Das Spekulieren auf Preisbewegungen von Kryptowährungen über ein CFD oder das Kaufen und Verkaufen der zugrunde liegenden Coins über eine Börse oder einen Broker wird als Krypto Trading bezeichnet. Es gibt viele verschiedene Ansätze für das Trading mit Kryptowährungen. Um als zukünftiger Krypto Trader mit dem Handel von Kryptowährungen zu beginnen,  ist es wichtig, dass man ein umfassendes Verständnis der beteiligten Vermögenswerte und Technologien hat. Es ist auch wichtig, die damit verbundenen Risiken und die Gesetze zu kennen, die je nach Zuständigkeit gelten können.

Traden mit Kryptowährung – Kurzanleitung

Die folgende Kurzanleitung zeigt, wie man noch heute Krypto Traden kann. In einem späteren ausführlichen Tutorial erklären wir die erforderlichen Schritte auch noch in einer genauen Anleitung.

  • Schritt 1 – Ein eToro Konto erstellen: Um Kryptowährungen traden zu können, muss man zunächst ein Konto bei einem Broker oder bei einer Börse besitzen. Wir empfehlen den Anbieter eToro. Um bei eToro ein Konto zu erstellen, einfach diesem Link folgen und auf die Schaltfläche „Jetzt anmelden“ klicken, um ein eToro Konto zu erstellen.
  • 💳 Schritt 2 – Geld einzahlen: Bei eToro können Krypto Trader gebührenfrei Geld einzahlen. Für die Einzahlung stehen viele verschiedene Möglichkeiten wie Kreditkarte, PayPal und Banküberweisung zur Verfügung.
  • 🛒Schritt 3 – Krypto Traden: Jetzt kann die Kryptowährung gehandelt werden. Einfach den Gesamtbetrag eingeben, den man in die Kryptowährung investieren möchten und auf „Trade eröffnen“ klicken.

Kryptowährungen sind ein hochvolitiles Anlageinstrument. Ihr Kapital ist im Risiko.

Wo kann man Kryptowährung Traden?

Es versteht sich von selbst, dass man, um Krypto traden zu kaufen, man ein Konto bei einem Broker oder einer Börse benötigen. Bei der Entscheidung, wo man Kryptowährung traden soll, ist es wichtig, dass die gewählte Plattform niedrige Gebühren, einen starken regulatorischen Rahmen, eine hohe Sicherheit und eine einfach zu verwendende Benutzeroberfläche besitzt. Aber auch ein guter Support und eine große Auswahl an Kryptowährungen sind wichtige Eigenschaften. Im Folgenden sehen wir uns eine Auswahl erstklassiger Plattformen an, mit denen man Kryptowährung sicher und kostengünstig traden kann.

Testsieger im Bereich Krypto Trading ist eToro 

Der bei weitem beste Ort, um Krypto zu traden, ist die Kryptowährungsbörse eToro. Diese erstklassige Plattform bietet mehr als 59 Kryptowährungen, welche alle ohne Gebühr gehandelt werden können. Krypto Trader zahlen bei eToro nur den Spread, der bei günstigen 1 % beginnt. Daher können Investoren bei eToro Kryptowährungen wie Bitcoin, Ethereum, Dogecoin, Shiba Inu und noch viele mehr günstig traden.

Für die Einzahlung fallen ebenfalls keine Gebühren an und es steht eine große Auswahl an Einzahlungsmöglichkeiten zur Auswahl. So können Krypto Trader zwischen PayPal, Kreditkarte, Debitkarte, Banküberweisung und noch viel mehr auswählen. Uns gefällt auch die Tatsache, dass bei eToro die Mindesteinzahlungsanforderung nur 50 € beträgt. Neben Kryptowährungen kann man bei eToro auch in ETFs, Aktien, CFDs und Forex investieren. Um die eigenen Risiken weiter zu mindern, bietet eToro Anfängern ein kostenloses vorgefertigtes Portfolio an. Dieses besteht aus mehr als einem Dutzend Kryptowährungen und das Portfolio wird vom eToro-Team ständig neu gewichtet und ausbalanciert. Alternativ ermöglicht eToro es Krypto Trader zu kopieren, um eine passive Investition in Krypto zu ermöglichen. Eine supereinfache Möglichkeit, um Krypto täglich zu traden.

Auch in Bezug auf die Sicherheit kann eToro überzeugen, da der Anbieter von der SEC reguliert und Mitglied der FINRA ist. Der Broker wird weiterhin von der CySEC, ASIC und der FCA lizenziert. Krypto Trader können daher Krypto auf dieser Plattform sicher kaufen und verkaufen. Eine mobile eToro App steht ebenfalls kostenlos zum Download bereit und ermöglicht Krypto unterwegs zu traden.

Vorteile:

  • Über 59 Kryptos zum Traden
  • Günstige Mindesteinzahlung
  • Reguliert von zahlreichen hochrangigen Institutionen
  • Akzeptiert Kredit-/Debitkarten- und PayPal Einzahlungen
  • Benutzerfreundliche Krypto Trading App
  • eToro erhebt beim Trading von Kryptowährungen keine Gebühr

Kryptowährungen sind ein hochvolatiles Anlageinstrument. Ihr Kapital ist im Risiko.

