Wer in Kryptowährungen investiert, denkt wohl stets auch intensiv über den Bitcoin nach. Denn der Bitcoin ist die älteste und wertvollste Kryptowährung der Welt. In den vergangenen Jahren ließen sich mit BTC überdurchschnittliche Renditen erzielen.

Im folgenden Beitrag wollen wir uns jedoch gar nicht den zweifelsfrei vorhandenen Chancen des Bitcoins widmen. Vielmehr wollen wir einen Bitcoin Broker Vergleich wagen. Wer ist der beste Bitcoin Broker in Deutschland? Wie kann man online Bitcoin kaufen beim Broker? All das erfahren Krypto-Fans im folgenden Beitrag.

Bester Bitcoin Broker Deutschland: Die Top 8

Wer einen schnellen Überblick über die besten Bitcoin Broker in Deutschland haben möchte, kann sich die folgenden Anbieter näher anschauen. Denn alle acht Krypto-Broker oder Exchanges haben auch den Bitcoin im Angebot und überzeugen im Bitcoin Broker Test.

  1. eToro: Der beste regulierte und sichere Bitcoin Broker für 2022
  2. Crypto.com: Vielseitige Krypto-Exchange mit mobiler App
  3. Capital.com: CFD-Broker für Krypto-Investoren
  4. Huobi: Große Handelsplattform für langfristige Investoren
  5. Bitpanda: Österreichischer Bitcoin-Broker mit hoher Sicherheit
  6. Bison App: Krypto-App für Anfänger mit solidem Angebot
  7. Binance: Die größte Krypto-Börse nach Handelsvolumen
  8. Coinbase: Führende US-Plattform, um Bitcoin beim Broker zu kaufen

Kryptowährungen sind ein hochvolatiles Anlageinstrument. Ihr Kapital ist im Risiko.

Bitcoin Broker Test: Die einzelnen Bitcoin Broker im Check

Bester Bitcoin Broker in Deutschland – auf der Suche nach dem besten Anbieter muss man sich durch zahlreiche Bitcoin Broker kämpfen. Denn immer mehr Anbieter setzen auch auf Kryptowährungen, um von der steigenden Akzeptanz zu profitieren. Im folgenden Abschnitt haben wir acht hochwertige Bitcoin Broker im Vergleich gefunden, die allesamt mit unterschiedlichen Vorzügen punkten. In unserem Bitcoin Broker Test finden Anleger im nächsten Abschnitt die Hard Facts zu jedem Anbieter.

1. eToro: Der beste regulierte und sichere Bitcoin Broker für 2022

eToro Logo eToro ist der beste regulierte und sichere Bitcoin Broker für das Jahr 2022. Wer hohen Wert auf Sicherheit und Regulierung legt, findet mit dem zypriotischen Anbieter eine hervorragende Lösung. Denn dieser ist dank seiner internationalen Tätigkeit mehrfach reguliert. Zahlreiche Aufsichtsbehörden überwachen und kontrollieren den Bitcoin Broker. Weitere Sicherheitsvorkehrungen wie Einlagensicherung, getrennte Verwahrung der Kundengelder, Verschlüsselung und hohe Datenschutzstandards garantieren ein Wohlfühlerlebnis für Krypto-Trader, die Bitcoin bei einem Broker kaufen wollen.

Umfangreiche Auswahl und günstige Gebühren 

Ein großer Vorteil von eToro ist die stetig steigende Auswahl an Kryptowährungen. Denn natürlich kann man den Bitcoin als wertvollste Kryptowährung der Welt bei eToro kaufen – direkt und als CFD. Doch darüber hinaus stehen aktuell 64 weitere Coins zur Verfügung. Grundsätzlich verlangt eToro keine Provision für den Krypto-Handel. Vielmehr müssen die Kunden einen fixen Spread in Höhe von 1 % bezahlen. Kunden wissen somit immer genau, welcher Spread auf sie zukommt und profitieren von der hohen Transparenz.

Social-Investing und Handelsplattformen 

Ein großer Vorteil von eToro sind die Social-Trading-Elemente. Denn eToro ist die global führende Social-Investment-Plattform und gilt als Pionier in diesem Gebiet. Dies bietet insbesondere für den Kryptomarkt entscheidende Vorteile, da viele Einsteiger noch unsicher sind und sich zunächst einmal zurechtfinden müssen. Bei eToro können diese über CopyPortfolios erfahrene Marktteilnehmer kopieren und Schritt für Schritt von den erfahrenen Händlern lernen. Dank sozialer und intuitiver Handelsplattform gelingt das Investieren in Kryptos zunehmend besser. Der erste Kauf von Bitcoin beim Broker gelingt über die ausgezeichnete Trading-Plattform oder die moderne eToro App.

Mit immensen Vorzügen rund um Sicherheit, Asset-Auswahl, Trading-Plattform, günstigen Gebühren oder Social-Investing gehört eToro zu den beliebtesten Krypto-Brokern in Deutschland.

