Um langfristig erfolgreich beim Investieren in Kryptowährungen zu sein und eine überdurchschnittliche Rendite zu erzielen (dies dürfte wohl das Ziel der meisten Krypto-Anleger sein), gibt es verschiedene Kriterien. Denn nicht jede Kryptowährung ist gleichermaßen Erfolg versprechend. Zudem gibt es eine schier unermessliche Auswahl an Anbietern, bei denen man Kryptowährungen kaufen kann. Im folgenden Beitrag schauen wir uns die besten Anbieter für den Kauf von Kryptowährungen an und werfen einen Blick auf die Potenziale der digitalen Coins. 

Kryptowährung kaufen – Das Wichtigste im Überblick:  

  • Schritt 1: eToro Konto eröffnen
    eToro ist der beste Broker, um Kryptowährungen günstig und sicher kaufen zu können.
  • 💳 Schritt 2: Geld einzahlen
    Um Kryptowährungen kaufen zu können, muss man Geld auf das eToro Kundenkonto einzahlen. Bei Kryptowährungen beläuft sich die Mindesteinzahlung auf 50 Euro.
  • 🔎 Schritt 3: Kryptowährung suchen
    eToro unterstützt derzeit 64 Kryptowährungen. Um die gewünschte Kryptowährung zu kaufen, sucht man diese über das Suchfeld.
  • 🛒 Step 4: Kryptowährungen kaufen
    Im letzten Schritt gibt man den gewünschten Betrag ein und im Anschluss auf Trade eröffnen.

Kryptowährungen sind ein hochvalitiles Anlageinstrument. Ihr Kapital ist im Risiko.

Wo kann ich Kryptowährungen kaufen? Die besten Anbieter im Vergleich  

Da immer mehr Anleger in Deutschland Kryptowährungen kaufen wollen, nehmen auch mehr Anbieter digitale Coins in ihr Angebot auf. Die Bandbreite reicht dabei von Krypto-Exchanges bis hin zu etablierten Online-Brokern, die neben Aktien, ETFs und Co. mittlerweile eben auch Kryptowährungen anbieten. Im folgenden Abschnitt stellen wir acht renommierte Anbieter vor, mit denen Krypto-Fans nichts verkehrt machen. Je nach Bedürfnis kann ein anderer Broker die beste Wahl für den Kauf von Kryptowährungen sein. Doch eins vorweg: Unsere Nummer 1 ist ein echter Allrounder und eignet sich somit wohl für jeden zukünftigen Krypto-Investor. 

1. eToro 

eToro LogoBei eToro handelt es sich um einen zypriotischen Online-Broker, der auch in Deutschland für sein umfangreiches Angebot bekannt ist. Neben den vielfältigen Märkten rund um Aktien, ETFs, Devisen, Rohstoffe oder Indizes hat eToro auch eine steigende Anzahl an Kryptowährungen im Angebot. Beim Allrounder können Kunden die Kryptos direkt kaufen oder via CFD auf eine bestimmte Wertentwicklung spekulieren. Die hohe Sicherheit spricht zweifelsfrei für eToro. Dazu kommen ein kompetenter Kundenservice und die Social-Trading-Funktionen. Für Anfänger ist es somit spielerisch leicht möglich, in den Kryptomarkt zu starten und die Chancen der digitalen Währungen zu ergreifen. 

Anzahl der Kryptowährungen Gebühren Mindesteinzahlung
64 Spreads 50 Euro

Was uns bei eToro gefällt:

  • Provisionsfreier Handel
  • Niedrige Auszahlungsgebühr
  • Große Auswahl an Kryptowährungen und anderen Assets
  • Social Trading & Copy Trading Funktion
  • Hauseigene App
  • Demokonto

Kryptowährungen sind ein hochvalitiles Anlageinstrument. Ihr Kapital ist im Risiko.

2. Crypto.com

Crypto.com_logoCrypto.com ist eines der führenden Unternehmen der Welt, wenn es um ein vielseitiges Krypto-Space geht. Auf der Crypto.com Plattform können die Kunden über 250 verschiedene Kryptowährungen mit rund 20 Fiat-Währungen handeln. Die Einzahlung ist via Banküberweisung und Kreditkarte möglich. Crypto.com überzeugt mit einem innovativen Angebot und einer vielfältigen Auswahl. Zugleich gibt es mittlerweile auch eine NFT-Plattform von Crypto.com.

Anzahl der Kryptowährungen Gebühren Mindesteinzahlung
250 Maker/Taker Gebühren 20 Euro

Was uns bei Crypto.com gefällt:

  • Moderne App für den Kauf von Kryptowährungen
  • Sowohl für Anfänger als auch Fortgeschrittene geeignet
  • Geringe Gebühren fürs Krypto kaufen
  • Gute Angebot an Kryptowährungen
  • Krypto-Kreditkarte beantragbar
  • NFT Marktplatz

Kryptowährungen sind ein hochvalitiles Anlageinstrument. Ihr Kapital ist im Risiko.

3. Capital.com

capitalcom LogoCapital.com ist ein britischer CFD-Broker, der mit einem umfassenden Angebot und einer mehrfach ausgezeichneten Handelsplattform überzeugt. Die auf KI-Technologie basierende Plattformlösung umfasst verschiedene Analysetools und Weiterbildungsangebote. Die Differenzkontrakte überzeugen mit einer höheren Liquidität als beim tatsächlichen Kauf der Kryptos. Zugleich ist die Auswahl mittlerweile gut, das Investieren mit Hebel ermöglicht das Potenzieren der Gewinne. 

Anzahl der Kryptowährungen Gebühren Mindesteinzahlung
250+ Spreads ab 20 Euro

Was uns an Capital.com gefällt:

  • Handel mit Kryptowährungen CFDs
  • Sehr guter Support
  • Regulierter und lizenzierter CFD Broker
  • Große Auswahl an CFDs

Kryptowährungen sind ein hochvalitiles Anlageinstrument. Ihr Kapital ist im Risiko.

