Bitcoin mit Paysafecard kaufen: Geht das überhaupt, und wenn ja, wie? Viele Anleger möchten Bitcoin anonym mit Paysafecard kaufen, anstatt beim Exchange per Kreditkarte einzuzahlen.

Wie funktioniert die Paysafecard? Ist es möglich für den Kauf von Bitcoin Paysafecard zu verwenden? Welche Alternativen gibt es?

Spoiler Alert: Ein direkter Kauf ist leider nicht möglich, bloß ein komplizierter Umtausch. Wir präsentieren den besten, indirekten Weg zum Bitcoin kaufen mittels Paysafecard und eWallet Neteller bei unserem Testsieger eToro.

Krypto-Investitionen werden von eToro (Europe) Ltd. angeboten und die Verwahrung wird von eToro Germany GmbH durchgeführt. Ihr Kapital ist im Risiko.

Wie funktioniert die Paysafecard?

Die Paysafecard ist ein deutscher Online-Zahlungsanbieter, der eine komfortable Möglichkeit bietet, online mit Bargeld zahlen zu können. Das Angebot richtet sich an Nutzer, die nicht online mit Kreditkarte zahlen möchten, sei es aus Sorgen um ihre Identität oder die Gefahr des Diebstahls von Kreditkartendaten und damit verbundenem Zahlungsbetrug.

Es gibt zwei Möglichkeiten, wie man Paysafecard nutzen kann: Ohne Registrierung und folglich anonym (beschränkt auf 50 EUR), oder mit Registrierung, um einen höheren Maximalbetrag und weitere Vorteile freizuschalten.

Wie funktioniert Paysafecard

Als Nutzer kauft man bei einer Verkaufsstelle eine Paysafecard mit Bargeld und erhält einen 16-stelligen Code. Diesen gibt man beim Kauf per Paysafecard im Online-Shop ein, um das Guthaben einzulösen. Leider ist eine solche Transaktion auf maximal 50 EUR begrenzt. Keine Anmeldung bei Paysafecard, kein Bankkonto, keine Kreditkarte ist erforderlich.

Mit Registrierung bei Paysafecard sind Transaktionen bis zu 1.000 EUR möglich. Man bezahlt dann pseudonym, weil die Eingabe der Login-Daten beim Kauf bei der Akzeptanzstelle erforderlich wird.

Allerdings muss man sich hierfür bei Paysafecard selbst registrieren und persönliche Daten eingeben (samt vollständigem Namen, Geburtsdatum und Adresse); als Zahlungsart kann man die Paysafecard online kaufen, mit Kreditkarte oder Debitkarte – wiederum wird damit die eigene Identität preisgegeben.

Bezahlen mit der Paysafecard kann man bei allen Anbietern bzw. Online-Shops, welche die Paysafecard als Zahlungsmethode unterstützen. In diesem Fall wird ein Feld eingeblendet, wo man den 16-stelligen Code eingeben und einlösen kann. Der Vorgang läuft also ähnlich der Einlösung eines Wertgutscheins bei Amazon oder anderen Anbietern ab.

Gibt es Bitcoin Broker mit Paysafecard?

Nein, es gibt keine seriösen Broker, die Paysafecard zur Einzahlung unterstützen. Deswegen kann man nicht direkt BTC über Paysafecard kaufen, auch für das Auffüllen einer Bitcoin Wallet Paysafecard verwenden ist nicht direkt möglich.

Bitcoin Broker mit Paysafecard?

Es gibt lediglich die Möglichkeit, dass man seine Paysafecard über eine Peer-to-Peer-Börse für Kryptowährungen in Bitcoin tauschen kann (weil man hier private Verkäufer findet, welche einen Austausch der Paysafecard gegen Bitcoin akzeptieren), oder den indirekten Weg, über ein eWallet wie Neteller und einen Krypto-Broker, der Neteller akzeptiert, seine Paysafecard in Bitcoin umtauschen.

Krypto-Investitionen werden von eToro (Europe) Ltd. angeboten und die Verwahrung wird von eToro Germany GmbH durchgeführt. Ihr Kapital ist im Risiko.

Woran liegt das eigentlich, dass kein Bitcoin Broker Paysafecard akzeptiert?

