Ist Shiba Inu tot?  

Shiba Inu gehört auch im Jahr 2022 zu den beliebtesten Kryptowährungen. Aktuell rankt der Shiba Inu Coin auf Platz 15 des digitalen Währungsmarkts nach Market Cap. Damit befindet sich Shiba Inu bei einer Marktkapitalisierung von rund 6,5 Milliarden US-Dollar knapp hinter Avalanche und kurz vor Tron. Die Konkurrenz für Shiba Inu ist namhaft – auffällig ist zugleich, dass die konkurrierenden Kryptowährungen in diesem Marktsegment oftmals reale Usecases im DeFi-Space anvisieren, während Shiba Inu die fundamentale Weiterentwicklung noch vorantreibt.

Schließlich wurde Shiba Inu im August 2020 als Meme-Coin konzipiert und orientierte sich am großen Vorbild Dogecoin. Innerhalb kürzester Zeit explodierte das Interesse für Shiba Inu. Die leidenschaftliche Community begünstigte einen massiven Pump. Im August 2022 folgen noch über 780.000 Menschen auf Twitter dem offiziellen Shiba Inu Account.

Nichtsdestotrotz notiert SHIB aktuell über 85 % unter dem All-Time-High, das im Oktober 2021 erreicht wurde. Nicht wenige Investoren haben wohl am Ende der Rallye Shiba Inu gekauft. Nach den Daten von „intotheblock“ befindet sich aktuell die absolute Mehrheit der SHIB-Holder in der Verlustzone.

SHIB-Holder, die Gewinne beim aktuellen Kurs machen

Gewinne Break-Even Verluste
29 % 4 % 67 %

Wenn eine Kryptowährung einen Hype erlebte und kein realer Usecase vorhanden ist, sterben die Coins nicht selten einen langsamen und qualvollen Tod. Vielversprechend könnte es sein, auf neue Kryptowährungen zu setzen, bei denen der Hype noch in der Zukunft liegt.

Deshalb beantworten wir im folgenden Beitrag die Frage, ob sich Shiba Inu erholen kann oder eine neue Kryptowährung (Tamadoge) den nächsten Hype entfacht. Hier gibt es drei Argumente, warum man bei Shiba Inu bearisch und bei Tamadoge bullisch handeln könnte.

Kann sich Shiba Inu erholen?

Shiba Inu BeitragsbildDer Abschlag vom All-Time-High ist bei Shiba Inu beträchtlich. Doch ein Argument für die Chance auf eine Erholung könnte die leidenschaftliche Community sein, die Shiba Inu die Treue hält. Schließlich können nur wenige Kryptos in den sozialen Netzwerken eine derartige Community vereinen. Nichtsdestotrotz zeigt die Haltedauer der aktuellen SHIB-Holder, dass viele Anleger erst im Hype einstiegen.

Shiba Inu wurde im August 2020 gegründet. Ein Jahr später erlebte SHIB eine fulminante Rallye. Aktuell gibt es Shiba Inu somit rund zwei Jahre. Dennoch haben die meisten Holder erst vor 1-12 Monaten Shiba Inu gekauft. 26 % der Holder haben Haltedauer über ein Jahr, sodass die langfristigen Investoren klar in der Minderheit sind. 

Mit einer Marktkapitalisierung von rund 6,6 Milliarden US-Dollar scheint das Upside-Potenzial zugleich aktuell überschaubar. Zwar versucht sich Shiba Inu an der Etablierung von Usecases und einen realen Nutzen für die SHIB-Holder. Nichtsdestotrotz assoziieren viele Investoren Shiba Inu weiterhin mit Meme-Coins und Spaßwährungen. Hier dürfte es zumindest eine geraume Zeit dauern, bis sich Shiba Inu wieder erholt.

Positiv ist jedoch das Interesse der Krypto-Wale an Shiba Inu, das den Kurs stützen und eine neue Rallye begünstigen könnte. Nach WhaleStats halten die Top 100 Krypto-Wale rund 31 % des Total Supplys von Shiba Inu. Zweifelsfrei kann bei Shiba Inu eine Erholung gelingen. Gegen den Tod von SHIB spricht auch die weiterhin aktive und gigantische Community. Nichtsdestotrotz dürfte das Rekordhoch in weiter Ferne bleiben und eine Erholung Zeit beanspruchen. 