4. Huobi 

Huobi-logoHuobi wurde bereits im Jahr 2013 gegründet. Im chinesischen Raum war Huobi einer der größten und bekanntesten Anbieter für digitale Währungen. Zunächst konzentrierte man sich nur auf den Markt im Reich der Mitte, im Anschluss folgte die Internationalisierung. Erfolgreich wurde Huobi zu einer der größten Krypto-Exchanges der Welt. Die Auswahl an Kryptowährungen ist enorm. Zugleich steht der Kundenservice rund um die Uhr zur Verfügung.

Anzahl der Kryptowährungen Gebühren Mindesteinzahlung
400 Kommissionen ab 100 Euro

Was uns an Huobi gefällt:

  • Schnelle Kontoeinrichtung
  • Sichere und seriöse Plattform
  • Exzellenter Kundenservice
  • Gute Auswahl zum Crypto kaufen

Kryptowährungen sind ein hochvalitiles Anlageinstrument. Ihr Kapital ist im Risiko.

5. Bitpanda

Bitpanda LogoBei Bitpanda handelt es sich um ein österreichisches Unternehmen, das als MiFID II Wertpapierfirma und PSD2 Zahlungsinstitut vielseitig reguliert ist. Bitpanda hat über 3,5 Millionen zufriedene Nutzer. Neben Kryptowährungen, die sich bei Bitpanda kaufen, verkaufen und tauschen lassen, stehen auch Teilaktien und -ETFs zur Verfügung. Zudem bietet Bitpanda innovativ eine Debitkarte an, mit welcher die Kunden via Kryptos, Edelmetalle und Bitpanda Aktien überall bezahlen können.

Anzahl der Kryptowährungen Gebühren Mindesteinzahlung
25 ab 1,49% ab 1 Euro

Was uns an Bitpanda gefällt:

  • Gut für Anfänger und Fortgeschrittene geeignet
  • Umfangreiches Lernmaterial
  • Kryptowährungen bereits ab 1 Euro kaufen

6. Bison App 

Bison App LogoEinfach und zugänglich macht die Bison App den Kryptomarkt. Wenn Anfänger in Deutschland Kryptowährungen kaufen möchten, ist das Angebot der Börse Stuttgart namens BISON App eine gute Wahl. Denn hier sind weder Wallet noch Depot oder aufwändiger Papierkram erforderlich. Nach einer Anmeldung können die Nutzer in der BISON App verschiedene Kryptowährungen wie Bitcoin, Ethereum, Litecoin, Ripple, Chainlink, Bitcoin Cash oder Uniswap kaufen. Die Auswahl der Kryptowährungen ist stark begrenzt. Dafür punktet das „Made-in-Germany“-Angebot mit hoher Sicherheit und der Sparplan-Funktion.

Anzahl an Kryptowährungen Gebühren Mindesteinzahlung
20+ Spreads 20 Euro

Was uns an Bison App gefällt:

  • Partner der Börse Stuttgart
  • Benutzerfreundliches und modernes Design
  • Gute Zusatzfunktionen

7. Binance 

Wer über die Kontoeröffnung bei Binance nachdenkt, setzt auf die umsatzstärkste Krypto-Handelsbörse der Welt. Die Liquidität ist bei Binance vergleichsweise hoch. Daraus resultieren faire und angemessene Spreads. Die Registrierung erfolgt über die Binance App innerhalb weniger Minuten. Dann kann man schon bald in über 600 Kryptowährungen investieren, die bei Binance zur Verfügung stehen.Mittlerweile nähert sich die Anzahl der Kunden bereits der Marke von 100 Millionen Menschen. Zusätzliche Features der Krypto-Handelsbörse sind Binance NFT, Binance Pay oder Binance Earn. 

Anzahl an Kryptowährungen Gebühren Mindesteinzahlung
1000+ Spreads 20 Euro

Was uns an Binance gefällt:

  • Eine der größten Krypto-Börsen weltweit
  • Große Auswahl an Kryptowährungen
  • Wettbewerbsfähige Konditionen
  • Zahlreiche Tools für erfahrene Trader
  • Gebührenreduzierung beim Handel mit BNB Token
  • NFT Marktplatz

Kryptowährungen sind ein hochvalitiles Anlageinstrument. Ihr Kapital ist im Risiko.

8. Coinbase

Coinbase LogoEine der bekanntesten Adressen im Kryptomarkt ist zweifelsfrei Coinbase. Denn als erster Krypto-Handelsplatz überhaupt entschied man sich für den Börsengang. Coinbase ist in Deutschland lizensiert und ermöglicht den regulierten Kauf von Kryptowährungen. Wiederkehrende Käufe sind dank Sparplan-Funktion möglich, sodass Krypto-Anleger dann vom Cost-Averaging profitieren. Zugleich legt Coinbase großen Wert auf den Schutz des Kapitals der Kunden.

Anzahl der Kryptowährungen Gebühren Mindesteinzahlung
100+ Spreads, fixe Gebühren & Kommissionen ab 50 Euro

Was uns an Coinbase gefällt:

  • Benutzerfreundliche Krypto-Börse
  • Große Auswahl an Kryptowährungen
  • Gutes Krypto-Wallet
  • Möglichkeiten zum Staking
  • Eigene Kreditkarte, die mit Kryptos aufgeladen werden kann
  • Zahlreiches Schulungsmaterial
  • Sehr guter Kundenservice

Kryptowährungen sind ein hochvalitiles Anlageinstrument. Ihr Kapital ist im Risiko.

Was sind Kryptowährungen?  

KryptowährungenZweifelsfrei wurden Kryptowährungen in den letzten Jahren zu einem ernstzunehmenden Asset. Anfang April 2022 befinden sich über 2,15 Billionen US-Dollar in digitale Währungen investiert. Doch was sind Kryptowährungen eigentlich?