Die europäischen Finanzaufsichtsbehörden sind strikt auf die Einhaltung der Regeln zur Verhinderung von Geldwäsche und Terrorismusfinanzierung fokussiert. Aus diesem Grund gibt es starken regulatorischen Druck, dass alle Krypto-Broker und -Exchanges, die in Europa aktiv sein möchten, die gängigen Prozeduren für Anti-Money-Laundry (AML) und KYC (Know-Your-Customer) implementieren und einhalten müssen.

Diese Verfahren sehen vor, dass jeder Nutzer sein Konto beim Anbieter verifizieren muss (der Broker also ‚seinen Kunden kennt‘ – ‚know your customer‘), indem er einen Identitätsnachweis und einen Adressnachweis erbringt. Hierfür ist das Hochladen eines Farb-Scans eines gültigen Reisepasses und einer aktuellen Strom- oder Gasrechnung erforderlich.

Die anonyme oder pseudonyme Natur der Zahlungen mit Paysafecard sind also der Grund, weshalb kein Bitcoin Exchange Paysafecard als Einzahlungsmethode akzeptieren möchte.

Übrigens ist das auch der Grund, warum Paysafecard selbst sein anonymes Modell auf einen geringen Betrag von nur 50 EUR beschränkt! Wenn man eine Paysafecard mit mehr als 50 EUR Guthaben kaufen möchte, muss man sich bei Paysafecard online registrieren und seine persönlichen Daten preisgeben.

Ja, auch Paysafecard selbst befolgt die AML- und KYC-Richtlinien als Anbieter von Finanzdienstleistungen und erzwingt dadurch, dass man seine Identität nachweist.

Bitcoin mit Paysafecard kaufen beim Broker – indirekt möglich

Folglich ist die einzige Möglichkeit, wie man mit Paysafecard Bitcoin kaufen kann bei einem lizenzierten Krypto-Broker, dass man den Zwischenschritt einer eWallet macht, der vom Broker als Zahlungsmethode akzeptiert wird und bei dem man seine Paysafecard einlösen kann. Genau diese Vorgehensweise schlagen wir vor, wenn man unbedingt über eine Paysafecard Bitcoin kaufen möchte.

Bitcoin mit Paysafecard kaufen beim Broker indirekt

Die Kombination ist hierbei, das eWallet Neteller zu verwenden und anschließend mit Neteller beim großartigen Krypto-Broker eToro einzuzahlen, dann im Anschluss um minimale Gebühren von 0,75 % Bitcoin kaufen – in Form echter Token oder auch alternativ eines Krypto-CFDs.

Krypto-Investitionen werden von eToro (Europe) Ltd. angeboten und die Verwahrung wird von eToro Germany GmbH durchgeführt. Ihr Kapital ist im Risiko.

Paysafe in BTC umwandeln – So geht’s trotzdem

Es gibt dann allerdings doch einen, wenn auch einen etwas umständlichen Weg, wie Bitcoin kaufen mit Paysafe möglich wird. Notwendig ist für den Kauf per Paysafecard Paxful, eine P2P-Börse für den Austausch von Bitcoin.

Schritt 1: Paysafecard kaufen

Im ersten Schritt benötigt man natürlich eine Paysafecard mit Guthaben, das man dann bei Paxful in Bitcoin tauschen kann. Entweder nützt man eine der erwähnten Paysafecard Verkaufsstellen in seiner Nähe, aber man kann auch eine Paysafecard online kaufen.

Paysafecard kaufen

Dann muss man sich überlegen, wie viel Guthaben man auf seine Paysafecard aufladen möchte. Soll der Betrag 50 EUR übersteigen, muss man ein Konto bei Paysafecard erstellen und damit auch seine Identität preisgeben.

Nach Kauf seiner Paysafecard erhält man einen 16-stelligen-Code – diesen muss man gut notieren, denn er wird für das Einlösen des Gutscheins benötigt.

Schritt 2: Konto bei Paxful eröffnen

Jetzt eröffnet man ein Konto bei Paxful, der bekanntesten Peer-to-Peer-Börse für Kryptowährungen. Hierzu auf den nachfolgenden Button klicken, um direkt zu Webseite gelangen. Dann rechts oben in der Navigationsleiste auf den blauen Button „Registrieren“ klicken, das Anmeldeformular erscheint.

Konto bei Paxful eröffnen

Jetzt E-Mail-Adresse eingeben und ein sicheres Passwort erstellen. Mit Klick auf den blauen Button „Konto erstellen“ wird die Kontoeröffnung abgeschlossen. Dann erhält man eine Bestätigungsmail.

