Kryptowährungen werden unter Anlegern und Investoren immer beliebter – nicht zuletzt wegen den Gewinnmöglichkeiten. Gerade für Anfänger und Einsteiger in die Krypto-Welt kann es jedoch entmutigend sein, Kryptowährungen zu verstehen. Und nicht nur das: eine weitere Herausforderung liegt darin, die richtige Plattform für den Handel mit Kryptowährungen zu finden. In diesem Artikel werden die 8 besten Krypto-Broker im deutschsprachigen Raum vorgestellt und verglichen.

Kurzüberblick Krypto Börsen Liste: Krypto Börsen Vergleich 2022

Dies sind die derzeit besten Krypto-Börsen:

  • eToro –  Platzhirsch unter den besten Krypto Börsen 2022
  • Crypto.com – Sehr gute Krypto Börse mit anfängerfreundlicher App
  • Capital.com – Bester CFD-Broker für den Handel mit Krypto-CFDs
  • Huobi – Gute Krypto-Börse um Zinsen zu erhalten
  • Coinbase – Besonders anfängerfreundlicher Krypto-Broker
  • Binance – Eine der größten Krypto Börsen weltweit
  • Bitpanda – Österreichischer Krypto-Broker mit gutem Angebot
  • Bison App – Moderner Krypto-Broker auf dem Smartphone

Im nächsten Abschnitt sehen wir uns die Krypto Börsen einmal genauer an. 

Die besten Krypto Broker und Börsen im Detail – Unser Krypto Börsen Vergleich

1. eToro – Platzhirsch unter den besten Krypto Börsen 2022

eToro logoDer populärste Anbieter ist eToro, welcher nicht nur der sicherste Krypto-Broker, sondern auch der günstigste ist.

eToro ist eine Multi-Asset-Plattform, die sowohl den Kryptowährungshandel, als auch den Handel mit CFDs anbietet. Bei eToro stehen einem über 64 Kryptowährungen zur Auswahl, darunter beliebte Coins wie Bitcoin, Ethereum und Litecoin. Es ist völlig kostenlos, ein Konto bei eToro zu eröffnen, und alle registrierten Benutzer erhalten kostenlos ein Demokonto in Höhe von 100.000 US-Dollar oder Euro, mit dem man den Kauf von Kryptowährungen und anderen Vermögenswerten üben kann.

eToro erhebt außer Spreads keine Einzahlungs- oder Handelsgebühren. Der Handel auf der eToro-Plattform erfolgt in verschiedenen Fiat-Währungen, unter anderem natürlich auch Euro. Die Mindesteinzahlung für den Kauf von Kryptowährungen beläuft sich auf gerade einmal 50 Euro.

Zudem verfügt über Lizenzen bei Behörden in Australien und CySEC, sowie der FCA, sodass die Sicherheit kein Problem darstellen sollte. Kunden stehen zudem eine Einlagensicherung in Höhe von 20.000 US-Dollar zur Verfügung – somit zählt der Broker zu einem der sichersten in der Branche.

Ein weiterer, attraktiver Aspekt von eToro ist das Social Trading. Dies ermöglicht es Benutzer, sich miteinander zu vernetzen. Zudem kann man vom CopyTrading Gebrauch machen, was es erlaubt, das Portfolio anderer erfolgreicher Trader 1:1 zu kopieren.

eToro Copy Trading

Wie der Name schon sagt, ermöglicht diese Funktion es einem, einen erfahrenen Händler mit solider Erfahrung im Bereich der digitalen Währungen zu kopieren.

Besonders attraktiv ist zudem auch das eToro Staking. Dabei handelt es sich um eine Methode, um auf eToro passiv ein Einkommen zu generieren – nur für das Halten von Kryptowährungen. Als Belohnung erhält man die Kryptowährung, die man aufbewahrt. Die eingesetzten Token bleiben natürlich im Besitz der Nutzer, jedoch erhält man – ähnlich wie bei einem Sparbuch – quasi Zinsen auf das Halten bestimmter Kryptowährungen. Derzeit bietet eToro das Staking für Cardano (ADA), Tron (TRX) und Ethereum (ETH) an. Dabei werden die Belohnungen (zwischen 75 und 90 %) am Ende des Monats ausbezahlt.

Wenn man zudem auch in andere Finanzprodukte als nur Kryptowährungen investieren möchte, kann man mit eToro auch Tausende von Aktien und ETFs zu 0 % Provision kaufen. Es besteht auch die Möglichkeit, mit Forex, Rohstoffe, Indizes und mehr handeln. In Sachen Benutzerfreundlichkeit ist eToro bestens für Einsteiger als auch Fortgeschrittene geeignet. Man kann über die Website des Anbieters oder durch Herunterladen der iOS/Android-App auf das eToro Konto zugreifen. Zudem bietet eToro mit dem eToro Money Wallet auch ein eigenes, kostenloses Krypto-Wallet zur Verfügung.

Anzahl der Kryptowährungen Gebühren Bitcoin Gebühr Mindesteinzahlung
64 Spreads 1% 50 EUR

Was uns bei eToro gefällt:

  • Gute Krypto-Auswahl, die kontinuierlich erweitert wird
  • Innovative und einzigartige Funktionen wie beispielsweise automatisches Staking
  • Das weltweit größte soziale Handelsnetzwerk
  • Sehr benutzerfreundlich
  • Angepasst an alle Ebenen und alle Arten von Händlern und Investoren
  • Niedrige Gebühren

Kryptowährungen sind ein hochvolatiles Anlageinstrument. Ihr Kapital ist im Risiko.