Die Idee für digitale Währungen reicht bis in die 90er Jahre zurück. Zunächst konnten sich Kryptowährungen jedoch nicht durchsetzen. In der weltweiten Finanzkrise im Jahr 2008 gewann das Konzept zunehmend an Beliebtheit. Kryptowährungen wurden als Zahlungsmittel konzeptioniert, das ausschließlich digital funktioniert. Krypto steht dabei für „Kryptographie“, da die Daten vielfältig verschlüsselt werden.

Kryptowährungen wurden als Alternative zu den Fiat-Währungen konzipiert. Viele Kryptos sind dezentral und positionieren sich somit eindeutig gegen den zentralen Charakter der staatlichen Währungen.

Die bekannteste, beliebteste und auch wertvollste Kryptowährung der Welt ist der Bitcoin, der im April 2022 eine Market Cap von fast 900 Milliarden US-Dollar hat.

Wie funktionieren Kryptowährungen?  

Wer sich über die Funktionsweise von Kryptowährungen Gedanken macht, kommt nicht um eine disruptive Technologie umher. Denn die Blockchain ist die technische Grundlage für die Funktionsweise von Kryptowährungen. Manche Experten gehen sogar so weit, dass die Blockchain-Technologie das eigentliche Spektakuläre am Kryptomarkt ist.

In der Blockchain sind alle Transaktionen öffentlich zugänglich. Jeder Teilnehmer des Netzwerks kann somit stets den Inhalt der Blockchain einsehen. Zugleich funktionieren die Blockchains dezentralisiert, sodass die Informationen in einem ganzen Netzwerk unterschiedlicher Geräte gespeichert werden. Bei jeder Kryptowährung gibt es Validatoren, die die Richtigkeit der Transaktionen bestätigen und das Blockchain-Protokoll aktuell halten. Für die Überprüfung der Transaktionen gibt es unterschiedliche Konsens-Protokolle. Das bekannteste Protokoll ist der Proof-of-Work, auf welchen auch der Bitcoin setzt. Immer mehr Kryptowährungen, u.a. zeitnah auch die zweitwertvollste Kryptowährung Ethereum, präferieren jedoch den weniger energieintensiven Proof-of-Stake.

Haben Kryptowährungen Zukunft? Warum sollte man in Kryptowährungen investieren? 

Die Blockchain-Technologie und Kryptowährungen befinden sich immer noch in einem frühen Stadium der Entwicklung. Doch die Anwendungspotenziale sind vielfältig. Innovative Technologien könnten unser Leben verändern und ganze Geschäftsmodelle obsolet machen. Wenn eine Entwicklung jedoch noch ganz am Anfang steht, sind die Chancen für Anleger immens. Diesbezüglich lässt sich die These vertreten, dass Blockchain und Kryptowährungen in 10-20 Jahren eine wichtige Basis der digitalisierten Gesellschaft sein werden.

Die Unternehmenslandschaft wird sich drastisch verändern. Banken, Versicherungen oder Verwaltungen sind nur einige Bereiche, die disruptiert werden können. Denn mit NFTs steht auch der traditionelle Kunstmarkt vor einem Neustart. Das Gleiche dürfte für die Entertainment- und Gaming-Branche gelten.   

Zwar wird nicht jede Zukunftsvision Realität werden. Dennoch stehen die Chancen gut, dass Kryptowährungen in einigen Jahren eine deutlich größere Rolle spielen. Schließlich steigt die Akzeptanz schon heute, die Adoption schreitet voran. Wer im Jahr 2022 die richtigen Kryptowährungen kauft, könnte in Zukunft auf eine positive Wertentwicklung blicken. 

Kryptowährungen kaufen für Anfänger: Der Leitfaden für Anfänger

Obgleich Kryptowährungen gigantische Chancen bieten, zögern viele Menschen mit ihrem Investment. Dabei sollte im Jahr 2022 wirklich jeder Anleger Kryptowährungen kaufen, um von der langfristig steigenden Akzeptanz zu profitieren. Der folgende Leitfaden für Anfänger enthält die drei wichtigsten Tipps, wenn der Einstieg in den Kryptomarkt geplant ist. Denn „Wo kann ich Kryptowährungen kaufen?“ ist nur eine von zahlreichen Fragen, die sich Anfänger stellen.

  1. ✅ Einen zuverlässigen und sicheren Anbieter wählen
    Wer erstmals Kryptowährungen kaufen möchte, sollte auf einen hochwertigen Anbieter achten. Denn Sicherheit ist wohl das A und O, wenn die ersten Kryptowährungen gekauft werden. Schließlich sind es häufig die Sicherheitsbedenken, die Anleger vom Kauf der digitalen Coins abhalten. Zuverlässige, streng regulierte und erfahrene Anbieter wie beispielsweise der Online-Broker eToro sind eine gute Wahl, wenn es um den Einstieg in den Kryptomarkt geht.
  2. ✅ Das Krypto-Portfolio diversifizieren
    Anfänger machen häufig den Fehler und setzen alles auf eine Karte, sei es der Bitcoin oder eine neue Kryptowährung mit Potenzial, die man gefunden zu haben glaubt. Dabei gelten für ein Krypto-Portfolio die gleichen Grundsätze wie bei sämtlichen Investments. Diversifikation ist das beste Mittel, um das Risiko zu reduzieren und das eigene Kapital zu schützen. Schließlich gibt es trotz aller Wahrscheinlichkeiten keine hundertprozentige Sicherheit, dass sich eine Kryptowährung wie erwartet entwickelt.
  3. ✅ Mindset stärken & cool bleiben
    Kryptowährungen entwickeln sich volatil. Nicht selten kommt es zu sogenannten Flash-Crashes mit Kursverlusten im zweistelligen Bereich. Um erfolgreich und langfristig in Kryptowährungen zu investieren, brauchen die Anleger ein starkes Mindset. Disziplin und Geduld sind wichtige Tugenden, um bei Buchverlusten nicht voreilig zu verkaufen. Vielmehr sollte man cool bleiben, die Volatilität aussitzen und sich über langfristig steigende Kurse freuen.

Kryptowährungen sind ein hochvalitiles Anlageinstrument. Ihr Kapital ist im Risiko.