Anzahl der Kryptowährungen Gebühren Mindesteinzahlung
64 1 % 50 Euro

Was uns bei eToro gefällt:

  • Provisionsfreier Handel
  • Niedrige Gebrauch für Auszahlungen
  • Große Auswahl an Kryptowährungen
  • Aktien, ETFs und CFDs stehen zur Verfügung
  • Social Trading & Copy Trading Features
  • Moderne und intuitive eToro App
  • Kostenloses Demokonto

Kryptowährungen sind ein hochvolatiles Anlageinstrument. Ihr Kapital ist im Risiko.

 2. Crypto.com: Vielseitige Krypto-Exchange mit mobiler App

Crypto.com_logoCrypto.com ist eine namhafte Krypto-Exchange, bei der es über 250 Kryptowährungen gibt. Das US-Unternehmen baut sich aktuell ein spannendes Ökosystem rund um Kryptowährungen auf. Wer sich somit für ein Konto bei Crypto.com entscheidet, kann nicht nur Bitcoin beim Broker kaufen, sondern auch weitere Krypto-Assets erwerben und Blockchain-bezogene Produkte nutzen. Die Handelsgebühren sind relativ niedrig, sodass sich Crypto.com auch für das Krypto-Trading eignet.

Zugleich gibt es bei Crypto.com ein Krypto-Wallet oder eine Krypto-Kreditkarte, um auch im Alltag mittelbar mit den digitalen Coins zu bezahlen. Das Staking ist ebenfalls möglich, wenn man das Crypto.com Wallet nutzt, um Zinsen im zweistelligen Bereich zu generieren. Ein weiteres Angebot ist der moderne NFT-Marktplatz, auf welchem unzählige Non-Fungible Token zur Verfügung stehen. Der Bitcoin Kauf gelingt bei Crypto.com innerhalb weniger Minuten.

Anzahl der Kryptowährungen Gebühren Bitcoin Gebühr Mindesteinzahlung
250 Maker/Taker Gebühren ab 0,4 % 20 EUR

Was uns bei Crypto.com gefällt:

  • Intuitive App für den schnellen Kauf von Bitcoin
  • Für Anfänger als auch Fortgeschrittene geeignet
  • Geringe Gebühren und hohe Transparenz
  • Gute Auswahl an Coins, insgesamt über 250 Kryptos
  • Krypto-Kreditkarte steht zur Verfügung
  • Neuer und vielseitiger NFT Marktplatz von Crypto.com

Ihr Kapital ist im Risiko.

3. Capital.com: CFD-Broker für Krypto-Investoren

capitalcom Logo

Bei Capital.com handelt es sich um einen britischen CFD-Broker, bei dem die Kunden in mehrere hundert Märkte investieren können. Auch zahlreiche Kryptowährungen und sogar ein eigener Krypto-Index stehen zur Verfügung, wenn die Kunden von Capital.com ein diversifiziertes Investieren präferieren. Im Mittelpunkt steht natürlich auch hier der Bitcoin, der im Angebot des britischen Brokers nicht fehlen darf.

Wer bei diesem Broker Bitcoin kaufen möchte, kann dies ausschließlich via Differenzkontrakt machen. Das Handelsinstrument CFD bietet zwar den Vorteil, dass via Hebel die Gewinne potenziert werden können. Dafür wandert der BTC als zugrunde liegender Basiswert nicht direkt in das Portfolio. Anleger, die langfristig vom Konzept und der Technologie überzeugt sind, sollten somit lieber einen anderen Krypto-Broker wählen. Für Trader eignet sich demgegenüber Capital.com auch dank mehrfach ausgezeichneter Handelsplattform und günstigen Gebühren hervorragend.

Anzahl der Kryptowährungen Gebühren Bitcoin Gebühr Mindesteinzahlung
250+ Spreads 0,5% ab 20 Euro

Was uns an Capital.com gefällt:

  • Handel mit Bitcoin CFDs möglich
  • Günstige Konditionen: keine Provision, enge Spreads
  • Sehr gute Kundenbetreuung vom Support
  • Regulierter und lizenzierter Broker aus Großbritannien
  • Große Auswahl an CFDs (mehrere hundert Märkte)
  • Neben Bitcoin CFD steht auch ein Krypto-Index zur Verfügung

79.17% der Kleinanleger-Konten machen Verluste beim Handel von CFDs mit diesem Anbieter.

4. Huobi: Bekannte Krypto-Handelsplattform für langfristige Investoren

Huobi-logo

Huobi gehört zu den weltweit führenden Bitcoin Brokern, bei denen der Fokus auf den asiatischen Märkten liegt. Der bekannte Bitcoin Broker wurde 2013 gegründet und hat sich ein umfassendes Ökosystem für digitale Vermögenswerte aufgebaut. Neben dem Krypto-Trading und Kauf von Bitcoin kann man Huobi auch nutzen, um mit dem Staking, Krypto-Lending oder Yield Farming ein passives Einkommen aufzubauen.