2. Crypto.com

Crypto.com_logoCrypto.com ist eine neue Plattform und eine sehr gute Alternative zu eToro. Crypto.com wurde 2016 gegründet und verfügt heute über eine beeindruckende Nutzeranzahl von über 10 Millionen Kunden. Die Plattform richtet sich sowohl an Anfänger als auch an fortgeschrittene Händler und bietet eine webbasierte Börse und eine praktische mobile App. Die Börse von Crypto.com ermöglicht es Benutzern, Kryptowährungen mit einer Gebühr von 0,4 % zu kaufen und zu verkaufen. Wer die von Crypto.com herausgegebene Kryptowährung CRO einsetzt, kann jedoch diese Gebühren deutlich reduzieren.

Crypto.com bietet seinen Benutzern zahlreiche Vorteile, darunter zahlreiche Belohnungen, hohe Handelsgeschwindigkeiten und niedrige Gebühren. Es verfügt über ein starkes Sicherheitssystem und eine insgesamt große Auswahl an Kryptowährungen, darunter Bitcoin, Ethereum und Meme-Währungen wie Dogecoin und auch Shiba Inu. Crypto.com bietet neben CRO seinen Nutzern auch die Möglichkeit an, Kryptowährungen mit Kredit- und Debitkarte zu kaufen.

Ähnlich wie bei eToro ist auch auf Crypto.com das Staking ein großer Vorteil. Wer die native Kryptowährung CRO kauft und diese für mindestens 6 Monate aufbewahrt, erhält dafür Zinsen. Dabei muss beachtet werden, dass CRO für diesen Zeitraum gesperrt ist, sprich, man kann die Kryptowährung nicht handeln. Für das Staking erhält man zusätzliche Vorteile, unter anderem höhere Jahreszinsen, Rabatte und Premium Visa-Karten.

Zudem kann man auf Crypto.com NFTs (non fungible tokens) kaufen und verkaufen. Denn angesichts der steigenden Popularität wurde im März 2021 der Crypto.com NFT Marktplatz eingeführt. Hierbei erstellt man sich ein zusätzliches Konto um aus einer Vielzahl von NFTs aus den verschiedensten Bereichen wie Kunst, Spiele oder Sport zu wählen. Der Kauf von NFTs ist kostenlos, der Verkauf bzw. das Erstellen eines NFTs wird mit 1,99% pro NFT abgerechnet.

Neben der Trading-App bietet Crypto.com auch eine kostenlose Krypto-Wallet-App an, die nicht verwahrt wird und über 100 verschiedene Coins unterstützt. Die Wallet-App ermöglicht es Benutzern sogar, Krypto mit unterschiedlichen Geschwindigkeiten an andere Crypto.com-Wallets zu senden, was die Möglichkeit bietet, Netzwerkgebühren zu sparen.

Anzahl der Kryptowährungen Gebühren Bitcoin Gebühr Mindesteinzahlung
250 Maker/Taker Gebühren ab 0,4 % 20 EUR

Was uns bei Crypto.com gefällt:

  • Intuitive App für den Kryptokauf
  • Für Anfänger als auch Fortgeschrittene geeignet
  • Geringe Gebühren von nur 0,4 %
  • Angebot von über 250 Kryptowährungen
  • Staking + Earn Funktion für passives Einkommen
  • Krypto-Kreditkarte
  • NFT Marktplatz

Ihr Kapital ist im Risiko.

3. Capital.com

capitalcom LogoCapital.com ist der beste Krypto CFD-Broker, der getestet wurde. Zudem ist der Anbieter die weltweit erste KI-gestützte Handelsplattform. Das heißt, Capital.com verwendet Algorithmen, um auf die Kunden zugeschnittene Trades zu finden – und das ist einzigartig.

Darüber hinaus ist der Anieter für seine riesige Auswahl an Kryptowährungen und günstigen Preisen bekannt. Für technisch versierte Anleger bietet die Plattform unzählige Tools zur Analyse, von denen einige sehr umfangreich und technisch ausgereift sind. Gerade fortgeschrittene Trader können hier in die Tiefe gehen.

Was bei Capital.com nachteilig ist, ist, dass alle Trades über CFDs und mit Hebelwirkung getätigt werden müssen. Dies macht es zu einer Plattform, die erfahrenen Tradern mit höherer Risikotoleranz vorbehalten ist. Hier kann man nicht selbst kaufen, und alle Investitionen sind mit hohem Risiko verbunden. Sprich: Man kann den zugrundeliegenden Wert nicht direkt kaufen.

Anzahl der Kryptowährungen Gebühren Bitcoin Gebühr Mindesteinzahlung
250+ Spreads 0,5% ab 20 Euro

Was uns bei Capital.com gefällt:

  • KI-gesteuerte Plattform, die Trades basierend auf früheren Handelsmustern findet
  • Große Auswahl an Kryptowährungen
  • Günstige Konditionen
  • Bietet unzählige Tools zur Analyse, von denen viele sehr umfangreich sind
  • Benutzerfreundlich

79.17% der Kleinanleger-Konten machen Verluste beim Handel von CFDs mit diesem Anbieter.