Worauf achten, wenn man Kryptowährungen kauft? Wichtige Kriterien für die Entscheidung  

Wer Kryptowährungen in Deutschland kaufen möchte, sollte sich auf die Suche nach den besten Kryptowährungen machen. Bei der Kaufentscheidung spielen verschiedene Kriterien eine Rolle. Im folgenden Abschnitt schauen wir uns einmal an, was sich Investoren vor dem Kauf der Kryptos unbedingt fragen sollten. 

Use CaseTechnischer AufbauInvestmentcaseEntwickler der KryptowährungenCommunityMarktkapitalisierung

Was ist der Usecase?

Der Hype der Meme-Coins ist bereits vorbei. Infolgedessen sollte stets der Blick auf reale Usecases geworfen werden. Bestenfalls bieten die Kryptowährungen im wirklichen Leben Mehrwert. Potenzielle Anwendungsbereiche sind der Zahlungsverkehr, DeFi, Game-Fi oder auch als Wertspeicher.Letztendlich sollten die Investoren das Anwendungspotenzial erkennen und eine mögliche Realisierung für wahrscheinlich erachten. Dann kommt die Kryptowährung in die engere Wahl.

Wie ist die Kryptowährung technisch aufgebaut?  

Bei Kryptowährungen handelt es sich um eine technologische Innovation, die Disruptionspotenzial bietet, ihrerseits aber ebenfalls disruptiert werden kann. Dies bedeutet zwangsläufig, dass sich die Kryptowährung der Wahl immer weiterentwickeln sollte. Technologisch hochwertige Coins sind vorzugswürdig, sofern das Laien fundiert beurteilen können. Hinsichtlich der technischen Funktionsweise sollte jedoch Zukunftspotenzial ersichtlich sein. Ungereimtheiten bei der technologischen Konzeption führen dazu, dass die Kryptowährung aus der engeren Wahl herausfällt. 

Was ist der Investmentcase?

Die Frage nach dem Investmentcase ist immer von entscheidender Bedeutung. Warum investiere ich in eine Kryptowährung? Was erwarte ich von der Kryptowährung? Welches Kursziel lege ich für die zukünftige Entwicklung fest? Halte ich den Eintritt meiner Erwartungen für wahrscheinlich? Über all diese Fragestellungen sollten sich Investoren Gedanken machen, bevor sie dann die Kryptowährung in Deutschland kaufen. 

Wer steckt hinter der Kryptowährung? 

Bei über 18.000 unterschiedlichen Kryptowährungen bleibt es leider nicht aus, dass es immer wieder Betrügereien und Scam gibt. Dies wird zudem durch einen weitgehend unregulierten Markt begünstigt. Zwar gibt es häufig keine hundertprozentige Sicherheit. Allerdings können Investoren, bevor sie Kryptowährungen kaufen in Deutschland, das Team begutachten. Wenn die Verantwortlichen für ein neues Projekt Erfahrung im Krypto-Space haben oder öffentlich transparent kommunizieren, stehen die Chancen nicht allzu schlecht, dass es sich um eine seriöse Kryptowährung handelt.

Wie ist die Community der Kryptowährung?  

Wenn man sich das gesamte Konzept und den Auftritt einer Kryptowährung anschaut, stößt man unweigerlich auch auf die Community. Wie viele Follower haben die Kanäle in den sozialen Netzwerken? Ist der Marketing-Auftritt professionell und könnte dieser zu einer steigenden Nachfrage führen? Zugleich ist es wichtig, wie leidenschaftlich die Community das Projekt unterstützt und ob diese noch dynamisch wächst.Schließlich will man beim Kauf einer Kryptowährung keine stagnierende Nachfrage, sondern vielmehr explodierende Kurse. 

Welche Marktkapitalisierung hat das Krypto-Projekt?

Die Market Cap sollte zwar nicht das entscheidende Kriterium für die Kaufentscheidung sein. Dennoch kann ein Blick auf die jeweilige Marktkapitalisierung vor dem Investieren Sinn machen. Large Caps unter den Kryptos mit einer Market Cap von mehreren Milliarden US-Dollar haben sich bereits etabliert. Dies reduziert die Risiken. Demgegenüber können Small Caps im Millionenbereich zwar deutlich stärker explodieren. Dafür ist es jedoch auch möglich, dass die Kryptowährung wieder vollständig vom Radar der Anleger verschwindet.

Kryptowährungen sind ein hochvalitiles Anlageinstrument. Ihr Kapital ist im Risiko.

Wann Kryptowährungen kaufen? Der beste Zeitpunkt, um Kryptowährungen zu kaufen

Die Entscheidung für den Kauf von Kryptowährungen ist gefallen. Nun stellt sich jedoch die Frage, wann Anleger Kryptowährungen kaufen sollten. Hier bieten sich unterschiedliche Strategien an, die je nach Risikobereitschaft für das Investieren geeignet sind:

  • Sparplan-Käufe und Cost-Averaging
  • Buy the Dip
  • Trendfolge-Strategien

Sparplan: Wer vom langfristigen Potenzial der Kryptowährungen überzeugt ist und das Risiko minimieren möchte, kann via Sparplan investieren. Diese Funktion bieten einige Krypto-Exchanges bereits an. Zugleich sind auch manuelle Sparpläne möglich, wenn man immer am gleichen Datum einen feststehenden Betrag investiert. Regelmäßige Sparplan-Intervalle reduzieren das Risiko und senken dank evidenzbasiertem Cost-Average-Effekt den Einstiegskurs.

Buy the Dip: Kryptowährungen entwickelten sich in der Vergangenheit sehr volatil. Wenn man von langfristig steigenden Kursen ausgeht, scheint ein antizyklisches Vorgehen vielversprechend. Anleger kaufen den Dip – also fallende Kurse – und spekulieren auf eine baldige Kurserholung. 