Die beliebten Krypto-Sparkonten von Huobi sind eine spannende Möglichkeit, wenn man die ungenutzten Krypto-Investitionen rentabel verzinsen möchte. Neben dem Bitcoin unterstützt Huobi eine gigantische Auswahl an Kryptowährungen, sodass man insgesamt mehrere hundert Coins kaufen kann. Dazu gehören übrigens auch spannende DeFi Token und neue Kryptowährungen.

Die Gebührenstruktur ist bei Huobi günstig und transparent. Für nur 0,26 % pro Trade kann man Bitcoin kaufen und verkaufen. Mit einem höheren Handelsvolumen und Krypto-Bestand bekommen die Trader EXP, um ein besseres Konto zu erhalten (Advanced, Insider, Premier, Ambassador oder Partner). Damit gehen verschiedene Vorteile einher. Ein Krypto-Wallet ist bei Huobi ebenfalls immer inklusive.

Anzahl an Kryptowährungen Gebühren Bitcoin Gebühr Mindesteinzahlung
400 Kommissionen 0.2% Grundgebühr 100 Euro

Was uns an Huobi gefällt:

  • Schnelle Einrichtung des Kontos möglich
  • Sichere und seriöse Plattform von Huobi
  • Erfahrener Anbieter
  • Günstige Gebühren
  • Exzellenter Kundenservice

Kryptowährungen sind ein hochvolatiles Anlageinstrument. Ihr Kapital ist im Risiko.

5. Bitpanda: österreichischer Bitcoin-Broker mit hoher Sicherheit

Bitpanda Logo

Bitpanda ist eines der größten europäischen Krypto-Unternehmen, das seinen Sitz in Wien in Österreich hat. Bitpanda hat sich auf den Handel mit Kryptowährungen spezialisiert, inklusive den Bitcoin. Fast eine Million User investieren bei Bitpanda in digitale Währungen oder mittlerweile auch Edelmetalle. Die Anzahl der Kryptowährungen steigt stetig.

Zwar liegt die Gebühr mit 1,49 % beim Kauf von Kryptowährungen deutlich über anderen Bitcoin Brokern. Allerdings ist Bitpanda dennoch eine gute Wahl, wenn man sich bei einem europäischen Bitcoin Broker besonders sicher fühlt und auf hohen Komfort Wert legt. Bevor man Bitcoin beim Broker kaufen kann, muss man das Konto kapitalisieren. Hier stehen zahlreiche Einzahlungsmethoden zur Verfügung. Das umfangreiche Schulungsmaterial und Weiterbildungsangebot ergänzt die Services von Bitpanda sinnvoll. Insbesondere Anfänger können mit Bitpanda schnell und einfach Bitcoin kaufen.

Anzahl der Kryptowährungen Gebühren Bitcoin Gebühr Mindesteinzahlung
25+ ab 1,49% ab 1,49% je nach Kryptowährung

Was uns an Bitpanda gefällt:

  • Österreichisches Unternehmen mit hoher Sicherheit
  • Umfangreiches Schulungsmaterial und Weiterbildungsangebote
  • Zusätzliche Debitkarte
  • Bitcoin günstig und online kaufen

6. Bison App: Bitcoin-App für Anfänger mit solidem Angebot

Bison App Logo

Bison ist ein deutsches Angebot der Börse Stuttgart. Mit der gleichnamigen Bison App wollte man im Jahr 2019 Kryptowährungen der Allgemeinheit zugänglich machen. Seitdem lässt sich die Bison App für Android- oder iOS-Geräte downloaden. In wenigen Schritten gelingen die Einrichtung, Anmeldung und Verifizierung.

Aktuell kann man nur wenige Kryptowährungen bei der Bison App kaufen. Dabei steht der Bitcoin (BTC) selbstverständlich im Mittelpunkt des Angebots. Weitere Coins, die zur Verfügung stehen, sind beispielsweise Bitcoin Cash (BCH), Chainlink (LINK) oder Ethereum (ETH). Die Gebühren sind niedrig und die Bitcoin-App lässt sich intuitiv bedienen. Insgesamt vermittelt die Bison App ein sicheres und angenehmes Gefühl beim Kauf von Kryptos. Wer also als Anfänger Bitcoin bei einem renommierten Broker kaufen möchte, wird mit der Bison App glücklich.

Anzahl an Kryptowährungen Gebühren Bitcoin Gebühr Mindesteinzahlung
5+ Spreads 1,49 % 20 Euro

Was uns an Bison App gefällt:

  • Partner der Börse Stuttgart
  • Hohe Sicherheit
  • Ideal für Anfänger
  • Schneller Download und Anmeldung
  • Benutzerfreundliches und simples Design

7. Binance: Die größte Krypto-Börse nach Handelsvolumen

binance logoBei Binance handelt es sich um einen der bekanntesten Anbieter für Kryptowährungen. Mit über 100 Millionen Kunden ist Binance beim Handelsvolumen der absolute Marktführer. Vor rund fünf Jahren wurde das Unternehmen in Hongkong gegründet. Mittlerweile hat man jedoch den Hauptsitz nach Malta verlegt, um von der regulatorischen Sicherheit in der EU zu profitieren. Die Auswahl an Kryptos ist gigantisch. Bei Binance kann man über 1000 Coins kaufen und auch NFTs handeln.