4. Huobi

Huobi-logoHuobi Global ist eine führende Krypto-Börse mit einer starken Präsenz auf den asiatischen Märkten. Huobi wurde 2013 gegründet und bietet ein digitales Asset-Ökosystem, das den Krypto-Handel, Derivatehandel, Staking, Krypto-Darlehen, Krypto-Rendite-Produkte und mehr umfasst. Huobi unterstützt den Handel mit mehr als 400 Kryptowährungen und fügt der Plattform regelmäßig neue Assets hinzu. Besonders attraktiv ist Huobi für all jene, die ein passives Einkommen generieren möchten – manche Token unterstützen einen APY von 100%. Dank dem Staking kann man so bei derzeit 6 verschiedenen Coins Zinsen verdienen. Unterstützt werden derzeit Zilliqa (ZIL), Terra (LUNA), Solana (SOL), aelf (ELF), Persistance (XPRT) und Casper (CSPR).

Aber Huobi ist nicht nur für das Staking geeignet – schließlich umfasst das Angebot der Börse eine große Auswahl an Kryptowährungen, inkl. DeFi-Token und neuen Kryptowährungen.

Bei den Gebühren liegt Huobi sehr gut im Mittelfeld, bei dem Handel mit Kryptowährungen wird eine Gebühr von 0,20 % berechnet.

Huobi ist als webbasierte Plattform und als mobile App für Android und iOS verfügbar.

Die Börse bietet zudem VIP-Kontostufen basierend auf der Anzahl der Huobi Experience (EXP)-Punkte, die ein Benutzer gesammelt hat. Benutzer sammeln EXP basierend auf ihrem Handelsvolumen und ihren an der Börse gehaltenen Kryptowährungsbeständen. Abhängig von der Anzahl der in den letzten 30 Tagen gesammelten EXP kann ein Benutzer auf Advanced, Insider, Premier, Ambassador oder Partner upgraden.

Anzahl an Kryptowährungen Gebühren Bitcoin Gebühr Mindesteinzahlung
400 Kommissionen 0.2% Grundgebühr 100 Euro

Was uns an Huobi gefällt:

  • Geringe Gebühren
  • Ünterstützt Kredit- und Debitkarten
  • Teils kostenlose Kryptoeinzahlungen
  • Nützliche Wallet
  • Möglichkeit zum Staking und bis zu 50% APY mit der Earn Funktion

Ihr Kapital ist im Risiko.

5. Bitpanda

Bitpanda LogoBitpanda ist ein Krypto-Broker mit Sitz in Österreich, welche dementsprechend hauptsächlich Kunden aus Europa anspricht. Die Plattform zeichnet sich durch niedrige Gebühren, einen Krypto-Indexfonds und eine intuitive Benutzeroberfläche aus.

Die Börse wurde 2014 gegründet und hat sich seitdem zu einer der populärsten Kryptowährungsbörsen in Europa für den Kauf und Verkauf von Kryptowährungen entwickelt. Während anfänglich nur Kryptowährungen gehandelt werden konnten, stehen Nutzern nun auch andere Vermögenswerte wie Aktien, ETFs, Rohstoffe und Indizes zur Verfügung.

Bitpanda ist für viele sehr attraktiv, da sie eine sehr intuitive und einfach zu bedienende Oberfläche für den Kauf und Verkauf von Kryptowährungen bietet. Außerdem bietet die Börse eine Vielzahl von Zahlungsoptionen, die es Einsteigern in Kryptowährungen leicht machen, Kryptowährungen wie Bitcoin und Co. zu kaufen.

Die Bitpanda Academy enthält viele nützliche Informationen, aufgeschlüsselt nach verschiedenen Arten von Investoren. Zum Beispiel möchten Anfänger vielleicht wissen, wie die Blockchain-Technologie funktioniert und was ein Krypto-Wallet genau macht. Zwischenartikel behandeln Dinge wie Konsensmodelle und Smart Contracts.

Ein weiterer Vorteil von Bitpanda ist dessen eigene Visa-Karte. Diese gebührenfreie Debitkarte bietet zwischen 0,5 % und 2 % Prämien für Ausgaben. Benutzer können wählen, welche Assets sie für Zahlungen verwenden möchten, was es einfach macht, Kryptowährung auszugeben. Es ist jedoch erwähnenswert, dass Krypto-Ausgaben für langfristige Buy-and-Hold-Investoren möglicherweise nicht besonders gut sind.

Anzahl der Kryptowährungen Gebühren Bitcoin Gebühr Mindesteinzahlung
25+ ab 1,49% ab 1,49% je nach Kryptowährung

Was uns bei Bitpanda gefällt:

  • Gutes Angebot an Kryptowährungen und anderen Assets
  • Sehr benutzerfreundlich
  • Großes Angebot an Schulungsmaterial
  • Niedrige Gebühren
  • Eigene Bitpanda Visa-Karte

6. Bison App

Bison App LogoDie Bison-App ist eine relativ neue App für den Handel mit Kryptowährungen. Dahinter steckt die Traditionsbörse Börse Stuttgart. Ziel der Bison-App ist es, den Handel mit Kryptowährungen massentauglich zu machen. Der Krypto-Handel und die Kontoeinrichtung ist dementsprechend einfach: Man lädt die App herunter, registriert und verifiziert sich und schon kann man loslegen.

Die App kann auf Android- und iOS-Geräten heruntergeladen werden. Die Bison App ist modern und benutzerfreundlich. Sie brauchen kein Wallet, kein Wertpapierdepot oder ähnliches. Alles, was man zum Handeln von Kryptos benötigt, ist die App. Mit der App behält man den Überblick über den Markt, die eigenen Investitionen und die aktuellen Preise.