Trendfolge-Strategien: Insbesondere kurzfristige Trader setzen häufig auf eine charttechnische Analyse, um den idealen Zeitpunkt für den Einstieg zu finden. Der Kauf der Kryptowährungen ist abhängig vom Trend im Kurschart. Man sollte niemals in einen Abwärtstrend investieren und immer nur bei einem intakten Aufwärtstrend kaufen. Die Risikobegrenzung kann sich erneut an charttechnischen Merkmalen orientieren, sodass bei einem Bruch des Aufwärtstrends der automatische Verkauf der Position via Stop Loss erfolgt. 

Kryptowährungen sind ein hochvalitiles Anlageinstrument. Ihr Kapital ist im Risiko.

Welche Kryptowährungen sind empfehlenswert?  Die besten Kryptowährungen für Anfänger in 2022 

Die Auswahl an Kryptowährungen ist schier unermesslich. Zugleich sollten sich in einem Krypto-Portfolio immer unterschiedliche Coins befinden, um das Risiko zu begrenzen. Naturgemäß ist es in einem wachsenden Kryptomarkt kaum möglich, alle empfehlenswerten Coins mit Zukunftspotenzial vorzustellen. Dennoch gibt es im folgenden Abschnitt fünf Kryptowährungen, die im Jahr 2022 stärker als der Gesamtmarkt steigen könnten.

1. Lucky Block (LBLOCK)

LBLOCK logoLucky Block ist eine neue Kryptowährung, die erst Anfang 2022 gelauncht wurde. Bereits mit dem Pre-Sale fing die Erfolgsgeschichte an. Nach dem Listing bei PancakeSwap kam es zu einer fulminanten Wertentwicklung. Infolgedessen wurde Lucky Block zur am schnellsten wachsenden Kryptowährung der Geschichte. Die Idee hinter der Krypto-Lotterie Lucky Block ist innovativ und bietet Zukunftspotenzial. Denn Lucky Block zielt auf den Wachstumsmarkt Online-Glücksspiel ab. Mit der Blockchain-Technologie im Mittelpunkt soll das Vertrauen der Anleger gestärkt werden.

Darüber hinaus offenbart die Roadmap von Lucky Block ambitionierte Ziele rund um Glücksspiel, Online-Gaming und NFTs. Erst vor kurzem wurde die NFT-Kollektion veröffentlicht. Mit Lucky Block könnte eine globale Krypto-Lotterie entstehen, die unterschiedlichen Mehrwert im Leben der Menschen bietet. Da die Marktkapitalisierung noch deutlich unter eine Milliarde US-Dollar liegt, ist erhebliches Aufwärtspotenzial vorhanden.

Kryptowährungen sind ein hochvolatiles Anlageinstrument. Ihr Kapital ist im Risiko.

2. DeFi Coin (DEFC)

DeFi Coin LogoEiner der DeFi-Tokens mit der besten Performance im Frühjahr 2022 ist DEFC. Der Preis von DEFC ist im letzten Monat um über 180 % gestiegen, während der Gesamtmarkt schwach war. Nach der Einführung der DeFi-Münze benötigten die Entwickler etwa ein Jahr, um eine Reihe von Entwicklungsprojekten abzuschließen. Die neu gestartete dezentrale Börse DeFi Swap schlägt bereits hohe Wellen. Der DEFC-Kurs ist im Wert explodiert und in den nächsten Wochen sollen weitere technologische Funktionen implementiert werden. Die Ambitionen für DeFi Swap sind riesig und sie macht sich sicherlich einen Namen in der Welt der Kryptowährungen.

In den nächsten Monaten könnte die Dynamik dafür sorgen, dass DEFC im Jahr 2022 den breiten Markt übertrifft und damit einer der besten DeFi-Münzen ist. In der Zwischenzeit wird DeFi Swap eine breite Palette von Krypto-Handel, Kreditvergabe und Yield Farming anbieten.

Kryptowährungen sind ein hochvolatiles Anlageinstrument. Ihr Kapital ist im Risiko.

3. Cardano (ADA) 

CardanoObgleich sich der ADA-Kurs im März 2022 stark entwickelte, steht auf Jahressicht immer noch ein Minus. Dennoch könnte Cardano auch im April 2022 zu den besten Kryptowährungen des Jahres gehören.Das Netzwerk wandelt sich immer zur zukunftsfähigen Plattform. Aktuell kommen jeden Tag unzählige Wallets hinzu. Zugleich könnte die Nachfrage nach DeFi auf Cardano weiter anziehen. Innovative Entwickler, das Interesse der Krypto-Wale und zukunftsorientierte Projekte könnten den ADA Kurs antreiben. Denn dieser bewegt sich immer noch deutlich unter dem All-Time-High. 

Kryptowährungen sind ein hochvalitiles Anlageinstrument. Ihr Kapital ist im Risiko.

4. Ethereum (ETH) 

ethereum_iconde2022 könnte das Jahr der Ethereum-Blockchain sein. Denn nach vielen Jahren Arbeit soll endlich das Upgrade auf Ethereum 2.0 vollzogen werden. Experten prognostizieren im Anschluss eine zunehmende Etablierung. Wenn alles erfolgreich verläuft, könnte Ethereum die starke Marktstellung behaupten und der Konkurrenz erneut enteilen. Denn in den vergangenen Monaten haben hohe Gas-Fees und langsame Transaktionsgeschwindigkeiten dafür gesorgt, dass sich konkurrierende Projekte anderen Blockchains zuwendeten. Noch immer ist Ethereum entwicklerfreundlich, die kompetente Community ist ein schlagkräftiges Argument für Ethereums zukünftige Wettbewerbsfähigkeit.  

Kryptowährungen sind ein hochvalitiles Anlageinstrument. Ihr Kapital ist im Risiko.

5. Solana 

solana_icondeSolana gilt als eine der schnellsten Blockchains und somit als großer Ethereum-Konkurrent. Nachdem es Anfang des Jahres technische Schwierigkeiten gab, korrigierte der SOL Kurs. Doch mittlerweile hat sich das Sentiment zum Positiven verändert. Zuletzt gab es die wichtige Ankündigung, dass der führende NFT-Marktplatz OpenSea Solana zeitnah implementiert. Schließlich ist Solana im NFT-Space hinter Ethereum die Nummer 2. Die hochskalierbare Blockchain-Lösung hat dank Proof-of-History Kostenvorteile gegenüber dem Ethereum-Netzwerk. DeFi, Web3 und NFTs können in Zukunft die Nachfrage nach SOL antreiben.

