmen sagte, es wolle seine Aktien aufteilen, um es den Mitarbeitern zu erleichtern, ihre Aktienvorteile zu verwalten, was „dazu beitragen kann, den Shareholder Value zu maximieren“. Es hieß auch, dass Privatanleger „ein hohes Maß an Interesse an einer Investition in die Tesla Aktie bekundet haben“ und dass ein Split die Aktien für diese Anleger „zugänglicher“ machen würde. Dabei orientiere man sich nun an dem Aktiensplit aus dem Jahr 2020. Am Freitag schloss Tesla zwar bei -3,12 %, dennoch könnte nach einem Split nun die Aktie wieder in einen Aufwärtstrend kommen.

Vorausgesetzt, das Szenario von 2020 wiederholt sich. Denn nach dem damaligen Aktiensplit kam es zu einem Anstieg der Tesla Aktie um stolze 13 Prozent – und zu einer Rallye von 81 Prozent in den drei Wochen vor dem Aktiensplit. Aktiensplits ändern die zugrunde liegende Eigentumsposition der Anleger eines Unternehmens nicht und haben nur geringe Auswirkungen auf den inneren Wert der Aktien. Wie Tesla argumentieren viele Unternehmen, dass sie den Besitz für Kleinanleger attraktiver machen, obwohl Online-Broker wie eToro den Besitz von Teilaktien erlauben und damit einige der Nachteile eines hohen Aktienkurses überwinden.

68% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesen Anbietern.

Tesla Aktie kaufen, oder nicht?

Es bleibt abzuwarten, bislang gibt es noch keine offizielle Bestätigung, wann und ob der Aktiensplit durchgeführt wird. Tesla hat aber bereits in den letzten Jahren gezeigt, dass auch bei einem Marktrückgang die Tesla Aktie stark hinzugewinnen kann. Teslas Vorschlag folgt Aktiensplits von Amazon und Alphabet, deren Aktionäre Anfang dieses Jahres Aktiensplits im Verhältnis 20:1 genehmigten.

Der derzeitige Rückgang der Aktie scheint auch daran zu liegen, dass Elon Musk die Übernahme des Social-Media-Unternehmens Twitter anstrebt. Doch dies könnte nur ein vorübergehender Zustand sein. Denn im Bereich der Elektrofahrzeuge sollte man bedenken, dass der Aktienkurs von Tesla in den letzten 10 Jahren um über 13.000 % gestiegen ist. Tesla ist in der Lage, das zu tun, was kein anderer Autohersteller seit über fünf Jahrzehnten erfolgreich geschafft hat – ein Autounternehmen von Grund auf bis zur Massenproduktion aufzubauen. Mit Elon Musk als Visionär könnte sich dieser Aktiensplit als durchaus erfolgreich herausstellen. Für viele Analysten ist klar, dass nun der richtige Zeitpunkt ist, um Tesla Aktien zu kaufen.

68% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesen Anbietern.


Bleiben Sie in Verbindung

Schließen Sie sich über 100.000 Gleichgesinnten an und erhalten Sie unseren wöchentlichen Newsletter mit den Top Trends, aktuellen Nachrichten und Expertenanalysen, damit Sie immer auf dem neuesten Stand sind