Tamadoge Coin

 

Der Dogecoin ist der Meme-Coin schlechthin und war der Auslöser beim Hype der Spaßwährungen. Von Elon Musk mit seinen ständigen Tweets hofiert, konnte der Dogecoin auf sein Allzeithoch bei 0,7315 US-Dollar explodieren. Dennoch notiert der DOGE-Kurs im August 2022 über 90 % unter dem ATH. Allerdings weist CoinGecko für den Dogecoin eine Rendite vom Allzeittief von fast 80.000 % aus.

Die Behauptung, dass einige Investoren mit dem Dogecoin steinreich geworden sind, ist wohl kaum aus der Luft gegriffen. In den vergangenen 30 Tagen konnte der Dogecoin-Kurs wieder um rund 5 % zulegen. Damit bewegt man sich jedoch hinter vielen anderen Coins. Beispielsweise feierten der Bitcoin oder Ethereum den besten Monat im Jahr 2022.

Mit dem Tamadoge läuft aktuell der Beta Presale eines neuen Meme-Coins, der ebenfalls Hype-Potenzial haben könnte. Zwar ist es nicht wirklich wahrscheinlich, dass sich TAMA in die Top 10 des globalen Kryptomarkts schiebt. Dies ist jedoch auch gar nicht erforderlich, um eine weit überdurchschnittliche Rendite zu erzielen.

Im folgenden Beitrag schauen wir uns fünf Gründe an, warum man aktuell lieber TAMA anstelle von Dogecoin kaufen sollte.

Ihr Kapital ist im Risiko.

1. Hohe Fallhöhe beim Dogecoin – großes Upside bei TAMA

Trotz massiver Korrektur und einem aktuellen Kurs von über 90 % unter dem All-Time-High befindet sich der Dogecoin noch in der Top 10 des globalen Krytomarkts. Die aktuelle Marktkapitalisierung beträgt über neun Milliarden US-Dollar. Sofern die Etablierung fundamentaler Usecases gelingt und der DOGE in Zukunft auch real Anwendung findet, dürfte dies kein Problem darstellen. Falls die Entwicklung vom Meme-Coin zur ernsthaften Kryptowährung misslingt, scheint die Fallhöhe enorm. Zwar verweisen die Entwickler hinter dem Dogecoin auf die Nutzung als Zahlungsmittel und damit Utility. Diese ist jedoch noch nicht ausreichend verbreitet, um eine derartige Market Cap zu rechtfertigen.

Marktkapitalisierung Dogecoin

Anders sieht dies naturgemäß bei einer neuen Kryptowährung aus, die sich aktuell im Beta Presale (dieser ist dem General Presale vorgelagert) befindet. Zwar ist auch hier natürlich ein Totalverlust möglich. Für eine deutliche Kursrallye braucht es jedoch einen geringeren Kapitalzufluss als dies beim DOGE der Fall wäre. 

2. Bei Tamadoge im frühen Entwicklungsstadium investieren

TamadogeEnde Juli startete der Krypto Vorverkauf beim Tamadoge. Aktuell befindet man sich im sogenannten Beta Presale, der ersten Stufe. Im Anschluss geht es mit dem General Presale weiter, bevor im vierten Quartal das erste öffentliche Listing durchgeführt werden soll. Wer heute in Tamadoge investiert, kann sich an einem neuen Meme- und Gaming-Coin in einem frühen Entwicklungsstadium beteiligen. Demgegenüber liegt der große Hype beim Dogecoin bereits in der Vergangenheit. Zweifelsfrei lassen sich der Roadmap von Tamadoge spannende Meilensteine entnehmen, die als Kurstreiber für den TAMA-Kurs fungieren könnten.

