Was ist Ethereum Mining? Damit ist die Möglichkeit gemeint, wie User ETH Coins erhalten können, ohne diese direkt kaufen zu müssen. Doch wie funktioniert Ethereum Mining? Momentan funktioniert es noch so, dass Rechenleistung bereitgestellt wird, um Blöcke in der Blockchain zu generieren. Für jeden generierten Block erhält der User einen Anteil des ETH Coins.

Doch Mining und POW war gestern. Ethereum möchte die Leistung der Computer nicht mehr nutzen, um Energie zu sparen und vor allem die Transaktionsgeschwindigkeit zu erhöhen. Nach dem sogenannten Merge, wird ein Pool von Usern erstellt, der auf der sogenannten Staking Methode (Proof of Stake) funktioniert.

Somit kommt die Cloud zum Einsatz, da das ETH auf der Blockchain und nicht direkt mit dem PC verbunden ist. Wie genau das alles funktioniert, erfahren Sie in diesem Ratgeber!

Kryptowährungen sind ein hochvolatiles Anlageinstrument. Ihr Kapital ist im Risiko.

Wie funktioniert Ethereum Mining & Ethereum Staking Bisher

Bislang handelt es sich noch um das traditionelle Mining, wie es bei Bitcoin und anderen Kryptowährungen zu finden ist. Das sogenannte Ethereum CPU Mining / GPU Mining bedeutet, dass Rechenleistung zur Verfügung gestellt werden muss, um Ethereum Mining betreiben zu können.

CPU Mining - GPU Mining

Problem hierbei ist, dass sehr viel Energie verbraucht wird. Ein Ethereum Mining Computer kann Ihren Strompreis bereits um über 40,00 € pro Monat erhöhen. Je nach System, Leistung und Strompreisen kann diese Kalkulation variieren.

Wer also Ethereum Mining betreiben möchte, kann dies einfach von zu Hause aus machen, doch nicht jede GPU ist für das Ethereum Mining geeignet bzw. nicht jede GPU ist effizient und lohnt sich. Hier bieten sich die GTX 1060 oder die GTX 1080 als die beste GPU für Ethereum Mining an.

Der Preis dieser Karte liegt bei knapp 330,00 € und hat keine so hohen Anschaffungskosten wie die Komponenten beim Bitcoin Mining.

Das soll sich in Kürze ändern. Die Verarbeitung der Transaktionen und deren Implementierung in die Ethereum Blockchain war über Rechenleistung gewährleistet. Wer die Rechenaufgabe schneller lösen kann, erhält eine Belohnung in Form von ETH. Wie wird die neue Methode aussehen, um Ethereum zu schürfen?

Neue Methode:

proof of stake iconWas ist Ethereum POS? Das klassische Ethereum Mining wird es als solches nicht mehr geben. Da Ethereum von POW (Proof-of-Work) zu POS (Proof-of-Stake) wechselt, wird man nicht mehr in der Lage sein, ETH über den CPU oder GPU zu schürfen.

Die neue Methode POS, sieht vor, dass eine Anlage in der Blockchain, in Form von ETH, geleistet wird und als Sicherheit für die Reihenfolge der Blöcke dient. Sollte es zu einem Fehlverhalten kommen, kann die Anlage verloren gehen. Der sogenannte „Merge“, wie er von Ethereum-Entwicklern genannt wird, wird die ETH Blockchain mit der Beacon Blockchain verschmelzen.

Wenn es in wenigen Wochen so weit ist, wird das Ethereum Mining aufhören zu existieren. Das ist ein gewaltiger Schlag für User, die sich Ethereum-Farmen aufgebaut haben und diese nun nicht mehr benutzen können. Somit werden die Ethereum Mining Computer überflüssig, es zählt nur noch, wie viel ETH für das Ethereum POS Mining angelegt ist.

Wie funktioniert Ethereum Staking? Sogenannte Prüfer legen Kapital in Form von ETH in einen Smart-Contract auf der Ethereum-Blockchain an. Somit werden sie zu validierten Prüfern und können damit anfangen, Belohnungen zu verdienen.