Platz 2 – Krypto Trading bei Crypto.com

crypto.com logoEine sehr gute Alternative zum Testsieger eToro ist Crypto.com. Die Börse von Crypto.com bietet tatsächlich viele Vorteile gegenüber eToro, verlangt aber leider für das Trading von Kryptowährungen eine Gebühr von 0,4 %. Wer jedoch die native Crypto.com Kryptowährung „CRO“ besitzt, kann diese Gebühren erheblich reduzieren. Die Crypto.com Plattform eignet sich sowohl für Anfänger als auch an fortgeschrittene Krypto Trader. Neben einer webbasierte Plattform gibt es auch eine sehr gute mobile App zum Trading von Kryptowährungen.

Die Vorteile von Crypto.com sind eine große Auswahl an Kryptowährungen, hohe Handelsgeschwindigkeiten, Staking, DeFi, NFTs, eine Crypto.com Kreditkarte und Crypto Earn. Um viele dieser Vorteile zu genießen, müssen Krypto Trader allerdings die native Kryptowährung „CRO“ kaufen und diese für 6 Monate halten. In diesen 6 Monaten sind die CRO gesperrt und können nicht gehandelt werden, dafür erhält man die erwähnten Vorteile wie günstige Gebühren, Zinsen auf die gesperrten Pro, Rabatte und Cashback Kreditkarten. 

Neben dem Trading von Kryptowährungen können Krypto Trader bei Crypto.com auch NFTs (non fungible tokens) traden. Inzwischen ist der Crypto.com NFT Marktplatz auf der Crypto.com App verfügbar und benötigt kein separates Konto. Neben der Krypto Trading App bietet Crypto.com auch eine kostenlose Krypto-Wallet-App an. Insgesamt können mehr als 250 Kryptowährungen bei Crypto.com gehandelt werden – ein wohlverdienter 2. Platz.

Vorteile:

  • Für Anfänger und fortgeschrittene Krypto Trader geeignet
  • Mehr als 250 Kryptowährungen stehen zur Verfügung
  • Staking und Crypto Earn ermöglichen ein passives Einkommen
  • NFT Marktplatz

Kryptowährungen sind ein hochvolatiles Anlageinstrument. Ihr Kapital ist im Risiko.

Platz 3 – Der beste Ort fürs CFD Krypto Trading ist Capital.com

capitalcom LogoWer Krypto mit Hebel traden möchte, sollte einen Blick auf Capital.com werfen. Dieser Anbieter ist der beste Krypto CFD Broker und ermöglicht so das Trading von Kryptowährung mit Hebel. Auch dieser Krypto Trading Anbieter wird durch die CySec regulierter und lizenziert und gilt somit als sehr sicher. Insgesamt sind über 45 Krypto CFDs bei Capital.com verfügbar, auf die keine Provision erhoben wird.

Insbesondere für technisch versierte Anleger bietet Capital.com viele hilfreiche Tools zur Technischen Analyse an. Insgesamt stehen über 75 technische Indikatoren zur kostenlosen Verfügung. Auch Take-Profit und Stop-Loss Optionen sind bei Capital.com App vorhanden. Wie bereits erwähnt ist Capital.com ein CFD Broker und damit eignet sich Capital.com ausschließlich für das Krypto Trading via CFD. Das macht Capital.com allerdings ausschließlich für Day-Trader interessant, da CFDs für ein langfristiges Investment ungeeignet sind. Der Vorteil beim CFD Trading ist, dass CFDs Krypto Trading mit Hebel ermöglichen.

Vorteile:

  • Große Auswahl an Krypto CFDs
  • Keine Provision und günstige Spreads
  • Viele kostenlose Tools zur technischen Analyse
  • Krypto Trading mit Hebel

Kryptowährungen sind ein hochvolatiles Anlageinstrument. Ihr Kapital ist im Risiko.

Lohnt sich Krypto Trading?

Das Trading von Kryptowährung kann sich ohne Frage lohnen – allerdings sollten angehende Krypto Trader sich bewusst sein, dass der Krypto Markt extrem volatil ist. Zum Beispiel besitzt Bitcoin momentan 52-wöchige Tiefst- und Höchststände von 26.470 € und 63.019 €, was einem Volatilitäts-Spread von über 80 % entspricht. In Anbetracht dessen ist es wichtig, vor dem Trading von Krypto viel zu recherchieren. 

Gleichzeitig ermöglicht das Trading von Kryptowährung sehr hohe Renditen. Wenn wir beim Beispiel Bitcoin bleiben, wird dies schnell deutlich. Vor 10 Jahren war Bitcoin nicht mal 1 Euro wert. Damit ist die Kryptowährung seither um mehr als 7 Millionen Prozent angestiegen. Momentan gibt es mehr als 25.000 verschiedene Kryptowährung, die zum Trading verfügbar sind, von denen einige in den letzten Jahren sogar noch besser abgeschnitten haben als Bitcoin. Prominente Beispiele sind Dogecoin, Shiba Inu, Ethereum und Binance Coin.

Das Trading von Krypto kann sich aber auch noch aus anderen Gründen lohnen. Der Besitz einer Kryptowährung kann die Diversifizierung des eigenen Portfolios erhöhen, da Kryptowährungen wie Bitcoin in der Vergangenheit nur wenige Preiskorrelationen mit dem Aktienmarkt gezeigt haben. Krypto Trading kann also als Teil eines diversifizierten Portfolios sein.