Zusätzlich gibt es einen exklusiven Cryptoradar, der die Stimmung zu den wichtigsten Kryptowährungen zeigt. Sie können sehen, welche Coins gerade diskutiert werden, ohne andere soziale Netzwerke nutzen zu müssen. Preisalarme können auch individuell eingestellt werden.

Die Mindesteinzahlung in der Bison-App beträgt 20 Euro. Einen dicken Minuspunkt gibt es allerdings bei den Zahlungsmethoden: Eine Einzahlung ist nur per Banküberweisung möglich. Dementsprechend müssen Sie Ihr Girokonto einzahlen und das Konto aufladen.

Anzahl an Kryptowährungen Gebühren Bitcoin Gebühr Mindesteinzahlung
20+ Spreads 1,49 % 20 Euro

Was uns an Bison App gefällt:

  • Partner der Börse Stuttgart
  • Benutzerfreundliches und modernes Design
  • Gute Zusatzfunktionen

7. Binance

Binance ist wahrscheinlich eines der größten Krypto Börsen weltweit. Allein im letzten Jahr 2021 gab es über 28 Millionen aktive User auf der Krypto-Börse – mittlerweile gibt es über 100 Millionen User. Als Krypto-Börse bietet Binance einige Vorteile für seine Kunden. Durch die erheblichen Handelsaktivitäten genießt man große Liquidität und den Zugang zu den meisten Kryptowährungen, darunter natürlich auch Bitcoin, Ethereum und viele neue Kryptowährungen.

Die Handelsprovisionen auf Binance beginnen bei etwa 0,1 Prozent, und der KYC-Prozess der Plattform ist recht unkompliziert. Binance bietet auch gehebelten Handel und Zugang zu Krypto-Futures, sodass Händler Kryptos kaufen können, die größer sind als das Wallet-Guthaben. Insgesamt stehen über 1000 Krypto-Paare zur Verfügung.

Neben der Möglichkeit, Kryptowährungen zu kaufen, bietet Binance auch einen NFT Marktplatz an. Der Marktplatz ist in der Binance Börse integriert, sprich, man benötigt kein zusätzliches Konto um NFTs zu kaufen. Als Zahlungsmittel werden BNB, BUSD und ETH akzeptiert.

Ein weiterer Vorteil von Binance ist es, wenn man selbst im Besitz der nativen Kryptowährung Binance Coin ist. Denn all jene, die BNB-Token besitzen, können die Gebühren reduzieren. Zudem gibt es zahlreiche Handelstools und Charts, die vor allem für erfahrene Anleger bestens geeignet sind. Auch das Binance Staking wird unterstützt.

Anzahl an Kryptowährungen Gebühren Bitcoin Gebühr Mindesteinzahlung
1000+ Spreads Spreads 20 Euro

Was uns an Binance gefällt:

  • Größte Krypto Börse weltweit
  • Große Auswahl an Kryptowährungen
  • Wettbewerbsfähige Konditionen
  • Zahlreiche Tools für erfahrene Trader
  • Gebührenreduzierung beim Handel mit BNB Token
  • NFT Marktplatz

Ihr Kapital ist im Risiko.

8. Coinbase

Coinbase LogoCoinbase wurde 2012 gegründet und entwickelte sich schnell zu einer beliebten Krypto-Handelsplattform – vor allem bei Neueinsteigern. Es bietet eine Vielzahl von Kryptowährungen zum Verkauf, Kauf und Handel – entweder über die Webanwendung oder über die hauseigene App. Im Gegensatz zu anderen Anbietern sind die Gebühren auf Coinbase jedoch vergleichsweise hoch. So bezahlt man beispielsweise eine Gebühr von 3,99 %, wenn man mit Kreditkarte bezahlen möchte.

Das hindert Coinbase jedoch nicht daran, Millionen von Benutzern zu begeistern – nicht zuletzt wegen der hohen Benutzerfreundlichkeit und Auswahl an Kryptowährungen. Gerade die anfängerfreundliche Benutzeroberfläche lockt viele Neulinge an, die im Gegenzug die hohen Gebühren in Kauf nehmen. Erfahrene Händler können zudem Coinbase Pro verwenden.

Zudem bietet Coinbase auch zahlreiches Schulungsmaterial an, wodurch Anfänger leicht in den Kryptowährungshandel einsteigen können. Ähnlich wie eToro besitzt Coinbase auch ein eigenes Wallet – über das man dank der privaten Schlüssel vollständige Kontrolle hat.

Anzahl der Kryptowährungen Gebühren Bitcoin Gebühr Mindesteinzahlung
100+ Spreads, fixe Gebühren & Kommissionen ab 0,4% bis 1,49 % ab 50 Euro

Was uns an Coinbase gefällt:

  • Benutzerfreundliche Krypto-Börse
  • Große Auswahl an Kryptowährungen
  • Gutes Krypto-Wallet
  • Möglichkeiten zum Staking
  • Eigene Kreditkarte, die mit Kryptos aufgeladen werden kann
  • Zahlreiches Schulungsmaterial
  • Sehr guter Kundenservice

Ihr Kapital ist im Risiko.