Kryptowährungen sind ein hochvalitiles Anlageinstrument. Ihr Kapital ist im Risiko.

6. Cronos (CRO) 

CronosBei Cronos (CRO) handelt es sich um den Utility Token des Krypto-Ökosystems des US-amerikanischen Unternehmens Crypto.com. In der Vergangenheit firmierte die Kryptowährung unter dem gleichen Namen. Doch ein Rebranding war gewünscht – aus Crypto.com wurde Cronos. Allerdings änderte sich am Nutzen des Coins nichts. Vielmehr wollten die Verantwortlichen das rasante Wachstum des Cronos-Ökosystems in den Vordergrund stellen. In den nächsten Jahren stehen die Chancen gut, dass CRO mit dem Crypto.com Ökosystem immer bedeutsamer wird. Denn Crypto.com setzt auf vielfältige Krypto-Services. Wenn der gesamte Markt wächst, profitiert auch das Ökosystem. Denn das aggressive Marketing mit Promis und Sportstars aus der ganzen Welt dürfte sich mittelfristig auszahlen. 

Kryptowährungen sind ein hochvalitiles Anlageinstrument. Ihr Kapital ist im Risiko.

Kryptowährung kaufen Deutschland: Das sind die Risiken 

Einerseits wandeln sich Kryptowährungen zu einem ernstzunehmenden Asset. Immer mehr Privatanleger und auch institutionelle Investoren setzen auf die digitalen Währungen, um das Portfolio zu diversifizieren und zugleich die langfristigen Chancen wahrzunehmen. Andererseits handelt es sich bei Kryptos noch um eine junge und volatile Assetklasse, die Risiken birgt. Denn bei über 18.000 Kryptowährungen muss man kein Experte sein, um zu erkennen, dass zahlreiche Krypto-Projekte nicht von Erfolg gekrönt sein werden. Zugleich dürfte es für viele Privatanleger schwierig sein, die technologische Komponente zu ergründen und mittelfristig das Potenzial zu evaluieren. Heute fundiert die Marktkapitalisierung vieler Kryptos ausschließlich auf einer Idee und Zukunftsvision. Ob sich diese realisieren lassen, bleibt fraglich. Massive Korrekturen wären denkbar, wenn die Hoffnung der Anleger enttäuscht werden. Denn der intrinsische Wert zahlreicher Kryptos ist heute noch kaum vorhanden.

Dennoch lassen sich die Risiken managen, indem Anleger nur die besten Kryptowährungen kaufen und zugleich ihre Investments angemessen streuen. Dann übertreffen die Chancen die Risiken deutlich.  

Kryptowährungen kaufen in Deutschland: Die Vor- und Nachteile

Wer über den Kauf von Kryptowährungen in Deutschland nachdenkt, sollte die Chancen und Risiken kennen. Für einen schnellen Überblick gibt es hier die Vor- und Nachteile von Kryptowährungen.

Vorteile

  • Zukunftsfähiges Asset
  • Rendite liegt höher als bei Aktien, ETFs und Co.
  • Gigantische Auswahl mit über 18.000 Kryptos
  • Kryptowährungen kaufen in Deutschland ist bei zahlreichen Anbietern möglich
  • Reale Usecases
  • Die richtige Kryptowährung für jede Risikobereitschaft
  • Blockchain-Technologie und Kryptos befinden sich erst am Anfang ihrer Entwicklung

Nachteile

  • Risiken vorhanden: viele Kryptowährungen werden wieder verschwinden
  • Volatile Kursentwicklung im Kryptomarkt
  • Einige Kryptowährungen sind Scam 

Kryptowährungen sind ein hochvalitiles Anlageinstrument. Ihr Kapital ist im Risiko.

Kryptowährungen in Deutschland kaufen Anleitung: So kauft man Kryptos in drei Schritten  

Wer Kryptowährungen in Deutschland kaufen möchte, braucht einen Zugang zum Kryptomarkt. Dies gelingt über einen gut aufgestellten Online-Broker, eine Krypto-Exchange oder das eigene Wallet. Für viele Einsteiger ist ein herkömmlicher Online-Broker die naheliegende Wahl, um einfach und sicher in Kryptowährungen zu investieren. Doch auch fortgeschrittene Trader profitieren von der Möglichkeit, via CFDs mit Hebel oder short Kryptos zu kaufen.

Deshalb wollen wir im folgenden Beispiel zeigen, wie man in nur drei Schritten in Deutschland Kryptowährungen kaufen kann. Die Wahl bei der Anleitung fiel auf den Online-Broker eToro, der in einem Test überdurchschnittlich gut abschneidet. Denn eToro bietet mittlerweile rund 50 Kryptos an. Diese lassen sich als CFD und direkt physisch handeln. Zugleich sind die Sicherheitsstandards hoch und die Gebühren transparent. Dank mehrfach ausgezeichneter Handelsplattformen ist der Kauf von Kryptowährungen bei eToro leicht möglich.  Also wie kaufe ich Kryptowährungen? 

1. Konto bei eToro eröffnen und verifizieren

eToro Konto anmelden

Bevor man Kryptowährungen in Deutschland kaufen kann, müssen Anleger ein Konto bei eToro eröffnen.Dies gelingt über das Anmeldeformular auf der Website. Hier geben interessierte Krypto-Fans einfach ihre E-Mail-Adresse, Benutzernamen und Passwort ein. Alternativ gelingt die Anmeldung auch via Google- oder Facebook-Account. Im nächsten Schritt werden weitere Informationen abgefragt, bevor es zur Bestätigung der Kontoeröffnung kommt. Da eToro als regulierter Broker den Know-your-Customer-Richtlinien verpflichtet ist, müssen sich Neukunden nun verifizieren. Dies gelingt schnell und komfortabel in einem Video-Call per Online-Ident-Verfahren.   