Anfänger Krypto Trader finden allerdings wahrscheinlich sehr herausfordernd zu entscheiden, welche Krypto sie kaufen sollen und wie viel sie investieren möchten. Bevor man also mit dem Handel von Krypto beginnen kann, muss man verstehen, welche Kryptowährung sich für das Krypto Trading lohnt und welche Trading Strategie sich am besten für die eigene Risikotoleranz eignet.

Sicheres Krypto Trading

Der wichtigste Teil dieses Leitfadens ist der Sicherheitsaspekt beim Trading von Kryptowährung. Nicht nur, um sich von unregulierten Plattformen fernzuhalten, sondern auch, wie man die gekauften Kryptowährungen sicher speichern kann. Vor diesem Hintergrund erläutern wir im Folgenden die Grundlagen für das sichere Trading von Kryptowährungen.

  • Regulierte Anbieter: Wer Krypto traden möchte, der sollte nur Anbieter verwenden, die von Tier-One-Lizenzierungsbehörde reguliert werden. Zum Beispiel wird eToro von der SEC, FCA, ASIC und CySEC reguliert und lizenziert. Am anderen Ende der Skala liegt zum Beispiel Binance. Obwohl Binance eine der größten Kryptowährungsbörsen ist, wird die Plattform derzeit von einer Reihe nationaler Aufsichtsbehörden wegen Betrieb ohne die erforderliche Genehmigung untersucht.
  • Peer-to-Peer-Trades vermeiden: Früher war es sehr beliebt Kryptowährung auf Peer-to-Peer-Basis zu traden. Das bedeutet, dass man die ausgewählten Kryptowährungen direkt vom Verkäufer kauft. Peer-to-Peer-Kryptowährungsgeschäfte sind extrem riskant, insbesondere für Käufer, da diese für den Kauf bezahlen müssen, bevor sie die Token erhalten.
  • Gebühren prüfen: Beim Trading von Kryptowährung ist es wichtig, dass man genau versteht, welche Gebühren auf einen zukommen. Während einige Online-Broker wie eToro das Trading von Kryptowährungen kostenlos anbieten, verlangen andere Anbieter versteckte Gebühren wie Einzahlungsgebühren, Auszahlungsgebühren, Kreditkartengebühren und vieles mehr. Eine Regulierung durch eine Tier-One-Lizenzierungsbehörde gewährleistet auch, dass die Plattform ihre Gebühren transparent machen muss.
  • Ausgewogenes Portfolio: Krypto Trading befindet sich noch in der Entwicklungsphase. Während mehrere Länder den Handel mit Kryptos begrüßen, stehen ihm einige noch skeptisch gegenüber. Zentralbanken auf der ganzen Welt arbeiten an besseren Möglichkeiten, digitale Währungen zu regulieren, und daher ist der Handel mit Kryptos oft eine riskante Angelegenheit. Es gibt jedoch Strategien, die Anlegern helfen können, sich von extremer Volatilität fernzuhalten. Der Aufbau eines ausgewogenen Portfolios, das verschiedene Kryptowährungen wie Bitcoin, Dogecoin und Ethereum umfasst, könnte einen großen Beitrag zur Bekämpfung der Volatilität leisten.
  • Nicht auf Hype verlassen: Sich auf die sozialen Medien zu verlassen, um Nachrichten über Kryptowährungen zu erhalten, gehört zu den Fehlern, die neue Investoren beim Krypto Trading tendenziell machen. Anlageentscheidungen sollten niemals auf einem Hype beruhen, der in den sozialen Medien erzeugt wird. Da digitale Währungen ein heißes Thema sind, verbreiten sich falsche Informationen zu diesem Thema sehr schnell.
  • Nachforschung: Eine der wichtigsten Krypto Handelsstrategien ist die Primärforschung. Anleger müssen kein Handelsexperte sein, um den Wert des Vermögenswerts, das man kaufen möchte zu recherchieren. Dies beinhaltet, dass man mit allen Nachrichten über die Kryptoindustrie auf dem Laufenden bleibt.

Kryptowährungen sind ein hochvolatiles Anlageinstrument. Ihr Kapital ist im Risiko.

Die verschiedenen Arten des Krypto Trading

Im Prinzip gibt es zwei Hauptarten des Krypto Trading. Das kurzfristige Krypto Trading, häufig auch als Day-Trading bezeichnet und das langfristige Krypto Trading. Das Day Trading oder kurzfristige Krypto Trading empfiehlt sich in der Regel für erfahrene Anleger, während das langfristige Krypto Trading sowohl für Anfänger als auch erfahrene Investoren erfolgreich sein kann.

Langfristiges Krypto Trading

Langfristige Krypto Trader kaufen und halten Kryptowährungen über einen langen Zeitraum von Wochen, Monaten oder sogar Jahren mit der Absicht, sie mit Gewinn zu verkaufen oder später zu verwenden. Wenn man glaubt, dass der Wert einer Kryptowährung langfristig steigen wird und man den Stress des aktiven Handels vermeiden möchte, dann empfiehlt sich, das langfristige Krypto Trading. Ein guter erster Schritt könnte darin bestehen, zu lernen, wie man Kryptowährungen sicher kauft und hält und welche Kryptowährung sich für ein langfristiges Investment eignet.