Der Krypto Börsen Gebühren Vergleich: Krypto Börsen Liste für Kosten

  Anzahl der Münzen Gebühr für Kredit- und Debitkarte Gebühr für den Kauf von Kryptos Wallet
eToro 64 0,50 %  1 %
Crypto.com 150+ 2,99 % (kostenlos für die ersten 30 Tage) 0,4 %
Capital.com 400+ o.A. ab 0,20 %
Huobi 400+ o.A. 0,20
Bitpanda 25+ o.A. ab 1,49%
Bison App 20+ o.A ab 0,75 %
Binance 1000+ bis 10% 0,10 %
Coinbase 100+ 3,99% 1,49 %

Was ist eine Krypto Börse?

Eine Krypto-Börse ist ein Marktplatz, auf dem man Kryptowährungen wie Bitcoin, Ethereum oder Dogecoin kaufen und verkaufen kann. Krypto-Börsen funktionieren ähnlich wie andere Handelsplattformen, mit denen Sie vielleicht vertraut sind. Anbieter stellen einem verschiedene Konten zur Verfügung, in denen man verschiedene Auftragstypen erstellen können, um auf dem Kryptomarkt zu kaufen, zu verkaufen und spekulieren zu können.

Einige Krypto-Börsen unterstützen erweiterte Handelsfunktionen wie Margin-Konten und Futures-Handel. Andere haben Funktionen wie das Staking oder Krypto-Darlehen, mit denen man Zinsen auf die eigenen Krypto-Bestände verdienen kann. Die besten Börsen bieten Bildungsangebote, News und weitere Tools an, um Kunden immer auf den Laufenden zu halten.

Wie funktionieren Krypto Börsen?

Wie oben erwähnt, erleichtern Krypto-Börsen den Handel zwischen Käufern und Verkäufern. Dies unterscheidet sich nicht von einer traditionellen Börse, die es den Marktteilnehmern ermöglicht, Aktien auf dem offenen Marktplatz zu kaufen und zu verkaufen.

  • Je nachdem ob man sich für eine zentrale oder dezentrale Börse entscheidet, läuft der Prozess für den Kauf von Kryptowährung sehr ähnlich ab:
  • Zunächst muss man ein Konto bei der gewählten Krypto Börse eröffnen – je nach Börse muss man im Anschluss die Identität bestätigen
  • Im nächsten Schritt muss man Geld auf das Konto der Börse einzahlen, bevor man mit dem Kryptohandel beginnen kann – regulierte Broker wie eToro bieten hier zahlreiche Möglichkeiten an
  • Im Anschluss sucht man sich die gewünschte Währung heraus und bestätigt den Kauf

Kryptowährungen sind ein hochvolatiles Anlageinstrument. Ihr Kapital ist im Risiko.

Arten von Krypto Börsen in unserem Krypto Börsen Vergleich

Zentralisierte Börsen

Zentralisierte Krypto Börsen (CEX) werden von einer Organisation verwaltet. Zentralisierte Börsen erleichtern den Einstieg in den Kryptowährungshandel, indem sie es den Benutzern ermöglichen, ihre Fiat-Währung, wie Euro, direkt in Kryptowährungen umzuwandeln oder damit Kryptos zu kaufen. Die überwiegende Mehrheit des Kryptohandels findet an zentralisierten Börsen statt.

Einige Krypto-Enthusiasten lehnen zentralisierte Börsen ab, weil sie gegen das dezentralisierte Ethos der Kryptowährung verstoßen. Noch schlimmer in den Augen einiger Kryptobenutzer ist, dass das Unternehmen oder die Organisation von den Benutzern verlangen kann, die Know Your Customer (KYC)-Regeln zu befolgen. Diese erfordern, dass jeder Benutzer seine Identität preisgibt, ähnlich wie bei der Beantragung eines Bankkontos, um Geldwäsche und Betrug zu bekämpfen.

Dennoch ist eine zentralisierte Börse wie beispielsweise eToro eine sichere und seriöse Krypto Börse. Zwar verzichtet man auf komplette Anonymität, bekommt im Gegenzug dafür jedoch ein großes Angebot an Assets, hohe Sicherheitsvorkehrungen, ein kostenloses Demokonto und Funktionen wie das CopyTrading.

Dezentralisierte Börsen

Dezentrale Krypto-Börsen (DEX) verteilen die Verantwortung für die Erleichterung und Überprüfung des Krypto-Handels. Jeder, der bereit ist, einem DEX-Netzwerk beizutreten, kann Transaktionen zertifizieren, ähnlich wie bei Blockchains. Dies kann dazu beitragen, die Rechenschaftspflicht und Transparenz zu erhöhen und sicherzustellen, dass eine Börse unabhängig vom Zustand des Unternehmens, das sie erstellt hat, weiterlaufen kann.

Das Problem ist, dass dezentrale Börsen viel weniger benutzerfreundlich sind, nicht nur vom Standpunkt der Schnittstelle, sondern auch in Bezug auf die Währungsumrechnung. Dezentrale Börsen zum Beispiel erlauben es Benutzern nicht immer, mit Fiat-Währungen einzuzahlen und sie gegen Krypto einzutauschen. Das bedeutet, dass man entweder bereits Krypto besitzen oder eine zentrale Börse verwenden muss, um Krypto zu erhalten, das man dann auf einer dezentralen Börse verwendet.

Folgende Punkte sollte man bei der Wahl der besten Krypto Börse in unserem Krypto Börsen Vergleich beachten:

Bei der Wahl einer geeigneten Krypto Börse gibt es einige Dinge zu beachten, sodass man mit dem geringstmöglichem Risiko Kryptowährungen handeln kann. Diese wären:

Sicherheit

In aller erster Linie muss man sich für eine Krypto Börse entscheiden, die sowohl sicher, zuverlässig als auch reguliert ist. Mittlerweile gibt es ein breites Angebot an Krypto Börsen, dementsprechend sollte man sich auch über die Lizenzen erkundigen, bevor man ein Konto bei der jeweiligen Börse eröffnen. Denn welche Lizenzen die Plattform hat und welche Regularien umgesetzt wurden, sagt sehr viel über die Sicherheit aus.

