Fresenius Aktie

Die Fresenius Medical Care Aktie beendete den gestrigen Börsentag mit einem deutlichen Minus von -4,89 %. Damit fiel die Fresenius Aktie auf 27,79 Euro und rutscht nur knapp an ihrem 52-Wochen-Allzeittief vorbei. Grund dafür ist wohl das Urteil des US-Gerichts gegen den direkten Dialysekonkurrenten DaVita HealthCare.

68% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesen Anbietern.

Fresenius Medical Care Aktie stürzt ein – Anleger sind vorsichtig

Am gestrigen Börsentag fiel die Fresenius Aktie zeitweise um knapp 6 %, beendete den Börsentag jedoch mit einem deutlichen Minus von – 4,89 %. Somit ist die Fresenius Medical Care Aktie mit einem Wert von 27,79 Euro nicht mehr weit von ihrem 52-Wochen-Tief entfernt. Am 8. März 2022 fiel die Aktie auf 27,61 Euro. Die Fresenius Aktie schwächelt zwar schon seit Jahren, ausschlaggebend war jedoch das US-Urteil gegen den Dialysekonkurrenten DaVita Healthcare.

Der Oberste Gerichtshof hatte am frühen Dienstagmorgen gegen das Unternehmen wegen Kostenerstattung für die Nierendialyse geurteilt. Der Oberste Gerichtshof wies die Ansprüche von DaVita (DVA) zurück, stellte sich auf die Seite des Marietta Memorial Hospital und entschied, dass die Gesundheitseinrichtung und ihr Gesundheitsplan für Mitarbeiter Patienten mit Nierenerkrankungen im Endstadium nicht diskriminierten. DaVita belastete das Krankenhaus mit der Behandlung von Dialyseanbietern als „außerhalb des Netzwerks“ und der Erstattung zum niedrigsten Satz.

Als Reaktion gegen dieses Urteil fielen nicht nur die Aktien von DaVita Healthcare, sondern auch von Fresenius Medial Care. In einer Erklärung gab Fresenius bekannt, dass man es nicht erwarte, „dass dieser Fall eine wesentliche Veränderung in der Beziehung zwischen Anbietern und Krankenversicherern auslöst, da die überwiegende Mehrheit der Branche am Wohl der Patienten interessiert ist“.

68% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesen Anbietern.

Fresenius zweitschwächster DAX-Wert

Fresenius, der bei dem Ableger Medical Care der größte Aktionär ist, rutschte nach dem Gerichtsurteil um knapp 5 % ab. Somit war die Fresenius Aktie gestern die zweitschwächste Aktie im DAX. Nach diesem Kursrutsch müssen die Bullen nun vorsichtig sein. Die nächste Unterstützung rückt nun näher, sodass ein weiterer Rückgang um rund 2 Prozent bedeuten würde, dass die Aktie auf den tiefsten Stand der letzten vier Wochen fällt.

Die Aktie hatte zuvor ihren Boden bei 27,64 gefunden. Wir stehen nun also vor einer Entscheidung. Anleger, die auf der Suche nach Gelegenheiten sind, können diesen Rückschlag nun zum Einstieg oder zum Nachkauf nutzen. Wann hat man schon einmal die Gelegenheit, Aktien mit einem solchen Abschlag zu kaufen? Könnte die Fresenius Aktie nun eine Aktie mit Potenzial sein?

Fresenius selbst stellt sich der neuen Herausforderung und begibt sich indes auf die Suche nach neuen Mitarbeitern. Ein Zeichen, welches zeigen soll, dass das Unternehmen noch deutliches Wachstumspotenzial hat.

Lohnt es sich, jetzt die Fresenius Aktie zu kaufen?

Die Aktien des deutschen Medizintechnik- und Gesundheitskonzern sind derzeit sehr günstig zu erwerben. Das Urteil gegen den US-Konkurrenten könnte also nur ein Dämpfer gewesen sein, der Anleger verschreckt hat. Fresenius hatte zum letzten Quartalsbericht bekannt gegeben, einen Umsatz von 9,72 Milliarden Euro erwirtschaftet zu haben. Im Jahresvergleich stieg der Umsatz somit um 8,19 %.

Dennoch hatte die Fresenius Aktie in den letzten Jahren immer wieder mit Rückschlägen zu kämpfen. Das mittlere Kursziel von Analysten, welches bei 44,09 Euro liegt, liegt derzeit noch in weiter Ferne. Sollte es dem Unternehmen jedoch gelingen, bullisch zu werden, könnte sich der Kauf der Fresenius Aktie durchaus lohnen.

68% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesen Anbietern.


Bleiben Sie in Verbindung

Schließen Sie sich über 100.000 Gleichgesinnten an und erhalten Sie unseren wöchentlichen Newsletter mit den Top Trends, aktuellen Nachrichten und Expertenanalysen, damit Sie immer auf dem neuesten Stand sind