Kurzfristiges Krypto Trading

Beim kurzfristigen Krypto Trading geht es darum, kurzfristige Preisschwankungen von Kryptowährungen zu nutzen, indem eine Handelsstrategie erstellt und ausgeführt wird. Es ist aktiver, stressiger und riskanter als das langfristige Trading, bietet aber auch schnellere und größere potenzielle Renditen für diejenigen, die es richtig machen. Außerdem lässt das kurzfristige Krypto Trading einen sowohl von fallenden als auch von steigenden Kryptowährungspreisen profitieren. Ein guter erster Schritt könnte darin bestehen, zu lernen, wie Krypto CFDs funktionieren und zu verstehen, wie man technische Indikatoren liest.

Vieler der beliebtesten Handelsstrategien gehören zum kurzfristigen Krypto Trading. Dazu gehören Day Trading, Swing Trading, Scalping und Positionstrading. Die Wahl eines Stils, der zum eigenen Trading Temperament passt, ist entscheidend für den langfristigen Erfolg.

Übersicht aller Krypto Trading Strategien

Der Kryptohandel ist mit Risiken behaftet und um langfristig vom Krypto Trading zu profitieren, müssen Krypto Trading Strategien entwickeln werden, die den Handel von Kryptowährungen lohnenswert und gleichzeitig möglichst sicher machen.

  • Krypto Day Trading: Diese Handelsstrategie beinhaltet das Eingehen von Positionen und das Aussteigen am selben Tag. Das Ziel eines Krypto Trader bei der Übernahme eines solchen Handels ist es, Gewinne inmitten von Intraday-Preisbewegungen in einer Kryptowährung seiner Wahl zu buchen. Für einen erfolgreichen Handel verlassen sich Anleger oft auf technische Indikatoren, um Ein- und Ausstiegspunkte für bestimmte Kryptowährungen herauszufinden.
  • Krypto Range Trading: Marktteilnehmer verlassen sich auch auf erfahrene Analysten, die täglich Unterstützungs- und Widerstandsniveaus angeben. „Widerstand“ bezieht sich auf den Punkt, bis zu dem der Preis steigen kann, und daher ist ein Widerstandsniveau ein Preis über dem aktuellen Preis. Im Gegensatz dazu ist „Unterstützung“ ein Niveau, unter das ein Kryptopreis nicht fallen soll, daher liegt ein Unterstützungsniveau immer unter dem aktuellen Preis.
  • Scalping: Diese Krypto Handelsstrategie beinhaltet die Nutzung erhöhter Handelsvolumina, um Gewinne zu erzielen. Obwohl damit ein Risiko verbunden ist, kümmert sich ein kluger Krypto Trader um die Margin-Anforderung und andere wichtige Regeln, um schlechte Handelserfahrungen zu vermeiden. Scalper analysieren das Krypto-Asset, vergangene Trends, Volumina und wählen innerhalb eines Tages viele kleine Ein- und Ausstiegspunkte.
  • Hochfrequenzhandel (HFT): HFT ist eine Art algorithmische Handelsstrategie. Dies beinhaltet die Entwicklung von Algorithmen und Trading-Bots, die helfen, schnell in ein Krypto-Asset ein- und auszusteigen. Die Entwicklung solcher Bots erfordert ein Verständnis für komplexe Marktkonzepte und starke Kenntnisse in Mathematik und Informatik. Daher ist es eher für fortgeschrittene Trader als für Anfänger geeignet.
  • Dollar-Cost-Averaging: Wenn es darum geht, den perfekten Ein- und Ausstiegspunkt in einem Kryptomarkt zu finden, ist es am besten anzunehmen, dass das Timing des Marktes nahezu unmöglich ist. Ein ziemlich vernünftiger Weg, um in Kryptos zu investieren, ist „Dollar Cost Averaging“ (DCA). DCA bezieht sich auf die Investition eines festen Betrags in regelmäßigen Abständen. Diese Strategie hilft Anlegern, die umständliche Arbeit des Timings der Märkte und des langfristigen Vermögensaufbaus zu vermeiden.
  • Arbitrage: Arbitrage bezieht sich auf die Krypto Trading Strategie, bei der ein Krypto Händler Krypto auf einem Markt kauft und auf einem anderen verkauft. Die Differenz zwischen Kauf- und Verkaufspreis wird als „Spread“ bezeichnet. Aufgrund des Unterschieds in Liquidität und Handelsvolumen können Händler eine Möglichkeit finden, Gewinne zu buchen. Um diese Gelegenheit zu nutzen, müssen Anleger Konten an Börsen eröffnen, die einen großen Unterschied zwischen den Preisen von Kryptowährungen aufweisen.

Auswahl von Kryptowährungen zum Traden

KryptowährungenEs gibt keine einzelne beste Kryptowährung, aber es kann die beste Kryptowährung für einen bestimmten Anwendungsfall geben. Zum Beispiel ist Bitcoin die beste Kryptowährung, die als Wertaufbewahrungsmittel verwendet werden kann, da sie die am weitesten verbreitete Akzeptanz und einen begrenzten Vorrat von 21 Millionen Münzen hat. Damit eignet sich Bitcoin ausgezeichnet für das langfristige Krypto Trading.