2. Guthaben bei eToro einzahlen und Demokonto ausprobieren  

eToro Geld einzahlen

Um Kryptowährungen in Deutschland zu kaufen, müssen die Neukunden bei eToro Geld überweisen. Denn ohne Guthaben auf dem Handelskonto ist es nicht möglich, Kryptowährungen zu kaufen. Der Geldtransfer gelingt bei eToro u.a. mit Banküberweisung, Kreditkarte, Paypal oder Sofortüberweisung. Kosten entstehen keine und die Einzahlung gelingt erfahrungsgemäß schnell. Bis das Guthaben auf dem Konto verfügbar ist, können sich die Kunden im Demomodus mit dem neuen Broker vertraut machen und den Kryptomarkt kennenlernen. 

3. Kryptowährungen kaufen in Deutschland bei eToro  

eToro Trade platzieren

Im letzten Schritt können die Kunden von eToro Kryptowährungen kaufen. Dafür geben sie in die Suchleiste den Namen der Kryptowährung ein oder durchstöbern die Kategorien. Nun kann man die Kryptowährung der Wahl anklicken. Im Anschluss ist es möglich, zwischen CFDs und dem direkten Kauf zu wählen.

eToro Krypto kaufen

Während bei CFDs das Spekulieren auf fallende Kurse und der Einsatz von Hebeln möglich ist, bekommen die Anleger beim direkten Kauf das Eigentum an dem jeweiligen Coin. Nachdem Investitionssumme, Orderart und Risikobegrenzung (beispielsweise mit Stopp-Loss-Order) festgelegt wurden, kann man die Position mit einem Klick eröffnen.  

Kryptowährungen sind ein hochvalitiles Anlageinstrument. Ihr Kapital ist im Risiko.

Lucky Block kaufen in Deutschland: Die Anleitung  

Wer neue Kryptowährungen kaufen möchte, spekuliert auf eine explosive Kursentwicklung. Schließlich sind die Potenziale immens, wenn man den neuen Highflyer frühzeitig entdeckt. Man stelle sich nur vor, man hätte bereits zu Beginn in Bitcoin investiert. Allerdings stehen neue Kryptowährungen am Anfang ihrer Reise häufig noch nicht bei den etablierten Brokern zur Verfügung.

Zunächst entscheiden sich die Verantwortlichen regelmäßig für DEX (decentralised Exchanges), bei denen der Kaufprozess etwas anders funktioniert. Eine der beliebtesten DEX ist PancakeSwap. In der folgenden Anleitung zeigen wir, wie man die spannende Kryptowährung Lucky Block in wenigen Schritten bei PancakeSwap kauft.

1. Whitepaper lesen und über Potenzial der Krypto-Lotterie informieren

Wer in Lucky Block investieren möchte, sollte sich zunächst über das Krypto-Projekt informieren. Hierfür bietet sich immer das Whitepaper an. Zugleich sollte man einen Investmentcase definieren. Warum glaubt man eine überdurchschnittliche Entwicklung der Kryptowährung? Bei Lucky Block könnten dies beispielsweise die folgenden drei Gründe sein:

  • Disruptionspotenzial im wachstumsstarken Online-Glücksspiel
  • Wachsende Community von Lucky Block
  • Kurstreiber wie CEX-Listings, Lotteriestart und Co. stehen noch bevor

2. PancakeSwap-Website besuchen 

PancakeSwap jetzt handeln

Wer bei der dezentralisierten Exchange Lucky Block kaufen möchte, muss zunächst die Website besuchen. Eine Registrierung und Anmeldung sind nicht erforderlich. Somit genügt es, Lucky Block bei PancakeSwap zu suchen. Auf der Übersichtsseite gibt es nun relevante Informationen über Handelsvolumen, Kursentwicklung oder Liquidität.

3. Individuelles Wallet mit PancakeSwap verbinden 

LuckyBlock-auf-PancakeSwap-kaufen-Wallet-verbinden

Im nächsten Schritt muss man das eigene Wallet mit PancakeSwap verbinden. Beispielsweise sind das Trust Wallet oder das Metamask Wallet mit PancakeSwap kompatibel. Lediglich ein Klick auf „Connecet Wallet“ ist erforderlich, um den Kauf im Anschluss durchzuführen. Wichtig ist jedoch, dass im jeweiligen Wallet die Binance Smart Chain als Netzwerk ausgewählt wurde. 

4. Krypto-Swap durchführen und Lucky Block in Deutschland kaufen

Lucky Block gegen BNB tauschen

Bei PancakeSwap tauschen die Anleger eine Währung gegen eine Andere. Allerdings müssen sich immer ausreichend BNB oder CAKE auf dem Wallet befinden, um die Gebühren zu begleichen. Der Kauf in gewünschter Höhe gelingt mit nur einem Klick.

Kryptowährungen sind ein hochvalitiles Anlageinstrument. Ihr Kapital ist im Risiko.

Kryptowährungen verkaufen: Wie geht das?

Wer Kryptowährungen kauft, möchte diese später auch wieder verkaufen, um Gewinne zu realisieren. Doch viele Anleger stellen sich bereits vor ihrem ersten Investment die Frage, wie sie die Kryptowährungen wieder verkaufen können.

Dafür gibt es bei eToro mehrere Möglichkeiten. Zunächst einmal können die Kunden direkt beim Kauf eine Stop Loss Order oder einen Take Profit festlegen, sodass der Verkauf bei steigenden oder fallenden Kursen bei einem bestimmten Wert automatisch erfolgt. Dies ermöglicht ein gezieltes Risikomanagement. Zugleich müssen die Anleger die Kursentwicklung nicht kontinuierlich beobachten.

Wer Kryptowährungen jedoch manuell verkaufen möchte, kann dafür einen neuen Trade eröffnen. Wichtig ist es jedoch, dass die Positionen im eigenen Portfolio angesteuert werden. Wenn Anleger über die Suchleiste bei eToro ein Asset auswählen und auf „Verkaufen“ klicken, eröffnen diese andernfalls eine Short-Position.

