Ist man an Investitionen in Kryptowährungen interessiert, so mag es ratsam sein, sich mit eher noch unbekannteren Coins zu befassen. So etwa mit Avalanche. In der Branche bereits etabliert, mag Avalanche ein Geheimtipp für den noch recht unerfahrenen Krypto-Anleger bzw. -Trader sein.

Avalanche wo kaufen: Eine Zusammenfassung

  1. Bei dem Anbieter eToro registrieren: Der Registriervorgang dauert nur ein paar Augenblicke
  2. ☑️ Verifizierung: Um alle Dienste in Anspruch nehmen zu können, muss man seine Identität bestätigen
  3. 💳 Kontoeinzahlung: Das Konto kann mit verschiedenen Bezahlmethoden aufgeladen werden
  4. 🔎 Avalanche suchen: Über die Suche nach der gewünschten Kryptowährung suchen
  5. 🛒 Avalanche kaufen: Avalanche Auswählen und kaufen

Kryptowährungen sind ein hochvalitiles Anlageinstrument. Ihr Kapital ist im Risiko.

Wo kann man Avalanche kaufen – die besten Börsen in der Übersicht

Es finden sich im Internet einige Anbieter, über die man Avalanche kaufen kann. Daher ist es ratsam, sich mit den verschiedenen Börsen im Vorfeld auseinanderzusetzen.

eToro: Einer der beliebtesten Broker im deutschsprachigen Raum

eToro logoWill man Coins der Kryptowährung Avalanche kaufen, dann ist es wichtig, sich im Vorfeld über die verschiedenen Anbieter zu informieren. Nicht jeder Anbieter ist empfehlenswert – nicht jeder Anbieter ist auch seriös. Plant man, direkt zu investieren, also Coins zu kaufen, dann ist der Zugang zum Kryptowährungsmarkt über eine Kryptowährungsbörse herzustellen – geht es darum, mit dem Preis zu spekulieren, muss man einen Broker finden, der dieses Angebot zur Verfügung stellt.

eToro ist Kryptowährungsbörse und Broker zugleich. Gegründet im Jahr 2007, wird das Angebot von rund 20 Millionen Menschen genutzt, die sodann mit Kryptowährungen, aber auch mit anderen Assets, etwa Aktien, Rohstoffe und Devisen, handeln und spekulieren. Besonders der Umstand, dass eToro auch das Social Trading bzw. Copy Trading anbietet, macht den Anbieter bei Anfängern beliebt, die sich so an Profis halten können. Aber Vorsicht ist dennoch geboten: Wer die Entscheidungen der Profis übernimmt, kann hohe Gewinne einfahren, aber natürlich sind auch Verluste möglich, wenn sich der Prof irrt bzw. der Markt dann plötzlich in die andere Richtung ausbricht. Überraschungen, das weiß der Trader, sind immer möglich.

Copy Trading

Wieso es sich lohnt, über eToro in die Kryptowährung Avalanche zu investieren? eToro ist mehrfach reguliert und setzt hohe Sicherheitsstandards. So werden etwa die Kundengelder vom Betriebsvermögen getrennt, die Daten werden per SSL verschlüsselt und es gibt eine sichere App, die auf mobilen Endgeräten genutzt werden kann.

Des Weiteren punktet eToro mit günstigen Gebühren. Denn wer investiert bzw. spekuliert, der will die Gewinne im Idealfall 1 zu 1 auf sein Konto übertragen und nicht noch erst hohe Gebühren bezahlen müssen.

eToro punktet auch mit einem breiten Handelsangebot. Es gibt viele Kryptowährungen, aber auch andere Assets. Das heißt, wer nicht nur Avalanche kaufen will, sollte sich ebenfalls eToro ansehen.

Das sind die Gründe, wieso eToro empfehlenswert ist

  • Keine Provision
  • Der Spread beträgt 1 Prozent
  • Rund 60 Kryptowährungen
  • Viele verschiedene Assets wie Aktien, Rohstoffe, ETFs oder Anleihen
  • Reguliert und daher seriös
  • Registrierung ist in wenigen Minuten abgeschlossen
  • Viele unterschiedliche Einzahlungsmethoden

Kryptowährungen sind ein hochvalitiles Anlageinstrument. Ihr Kapital ist im Risiko.

Avalanche Kryptowährung kaufen über Crypto.com

Crypto.com LogoCrypto.com ist eine reine Kryptobörse, über die man in Avalanche investieren bzw. Coins kaufen kann. Andere Assets, etwa Aktien, gibt es nicht. Jedoch viele Kryptowährungen – nämlich mehr als 250 digitale Währungen, mit denen sodann gearbeitet werden kann. Des Weiteren stellt Crypto.com auch eine eigene Wallet, also das digitale Portemonnaie, zur Verfügung. Erwirbt man über Crypto.com Coins, dann kann man die sogleich in die hauseigene Wallet transferieren lassen.