Selbstverständlich darf der Bitcoin nicht fehlen. Wenn professionelle Anleger und erfahrene Trader einen Bitcoin Broker suchen, werden sie bei Binance fündig. Nach der schnellen Eröffnung eines Kontos könnten diese fortschrittliche Trading-Tools nutzen oder verschiedene Währungspaare gegeneinander handeln. Die Spreads sind erfahrungsgemäß eng und wettbewerbsfähig. Weitere Gebühren gibt es bei Binance nicht.

Anzahl an Kryptowährungen Gebühren Bitcoin Gebühr Mindesteinzahlung
1000+ Spreads 0,10% 20 Euro

Was uns an Binance gefällt:

  • Eine der größten Krypto-Börsen (Marktführer nach Handelsvolumen)
  • Gigantische Auswahl an Kryptowährungen
  • Wettbewerbsfähige Konditionen und enge Spreads
  • Zahlreiche Tools für Fortgeschrittene
  • NFT Marktplatz mit vielfältigen Non-Fungible Token

Kryptowährungen sind ein hochvolatiles Anlageinstrument. Ihr Kapital ist im Risiko.

8. Coinbase: Führende US-Plattform, um Bitcoin beim Broker zu kaufen 

Coinbase LogoMit einer Gründung im Jahr 2012 gehört Coinbase zu den ältesten Krypto-Brokern. Das US-Unternehmen ist im dortigen Markt führend und hat insgesamt rund 90 Millionen Kunden. Spätestens durch den Börsengang des Unternehmens verschaffte man sich öffentliche Aufmerksamkeit. Bei Coinbase handelt es sich um eine beliebte Krypto-Börse für Anfänger und Fortgeschrittene, die hier Bitcoin schnell und online kaufen können. Die einfache Bedienung und geringe Mindestbeträge stehen für eine hohe Zugänglichkeit zum Kryptomarkt.

Wer erstmals Bitcoin beim Broker kaufen möchte, profitiert von der simplen Trading-Plattform bei Coinbase. In kürzester Zeit kann man Bitcoin kaufen oder mehr als 100 andere Coins handeln. Falls es sich jedoch um fortgeschrittene Trader handelt, können diese auch das Angebot Coinbase Pro nutzen. Dann stehen verschieden Order-Arten oder zusätzliche Analyse-Tools zur Verfügung.

Allerdings liegen die fixen Gebühren bei Coinbase häufig über dem Marktdurchschnitt. Die Spreads sind meist wettbewerbsfähig, können jedoch zzgl. der Gebühren nicht mit der Konkurrenz mithalten. Zugleich verlangt der US-Bitcoin-Broker Gebühren für die Ein- und Auszahlung. Wer ausschließlich auf die Kosten als Kriterium im Bitcoin Broker Vergleich setzt, findet bessere Anbieter. Darüber hinaus überzeugt Coinbase jedoch mit einem soliden Angebot.

Anzahl der Kryptowährungen Gebühren Bitcoin Gebühr Mindesteinzahlung
100+ Spreads, fixe Gebühren & Kommissionen ab 0,4% bis 1,49 % ab 50 Euro

Was uns an Coinbase gefällt:

  • Hohe Benutzerfreundlichkeit
  • Eigenes Bitcoin-Wallet
  • Staking und sonstige Dienstleistungen
  • Eigene Kreditkarte für Zahlung mit Kryptos
  • Sehr guter Kundenservice

Kryptowährungen sind ein hochvolatiles Anlageinstrument. Ihr Kapital ist im Risiko.

Was ist ein Bitcoin Broker?  

Anfänger fragen sich in der Krypto-Szene häufig, wie sie denn am besten Bitcoin kaufen können. Grundsätzlich ähnelt sich das Vorgehen dem Investieren in den Aktienmarkt. Der Bitcoin Broker stellt den Zugang zum Kryptomarkt dar. Über den Krypto-Broker oder eine Exchange kann man im Anschluss Kryptowährungen kaufen, natürlich auch den Bitcoin, der in keinem Angebot fehlen darf.

Beim Kauf über einen typischen Bitcoin- oder Krypto-Broker muss ein Konto eröffnet werden. Wer mit Echtgeld tradet, wird sich auch verifizieren müssen. Dann ist es leicht möglich, Kryptowährungen zu kaufen. Der Bitcoin-Broker übernimmt auf Wunsch auch die Verwahrung der Kryptos. Die Coins kann man somit auf das eigene Wallet übertragen, muss man jedoch nicht.

Deshalb setzen viele Einsteiger auf einen Bitcoin Broker, da dies der komfortable Einstieg in den Kryptomarkt ist. Mit wenig Aufwand und kaum benötigtem Hintergrundwissen lässt sich der Bitcoin beim Broker kaufen. Doch es stehen weitaus mehr Möglichkeiten zur Verfügung, wie man BTC in das eigene Wallet bekommt. Mehr darüber gibt es im folgenden Abschnitt.