Die Bestätigungsmail öffnen und den 6-stelligen Code kopieren, um diesen bei Paxful einzugeben. Damit wird das Konto verifiziert.

Schritt 3: Vertrauenswürdigen Partner bzw. Verkäufer finden

Angemeldet im Paxful Konto, kann man jetzt die Angebote von Bitcoin Verkäufern durchstöbern. Darauf muss man sicherstellen, dass man einen vertrauenswürdigen Anbieter mit einem günstigen Preis findet.

Hierfür rechts oben auf „Kauf“, anschließend auf „Bitcoin-Kauf“ klicken. Man gelangt zur Übersicht aller aktuellen Bitcoin Verkäufer. Dann Klick in das Formularfeld links bei „Bezahlen per“ und „Paysafecard“ eingeben, dann die Option „Paysafecard“ im Fenster unten auswählen.

Nun bekommt man eine Liste aller Bitcoin-Verkäufer angezeigt, bei denen man mit Paysafecard Bitcoin kaufen kann. Drei wichtige Kriterien sind zu beachten:

  • Anzahl positiver Reviews – erkennbar an den grünen Daumen-hoch unter dem Nutzernamen links
  • „Online vor ## Minuten“ – Man sollte einen Anbieter wählen, der gerade online ist, um möglichst schnell seine Paysafecard in Bitcoin umtauschen zu können
  • ## % – Hier zeigt Paxful an, wie hoch der aktuelle Verkaufspreis des Verkäufers über dem aktuellen Bitcoin-Preis liegt. Umso geringer diese Zahl, desto attraktiver ist der Kaufpreis natürlich!

Schritt 4: Bitcoin kaufen mit Paysafecard

Es ist nicht einfach, aber mit etwas Suche möglich, einen vertrauenswürdigen Anbieter zu finden, mit günstigem Verkaufspreis, der Paysafecard gegen Bitcoin tauschen lässt. Dann klickt man auf den blauen Button „Kaufen“ rechts unten beim Angebot, um zum Kaufmenü zu gelangen.

Hier den Kaufbetrag eingeben, zu dem der aktuelle Umrechnungskurs angezeigt wird. Unter Umständen muss man sein Konto noch mit Telefonnummer und E-Mail-Adresse verifizieren, sofern der Verkäufer diese Informationen verlangt.

Bitcoin kaufen mit Paysafecard

Anschließend kann man die weiteren Anweisungen befolgen, um seinen 16-stelligen-Code einzulösen. Der Verkäufer wird über den Geldeingang informiert und anschließend wird das BTC-Guthaben in die Bitcoin Wallet bei Paxful freigeben (vom Treuhandkonto, auf das er bereits überweisen musste). Innerhalb einiger Stunden sollte man das BTC-Guthaben in seiner Bitcoin Wallet bei Paxful haben.

Der Kauf ist abgeschlossen!

Warum Paxful & Co nicht empehlenswert sind

Möglich ist es also, aber wir raten unseren Lesern klar davon ab, zum Bitcoin kaufen Paysafecard und Paxful oder ähnliche P2P-Börsen zu verwenden. Hierfür sprechen gleich mehrere Gründe: hohe Komplexität, mangelnde Benutzerfreundlichkeit, äußerst hohe Kosten und das Risiko von Betrug.

Der Kauf von Bitcoin bei Paxful ist äußerst komplex. Zunächst muss man sich bei Paxful registieren (man hinterlässt also Nutzerdaten!), dann muss man einen geeigneten anderen Nutzer finden, mit dem man seine Paysafecard in Bitcoin tauschen kann. Hat man einmal nach ausreichend Recherche einen vertrauenswürdigen Nutzer gefunden und die Konditionen der Transaktion vereinbart, sind womöglich bereits Tage vergangen.

Paxful Homepage

Die Benutzerfreundlichkeit ist schlichtweg nicht gegeben. Die Bedienung der Paxful Plattform ist kompliziert und lästig, man findet sich erst nach längerer Eingewöhnung zurecht. Die Suche nach anderen Peers ist umständlich und die Beurteilung deren Seriosität verschlingt noch mehr Zeit. Sehr viel Zeit, die man in Geld umgerechnet als hohe Opportunitätskosten verstehen sollte.

