Bitcoin-Killer

Zum Start in die neue Handelswoche wollen wir den Blick auf fünf neue Kryptowährungen werfen, die im Jahr 2022 das Potenzial haben, zum Bitcoin-Killer zu werden. Für viele Investoren stehen neue Kryptos für ein attraktives Chance-Risiko-Verhältnis, obgleich man bei jungen Kryptowährungen stets Vorsicht walten lassen sollte. Schließlich übersteigen die Risiken ein Investment in den doch etablierten Bitcoin um ein Vielfaches. Das Gleiche gilt jedoch auch für die potenzielle Kursentwicklung. Denn die fünf vorgestellten neuen Altcoins haben zweifelsfrei das Potenzial für eine 10x Performance – und wer möchte nicht gerne das eingesetzte Kapital verzehnfachen?

Was ist ein Bitcoin-Killer?

Natürlich glauben wir nicht, dass eine der folgenden Kryptowährungen den Bitcoin als führende Leitwährung im digitalen Währungsmarkt ablöst oder zum ultimativen Wertspeicher avanciert. Vielmehr handelt es sich um Bitcoin-Killer im Sinne dieses Beitrags, weil wir den besagten Coins eine Outperformance zum Bitcoin-Kurs zutrauen.

Wenn es beispielsweise um die besagte 10x Performance geht, müsste sich der Kurs verzehnfachen. Bei einem Bitcoin-Kurs von knapp 24.000 USD am Sonntagabend, müsste der BTC auf 240.000 USD steigen. Eine derartige Kursexplosion halten wohl selbst äußerst euphorische Bitcoin-Bullen kurzfristig für kaum möglich.

1. Lucky Block (LBLOCK): Mit Rückenwind dank CEX-Listings zum Tenbagger?

Lucky Block Kurs

Ein Altcoin auf dem Weg zum Tenbagger könnte Lucky Block sein. Denn die jüngste Kursentwicklung schürft Hoffnung auf einen massiven Pump im August 2022. Nachdem der LBLOCK Token vom All-Time-High und einer Market Cap von rund eine Milliarde US-Dollar massiv korrigiert hatte, gab es zuletzt die Trendwende. Von einem Abschlag von über 90 % zum All-Time-High gelang LBLOCK in den vergangenen zwei Wochen eine Verdreifachung. Mittelfristig wird erneut das Kursziel bei 0,01 USD anvisiert.

Angetrieben wurde die Kursexplosion bei Lucky Block von der erfolgreichen Implementierung des neuen ERC-20-Token, der sich direkt an CEX richtet. Diese sollen den Lucky Block Coin listen und die Nachfrage bei Tradern erhöhen. Das erste Listing bei LBank wurde in der vergangenen Woche erfolgreich durchgeführt. Im Anschluss gehörte LBlock zu den Top Gainers bei der LBank.

Mit dem nächsten Listing – dieses Mal sogar bei einer Major Exchange mit rund sechs Millionen Nutzern – am heutigen Montag könnte sich die Kursrallye fortsetzen. Zweifelsfrei wird dem Lucky Block Coin durch das MEXC-Listing vermehrt Aufmerksamkeit zuteil.

Kryptowährungen sind ein hochvolatiles Anlageinstrument. Ihr Kapital ist im Risiko.

2. Battle Infinity (IBAT): Neue Gaming-Kryptowährung im Presale mit 100x Potenzial

Battle Infinity

Bei Battle Infinity könnte es sich um einen Bitcoin-Killer handeln, der sogar eine 100x Rendite ermöglicht. Wenn man aktuell im Presale den nativen IBAT-Token, basierend auf dem BEP-20-Protokoll, kauft, beträgt die Exchange-Rate 166,666.66 IBAT gegen einen Binance Coin. Damit beläuft sich der Token-Preis für Early-Bird-Investoren auf rund 0,0015 US-Dollar. Bei einem Maximum Supply von 10 Milliarden Coins würde sich die Market Cap dann auf 15 Millionen US-Dollar belaufen – hier scheint viel Luft nach oben für das neue Gaming-Metaverse.

Bereits der Presale offenbarte ein steigendes Interesse an dem Battle Infinity Coin, von dem am Sonntagabend schon 43 % der im Presale erhältlichen Token verkauft wurden. Damit haben Investoren für über 7000 BNB IBAT Token erworben. Rasant schnell nähert man sich einem Raising Capital von zwei Millionen US-Dollar. Voraussichtlich wird der Presale spätestens im September 2022 (vielleicht sogar schon im August) mit einem Sold-out enden. Damit können die Early-Bird-Investoren im anschließenden DEX-Listing bei PancakeSwap auf massive Gewinne spekulieren.

„There’s 90 days from today (11 July) to get onboard, so there’s no excuse for missing out on booking 100x profits!“

Für die massive Nachfrage nach Battle Infinity gibt es mehr als eine Handvoll gute Gründe. Denn die entstehende Gaming-Plattform möchte für Gamer und Investoren vielfältige Anreize schaffen, um den IBAT Token einzusetzen. Dieser fungiert u.a. als Eintritt zum Gaming-Universe, als Mittel zum Staking sowie Reward Token in den Play-2-Earn-Games. Immersive Metaverse-Erfahrungen oder NFT-basierte In-Game-Assets runden das Konzept erfolgreich ab.