Die meisten der besten Kryptowährungsprojekte befinden sich in den Top 50 der Marktkapitalisierung von Kryptowährungen. Die meisten Kryptowährungen mit kleiner Marktkapitalisierung haben fragwürdige Anwendungsfälle oder haben ihre Versprechen bisher nicht erfüllt. Kryptos mit kleiner Marktkapitalisierung sind im Allgemeinen riskanter als Coins mit größerer Marktkapitalisierung wie Bitcoin und Ethereum.

Es ist wichtig, in Kryptowährungen zu investieren, die ein solides Team haben, das das Projekt unterstützt. Um Informationen über eine Kryptowährung zu erhalten, empfiehlt es sich, das Whitepaper der Kryptowährung zu lesen. Dadurch erhält man eine gute Vorstellung davon, wie die Krypto funktioniert und was der Verwendungszweck ist.

Metaverse-Kryptowährungen waren Anfang 2022 eine heiße Anlageklasse. Token wie MANA und SAND sind In-Game-Währungen für die Blockchain-basierten Metaverse Decentraland bzw. The Sandbox. Ein wichtiges Ereignis, auf das man in diesem Jahr achten sollten, ist außerdem die Umstellung von Ethereum auf Proof-of-Stake (PoS) im Sommer 2022, da sich das Netzwerk von einem umweltschädlichen Proof-of-Work-Konsensmechanismus wegbewegt. Die folgende Übersicht zeigt ein paar Kryptowährungen, die Krypto Trader kennen sollten. Dabei eigenen sich einige Kryptowährungen mehr für bestimmte Arten von Krypto Trading. Besonders eine hohe Volatilität kann für Krypto Trader sehr interessant und nützlich sein.

Lucky BlockDeFi Coin (DEFC)BitcoinBinance CoinDecentralandEthereum

Lucky Block

Lucky Block (LBLOCK) bietet eine neue Variante klassischer Lotterien und Glücksspiele, indem es diese Spiele auf die Blockchain bringt. Dies macht den Prozess effizienter und kostengünstiger, was es zu einer interessanten Option für diejenigen macht, die sich im DeFi-Sektor engagieren und mit LBLOCK traden möchten. Mit Hilfe der Blockchain-Technologie kann Lucky Block Lotterien und Verlosungen sehr effizient abwickeln. Die Gewinnchancen sind deutlich höher als bei herkömmlichen Gewinnspielen, und die Gewinne können zudem in Echtzeit ausgezahlt werden.

Lucky Block ist eine neue Kryptowährungen. Aufgrund der hohen Volatilität von jungen Kryptowährungen eignet sich Lucky Block ideal zum Traden.

DeFi Coin

Wer DeFi Token traden möchte, ist bei DeFi Coin (DEFC) genau richtig. Die Kryptowährung, die erst im letzten Jahr an den Start ging, musste schon so einige Höhen und Tiefen mit machen. Auch hier zeigt sich wieder eine enorme Volatilität, ähnlich wie bei Lucky Block, was auch DEFC ideal zum Traden macht. Der DeFi Coin (DEFC) ist der native Token des Protokolls. Er basiert auf der kostengünstigen Binance Smart Chain und existiert genau 100 Millionen Mal. DEFC kann von Wallet zu Wallet getradet werden.

Bitcoin

Von mehr als 25.000 auf CoinMarketCap gelisteten Kryptowährungen werden mehr als 40 % aller Kryptowährungsinvestitionen in Bitcoin gehalten. Dies zeigt deutlich, dass Bitcoin die beliebteste Kryptowährung ist. Bitcoin ist auch die De-facto größte Kryptowährung in Bezug auf Marktkapitalisierung und Massenbewusstsein. Unter Berücksichtigung dieser Punkte ist Bitcoin wohl die beste Kryptowährung für Anfänger und langfristiger Krypto Trader.

Binance Coin

Die nächste vielversprechende Kryptowährung ist BNB. Binance Coin ist ein digitaler Vermögenswert, der ebenfalls für langfristiges Wachstum in Betracht gezogen werden sollte. Dieser digitale Vermögenswert wird von Binance unterstützt – der weltweit größten Kryptowährungsbörse. Als der Token 2017 zum ersten Mal eingeführt wurde, bestand sein Hauptzweck darin, Benutzern der Binance-Börse zu ermöglichen, ihre Handelsprovision zu reduzieren. Aber seitdem ist BNB auf ein ganz neues Niveau gewachsen. Beispielsweise ist der digitale Token jetzt die Hauptwährung der Binance Smart Chain. Dieses dezentrale Blockchain-Netzwerk beherbergt Zehntausende von Kryptowährungen und die meisten Transaktionsgebühren werden in BNB bezahlt.

Decentraland

Decentraland „MANA“ ist eine großartige Kryptowährung für kurzfristige Krypto Trader, die in das MetaVerse investieren möchten. Die MANA Kryptowährung konzentriert sich darauf mit Decentraland eine dezentralisierte 3D-Spielewelt und ein globales MetaVerse zu schaffen. Spieler in der virtuellen Welt von Decentraland können Charaktere, Wearables und sogar Immobilien bauen. Diese digitalen Produkte können dann mit anderen Nutzern gehandelt werden. Dafür benötigt man mit MANA. Das ist der native Token des Decentraland Projektes. MANA im Jahr 2017 mit nur 0,025 USD bewertet. Als der Token zuletzt die Allzeithochs von 2021 erreichte, übertraf MANA einen Wert von 5,20 USD. Das bedeutet, dass Decentraland und sein MANA Token in etwas mehr als drei Handelsjahren um mehr als 20.000 % gewachsen sind.

