Ethereum

Während der breite Kryptomarkt aktuell rund 5 % im Plus notiert, kann Ethereum deutlich stärker performen. In den vergangenen 24 Stunden pumpte der ETH-Kurs um fast 10 %. Zum Vergleich: Der Bitcoin-Kurs entwickelt sich mit rund 4 % Minus sogar leicht hinter dem Gesamtmarkt. Nachdem die Verbraucherpreisdaten in den USA besser als erwartet ausgefallen waren, erholt sich der Kryptomarkt weiter.

Ethereum könnte im Hinblick auf „The Merge“ und das Upgrade zu Ethereum 2.0 in den nächsten Wochen einer der Top-Picks im Kryptosektor sein. Könnte mittelfristig sogar das Flippening gelingen, indem Ethereum die wertvollste Kryptowährung der Welt wird?

Starker Kurssprung bei Ethereum: 2000 US-Dollar das nächste Kursziel

In den vergangenen 24 Stunden entwickelte sich der Ethereum-Kurs stark. Mit einem Kursplus von fast 10 % notiert ETH aktuell über 1800 US-Dollar. Den dortigen massiven Widerstand konnte man überwinden und befindet sich nun auf dem Weg in Richtung 2000 US-Dollar. Zugleich entstand durch das Durchkreuzen des GD21 mit dem GD100 ein sogenanntes Golden Cross, das als starkes Kaufsignal in der Charttechnik gilt. Dies könnte dazu führen, dass die Krypto-Bullen in den nächsten Tagen vermehrt Ethereum kaufen und den Kurs bis zur psychologisch wichtigen Kursmarke von 2000 US-Dollar treiben.

JPMorgan: The Merge beendet Bodenbildung im Kryptosektor

Die Krypto-Experten von JPMorgan sehen den anstehenden Merge im Ethereum-Netzwerk als maßgeblich für das Ende der Bodenbildung im digitalen Währungsmarkt. Bereits in den vergangenen Wochen haben die Kryptowährungen einen Boden gefunden. Jetzt sieht man die für den September erwartete Finalisierung von Ethereum 2.0 als Antreiber für einen neuen Bullenmarkt. Mit dem vollständigen Roll-out der Beacon Chain wird die Umstellung von Proof-of-Stake finalisiert. Infolgedessen soll sich die zukunftsfähige Ausrichtung von Ethereum dann auch positiv auf den ETH-Kurs auswirken.

Bitcoin vs. Ethereum: Ist das Flippening nach „The Merge“ denkbar?

Ethereum-Bullen sehen schon seit geraumer Zeit das größere Potenzial bei Ethereum – in Relation zum Bitcoin. Aktuell hat der Bitcoin eine Marktkapitalisierung von rund 460 Milliarden US-Dollar, bei Ethereum sind es mit 225 Milliarden USD weniger als die Hälfte. In den vergangenen drei Monaten konnte Ethereum den Bitcoin outperformen und sich somit größere Marktanteile sichern. Allerdings ist der Unterschied weiterhin erheblich, ein Flippening könnte Zeit brauchen.

Ethereum Marktdominanz

Durch den Merge wird der Energiebedarf von Ethereum in Zukunft deutlich unter dem Bitcoin liegen. Da Marktteilnehmer zunehmend auf klimafreundliche Investments setzen, dürfte dies Ethereum in die Karten spielen. Allerdings wird das Flippening bereits seit einigen Jahren prognostiziert. Ob es zeitnah zu einem Machtwechsel im Krypto-Space kommt oder nicht, lässt sich kaum sicher vorhersagen.

Das Krypto-Dienstleistungsunternehmen QCP berichtete jedoch zuletzt von einem steigenden Interesse Institutioneller an Ether-Call-Optionen. Eine Outperformance im Jahr 2022 von Ethereum bleibt die wahrscheinlichste Option. Am Ende des Jahres dürfte BTC jedoch weiterhin wertvoller als Ethereum sein.

Ihr Kapital ist im Risiko.