Bitcoin kaufen beim Broker oder einer Exchange?  

Wer Bitcoin kaufen möchte, hat die Qual der Wahl. Denn immer mehr Broker und Exchanges haben Kryptowährungen zu ihrem Angebot hinzugefügt oder konzentrieren sich sogar gänzlich auf die digitalen Währungen. Die Auswahl ist schier unermesslich. Bevor man sich jedoch Gedanken über den besten Broker für den Bitcoin-Kauf macht, sollte man die grundlegenden Unterschiede zwischen den einzelnen Handelsplätzen kennen. Schließlich kann man Bitcoin sowohl bei einem Bitcoin Broker, bei einer zentralen Krypto-Exchange (CEX) oder einer dezentralen Krypto-Exchange (DEX) kaufen.

Bitcoin Broker  

Die Funktionsweise eines Bitcoin Brokers haben wir eben bereits erklärt. Häufig handelt es sich hier auch um Anbieter, die bereits im Brokerage-Geschäft tätig waren. Nachdem die Kryptos zunehmend in den Mittelpunkt der Gesellschaft rückten, adaptieren ehemalige Aktien-Broker auch die digitalen Währungen. Heute kann man beispielsweise beim beliebten Bitcoin Broker eToro die Coins der wertvollsten digitalen Währung der Welt kaufen. 

Krypto Exchanges – Centralized Exchange (CEX)

Die zentralen Krypto Exchanges sind Plattformen, bei denen der Handel über einen zentralen Akteur abgewickelt wird. Diese sind vollständig auf Kryptowährungen spezialisiert. Eine Anmeldung und Verifizierung sind ebenfalls erforderlich. Häufig stammen die Centralized Krypto Exchanges aus dem Ausland und gehören zu den größten Handelsplätzen für digitale Währungen. Beliebte Centralized Exchanges sind Crypto.com, Binance oder Coinbase. 

Krypto Exchanges – Decentralized Exchange (DEX)

Eine weitere Alternative für den Kauf der Bitcoins sind Decentralized Exchanges (DEX). Bei den DEX kommen insbesondere die Krypto-Fortgeschrittene auf die Kosten. Hier erfolgt der Handel direkt ohne Intermediär und P2P. Das zentrale Orderbuch steht im Mittelpunkt und bringt Käufer sowie Verkäufer der Coins zusammen. Bei den DEX kann man nicht nur Bitcoin kaufen, sondern auch neue Kryptowährungen in das eigene Portfolio aufnehmen. Allerdings braucht man direkt ein Wallet für den Kauf über die dezentrale Kryptobörse. Zu den bekanntesten DEX gehören PancakeSwap, Uniswap oder die neue, aufregende DeFi Swap.

Kryptowährungen sind ein hochvolatiles Anlageinstrument. Ihr Kapital ist im Risiko.

Welcher Broker für Bitcoin? Die Kriterien im Bitcoin Broker Vergleich

In unserem Bitcoin Broker Vergleich haben wir die besten Bitcoin Broker für Deutschland aufgelistet. Dennoch kommt es bei der Wahl einer Krypto-Börse oder eines Brokers auch immer auf die persönlichen Bedürfnisse an. Denn das verfügbare Investitionsvolumen, die Handelsstrategie oder bevorzugte Analysetools entscheiden, wer wirklich der individuell beste Bitcoin Broker ist.

Deshalb kann dieser Bitcoin Broker Vergleich zwar als Unterstützung fungieren, aber keine individuelle Recherche ersetzen. Mit den folgenden Kriterien, die in jeden Bitcoin Broker Test einfließen sollten, bekommen interessierte Anleger und Trader das Werkzeug an die Hand, einen geeigneten Handelsplatz zu finden, um Bitcoin zu kaufen.

Regulierung & Sicherheit

Sicherheit ist für die meisten Anleger und Trader oberstes Gebot. Niemand möchte sein Vermögen in fremde Hände legen und dabei riskieren. Die Bitcoin Broker sollten im Test somit höchste Sicherheitsstandards pflegen. Dazu gehören die Verwendung von Verschlüsselungssoftware sowie Datenschutzverfahren.

Darüber hinaus geht es primär auch um das Vermögen der Kunden, das sie zum Bitcoin Broker transferieren. Zunächst einmal wird eine Einlagensicherung im Bitcoin Broker Test immer positiv wahrgenommen. Die Broker sollten das Vermögen der Kunden getrennt von den eigenen Geldern verwahren, um diese im Falle einer Insolvenz zu schützen.

Weiterhin deutet auf eine zufriedenstellende Sicherheit die Regulierung durch namhafte Aufsichtsbehörden hin. Je nach Standort können dies unterschiedliche Behörden sein, in Deutschland ist die BaFin zuständig. Doch auch andere Aufsichtsbehörden gewähren strenge Kontrollen zum Schutz der Anleger. International tätige Broker wie eToro werden sogar von verschiedenen Aufsichtsbehörden kontrolliert und reguliert. Dann müssen die Kunden keinerlei Bedenken haben.