Ethereum

Ethereum ist die führende Kryptowährung für Smart Contracts und die zweitgrößte Kryptowährung nach Marktkapitalisierung. Dieses Projekt wurde bereits 2015 gestartet und dominiert die Nische der Smart Contracts. Dies sind vorprogrammierte Blockchain-Verträge, die vertrauenslose Vereinbarungen ermöglichen.

Einerseits gibt es in diesem Bereich tatsächlich leistungsfähigere Smart-Contract-Blockchains was die Transaktionsgeschwindigkeit, Gebühren und Skalierbarkeit betrifft. Ethereum nähert sich jedoch seiner 2.0-Migration – wodurch es zu Proof-of-Stake wechseln wird. Und damit wird Ethereum 2.0 seine Smart-Contract-Blockchain auf die nächste Stufe heben. Nicht nur in Bezug auf niedrigere Gebühren und noch schnellere Transaktionen, sondern auch auf eine viel größere Skalierung. Als solches ist Ethereum immer noch eine der besten Kryptowährungen.

Kryptowährungen sind ein hochvolatiles Anlageinstrument. Ihr Kapital ist im Risiko.

Krypto Trading Vorteile

Das Wichtigste, was man vor dem Trading von Kryptowährungen beachten sollten, ist, ob diese volatile und spekulative Anlageklasse für die eigenen finanziellen Ziele geeignet ist oder nicht. Ist man bereit, die Risiken zu tolerieren, dann kommt das Trading von Kryptowährungen mit einigen entscheidenden Vorteilen:

  • Monumentale Preiserhöhungen: Natürlich haben nicht alle Kryptowährungen seit ihrer Einführung an Wert gewonnen, es ist wichtig zu verstehen, dass einige Kryptowährungen enorme Verluste erlebt haben. Dennoch versteht es sich von selbst, dass die überwältigende Mehrheit der Menschen aufgrund der enormen Renditen, die in den letzten Jahren erzielt wurden, Kryptowährungen traden möchte. Beispiele für diese Renditen sind vielseitig. Zum Beispiel hat die Kryptowährung BNB in etwas mehr als fünf Jahren Renditen von über 480.000 % erzielt. Ein anderes Beispiel ist Ethereum, dessen Wert in etwas mehr als sechs Jahren um mehr als 653.000 % gestiegen ist.
  • Diversifikation: Ein weiterer Vorteil beim Handel mit Kryptowährung ist, dass sie ermöglichen, das eigene Portfolio weiter zu diversifizieren. Kryptowährungen haben in der Vergangenheit nur wenige Preiskorrelationen mit dem Aktienmarkt gezeigt und bieten sich so für ein diversifiziertes Portfolio an. Außerdem gibt es mehr als 25.000 handelbaren Kryptowährungen und alle Kryptowährungen können in winzige Einheiten zerlegt werden. Das macht die Diversifikation noch einfacher.
  • Begrenztes Angebot: Einige, aber nicht alle Kryptowährungen haben ein begrenztes Angebot, das durch einen unveränderlichen mathematischen Code bestimmt wird. Beispielsweise wird das Gesamtangebot an Bitcoin niemals 21 Millionen Token überschreiten. Entscheidend ist, dass dieser Rahmen sicherstellt, dass Kryptowährungen nicht von Zentralbanken oder Regierungen manipuliert werden können. Begrenzte Vermögenswerte gewinnen normalerweise im Laufe der Zeit auch an Wert. Gold ist hierfür ein Paradebeispiel.
  • Perfekt für währungsübergreifende Zahlungen: Wer jemals Geld ins Ausland überwiesen hat, weiß, dass der Prozess sowohl langsam als auch teuer sein kann. Kryptowährungen bieten eine echte Lösung für dieses Problem. Nicht zuletzt auch, weil die zugrunde liegende Blockchain nicht durch Gerichtsbarkeitsgrenzen eingeschränkt ist.
  • Absicherung gegen Inflation und stagnierende Aktienmärkte: Eine der größten wirtschaftlichen Folgen, mit denen Länder auf der ganzen Welt jetzt infolge von COVID-bezogenen Konjunkturpaketen konfrontiert sind, ist, dass die Inflationsraten schnell steigen. Vereinfacht ausgedrückt bedeutet dies, dass der Wert des Geldes schwächer wird. Um der sehr realen Gefahr einer steigenden Inflation entgegenzuwirken, wenden sich immer mehr Anleger Wertaufbewahrungsmitteln wie Bitcoin zu. Wenn man Kryptowährungen wie Bitcoin mit breiteren Inflationsniveaus vergleicht, haben sich diese als Absicherungsinstrument hervorragend bewährt.