Laut inoffiziellen Quellen werden die Belohnungen stark variieren, je nachdem, wie viel ETH angelegt ist. Doch es gibt Angaben, dass die APR (Jährliche Rendite) zwischen 6 % und 15 % betragen wird.

Was ist ein Ethereum Mining Pool?

Im Grunde ist es ganz einfach. Ein Ethereum Mining Pool ist eine Gruppe von Minern, die sich zusammentun, um die Chance auf das Schürfen eines Ethereum Blocks zu vergrößern.

Es gibt unterschiedliche Pools, in denen Miner mitmachen können. Diese unterscheiden sich nach Auszahlungsrate, Kosten und was für Unterstützung sie den Nutzern bieten.

Mining Pools sind für den POW Konsensus relevant und bieten vor allem kleineren Minern einen großen Vorteil. Doch werden diese auch nach dem Merge relevant sein? Diese Frage stellt sich vor dem bevorstehenden Ethereum 2.0 und kann nur teilweise beantwortet werden.

Ethereum 2.0

Grund hierfür ist, dass die Mining Pools keine Funktion mehr haben werden und die ganze Hardware nutzlos wird. Doch einige Mining Pools möchten auf einen Staking Pool umsteigen, damit Nutzer mit einer ähnlichen Menge an ETH zusammenarbeiten können, um genügend ETH anzulegen, damit gute Belohnungen erzielt werden können.

Wie gut diese funktionieren werden, bleibt abzuwarten, doch in der Theorie kann auch ein Staking Pool existieren und Vorteile für kleinere Investoren / Prüfer bieten.

Lohnt sich Ethereum Mining? Sollte man die verbliebenen Wochen zum Schürfen nutzen? Unserer Meinung nach lohnt es sich nicht! Da der Merge bevorsteht, wird man kaum in der Lage sein, die Investition für die Hardware wieder zu verdienen – auch wenn diese inzwischen sehr viel günstiger geworden ist.

Ethereum Mining in der Cloud

Was versteht man unter Ethereum Cloud Mining? Im Gegensatz zu Ethereum Mining Pools, werden hier nicht unterschiedliche Nutzer zusammengeführt, um einen Ethereum Block zu schürfen, sondern beim Cloud Mining wird die Rechenleistung für User bereitgestellt.

Was ist damit gemeint? Wenn Sie kein Geld für die Hardware haben, keinen Platz für eine Ethereum Farm besitzen oder Ihnen einfach die Kapazitäten fehlen, können Sie diese „anmieten“. Unternehmen bieten die Nutzung ihrer eigenen Ethereum Farmen an, die für einen gewissen Preis genutzt werden können. Somit konnte man ETH schürfen, ohne eigene Hardware zu besitzen.

Ethereum Cloud Mining

Darüber hinaus mussten Sie keine hohe Stromrechnung zahlen und keine Hardware instand halten.

Wieso reden wir, als ob das Ganze in der Vergangenheit liegt? Weil es demnächst so sein wird. Genau wie Ethereum Mining Pools, wird auch das Ethereum Mining in der Cloud an Relevanz verlieren, da die ganze Hardware nicht mehr genutzt werden kann. Anders als bei einem Mining Pool, wo ein Staking Pool geschaffen werden kann, wird es keine Cloud Staking Pools geben.

Deswegen wird das Ethereum Cloud Mining nach dem Merge nicht mehr existieren!

Ethereum Mining Rechner: Wie profitabel ist es?

Lohnt sich Ethereum Mining? Wer herausfinden möchte, wie profitabel das Ethereum Mining sein kann, kann sogenannte Ethereum Mining Rechner nutzen. Hier können bestimmte Daten eingegeben werden und der Ethereum Mining Rechner berechnet Ihnen, wie viel Profit Sie machen können.