Was ist Tamadoge?  

TamadogeEine Alternative zu Shiba Inu wäre die neue Kryptowährung Tamadoge, die sich aktuell im Beta Presale befindet. Denn hier bekommen die Anleger die Chance, zu Beginn eines möglichen Bullenzyklus in einen Meme-Coin mit Utility zu investieren. Tamadoge (TAMA) ist ein ERC-20-Token, der im Mittelpunkt des Tamaverse steht. Dabei handelt es sich um das eigene Metaverse, in welchem die Gamer Tamadoge Pets kaufen, züchten, pflegen und trainieren können. Die Idee ist angelehnt an die bekannten Tamagotchis. Dank Play-2-Earn-Technologie sollen die User nicht nur Spaß im Tamaverse haben, sondern zugleich auch Rewards in TAMA verdienen.

Tamadoge statt Shiba Inu: Diese Gründe sprechen aktuell für TAMA  

Doch warum ist der Tamadoge Coin (TAMA) eine gute Wahl in Relation zu Shiba Inu? Im folgenden Abschnitt haben wir drei Gründe identifiziert, auf dessen Basis ein individueller Investmentcase kreiert werden könnte.

1. Enormes Aufwärtspotenzial bei TAMA 

Während sich Shiba Inu mit einer Milliarden-Marktkapitalisierung gefestigt in der Top 20 des Kryptomarkts bewegt, steht TAMA noch ganz am Anfang. Insgesamt gibt es zwei Milliarden Token, die zu einem anfänglichen Beta Presale-Preis von 0,01 USD verkauft werden. Damit würde sich die Market Cap beim Maximum Supply auf 20 Millionen US-Dollar belaufen. Wenn das Konzept Anklang findet und ein Hype entfacht wird, liegt eine 10x Rendite zeitnah nach dem ersten Listing im Bereich des Möglichen. 

2. Meme-Coin Hype vorbei: Utility gefragter denn je 

Der Hype der Meme-Coins erfasste im Jahr 2022 den breiten Kryptomarkt. Neue Spaßwährungen schossen aus dem Boden und einige Coins explodierten um mehrere 1000 %. Doch die Zeit der Meme-Coins ist vorbei. Selbst Dogecoin und Shiba Inu bemühen sich aktuell, fundamentale Usecases zu kreieren. Doch diese gab es zu Beginn nicht – der DOGE und SHIB sind weiterhin mit dem Dogma einer Spaßwährung behaftet.

Tamadoge Coin

Bei Tamadoge handelt es sich demgegenüber um einen Meme-Coin, der bereits von den Entwicklern vor dem Launch mit Utility konzipiert wurde. Denn TAMA fungiert im Gaming-Ökosystem als Zahlungsmittel, Rewards werden ebenfalls in Tamadoge ausgeschüttet.

3. Tamadoge: Die Kryptowährung des Volkes  

tamanomics

Während bei Shiba Inu die Whales einen beträchtlichen Anteil von rund ein Drittel der SHIB Coins halten, sieht dies bei Tamadoge anders aus. Einen privaten Sale gab es nicht. Die Geschichte begann mit dem Beta Presale von TAMA. Laut Tamanomics werden hier rund 50 % der Token verkauft. 30 % der TAMA Coins werden für 10 Jahre gesperrt und 20 % für die Listings bei DEX sowie CEX aufgewendet. Großinvestoren, die über die Kursentwicklung maßgeblich mitentscheiden können, gibt es bei Shiba Inu – bei Tamadoge jedoch nicht.

Ihr Kapital ist im Risiko.


Bleiben Sie in Verbindung

Schließen Sie sich über 100.000 Gleichgesinnten an und erhalten Sie unseren wöchentlichen Newsletter mit den Top Trends, aktuellen Nachrichten und Expertenanalysen, damit Sie immer auf dem neuesten Stand sind