An der Spitze steht dabei eToro, der nicht nur eine vollwertige Lizenz bei der CySEC und FCA, sondern auch bei der ASIC besitzt. Die Plattform ist auch bei FINRA registriert, was die Türen zum lukrativen US-Marktplatz öffnet. Wer sein Kapital einer unregulierten Börse anvertraut, lauft auf die Gefahr hinaus, das eingesetzte Geld zu verlieren.

Gebühren und Kosten

eToro Gebuehren

Ihr Gewinn wird weitgehend von den Gebühren der jeweiligen Krypto Börse bestimmt. Je weniger Sie beim Broker oder Spread bezahlen, desto mehr Geld bleibt Ihnen beim Verkauf der Kryptowährung. Die genauen Gebühren einer Krypto-Börse im Voraus herauszufinden, kann jedoch manchmal schwierig sein. Daher sollte man auf Transparenz achten und unseren Krypto Börsen Gebühren Vergleich verwenden – eine seriöse Krypto Börse gibt an, welche Gebühren zu entrichten sind und welche Handelskosten auf die Kunden zukommt.

Auch hier gibt es Unterschiede, beispielsweise zahlt man bei Coinbase eine fixe Gebühr von 1,49 % pro Handel, während andere Börsen wie eToro unterschiedlich hohe Gebühren verlangen. Beispielsweise kann man Bitcoin auf eToro bereits mit 1 % Spread kaufen.

Krypto Börsen wie beispielsweise Huobi oder Binane verrechnen Provisionen, die man jedoch durch den Kauf der nativen Kryptowährungen reduzieren kann.

Angebot der Krypto Börse

eToro Angebot

Eine große Auswahl ist natürlich besser als eine schmale. Sie erhalten nicht nur mehr Auswahl, sondern auch die Möglichkeit, Ihr Portfolio zu diversifizieren. Während einige Börsen nur die großen Kryptowährungen wie Bitcoin anbieten, ist es besser, wenn das Angebot breit gestreuter ist. Bei eToro kann man beispielsweise nicht nur in über 64 Kryptowährungen investieren, sondern auch in andere Vermögenswerte. Das ist insofern wichtig, da man sein Kapital nicht nur auf ein Gut veranlagt, aber es dementsprechend aufteilt.

Benutzerfreundlichkeit

Auch die Benutzerfreundlichkeit sollte nicht zu kurz sein, schließlich muss eine Krypto-Börse einfach zu navigieren sein. Es ist nicht sehr empfehlenswert, eine Plattform mit fortgeschrittenen Analysetools zu verwenden, wenn man Anfänger ist. Man sollte darauf achten, dass man alles auf einem Blick hat. Gerade Anfänger werden sich beispielsweise bei eToro sehr schnell zurecht finden.

Funktionen und Tools

eToro Trading Plattform

Krypto Börsen unterscheiden sich in Bezug auf Tools und Funktionen um einiges. Während manche Krypto Börsen kaum Zusatzfunktionen bieten und sich rein auf den Austausch von Kryptos konzentrieren, bieten andere Börsen jedoch fortschrittliche Tools zur Analyse, Auswertung und Risikomanagement.

Beispielsweise bietet Binance eine hochentwickelte Handelsplattform mit Charting-Tools, technischen Indikatoren, benutzerdefinierten Ordertypen und mehr an. Dies ist besonders für fortgeschrittene Trader sehr gut.

Anfänger und erfahrene Trader sind jedoch auch bei eToro sehr gut aufgehoben: Neben zahlreichem Schulungsmaterial, Charts, Analysen und dem Social Trading ist eToro Vorreiter beim Kopierhandel. Die CopyTrading Funktion erlaubt es Nutzern, Trades erfolgreicher Investoren 1:1 zu übernehmen und so ein passives Einkommen zu genieren.

App

Wer nicht nur von zu Hause aus handeln möchte, benötigt eine App. Denn eine gute Krypto Börse ohne eigener App ist einfach keine gute Krypto Börse. Schließlich ist das Smartphone mittlerweile unser alltäglicher Begleiter. Eine hauseigene App, wie beispielsweise von eToro, macht es einem möglich, flexibel zu handeln.

eToro Apps

Jedoch sollte man bei der Auswahl der Krypto Börse auch darauf achten, dass die App einfach und intuitiv zu bedienen ist. Falls die Krypto Börse keine eigene App anbietet, sollte man im Vorfeld überprüfen, ob die Desktop bzw. Webanwendung auch für das mobile Endgerät optimiert ist.

Zahlungsmethoden

Bei der Wahl der richtigen Krypto Börse spielen auch die Zahlungsmöglichkeiten eine wichtige Rolle. Während manche Krypto Börsen rein Kryptowährungen anbieten, gibt es auch Börsen, die Kredit-, Debitkarten und Überweisungen anbieten. Meist sind diese jedoch an hohe Gebühren geknüpft, darum empfiehlt es sich, bereits vorab die Gebühren zu ermitteln. Beispielsweise zahlt man bei der Krypto Börse eine Gebühr von 3,99 %, wenn man mit der Kreditkarte einzahlt. Bei eToro werden jedoch nur 0,5 % berechnet.