Krypto Trading Nachteile

Wie zuvor erwähnt, bietet das Trading von Kryptowährungen nicht nur Vorteile, sondern kann zu hohen Verlusten führen. Nachdem wir also über die Vorteile von Krypto Trading gesprochen haben, besprechen wir nun einige der Hauptrisiken und Nachteile von Krypto Trading:

  • Volatilität: Wir haben in diesem Leitfaden mehrmals erwähnt, dass Kryptowährungen extrem volatil sind. Das bedeutet, dass der Wert der eigenen Anlage in sehr kurzer Zeit um einen großen Prozentsatz steigen oder fallen kann. Hätte man zum Beispiel Dogecoin Anfang 2021 gekauft und nur sieben Monate später verkauft, wäre die Investition um mehr als 10.000 % im Wert gestiegen. Auf der anderen Seite, wenn man Dogecoin im Juli 2021 gekauft und Anfang 2022 verkauft hätte, würden man mit Verlusten von über 75 % rechnen. Bevor man mit dem Trading von Kryptowährungen beginnt, muss man daher auf schnelle Preisschwankungen vorbereitet sein.
  • Übersättigter Markt: Das nächste Risiko, das man berücksichtigen müssen, wenn man lernt, wie man Kryptowährung tradet, besteht darin, dass der Krypto Markt sehr übersättigt ist und es viele schlechte Kryptowährungen gibt. Wie bereits erwähnt, sind mehr als 25.000 Kryptowährungen auf CoinMarketCap gelistet und jeden Tag kommen mehr hinzu. Das bedeutet, dass der Kryptowährungsmarkt außerhalb der Top-100-Projekte extrem fragmentiert ist. Einfach ausgedrückt bedeutet dies, dass der gesamte Geldbetrag, der in die Märkte fließt, nun auf eine große Anzahl von Token verteilt wird. Besonders kleine und unbekannte Kryptowährung haben daher Schwierigkeiten, langfristig eine Wirkung zu erzielen.
  • Hacks, Scams und Sicherheit: Ein weiteres großes Risiko, das es beim Trading von Krypto zu berücksichtigen gilt, besteht darin, dass im Laufe der letzten Jahre Kryptowährungen im Wert von Milliarden von Dollar von Kryptowährungsbörsen gestohlen wurden. Daher ist es entscheidend, dass man keine nicht lizenzierten Plattformen nutzt und Kryptowährung nur über eine regulierte Börse oder einen regulierten Broker handelt.

Kryptowährungen sind ein hochvolatiles Anlageinstrument. Ihr Kapital ist im Risiko.

Plattenformen auf den man Krypto traden kann

Insgesamt stehen drei Hauptarten von Plattformen zur Verfügung, die es ermöglichen Kryptowährung zu traden. Neue Krypto Trader sind sich häufig nicht bewusst, dass es einen Unterschied zwischen Börsen und Brokern gibt. Obwohl beide Plattformtypen Zugang zum Krypto Trading ermöglichen, ist die Art und Weise, wie das Krypto Trading durchgeführt wird, unterschiedlich.

BörseBrokerDezentraler Austausch (DEX)

Die überwiegende Mehrheit der Krypto Trading Plattformen fungiert als Kryptowährungsbörse. Vereinfacht bedeutet dies, dass die betreffende Börse als Mittelsmann zwischen Käufern und Verkäufern agiert. Nehmen wir zum Beispiel an jemand möchte die Kryptowährung Ethereum gegen Euro traden. Damit diese Transaktion an einer Kryptowährungsbörse stattfinden kann, müsste ein anderer Investor seine Ethereum Token im Austausch gegen Euro verkaufen wollen. Die Börse verlangt als Mittelsmann in der Regel eine Provision, sobald der Handel zustande kommt. Das Hauptproblem bei Börsen ist, dass viele Plattformen nicht reguliert sind. Oft erlauben unregulierte Börsen auch nur, Geld in Kryptowährung einzuzahlen. Anleger können also keine Debit-/Kreditkarte verwenden oder eine Banküberweisung durchführen.

Besonders für noch neue Krypto Trader empfiehlt es sich, einen Broker zu verwenden. Im Gegensatz zu Börsen tradet man die jeweilige Kryptowährung direkt mit dem Broker. Die Verwendung eines Brokers ist bei Weitem der einfachste und vor allem sicherste Möglichkeit, Kryptowährung online zu traden. Beispielsweise werden Broker wie eToro von mehreren Zulassungsstellen reguliert. Das bedeutet, dass man als Anleger sicher sein kann, dass das eigene Geld in sicheren Händen ist. Ein weiterer Hauptvorteil der Verwendung eines Brokers besteht darin, dass man eine große Bandbreite von Zahlungsmethoden verwenden kann.

Obwohl die überwiegende Mehrheit des Krypto Trading über zentralisierte Börsen und Broker läuft, lohnt es sich auch, auf dezentralisierte Börsen (DEXs) hinzuweisen. Kurz gesagt, diese Plattformen ermöglichen es, Kryptowährung direkt von einem Verkäufer zu kaufen, ohne einen Drittanbieter als Mittelsmann zu nutzen. Das Hauptproblem bei dezentralen Börsen ist, dass sie nicht reguliert sind. Darüber hinaus sind die Handelsvolumina an DEXs im Vergleich zu traditionellen Börsen und Brokern immer noch sehr gering. Dies bedeutet, dass die Liquiditätsniveaus oft nicht ausreichen.