  • CEX-Listings
  • Tamadoge P2E Arcade Games
  • TamaDoge Rewards
  • CEX Partnerschaften
  • Launch der Tamadoge AR App

tamadoge-roadmap

3. Zukunftsträchtige Augmented Reality App bei Tamadoge

Tamadoge AppFür den Anfang soll der Start des Tamaverse – dabei handelt es sich um das eigene Metaverse für die Tamadoge Pets – in der Web-Version erfolgen. Doch die Entwickler arbeiten bereits im Hintergrund, an der Veröffentlichung einer AR App, die für das Jahr 2023 geplant ist. Augmented Reality gilt als Zukunftstrend und hat durch realitätsnahe Darstellungen Hype-Potenzial.

Mit AR möchte man Leben in die Tamadoge-Welt bringen. Die mobile App schafft eine stärke Bindung zwischen Gamer und Tamadoge Pets. Mit einer hochwertigen mobilen Experience, die durch das 3D-Rendering der Tamadoge Pets NFTs erreicht werden soll, könnten mehr Spieler den Unterhaltungswert schätzen. Darüber hinaus wirbt Tamadoge mit inkludierten Social-Media-Features, um sich aktiv zu vernetzen und einen lebendigen Austausch in die Community zu bringen. 

4. Deflation vs. Inflation: Burning bei Tamadoge als Kurstreiber  

Ein Blick auf die Tokenomics der beiden Kryptos offenbart grundlegende Unterschiede. Insgesamt wird es zwei Milliarden TAMA Coins geben, die mit einem Anfangswert von 0,01 USD im Presale gehandelt werden. Für 100 US-Dollar bekommt man somit 10.000 TAMA Token.

tamanomics

50 % der Token sind für den Presale reserviert, bevor es zum DEX-Listing kommt. Zugleich haben die Entwickler in die sogenannte Tamanomics eine 5 % Burnrate implementiert. Von den TAMA Umsätzen werden stets 5 % der Token verbrannt, um einen inflationären Effekt zu erzeugen. Da das Angebot somit kontinuierlich sinkt, würde der Kurs schon bei gleichbleibender Nachfrage automatisch steigen.

Demgegenüber ist der Dogecoin inflationär konzipiert, sodass der Total Supply an DOGE Token in den nächsten Jahren weiter steigen wird. Immer mehr Coins kommen in den Umlauf. Zwar wird die Inflationsrate im Laufe der Jahre sinken und 2050 unter 2 % betragen. Dennoch wird sich die Umlaufversorgung von aktuell rund 133 Milliarden Dogecoins bis 2050 mehr als verdoppeln. Dieser Umstand könnte Druck auf die Kursentwicklung beim DOGE ausüben.

Dogecoin Inflation

5. Tamadoge: Von Beginn an mit Utility konzipiert

Der Dogecoin war lange Zeit eine reine Spaßwährung – nicht mehr und nicht weniger. Damit profitierte man von einem regelrechten Hype um Meme-Coins. Diese Zeit ist jedoch lange vorbei. In einem bearischen Marktumfeld im Jahr 2022 scheint es denkbar unwahrscheinlich, dass reine Spaßwährungen in naher Zukunft wieder einen enormen Kapitalzufluss generieren können.

Demgegenüber wird Tamadoge zwar als Meme-Coin beworben, doch von Beginn an mit Utility konzipiert. Im Tamadoge Ökosystem können die Gamer DogePoint Rewards erhalten, wenn sie sich gut um ihre virtuellen Haustiere kümmern, gegen andere Spieler antreten und auf dem Leaderbord aufsteigen. Der Fokus liegt hier auf dem Play-2-Earn-Konzept, wobei man „Spaß“ und „Geld verdienen“ gekonnt miteinander verbinden möchte. Denn dem Unterhaltungsfaktor soll im Tamaverse ebenso große Bedeutung zukommen, wie dem Erhalt von Rewards.

68% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesen Anbietern.


Bleiben Sie in Verbindung

Schließen Sie sich über 100.000 Gleichgesinnten an und erhalten Sie unseren wöchentlichen Newsletter mit den Top Trends, aktuellen Nachrichten und Expertenanalysen, damit Sie immer auf dem neuesten Stand sind