Folgende Daten werden hierfür in der Regel benötigt:

  • Hashrate (Rechenkraft eines Computers / Geschwindigkeit eines Netzwerks)
  • Energieverbrauch
  • Währung
  • Preis pro kWh
  • Pool Fee (Kosten bei einem Mining Pool)

Wenn Sie all diese Informationen in den Ethereum Mining Rechner eingegeben haben, wird berechnet, wie viel Sie pro Stunde, pro Tag, pro Woche und pro Monat verdienen können. Somit kann ein ungefährer Ethereum Mining Gewinn errechnet werden. Diese Rechner sind noch bis zum Merge relevant, danach werden Ethereum Staking Rechner zum Einsatz kommen.

Solche kann man bereits im Internet finden, da aber keine genauen Angaben zum Gewinn mit POS vorhanden sind, sind diese auch vage und können nicht als allzu relevant betrachtet werden.

Wer bis zum Merge Ethereum Mining betreiben möchte, kann sich in einem Ethereum Mining Rechner ausrechnen, ob sich dieser Schritt lohnen wird oder nicht.

Ethereum kaufen, um zu staken

Da Ethereum Mining keine Relevanz mehr haben wird, muss ETH gekauft werden, um es staken zu können. Doch wie und wo können Sie sich am besten Ethereum kaufen? Wir haben uns unterschiedliche Anbieter angeschaut und eToro als die beste Lösung gefunden. Wer sich für das Staken Ethereum kaufen möchte, kann dies einfach und bequem auf folgende Art über eToro machen.

Schritt 1: Konto erstellen

Bevor Sie eToro nutzen können, müssen Sie ein Konto erstellen. Das geht ganz einfach über die Homepage. Sie drücken auf „Start Investing“, verbinden sich mit Google, Facebook, oder erstellen sich ein komplett neues Konto mit Benutzername, E-Mail und Passwort. Dieser Schritt dauert wenige Minuten.

Registrierung bei eToro

Kryptowährungen sind ein hochvolatiles Anlageinstrument. Ihr Kapital ist im Risiko.

Schritt 2: Konto verifizieren

Damit Sie Ethereum kaufen können, müssen Sie Ihr Konto verifizieren. Ohne Verifizierung können Sie sich bei eToro zwar anmelden, doch Sie können in keine Kryptowährung investieren. Der Verifizierungsprozess ist ebenfalls in wenigen Schritten abgeschlossen. Sie können Ihre Unterlagen wie Pass oder Führerschein hochladen oder die Verifizierung über Video-Chat starten. Es kann bis zu 24 Stunden dauern, bis Ihr Konto vollständig verifiziert ist.
eToro verifizieren

Schritt 3: Ethereum finden und kaufen

Sobald Sie angemeldet und verifiziert sind, können Sie in der Suchleiste nach Ethereum suchen. Danach können Sie auf „Trade“ drücken, die Anzahl an Ethereum auswählen, Zahlungsmethode aussuchen und den Kauf bestätigen. In nur wenigen Augenblicken werden Sie stolzer Besitzer von Ethereum (ETH).

Ethereum etoro

Kryptowährungen sind ein hochvolatiles Anlageinstrument. Ihr Kapital ist im Risiko.

Dieses neu gekaufte Ethereum können Sie auf Ihr Wallet senden und dieses nun für das Staken / Anlegen nutzen. Auf folgende Art kann man als einzelner Anleger sein ETH staken:

  1. Eine Ethereum-Node erstellen: Hier wird eine Kopie der Ethereum-Blockchain auf Ihr System heruntergeladen, damit Sie den Validierungsprozess starten und Belohnungen erhalten können. Eine Node kann auch ganz ohne Ethereum gestartet werden, doch in diesem Fall werden keine Belohnungen verdient.
  2. Staking Service: Hier können Sie Ihr ETH Dritten anvertrauen, die sich um den Validierungsklienten kümmern. Somit erhalten Sie die Belohnungen, ohne eigene Software auf dem PC haben zu müssen.
  3. Staking Pools Wie beim Ethereum Mining, wird man seine ETH in Pools anlegen können, um auch mit wenig Ethereum Belohnungen verdienen zu können.