Hohe Kosten sind womöglich der wichtigste Grund, weshalb man zum Bitcoin kaufen mit Paysafecard Paxful lieber nicht verwenden sollte. Je nach gewähltem Anbieter können insgesamt bis zu 3-5 % Transaktionsgebühren entstehen. Bei unserer Recherche haben wir nur Anbieter mit Paysafecard gefunden, die mehr als 20 % oberhalb des aktuellen Marktpreises verrechnet hätten. So ist mit Paysafecard Bitcoin kaufen einfach nicht sinnvoll. Zudem verrechnet auch die Paxful Plattform selbst eine Gebühr pro Transaktion in Höhe von 1 %, was die Kosten weiter in die Höhe treibt.

Trotz aller Maßnahmen, die Paxful bereits gesetzt hat – und das muss man dem Anbieter zugutehalten – kommt es immer wieder zu Betrugsfällen. Es kann passieren, dass ein betrügerischer Anbieter den Nutzer zu einer vorzeitigen Bezahlung verleitet, ohne eine Gegenleistung erhalten zu haben. Andere Betrüger übermitteln einen schädlichen Link zu einer externen Webseite, wo die Transaktion außerhalb von Paxful stattfinden soll. Hierbei kann es zum Phishing von Nutzerdaten kommen, wodurch weitaus höherer finanzieller Schaden entstehen könnte, der den ursprünglichen Wert der Transaktion stark übersteigt.

Krypto-Investitionen werden von eToro (Europe) Ltd. angeboten und die Verwahrung wird von eToro Germany GmbH durchgeführt. Ihr Kapital ist im Risiko.

Alternative zum direkten BTC Kauf mit Paysafecard

Es gibt eine einfachere, schnellere und sichere Möglichkeit, wie man mit Paysafecard Bitcoin kaufen kann. Hierfür muss man mit seiner Paysafecard Neteller nutzen, eine beliebte eWallet, welche die Bezahlung mit Paysafecard akzeptiert.

Dann wird man das Guthaben bei Neteller nutzen, um damit auf sein Handelskonto bei eToro einzuzahlen, wo man in Sekundenschnelle günstig Bitcoin kaufen kann.

Wir stellen diesen Vorgang in 5 Schritten nachfolgend vor:

Schritt 1: Neteller Konto eröffnen

Zunächst muss man bei Neteller ein Konto eröffnen. Und ja, hierfür sind persönliche Daten wie der vollständige Name und E-Mail-Adresse erforderlich. Klicke auf den nachfolgenden Button, um zu Neteller zu gelangen.

Neteller Konto eröffnen

Anschließend auf den Link in der zugeschickten E-Mail klicken, um das Konto zu bestätigen.

Schritt 2: Paysafecard bei Neteller einlösen

Jetzt kann man die Paysafecard bei Neteller einlösen und in Neteller Guthaben umwandeln. Hierfür klickt man bei Neteller auf die Schaltfläche „Geldeingänge“ in der Navigationsleiste auf der linken Seite.

Nun muss man Wohnsitzland und Kontowährung bestätigen, also „Euro“. Dann die Eingaben übernehmen, indem man auf die grüne Schaltfläche „Speichern“ klickt.

Jetzt muss man weitere persönliche Daten eingeben, um den KYC-Prozess abzuschließen. Für die Verifizierung erhält man einen 6-stelligen Code an seine Telefonnummer geschickt.

Dann unter „Geldeingänge“ die Einzahlungsoption „Neteller“ auswählen. Anschließend die „Gutscheinwährung“ wählen und eintippen, welchen Betrag man einzahlen möchte.

Aktuell liegt der Maximalbetrag bei 216 EUR. Dann auf „Weiter“ klicken, es erfolgt eine Weiterleitung zu paysafecard. Dort kann man den Einzahlungsprozess abschließen, indem man den 16-stelligen Code seiner Paysafecard eingibt.

Schritt 3: Konto bei eToro eröffnen

Jetzt eröffnet man sein eToro Konto. Hierzu auf den nachfolgenden Button klicken, um zum Anmeldeformular zu gelangen.

Den gewünschten Benutzernamen und E-Mail-Adresse sowie ein sicheres Passwort eingeben und die beiden Häkchen aktivieren, um die Nutzungsbedingungen und die DSGVO-konforme Datenschutzerklärung zu akzeptieren. Dann auf „Jetzt traden“ klicken, um das Konto zu eröffnen.

Konto bei eToro eröffnen

Krypto-Investitionen werden von eToro (Europe) Ltd. angeboten und die Verwahrung wird von eToro Germany GmbH durchgeführt. Ihr Kapital ist im Risiko.