Auswahl an Handelsinstrumenten

eToro verfügbare VermögenswerteNatürlich haben alle Anbieter in einem Bitcoin Broker Vergleich die wertvollste Kryptowährung im Angebot. Doch viele Krypto-Anleger sind zunächst für den Bitcoin interessiert und öffnen sich im Anschluss für die breite Spanne an Kryptowährungen, die der moderne Markt bietet. Dann ist es vorteilhaft, wenn der Bitcoin Broker eigentlich ein Krypto Broker ist. Die meisten Anbieter haben zahlreiche Kryptowährungen im Angebot – denn in der risikoreichen Assetklasse Krpytos sollte man immer die Investments diversifizieren.

Zudem gibt es mit dem Online-Broker eToro einen Anbieter, der auch noch Handelsinstrumente aus anderen Assetklassen im Angebot hat. Wer Aktien, ETFs, Rohstoff-CFDs, Devisen-CFDs und vieles mehr handeln möchte, findet hier einen vielseitigen Broker. Fortan ist das Trading und Investieren in unterschiedliche Assetklassen aus einer Hand möglich.

Gebührenstruktur  

In unserem Bitcoin Broker Vergleich wurde deutlich, wie sehr die Gebühren bei den einzelnen Anbietern variieren. Denn es gibt eine Vielzahl unterschiedlicher Kostenfaktoren, die berücksichtigt werden müssen. Einige Services bieten die Broker umsonst an, für andere Dienstleistungen verlangen sie hohe Gebühren. Aufgrund der verschiedenen Faktoren kann es passieren, dass Anleger eine Gebühr des Bitcoin Brokers vergessen. Einen Überblick gibt es hier:

  • Einzahlung: Die Einzahlung ist bestenfalls kostenlos. Dies ist jedoch nicht immer gewährleistet. Der beliebte Bitcoin Broker eToro bietet eine bunte Vielfalt an Payment-Methoden, um kostenlos Geld zu transferieren.
  • Auszahlung: Bestenfalls entwickeln sich die eigenen Positionen wie erwartet. Dann sollen irgendwann Gewinne realisiert und ausgezahlt werden. Besser als eine relative Gebühr sind fixe Kosten, die dann bei höheren Auszahlungssummen verhältnismäßig gering sind. Krypto-Fans sollten immer darauf achten, dass eventuelle Gebühren für die Auszahlung für die persönlichen Verhältnisse geeignet sind.
  • Order-Provision: In unserem Bitcoin Broker Vergleich gibt es Anbieter, die eine fixe Order-Provision verlangen oder relative Anteile an der Trading-Position in Rechnung stellen. Einige Bitcoin Broker verzichten auch vollständig auf Kommission und Provision.
  • Spread: Der Spread fällt bei jedem Broker an. Dabei handelt es sich um den Unterschied zwischen dem Kaufs- und Verkaufspreis. Wichtig ist somit nicht, dass es keine Spreads gibt, sondern sich diese im wettbewerbsfähigen Rahmen bewegen. Unser Bitcoin Broker Test hat gezeigt, dass es auch bei den Spreads deutliche Unterschiede gibt. Zugleich sollte man diese immer transparent vor dem Eröffnen einer Position sehen.
  • Kontoeröffnung und -führung: Gebühren für die Kontoeröffnung und -führung fallen bei den meisten Brokern nicht mehr an. Teilweise gibt es eine Inaktivitätsgebühr. Doch grundsätzlich sollte man bei der umfangreichen Auswahl immer einen Bitcoin Broker in Deutschland wählen, der dauerhaft eine kostenlose Kontoeröffnung anbietet.
  • Overnight-Fee: Wer direkt in Kryptowährungen investiert, kann diese Gebühr schnell überlesen. Anders sieht es jedoch aus, wenn man Krypto-CFDs nutzt. Dann entstehen meist Kosten für das Halten einer Position über Nacht.
  • Sonstige Features: Bei dem Erfinden neuer Gebühren sind den Bitcoin Brokern kaum Grenzen gesetzt. Deshalb sollte man sich immer informieren, ob es für Premium-Konten andere Gebühren gibt oder welche Kosten sonst noch anfallen. Schließlich liegt es im Interesse aller Broker-Kunden, beim Kauf von Bitcoin möglichst wenig Gebühren zu bezahlen, um die Rendite zu maximieren.