All diese Möglichkeiten bestehen momentan in der Theorie und werden nach dem Merge sicherlich verfügbar sein. Für welche Sie sich am Ende entscheiden, ist ganz allein Ihnen überlassen.

Kryptowährungen sind ein hochvolatiles Anlageinstrument. Ihr Kapital ist im Risiko.

Ethereum Mining Hardware

Ethereum HardwareWas für Hardware wird für das Ethereum Mining benötigt? Es gibt bestimmte Hardware, die für das Mining besser geeignet ist und dafür genutzt werden sollte. Problem hierbei ist, dass bei guter Hardware die Preise deutlich steigen, da die Nachfrage deutlich höher ist.

Doch was für Hardware wird für das Ethereum Mining benötigt? Hier ein paar Optionen, die wir finden konnten:

  • Ausreichend starke Energiezufuhr (Systemabhängig doch min. 500 W)
  • Motherboard (muss mit allen Komponenten kompatibel sein)
  • Arbeitsspeicher (von 4 bis 16 GB ist ausreichend)
  • CPU (AMD Ryzen 9 5950X ist einer der besten CPUs zum Mining)
  • GPU (RTX 3060Ti ist die beste Grafikkarte für das Mining)
  • Eine gute Kühlung, um die Komponenten kühl zu halten

Man kann im Grunde mit jeder Hardware Ethereum Mining betreiben, doch bestimmte Hardware ist effizienter und besser geeignet, da der Stromverbrauch im Vergleich mit dem Verdienst besser und profitabler ist.

Nach dem Merge wird diese Hardware nicht mehr nötig sein. Das bedeutet, dass eine Investition für das Ethereum Mining in diesem Ausmaß nicht mehr nötig sein wird. Wer eine eigene Ethereum-Node betreiben möchte, kann dies auch über beliebige Hardware machen.

Ethereum Mining vor dem Update: Unsere Empfehlung

EthereumWie sieht unser Fazit aus? Das Ethereum Mining war lange Zeit sehr profitabel und hat dazu geführt, dass zahlreiche Ethereum Farmen gebaut und betrieben wurden. Es wurden Möglichkeiten für Nutzer geschaffen, die kein Geld für eine eigene Farm hatten. Dazu gehören das Ethereum Cloud Mining und jeder Ethereum Mining Pool. Diese Möglichkeiten fallen durch den Merge weg und stellen zahlreiche Miner vor eine schwierige Aufgabe.

Wie die Zukunft von Minern aussehen wird, bleibt abzuwarten. Doch unsere Empfehlung ist, kein Geld in teure Hardware zu investieren, da der Merge vor der Tür steht und in wenigen Wochen vollzogen werden sollte.

Danach wird der Proof-of-Stake dafür sorgen, dass die Blockchain schneller und effizienter wird, was sie auch skalierbar macht.

Es gibt Gerüchte, dass man 32 ETH für POS benötigen wird, doch diese Aussagen widersprechen sich von Artikel zu Artikel. Deswegen bleibt abzuwarten, ob diese Zahl so bestehen bleiben wird, oder ob man das POS auch mit weniger Ethereum betreiben kann.

Kryptowährungen sind ein hochvolatiles Anlageinstrument. Ihr Kapital ist im Risiko.

Q&As

Was ist Ethereum Mining?

Wie funktioniert Ethereum Mining bzw. Staking nach dem Update?

Gibt es noch Ethereum Mining nach dem Update?

Lohnt sich Ethereum Mining noch?

Ist Ethereum Mining legal?

Haftungsausschluss

Es ist wichtig, immer verantwortungsbewusst zu investieren und sich aller damit verbundenen Risiken bewusst zu sein. Die Märkte können extrem volatil sein, daher sollten Sie sich vor einer Investition umfassend informieren. Unsere Website wird regelmäßig aktualisiert und prüft sorgfältig alle von uns empfohlenen Plattformen, aber Sie sollten sich Ihre eigene Meinung bilden und nur das investieren, was Sie sich leisten können zu verlieren. Es gibt niemals eine Garantie für eine Rendite.