Die Verwahrung von Kryptowährungen: Ist ein Wallet erforderlich?

eToro Wallet

Die Verwahrung von Kryptowährungen erfolgt gänzlich anders als bei Aktien, ETFs und Co. Denn grundsätzlich braucht man für Kryptowährungen eine digitale Geldbörse, die sogenannte Wallet. Doch eine gute Nachricht vorweg: viele Broker und Exchanges haben Wallets in ihr Angebot integriert, sodass man die Coins einfach beim Anbieter belassen kann. Dennoch bietet die Verwahrung im eigenen Wallet das größtmögliche Maß an Sicherheit. Ein Wallet ist somit nicht zwingend erforderlich, aber dennoch empfehlenswert.

Krypto-Holder haben die Qual der Wahl, wenn sie einen Vergleich der besten Wallets wagen. Denn es gibt bereits unterschiedliche Wallet-Arten.

Paper WalletsOnline WalletsMobile WalletsHardware Wallets

Paper Wallets  

Die sogenannten Paper Wallets sind eine einfache, aber effektive Lösung, die Vor- und Nachteile bei der Verwahrung einer Kryptowährung bietet. Der persönliche Zugangsschlüssel wird ausgedruckt. Heute stellen die meisten Anbieter zwei QR-Codes (für die öffentliche Adresse und den persönlichen Sicherheitsschlüssel) zur Verfügung. Diese werden ausgedruckt und an verschiedenen Orten verwahrt. Folglich sind die Krypto-Fans mit einem Paper-Wallet vor Hacker-Angriffen geschützt. Allerdings besteht die Gefahr, dass die entsprechenden Dokumente verloren gehen.

Online Wallets  

Die Online Wallets sind webbasiert und funktionieren im Browser. Die Rechenleistung wird immer vom Anbieter des Online Wallets bereitgestellt. Der Download einer Software ist nicht erforderlich. Damit geht ein hoher Komfort bei der Verwahrung von Kryptowährungen einher. Allerdings überlässt man die sensiblen Daten einem externen Verwalter. Online Wallets gibt es beispielsweise direkt vom Anbieter. Wer eine zuverlässige All-in-One-Lösung sucht, wird zum Beispiel beim Online-Broker eToro oder dem Krypto-Handelsplatz Crypto.com fündig. 

Mobile Wallets  

Im Jahr 2022 sind Smartphones wichtiger denn je. Die meisten Menschen nutzen das Smartphone als umfassende Lösung für Konnektivität, Social Media, Banking und Co. Natürlich stehen auch Wallets mobil zur Verfügung. Mit den entsprechenden Apps können die Krypto-Besitzer einfach und zugänglich ihre Coins verschicken. Allerdings müssen die Krypto-Fans den Schlüssel für ein Recovery sorgfältig aufbewahren, falls das Smartphone verloren oder kaputt geht. 

Hardware Wallets  

Bei einem Hardware Wallet handelt es sich um eine der sichersten Lösungen für die Verwahrung von Kryptos, obgleich die Handhabung ausbaufähig ist. Denn durch die Trennung vom Internet sind die Holder vor Hackerangriffen geschützt. Dafür sind schnelle Transaktionen ebenfalls nicht möglich. Hardware Wallets erfreuen sich insbesondere bei Krypto-Anlegern großer Beliebtheit, die schon größere Summen in die digitalen Währungen investiert haben. Ein Beispiel für ein Hardware Wallet, das hohe Sicherheit bietet, ist das Trezor Wallet. 

Kryptowährungen sind ein hochvalitiles Anlageinstrument. Ihr Kapital ist im Risiko.

Fazit: Kryptowährungen kaufen Deutschland leicht gemacht  

Wer Kryptowährungen kaufen möchte, sollte bereits im Jahr 2022 beginnen. Denn mit jedem Jahr wird die Akzeptanz der digitalen Währungen steigen und die Adoption voranschreiten. Zugleich sind für Neueinsteiger die Barrieren heutzutage denkbar gering. Eine gute Wahl für den Kauf von Kryptowährungen ist der Online-Broker eToro, dessen Trading-Plattform sich weltweit großer Beliebtheit erfreut. Der regulierte und lizensierte Broker bietet zahlreiche Assets von Aktien über Devisen und Rohstoffen bis hin zu Kryptowährungen. Diese lassen sich sowohl direkt als auch via CFD kaufen. Wer klassisch und online Kryptowährungen kaufen möchte, profitiert bei eToro von geringen Gebühren und der schnellen Kontoanmeldung. Schon in Kürze können Krypto-Fans das Demokonto von eToro unverbindlich nutzen und nach der ersten erfolgreichen Einzahlung Bitcoin, Ethereum und Co. in Deutschland kaufen.  

Wer jedoch nach einer neuen Kryptowährung Ausschau hält, sollte sich Lucky Block genauer ansehen. Das Team hat es sich zum Ziel gesetzt, die Lotterie zu dezentralisieren und zu revolutionieren. Zudem steckt hinter dem nativen Token LBLOCK ein starkes Aufwärtspotenzial!

Lucky Block Logo

Kryptowährungen sind ein hochvolatiles Anlageinstrument. Ihr Kapital ist im Risiko.

FAQs: häufige Fragen zum Kryptowährungen kaufen

Wie kauft man eine Kryptowährung in Deutschland?

Was ist die beste Seite, um Kryptowährungen zu kaufen?

Sollte man Kryptowährungen im Jahr 2022 kaufen?

Was ist die beste Kryptowährung für einen Kauf?

Wo kann man Kryptowährungen kaufen – ohne Kosten?

Welche App ist für den Kauf von Kryptowährungen am besten?

Bleiben Sie in Verbindung

Schließen Sie sich über 100.000 Gleichgesinnten an und erhalten Sie unseren wöchentlichen Newsletter mit den Top Trends, aktuellen Nachrichten und Expertenanalysen, damit Sie immer auf dem neuesten Stand sind