Ein Punkt, der ansprechend ist, mag die Kryptofinanzierung sein. Das heißt, man verleiht seine Coins und erhält dafür Geld. Mit den Zinsen Geld verdienen? Das geht über Crypto.com und ist eine beliebte Variante, wie man die Einnahmen mit Kryptowährungen steigern kann.

Letztlich ist noch die VISA Kreditkarte zu erwähnen. Das heißt, man kann mit der Kreditkarte seine digitalen Coins nutzen, um in der realen Welt Einkäufe bezahlen zu können. Und durch das Cashback-Programm gibt es sogar noch Geld zurück – bis zu 8 Prozent.

Das sind die Gründe, wieso Crypto.com empfehlenswert ist

  • Breite Vielfalt an Kryptowährungen
  • Eigene Wallet
  • VISA Kreditkarte
  • Seriöser Anbieter

Kryptowährungen sind ein hochvalitiles Anlageinstrument. Ihr Kapital ist im Risiko.

Über Binance in Avalanche investieren

Binance LogoPro Tag werden über Binance mehr als 25 Milliarden US Dollar an digitalen Währungen gehandelt. Somit ist Binance auch die größte Kryptobörse – genutzt wird die Plattform zudem von über 90 Millionen Nutzern. Zur Verfügung stehen mehr als 600 digitale Währungen. Darunter findet sich auch die Kryptowährung Avalanche.

Binance ist benutzer- und vor allem auch anfängerfreundlich. Man wird hier vor keinerlei Herausforderungen gestellt werden. Auch dann nicht, wenn man zum ersten Mal den Dienst in Anspruch nimmt.

Es gibt Binance übrigens auch als Binance Lite auf dem Smartphone bzw. Tablet. Das heißt, der Dienst steht auch per App auf dem mobilen Endgerät zur Verfügung.

Das sind die Gründe, wieso Binance empfehlenswert ist

  • Anmelde- bzw. Empfehlungsbonus
  • Guter Kundenservice
  • Geringe Gebühren
  • Eigene App für mobile Endgeräte

Kryptowährungen sind ein hochvalitiles Anlageinstrument. Ihr Kapital ist im Risiko.

Auch über Coinbase kann man Avalanche kaufen

Coinbase logoCoinbase, eine in San Francisco sitzende Börse, mag vor allem bei US Investoren beliebt sein. Über 73 Millionen Menschen nutzen das Angebot und bewegen pro Tag rund 4 Millionen US Dollar an digitalem Geld. Zudem handelt es sich bei Coinbase um die erste Kryptobörse, die sich für die Börsennotierung entschieden hat. Das ist auch ein klares Indiz, dass Coinbase seriös ist und man bedenkenlos Avalanche kaufen kann.

Wer also gerne mit Avalanche arbeitet, ist gut beraten, sich mit der US Kryptobörse auseinanderzusetzen.

Das sind die Gründe, wieso Coinbase empfehlenswert ist

  • Coinbase ist seriös
  • Anfängerfreundliche Oberfläche
  • Sehr viele Kryptowährungen
  • Viele Nutzer, die den Dienst in Anspruch nehmen

Kryptowährungen sind ein hochvalitiles Anlageinstrument. Ihr Kapital ist im Risiko.

Was ist Avalanche?

AvalancheDie Kryptowährung Avalanche (AVAX) mag zwar eine der neuesten Altcoins sein, konnte sich aber eine große Fangemeinde aufbauen, die der Meinung ist, die digitale Währung könnte in absehbarer Zeit noch für Furore sorgen. Wer auch der Meinung ist, ein Investment in Avalanche könnte sich lohnen, muss nur eine Kryptowährungsbörse und/oder einen Broker finden, der sodann einen Zugang zum Kryptomarkt herstellt, damit in weiterer Folge Avalanche Coins gekauft werden können. Mitunter kann auch mit dem Preis spekuliert werden, sofern der Broker diesen Dienst mit Avalanche anbietet.

Besonders beliebt ist der Broker eToro. Das deshalb, weil es hier neben Avalanche eine Vielfalt an Kryptowährungen gibt – natürlich auch die Mutter aller Kryptowährungen: den Bitcoin.

Kryptowährungen sind ein hochvalitiles Anlageinstrument. Ihr Kapital ist im Risiko.