Zusätzlich bietet eToro auch weitere Zahlungsmöglichkeiten, unter anderem auch PayPal, an.

Wallet

eToro WalletOb man ein Krypto-Wallet benötigt oder nicht, hängt letztendlich von der von gewählten Börse und den persönlichen Vorlieben ab. Einige Krypto-Investoren fühlen sich beispielsweise nicht wohl dabei, ihre digitalen Token in einer Börse aufbewahrt zu lassen. Vielmehr wollen sie die Kontrolle über ihre privaten Schlüssel.

Wenn man jedoch ein absoluter Neuling ist und nicht versteht, wie private Schlüssel funktionieren, wird man wahrscheinlich keine Verantwortung für die eigene digitale Brieftasche übernehmen wollen.

Stattdessen könnte man erwägen, Kryptowährungen von einer regulierten Börse wie eToro zu kaufen und die Token dort zu lassen, bis man sich auszahlen lässt. Dies ist viel bequemer für unerfahrene Anleger. Zudem bietet eToro einen hohen Schutz an.

Kundendienst

eToro Kundenservice

Der Kryptowährungsmarkt ist hoch volatil, oft benötigt man einfach Hilfe, auch wenn es nur von technischer Natur ist. Dementsprechend ist es wichtig, dass der Kundendienst in deutscher Sprache rund um die Uhr erreichbar ist. Die besten Krypto Börsen bieten dementsprechend einen Live-Chat an, wie beispielsweise bei eToro. Auch andere Kontaktmöglichkeiten stehen hier zur Verfügung, beispielsweise auch per E-Mail.

Bei manchen Börsen muss man sich jedoch etwas länger gedulden.

Welche Steuern fallen beim Handel von Kryptowährungen an?

Angenommen, Sie haben von einigen günstigen Preisbewegungen profitiert und mit Ihrer Investition einen Gewinn erzielt, möchten Sie diese Gewinne möglicherweise abheben, um sie in der realen Welt auszugeben. Hier kommt die Besteuerung ins Spiel, die zunächst kompliziert erscheinen kann – insbesondere für Anfänger.

Kryptowährungen werden in Deutschland als Privatvermögen angesehen, was bedeutet, dass sie einer individuellen Einkommenssteuer und nicht einer Kapitalertragssteuer unterliegt. Das Wichtigste zu wissen ist, dass Deutschland Kryptowährungen nur dann besteuert, wenn es innerhalb desselben Jahres verkauft wird, in dem es gekauft wurde.

Während Deutschland also bestimmte Krypto-Ereignisse wie kurzfristige Geschäfte, Mining und Staking besteuert, sind die Steuervorschriften für Kryptowöhrunen weitaus lockerer als in anderen Ländern. Das liegt daran, dass Bitcoin und andere Kryptos nach den deutschen Steuergesetzen nicht als Eigentum behandelt werden.

Stattdessen wird Kryptowährung als „andere Vermögenswerte“ eingestuft, und der Verkauf ist eine „private Veräußerung“. Diese Unterscheidung ist wichtig, da die private Veräußerung von Vermögenswerten in Deutschland steuerbegünstigt ist. Als „Privatverkauf“ sind Kryptogewinne in Deutschland nach einer Haltedauer von einem Jahr vollständig steuerfrei. Außerdem sind jegliche Gewinne bis zu 600 Euro pro Jahr steuerfrei.

Etwaige Einnahmen aus dem Kryptohandel wird in der jährlichen Einkommenssteuererklärung angegeben – ebenso wie regelmäßige Einkünfte, Gewinne und Verluste.

So kauft man Kryptowährungen bei einer Kryptobörse: Anleitung

Kryptowährungen zu kaufen muss nicht unbedingt kompliziert sein – vorausgesetzt, man findet für sich selbst die geeignete Krypto Börse. Um Ihnen diesen Prozess zu erleichtern, empfehlen wir die Nutzung der eToro Plattform zum Kauf und Verkauf von Kryptowährungen. Der Handel mit Kryptowährungen über eToro ist einfach, schnell und vor allem sicher. Die nachfolgende Anleitung zeigt, wie einfach es ist, auf eToro Kryptos zu kaufen.

Anmerkung: Die Anmeldung ist bei vielen Krypto Börsen, die in diesem Artikel vorgestellt wurden, ähnlich. Manche Kryptobörsen wie Coinbase erfordern jedoch zusätzliche Schritte, da man Krypto zu Krypto tauscht. Hier wendet man sich am besten direkt an den Anbieter.

1. Schritt: Eröffnung eines Kontos

eToro Konto anmelden

Zunächst klickt man auf Jetzt anmelden auf der eToro Startseite. Man wird zu einer Anmeldeseite weitergeleitet, auf der man einen Benutzernamen und die E-Mail-Adresse angeben und ein eindeutiges, sicheres Passwort auswählen muss. Man kann den Anmeldevorgang auch beschleunigen, indem man ein vorhandenes Facebook- oder Google-Konto mit eToro verbindet und sich so registriert.

2. Schritt: Verifizierung

Der nächste Schritt ist die Überprüfung der Identität. Dies ist notwendig, da eToro von einigen der weltweit führenden Stellen reguliert wird. Jeder neue Benutzer muss den Know-Your-Customer (KYC)-Prozess abschließen, um seine Konten verifizieren zu lassen.