Battle Infinity - Bester Krypto-Presale 2022

Bewertung

Battle Infinity
  • Vorverkauf bis Oktober 2022 - 16500 BNB Hard Cap
  • Fantasy Sports Metaverse P2E Game
  • Play-to-Earn Utility Token IBAT inkl. Staking
  • Angetrieben von Unreal Engine
  • Verifiziert durch CoinSniper
  • Roadmap & Whitepaper jetzt auf battleinfinity.io
Battle Infinity
Ihr Kapital ist im Risiko.
 

3. EstateX (ESX): Disruption für Immobilieninvestments schafft Milliardenmarkt

EstateX Real Estate

EstateX ist ebenfalls ein vielversprechendes Krypto-Projekt, das in den nächsten Jahren den breiten Kryptomarkt outperformen könnte. Denn hier sollen Immobilieninvestments mit Blockchain und Krypto einfacher denn je gelingen.

„EstateX’ mission is to make investing in real estate accessible to everyone. Investing in real estate properties used to be exclusive to high net-worth investors either because the investor was obliged to acquire an entire property or because of minimum initial investment requirements to invest in a private real estate fund.“

Besonders attraktiv scheint das Marktpotenzial von EstateX. Denn Immobilien gelten weltweit weiterhin als Betongold. Zwecks Diversifikation kann man fortan auch in Real Estate investieren, ohne sich wirklich dauerhaft die Probleme einer Immobilie ans Bein binden zu müssen.

Bereits jetzt kann mit EstateX starten, indem man sich auf der Whitelist einträgt und im Anschluss den Account verifiziert – Know-your-Customer. Denn EstateX möchte das Investieren in Immobilien nicht nur leichter zugänglich (durch fraktionalen Immobilienbesitz) machen, sondern eben auch sicher gestalten. 

4. Tamadoge (TAMA): Meme-Coin Hype-Potenzial und realer Play-and-Earn Usecase

Tamadoge Coin

Die Meme-Coins Dogecoin und Shiba Inu stehen stellvertretend für das Potenzial der Spaßwährungen, die sich zunächst eine leidenschaftliche Community aufbauten und im Anschluss reale Usecases implementierten. Zwar befinden sich die Meme-Coins noch am Anfang einer langen Reise. Die Idee ist jedoch grundsätzlich vielversprechend, da lustige Meme-Coins die Bindung zu einem Krypto-Projekt erhöhen können.

Tamadoge (TAMA) ist eine neue Kryptowährung, die sich als Token im Dogecoin-Ökosystem behaupten möchte. Dafür setzt man auf die grundlegende Idee von Play-2-Earn. Allerdings möchte man ausdrücklich „Play“ and „Earn“ miteinander verbinden. Aktuell läuft der Beta Presale, welcher dem General Presale vorgelagert ist. Ende des vierten Quartals 2022 soll dann das öffentliche Listing von TAMA anvisiert werden.

Im Tamadoge Ökosystem mit dem eigenen Metaverse „Tamaverse“ bekommen die TAMA-Holder die Möglichkeit, die Tamadoge Pets aufzuziehen, zu pflegen, zu trainieren und mit diesen gegen andere Gamer anzutreten. Die Umsätze, welche mit TAMA generiert werden, sollen wie folgt aufgeteilt werden:

  • 5 % Burning
  • 30 % Marketing- and Development Funds
  • 65 % P2E Preis-Pool

Zunächst wird das Tamaverse über die Web-Version gelauncht. Noch spannender scheint jedoch die Entwicklung einer Augmented-Reality-App, in welcher die Gamer in das Tamaverse realitätsgetreu eintauchen können. Die Tamadoge Pets werden via 3D-Rendering dargestellt. Zugleich wird die App verschiedene Social-Media-Features enthalten.

Kryptowährungen sind ein hochvolatiles Anlageinstrument. Ihr Kapital ist im Risiko.

5. Caizcoin (CAIZ): Dezentrale Blockchain-Lösung für islamkomformes Investieren

Caizcoin

Ein Bitcoin-Killer der etwas anderen Art ist das neue Krypto-Projekt Caizcoin. Denn der Caizcoin verfolgt den Anspruch, ein islamkonformes Investieren in Kryptowährungen zu ermöglichen. Die Blockchain soll dafür den religiösen Ansprüchen rund um Moral, Ethik oder Fairness entsprechen. Übrigens handelt es sich hierbei um einen Bitcoin-Killer made in Germany – denn der Hauptsitz des Unternehmens befindet sich in Frankfurt am Main.

Die Marketingkampagne ist bereits erfolgreich angelaufen. Bei einem Spaziergang durch Frankfurt sieht man bereits auf dem ein oder anderen Taxi Werbung für den neuen Islam-Coin. Zugleich konnte man bereits namhafte Fußballvereine als Sponsor-Partner gewinnen – u.a. den deutschen Bundesligaverein Hertha BSC.


Bleiben Sie in Verbindung

Schließen Sie sich über 100.000 Gleichgesinnten an und erhalten Sie unseren wöchentlichen Newsletter mit den Top Trends, aktuellen Nachrichten und Expertenanalysen, damit Sie immer auf dem neuesten Stand sind