Konto mit Klick auf den Link in der Bestätigungsmail bestätigen; wir empfehlen, auch noch die Verifizierung des Kontos abzuschließen.

Schritt 4: Mit Neteller bei eToro einzahlen

Jetzt auf den Button „Einzahlung“ am linken Bildschirmrand klicken. Dann „Neteller“ aus den Einzahlungsmöglichkeiten auswählen.

Mit Neteller bei eToro einzahlen

Den gewünschten Einzahlungsbetrag eintragen, die fehlenden Zahlungsdetails ausfüllen und die Anweisungen befolgen, um die Einzahlung abzuschließen. Das Geld wird sofort gutgeschrieben.

Schritt 5: Bitcoin kaufen bei eToro

Endlich kann man Bitcoin kaufen! Hierzu im Suchfeld oben „Bitcoin“ eintippen und auf das erscheinende Suchergebnis klicken. Man gelangt direkt zum Asset.

Bitcoin kaufen bei eToro

Rechts oben auf „Traden“ klicken, das Kaufmenü öffnet sich. Den Investmentbetrag eingeben, „x1 Hebel“ auswählen und auf „Trade eröffnen“ klicken – schon hat man Bitcoin gekauft!

Krypto-Investitionen werden von eToro (Europe) Ltd. angeboten und die Verwahrung wird von eToro Germany GmbH durchgeführt. Ihr Kapital ist im Risiko.

Bitcoins anonym mit Paysafecard kaufen

Bitcoin anonym mit Paysafecard kaufen – dieser Wunsch treibt viele Nutzer an, nicht bloß auf komfortablere Optionen zu setzen. Aber ist das eigentlich wirklich möglich?

Wie anonym ist man mit der Methode über Paxful?

Nun, anonym ist Bitcoin kaufen auch über Paxful gar nicht möglich. Bei der Registrierung bei Paxful muss man schließlich auch persönliche Daten eingeben, darunter Benutzername, E-Mail-Adresse und mehr. Zudem wird die eigene IP-Adresse protokolliert, welche weitere Informationen über den Nutzer und dessen Standort preisgeben.

Außerdem ist die Nutzung einer Bitcoin-Wallet erforderlich. Alle Transaktionen zwischen Bitcoin Wallets werden auf der Blockchain aufgezeichnet und können von jedermann öffentlich eingesehen werden. Spätestens hier ist die Anonymität also dahin. Im besten Fall ist man hier also pseudonym, sodass die Transaktion ganz klar einem Nutzer zugeschrieben werden kann, dessen Identität aber nicht zwingend bekannt ist.

Wie anonym ist man über den Kauf über eToro und Neteller?

Setzt man auf unseren vorgeschlagenen Weg, das Bitcoin mit Paysafecard kaufen über den Zwischenschritt des eWallets Neteller zu setzen, so ist man auch nicht anonym. Sofern die Paysafecard mit Gutschein gekauft wurde, ist man im ersten Schritt noch anonym.

Wie anonym ist man über den Kauf über eToro und Neteller

Doch weil Neteller ein regulierter Anbieter von Finanzdienstleistungen ist, wird die Angabe der Identität des Nutzers erforderlich, sodass die Anonymität des Nutzers dahin ist. Bei der Registrierung muss man sowohl seinen vollständigen Namen, Geburtsdatum und Wohnadresse eingeben.

Zudem muss man auch bei eToro seine Identität preisgeben – wie es bei jedem von einer EU-Finanzaufsichtsbehörde reguliertem und lizenziertem Broker erforderlich ist – sodass der Kaufvorgang weder anonym noch pseudonym ist. Hingegen ist der Ablauf jedoch einfach, schnell und sicher, weil man über einen regulierten, lizenzierten Anbieter kauft.

Krypto-Investitionen werden von eToro (Europe) Ltd. angeboten und die Verwahrung wird von eToro Germany GmbH durchgeführt. Ihr Kapital ist im Risiko.

Was sind die Vorteile anonym zu kaufen?

Zunächst ein wichtiger Punkt vorab: Weil man die Bitcoin Wallet-Adressen und deren Transaktionen mit einem Blockchain-Explorer einsehen und sich nachvollziehen lassen, ist selbst Bitcoin anonym mit Paysafecard kaufen eigentlich nicht möglich. Die Bitcoin Blockchain ist bloß pseudonym, also ist Bitcoin anonym kaufen eigentlich ein Märchen.