Kryptowährungen bei einem Broker handeln – Schritt für Schritt Anleitung

Das Trading von Kryptowährungen ist nicht kompliziert, sobald man die Grundlagen verstanden hat. Diese Schritt für Schritt Anleitung soll die Grundlagen erläutern und aufzeigen, wie man mit dem Anbieter eToro kinderleicht Krypto traden kann. Das Trading von Kryptowährungen über eToro ist einfach, schnell und sicher.

1. Schritt – Eröffnung eines eToro Account

eToro Konto anmelden

Zunächst gilt es die eToro Webseite zu besuchen und dort auf „Jetzt anmelden“ zu klicken. Daraufhin wird man zu einem Anmeldeformular weitergeleitet. Hier muss man neben Benutzernamen und E-Mail-Adresse auch ein sicheres Passwort wählen. Alternativ kann den Anmeldevorgang übersprungen werden, indem man eToro einfach mit einem Facebook- oder Google-Konto verbindet.

2. Schritt – Die Verifizierung

Da es sich bei eToro um einen regulierten und lizenzierten Anbieter handelt, müssen Neukunden einen Know-Your-Customer (KYC) Prozess durchlaufen. In diesem muss die eigene Identität mittels Personalausweis oder Reisepass bestätigt werden. Jeder Neukunde muss den diesen Prozess durchlaufen, um seine Konten vollständig freizuschalten. Neben dem Identitätsnachweis benötigt man auch noch einen Wohnsitznachweis. Bis der KYC Prozess abgeschlossen ist, verfügen Neukunden bei eToro allerdings über ein kostenloses Demokonto, um den Handel mit Kryptowährung zu üben.

3. Schritt – Geld bei eToro einzahlen

eToro Geld einzahlen

Um Kryptowährung zu traden, muss man selbstverständlich zunächst Geld auf das eigene eToro Kundenkonto einzahlen. Hierfür kann man bei eToro eine von folgenden Zahlungsmöglichkeiten wählen:

  • Debit- oder Kreditkarte
  • Paypal
  • Skrill
  • Neteller
  • SOFORT
  • Banküberweisung

Für die Einzahlung selbst wird keine Gebühr verlangt.

4. Schritt – Krypto Trading über eToro

Der letzte Schritt besteht darin, die gewünschten Kryptowährungen zu handeln. Bei eToro sind insgesamt mehr als 59 Kryptowährungen zum Handel verfügbar und das Angebot wird ständig erweitert. Die gewünschte Kryptowährung kann kinderleicht über das Suchfeld gewunden werden.

eToro Trade platzieren

Angenommen, man möchte die Kryptowährung Bitcoin handeln, dann gibt man einfach „Bitcoin“ oder „BTC“ in die eToro Suchleiste ein. Danach auf Trade“ klicken und es sollte sich ein weiteres Fenster für den Handel der jeweiligen Kryptowährung öffnen:

eToro Krypto kaufen

Hier kann man dann den Betrag wählen, für den aufwenden möchte, um die Kryptowährung zu kaufen. Außerdem bietet eToro einige weitere Einstellungen wie Kryptowährung Trading mit Hebel an. Mit einem Klick auf Trade eröffnen ist der Kauf der Kryptowährung abgeschlossen.

Kryptowährungen sind ein hochvolatiles Anlageinstrument. Ihr Kapital ist im Risiko.

Fazit – Krypto Trading 

Dieser Leitfaden zum Thema Krypto Trading ist alle wichtigen Punkte durchgegangen und die wichtigsten Kryptowährung Traden Tipps verraten, die man wissen muss, wenn man als Krypto Trader erfolgreich sein will. Der Kryptomarkt ist ein sehr spannender neuer und vielversprechender Markt und einige Kryptowährungen werden in Zukunft mit Sicherheit noch hohe Renditen erzielen.

Dennoch sind Kryptowährungen sehr volatil, was bedeutet, dass es zeitweise zu starken Preisschwankungen kommt und der Handel mit Kryptowährung nicht ohne Risiko ist. Daher sollte man sich als neuer Krypto Trader über das eingesetzte Kapital, ein richtiges Risikomanagement und seine eigene Risikobereitschaft ausreichend Gedanken machen. Für Einsteiger und auch fortgeschrittene Krypto Trader empfiehlt sich der Anbieter eToro, der neben Kryptowährungen auch Aktien, ETFs, Rohstoffe, Forex und CFDs zu günstigen Gebühren anbietet.

Alternativ zu Kryptowährungen, die man auf eToro findet, ist Lucky Block. Der Token, der die Glücksspielbranche revolutionieren möchte, konnte im Mai 2022 einen enormen Anstieg verzeichnen.

Lucky Block Logo

Kryptowährungen sind ein hochvolatiles Anlageinstrument. Ihr Kapital ist im Risiko.

FAQs – Krypto Trading

Wie trade ich Kryptowährung?

Was ist die beste Seite, um Kryptowährung zu handeln?

Ist der Handel mit Kryptowährung eine gute Idee?

Was ist die beste Kryptowährung, die man traden kann?

Wo kann man günstig Kryptowährung handeln?

Bleiben Sie in Verbindung

Schließen Sie sich über 100.000 Gleichgesinnten an und erhalten Sie unseren wöchentlichen Newsletter mit den Top Trends, aktuellen Nachrichten und Expertenanalysen, damit Sie immer auf dem neuesten Stand sind