Handelsplattform und Trading-Tools  

Welche Vorteile bietet die Handelsplattform? Welche Features stehen den Kunden hier zur Verfügung? Diese Fragen sollte man in einem Bitcoin Broker Vergleich ebenfalls beantworten. Denn die Vielfalt einer Handelsplattform entscheidet über den Handlungsspielraum beim Krypto- und Bitcoin-Trading. Grundsätzlich gibt es verschiedene Elemente, die in einem Bitcoin Broker Test positiv auffallen:

  • Krypto-Charts
  • Technische Analyse-Tools
  • Newsfeed rund um Krypto und Bitcoin
  • Copy- und Socialtrading (führender Bitcoin Broker in diesem Bereich ist eToro)
  • Weiterbildungsangebote
  • Schulungsmaterial
  • Verschiedene Order-Arten
  • Tools für Risiko- und Money-Management 

eToro header

Bedienungskomfort 

Wer sich für einen Bitcoin Broker entscheidet, möchte ein Wohlfühl-Erlebnis beim Handeln haben. Dies gilt umso mehr, wenn man die Trading-Plattform öfter benutzt und aktiv tradet. Doch die Benutzerfreundlichkeit ist immer ein wichtiges Kriterium im Bitcoin Broker Vergleich. Deshalb sollte der Bitcoin Broker im Test einfach zu bedienen sein. Beispielsweise berichten die Kundenerfahrungen von einer benutzerfreundlichen Experience bei eToro. Anfänger haben erfahrungsgemäß keine Probleme, sich auf der Handelsplattform zurecht zu finden oder mit der intuitiven App Bitcoin zu kaufen.

Wie immer gilt jedoch auch hier, dass persönliche Bedürfnisse eine Rolle spielen. Deshalb ist es besonders spannend, dass einige Bitcoin Broker wie eToro ein kostenloses Demokonto anbieten. Hier kann man die Handelsplattform kennenlernen und sich im Anschluss entscheiden, ob man mit dem Echtgeld-Trading von Bitcoin startet. 

Kundenservice & Support  

Die besten Bitcoin Broker in Deutschland haben auch einen kompetenten Kundenservice, der bei Problemen und Wünschen schnell weiterhilft. Meistens gibt es heutzutage den Support als Live-Chat – wie beispielsweise bei eToro oder Crypto.com. Dies bietet den Vorteil, dass die Kunden eine schnelle Antwort bekommen und direkt wieder Bitcoin kaufen können.

Für einen sorgfältigen Bitcoin Broker Vergleich sollte man die Arbeitszeiten des Support-Teams genau anschauen. Welche Kommunikationskanäle bietet der Kundenservice an? Wenn man nur via E-Mail den Support kontaktieren kann, sind die Reaktionszeiten häufig relativ langsam. Zugleich können Bewertungsplattformen und App-Reviews einen ehrlichen Eindruck über die Qualität des Kundenservices der Bitcoin Broker geben. 

Vielfalt an Zahlungsmethoden

Die Ein- und Auszahlung von Guthaben steht beileibe nicht im Mittelpunkt beim Bitcoin Broker Vergleich. Dennoch sollte alles reibungslos vonstatten gehen, damit negative Erfahrungen nicht die User-Experience beeinträchtigen. Hier ist es vorzugswürdig, wenn die Einzahlung kostenlos vonstatten geht und bestenfalls verschiedene Methoden zur Verfügung stehen. Beides ist beispielsweise beim beliebten Anbieter aus dem Bitcoin Broker Test eToro der Fall. Kunden können u.a. mit Banküberweisung, PayPal, Sofort Überweisung, Neteller und vielen weiteren Methoden Geld transferieren. Dies gelingt erfahrungsgemäß schnell und sicher – nicht mehr, aber eben auch nicht weniger, erwarten die Krypto-Fans auf der Suche nach dem besten Bitcoin Broker in Deutschland.

Mobile App

eToro App

In den vergangenen Jahren wurde das digitale Zeitalter zum mobilen Zeitalter. Das Smartphone ist unser täglicher Begleiter, die zahlreichen Features haben längst den PC in weiten Teilen des Alltags abgelöst. Deshalb ist es nicht verwunderlich, dass alle Bitcoin Broker aus unserem Vergleich auch eine mobile App anbieten – sowohl für iOS als auch Android-Geräte. Die mobile App ist im Jahr 2022 schlichtweg alternativlos. Wer einen Bitcoin Broker ohne App gefunden hat, sollte sich möglicherweise nach einer Alternative umschauen.

Kryptowährungen sind ein hochvolatiles Anlageinstrument. Ihr Kapital ist im Risiko.

Bitcoin kaufen beim Broker: Die Schritt-für-Schritt Anleitung

Welcher Broker für Bitcoin? Wer diese Frage beantwortet hat, muss sich über das weitere Vorgehen informieren. Im nächsten Abschnitt skizzieren wir deshalb die fünf entscheidenden Schritte, um ein Konto beim beliebten Bitcoin Broker eToro zu eröffnen und im Anschluss auch Bitcoin zu kaufen. Erfahrungsgemäß gelingt dies in weniger als zehn Minuten. Denn der Kauf von Bitcoin ist nur dann kompliziert, wenn man den falschen Anbieter wählt. Mit der Entscheidung für eToro setzt man auf Einfachheit, Komfort und hohe Transparenz.