Jedoch ist mit Paysafecard Bitcoin kaufen insofern „anonym“ möglich, weil man seine Identität nicht unbedingt nachweisen muss, wenn man richtig vorgeht.

Die Vorteile eines anonymen Kaufs von Bitcoin bzw. Kryptowährungen liegen natürlich auf der Hand:

  • Kein Stress mit dem Fiskus
  • Bitcoin besitzen oder halten, ohne, dass es andere wissen
  • Anonym einkaufen, sofern man mit Bitcoin zahlt
  • Deflationäre Währung für Krisenzeiten halten, ohne, dass Dritte oder die Steuerbehörden es konfiszieren könnten

Wo Paysafecard kaufen um in BTC zu investieren?

Sollte man trotz all der erwähnten Nachteile dennoch Bitcoin mit Paysafecard kaufen wollen, stehen einem zahlreiche Verkaufsstellen der Paysafecard zur Auswahl – in Deutschland, Österreich und der Schweiz.

In Deutschland kann man die Paysafecard in zahlreichen Postfilialen, bei Karstadt oder vielen weiteren kleinen Kiosken und Verkaufsständen mit Bargeld kaufen. Die Anonymität bleibt somit also prinzipiell erhalten.

In Österreich kann man die Paysafecard etwa in den meisten Trafiken und Kiosken, als auch in zahlreichen Filialen der Handelskette Billa kaufen. Im Zweifelsfall kann man den Location Finder auf der Webseite des Anbieters nutzen, um die nächstgelegene Vertriebsstelle zu finden.

Wo Paysafecard kaufen um in BTC zu investieren

In der Schweiz gibt es leider aktuell nur sehr wenige physische Vertriebsstellen der Paysafecard, allerdings kann man sie bei jedem Billet-Automaten der Schweizer Bundesbahnen (SBB) kaufen! Hier ist ein Kaufbetrag im Wert von bis zu 150 CHF möglich. Nur einfacher und komfortabler wird es sein, wenn man die Paysafecard online kaufen sollte.

Wohl am einfachsten ist es jedoch, die Paysafecard online kaufen. Dies ist über die Webseite des Anbieters möglich. Weil man hier jedoch Kreditkarte/Debitkarte verwenden wird, gibt man seine Identität preis und verbindet diese mit dem ausgegebenen 16-stelligen Code. Nichts da also mit der Anonymität, wer so Bitcoin mit Paysafecard kaufen möchte. Hier kann man die Paysafecard aufladen, um Bitcoin zu kaufen, mit Zahlungsmöglichkeiten wie Kreditkarte oder Debitkarte.

Wir bleiben dabei: mit Paysafecard Bitcoin kaufen ist nicht empfehlenswert. Der Zeitaufwand ist hoch und der Vorgang komplex, letztendlich zahlt man höhere Kosten und Gebühren; die gewünschte Anonymität beim Kauf geht ohnehin verloren. Darum sollte man gleich auf eine komfortablere, einfache und sichere Alternative setzen: Den Kauf von Bitcoin beim lizenzierten Anbieter eToro.

Krypto-Investitionen werden von eToro (Europe) Ltd. angeboten und die Verwahrung wird von eToro Germany GmbH durchgeführt. Ihr Kapital ist im Risiko.

Fazit: Ist Bitcoins mit Paysafecard zu kaufen eine gute Idee?

Nein, mit Paysafecard Bitcoin kaufen ist weder sinnvoll noch attraktiv. Ohnehin ist es nur über P2P-Börsen wie Paxful möglich, durch die Angabe von persönlichen Daten ist es kein anonymer Kauf von Bitcoin. Die Umsetzung auf Paxful ist zudem kompliziert, zeitaufwändig und mit hohen Kosten verbunden.

Einzig sinnvoll ist es, indirekt mit Paysafecard Bitcoin zu kaufen bei unserem Testsieger eToro. Dabei kann man die Paysafecard beim eWallet Neteller in Guthaben einlösen und damit dann auf das Handelskonto bei eToro einzahlen.

Krypto-Investitionen werden von eToro (Europe) Ltd. angeboten und die Verwahrung wird von eToro Germany GmbH durchgeführt. Ihr Kapital ist im Risiko.

FAQs

Wo kann ich mit der Paysafecard bezahlen?

Kann man Bitcoin ohne Kreditkarte kaufen?

Wo sollte ich am besten Bitcoin kaufen?

Wie bekomme ich eine Wallet für Bitcoins?