Dazu benötigt man einen Identitätsnachweis sowie einen Wohnsitznachweis. Die Verifizierung ist in der Regel recht schnell abgeschlossen.

3. Schritt: Geld einzahlen

eToro Geld einzahlen

Um mit dem Handel zu beginnen, muss man Geld auf das Kundenkonto einzahlen. Um Kryptowährungen über eToro zu kaufen, wird ein Mindesteinzahlbetrag von 50 Euro verlangt. Dabei kann man von verschiedenen Zahlungsmöglichkeiten auswählen, diese wären:

  • Debit- und Kreditkarte (Visa, MasterCard, Maestro)
  • Paypal
  • Skrill
  • Neteller
  • SOFORT
  • Internationale Banküberweisung

An Gebühren verlangt eToro lediglich 0,5 % auf Einzahlungen – unabhängig von der Zahlungsmethode. Dies ist viel billiger als einige seiner Hauptkonkurrenten, wobei Coinbase 3,99 % berechnet, um Bitcoin und andere Kryptowährungen mit einer Debitkarte zu kaufen.

4. Schritt: Kryptowährung kaufen

Der letzte Schritt besteht darin, die gewünschten Kryptowährungen zu kaufen. Bei eToro kann man aus 64 Kryptowährungen wählen. Das Angebot wird stets erweitert. Um die gewünschte Kryptowährung zu kaufen, gibt man diese einfach über das Suchfeld ein.

eToro Trade platzieren

Angenommen, man möchte Bitcoin kaufen, dann gibt man „Bitcoin“ oder „BTC“ in die Suchleiste ein und klickt auf das erste Ergebnis, das erscheint. Wenn man auf Trade klickt, öffnet sich ein kleines Fenster für den Handel mit der jeweiligen Kryptowährung:

eToro Krypto kaufen

Hier kann man dann den Betrag eingeben, für den man die Kryptowährung kaufen möchte. Zudem kann man weitere Einstellungen vornehmen. Mit Trade Platzieren ist der Kauf der Kryptowährung abgeschlossen, diese ist dann im Portfolio ersichtlich.

Kryptowährungen sind ein hochvolatiles Anlageinstrument. Ihr Kapital ist im Risiko.

Aktuelle News zum Krypto Börsen Vergleich: 20.06. – 26.06.2022

  • eToro hat erneut sein Krypto-Sortiment um 3 Kryptowährungen erweitert. Diese sind: Serum (SRM), Amp (AMP) und My Neighbor Alice (ALICE). Mit der Einführung dieser Kryptowährungen beläuft sich das gesamte Krypto-Angebot von eToro nun auf 73.
  • Coinbase hat eine neue mobile App angekündigt. Ganz genau handelt es sich hierbei um das Krypto-Wallet von Coinbase. Dies soll mit Ende des Monats verfügbar sein. Dabei wurde die Benutzeroberfläche verbessert, Preis Charts und die Möglichkeit direkt zu den Assets zu wechseln hinzugefügt.
  • Binance wird das Beam (BEAM)-Netzwerk-Upgrade und Hard Fork unterstützen. Das Beam (BEAM)-Netzwerk-Upgrade und die Hard Fork werden bei der Beam-Blockhöhe von 1.820.000 stattfinden. Ein- und Auszahlungen von BEAM werden ungefähr ab dem 24.06.2022 17:00 (UTC) ausgesetzt.

Die besten Krypto Börsen im Vergleich: Fazit

Der Kryptomarkt ist ein spannendes Feld für Investitionen. Kryptowährungen sind schnell wachsende digitale Währungen und werden von vielen als die Zukunft des Geldes angesehen.

Krypto-Assets sind auch sehr volatil, was bedeutet, dass es zeitweise starke Schwankungen gibt. Doch obgleich man nun von sinkenden oder steigenden Kursen, dem Staking, oder dem einfachen Halten von Kryptos Geld verdienen möchte – die Wahl der richtigen Krypto Börse kann eine Herausforderung darstellen. Wichtig ist, dass man sich bereits im Vorfeld darüber einig ist, welche Kriterien ein absolutes Muss sind und bei welchen man Kompromisse eingehen könnte.

Zudem sollte man sich über das eingesetzte Kapital, Risikomanagement und Risikobereitschaft Gedanken machen. Für Einsteiger und auch fortgeschrittene Trader empfiehlt sich beispielsweise der populäre Krypto Broker eToro, der neben Kryptowährungen auch Aktien, ETFs, Rohstoffe und vieles weitere anbietet. Zudem bietet eToro faire Gebühren mit einer sehr guten Auswahl an. Mit dem eToro Demokonto kann man sich zudem auch erst einmal mit der Plattform vertraut machen, bevor man tatsächlich in den Live-Handel geht.

etoro logo 200x200

Kryptowährungen sind ein hochvolatiles Anlageinstrument. Ihr Kapital ist im Risiko.

Krypto Börsen Vergleich: FAQs

Was ist die beste Krypto Börse?

Was ist eine Krypto Börse?

Was ist die beste Bitcoin Börse?

Sind Krypto Börsen seriös?

Wie kauft man Kryptos bei einer Krypto Börse?

Wie verkauft man Kryptowährungen auf einer Krypto Börse?

Bleiben Sie in Verbindung

Schließen Sie sich über 100.000 Gleichgesinnten an und erhalten Sie unseren wöchentlichen Newsletter mit den Top Trends, aktuellen Nachrichten und Expertenanalysen, damit Sie immer auf dem neuesten Stand sind