Schritt 1: Konto bei eToro eröffnen

eToro Konto anmelden

Zunächst muss man ein Konto bei eToro eröffnen, bevor man das Angebot des Brokers nutzen kann. Für den Start klicken die Krypto-Trader einfach auf „Jetzt anmelden“. Nun gibt man auf der eToro-Website alle erforderlichen Informationen ein. Wichtig sind in diesem Stadium der Registrierung ein Benutzername, eine E-Mail-Adresse und ein sicheres Passwort. Etwas schneller geht dies übrigens mit einem vorhandenen Google- oder Facebook-Konto.

Schritt 2: Konto verifizieren im Online-Ident-Verfahren

Nach der Bestätigungsmail von eToro müssen die Neukunden das Konto verifizieren. Zunächst müssen weitere persönliche Informationen angegeben werden. Dann ist das KYC-Verfahren (Know-your-Customer) der nächste Schritt, da alle europäischen Finanzdienstleister den gesetzlichen Anforderungen unterliegen. Mit einem gültigen Ausweisdokument und Adressnachweis gelingt die Verifizierung in der Regel in wenigen Minuten. 

Schritt 3: Geld einzahlen bei eToro

eToro Geld einzahlen

Die Einzahlung von Guthaben ist der nächste Schritt. Denn vor der Kapitalisierung des Tradingkontos kann man nicht mit dem Handel starten. Grundsätzlich stehen bei eToro vielfältige Zahlungsmethoden zur Verfügung, mit denen man kostenlos Geld zu eToro transferiert: Banküberweisung, Sofort Überweisung, Neteller, Skrill oder PayPal. Da andere Bitcoin Broker hohe Gebühren berechnen, haben die Kunden bei eToro einen entscheidenden Vorteil.

Schritt 4: Bitcoin suchen

eToro Trade platzieren

Neben Aktien, ETFs und CFDs bietet eToro eine vielfältige Auswahl an Kryptowährungen an – Tendenz steigend. Um nun den Bitcoin bei eToro zu kaufen, geben die Kunden einfach „BTC“ oder „Bitcoin“ in die Suchleiste ein. Jetzt müssen die Kunden von eToro nur noch das erste Suchergebnis anklicken und auf „Traden“ klicken.

Schritt 5: Bitcoin kaufen beim Broker eToro

eToro Krypto kaufen

Nun öffnet sich das Handelsfenster bei eToro. Wer Bitcoin kaufen möchte, bleibt in der „Buy-Registerkarte“. Wenn man demgegenüber auf fallende Bitcoin-Kurse setzen möchte, kann man einfach in die „Sell-Kategorie“ wechseln und dort eine Short-Position öffnen. Weitere Einstellungen wie Order-Art, Investitionsvolumen und Risikoparameter können getätigt werden. Mit einem weiteren Klick auf „Trade eröffnen“ wird der Kauf von Bitcoin abgeschlossen. Die BTC-Position erscheint fortan in dem eigenen Portfolio.

Kryptowährungen sind ein hochvolatiles Anlageinstrument. Ihr Kapital ist im Risiko.

Das Fazit

In diesem ultimativen Leitfaden und Bitcoin Broker Vergleich finden interessierte Krypto-Fans einen Überblick, welcher Bitcoin Broker in Deutschland die beste Wahl ist. Je nach Fähigkeiten, Trading-Kapital, Ziele und persönlichen Vorlieben kann man sich mit dem Bitcoin Broker Test für einen Anbieter entscheiden.

Insgesamt konnte in unserem Bitcoin Broker Vergleich eToro überzeugen. Als mehrfach regulierter Online-Broker mit günstigen Gebühren, vielfältiger Auswahl und hohem Komfort kann man hier schnell Bitcoin beim Broker kaufen. Die Eröffnung eines Kontos bis zum abschließenden Kauf von BTC dauert erfahrungsgemäß weniger als zehn Minuten. Für den unverbindlichen Test des Bitcoin Brokers kann man auch das Demokonto nutzen, um ohne Echtgeld-Risiko langsam in die Weiten des Krypto-Spaces zu starten.

etoro logo

Kryptowährungen sind ein hochvolatiles Anlageinstrument. Ihr Kapital ist im Risiko.

Häufige Fragen zum Bitcoin Broker Vergleich

Bester Bitcoin Broker in Deutschland: Wer gewinnt den Vergleich?

Was ist bei der Auswahl eines Bitcoin Brokers wichtig?

Bitcoin Broker Vergleich: Wie sicher sind die Anbieter?

Bitcoin kaufen beim Broker: Wie geht’s?

Sollte ich Bitcoin im Jahr 2022 kaufen?

Wie teuer ist der Kauf von BTC im Bitcoin Broker Vergleich?


Bleiben Sie in Verbindung

Schließen Sie sich über 100.000 Gleichgesinnten an und erhalten Sie unseren wöchentlichen Newsletter mit den Top Trends, aktuellen Nachrichten und Expertenanalysen, damit Sie immer auf dem neuesten Stand sind