Avalanche Preis: Die Preisentwicklung von Avalanche

Befasst man sich mit der Preisentwicklung der Kryptowährung, so wird man bemerken, es gab immer wieder Hochphasen, Korrekturen und Comebacks.

Im Februar 2021 ging es das erste Mal über 50 US Dollar; bis zum Sommer lag man wieder im Bereich der 10 US Dollar. Im September übersprang die Kryptowährung die 70 US Dollar-Hürde; im November ging es erstmals auf über 100 US Dollar.

Das Allzeithoch wurde am 21. November aufgestellt: 144,96 US Dollar.

Jedoch folgte wenig später die Korrektur. Im Mai 2022 lag der Preis bei nur mehr 28 US Dollar.

Avalanche Kurs

In Avalanche investieren? Das besagen die Prognosen

Auch wenn eine weitere Korrektur den Preis der Kryptowährung weit unter 100 US Dollar gedrückt hat, so heißt das noch lange nicht, dass die Zeit von Avalanche vorbei ist – viele Experten sind sogar der Meinung, die Zeit von Avalanche würde erst beginnen.

Folgt man den Prognosen, so könnte der Kryptomarkt demnächst wieder an Stärke gewinnen. Und das würde bedeuten, auch der Preis der Kryptowährung Avalanche würde nach oben gehen. Aber auch die Kryptowährung selbst, aufgrund der im Hintergrund vorhandenen Technologie, wäre in der Lage, selbst durchstarten zu können, um sich wieder in Richtung 100 US Dollar zu bewegen.

Es kann womöglich noch etwas dauern, bis man wieder über 100 US Dollar steigt, jedoch stellt sich die Frage nicht, ob Avalanche wieder einmal in die Richtung des Rekords kommt. Vielmehr stellt sich die Frage, wann der Rekord vom November 2021 eingestellt wird.

So kann man Avalanche kaufen Deutschland: Eine Schritt für Schritt-Anleitung

Ist man von eToro überzeugt und möchte den Dienst nutzen, um sodann Avalanche zu kaufen, so ist zu Beginn ein Konto zu eröffnen. Selbst Anfänger werden hier vor keine Herausforderung gestellt. Die Kontoeröffnung ist innerhalb weniger Minuten erledigt.

Schritt 1: Die Registrierung

Über die Startseite kann die Kontoeröffnung in Gang gesetzt werden. Mit Klick auf „Jetzt anmelden“ wird man auf die Kontoeröffnungsseite weitergeleitet. Das Anmeldeformular ist selbsterklärend. Hier muss man einen Benutzernamen angeben, eine gültige E-Mail-Adresse sowie das Passwort. Tipp: Groß- und Kleinbuchstaben verwenden, aber auch Sonderzeichen und Ziffern einbauen – je komplexer das Passwort, umso höher die Sicherheit.

Registrierung bei eToro

Kryptowährungen sind ein hochvolatiles Anlageinstrument. Ihr Kapital ist im Risiko.

Tipp: Hat man ein Google-Konto oder einen Facebook-Account, kann man sich auch mit diesen Daten direkt anmelden – das heißt, hier überspringt man die manuelle Eingabe.

Schritt 2: Die Verifizierung

Nachdem das Anmeldeformular ausgefüllt übermittelt wurde, erhält man eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Den Link angeklickt, gilt das Konto als eröffnet. Nun geht es mit der Verifizierung weiter. Das deshalb, damit eToro auch die Bestätigung hat, dass es sich um einen realen Kunden handelt. Für die Verifizierung benötigt man einen gültigen Lichtbildausweis und einen Wohnsitznachweis.

eToro verifizieren

Tipp: Wer zuvor das Demokonto nutzen will, das eToro gebührenfrei zur Verfügung stellt, muss sich nicht gleich verifizieren – der Verifizierungsprozess ist abzuschließen, bevor man das Konto kapitalisieren will.

Schritt 3: Die Kontokapitalisierung

Nach der Verifizierung kann man Geld auf sein eToro Konto einbezahlen. Hier stehen verschiedene Einzahlungsmethoden zur Verfügung – beispielsweise die Banküberweisung, aber auch PayPal und die Kreditkarte. Je nach Bezahlmethode steht dann das Geld sofort oder nach ein bis drei Werktagen am Konto von eToro zur Verfügung. Es fallen keine Gebühren an.

Schritt 4: Avalanche auswählen

Über das Suchfeld kann man nun nach Avalanche suchen. Einfach Avalanche oder AVAX eingeben. Nun erscheint im Drop Down-Menü Avalanche.

Avalanche Suchfeld

Schritt 5: AVAX kaufen

Klickt man Avalanche an, kann man in weiterer Folge auswählen, ob man Coins kaufen oder mit dem Preis spekulieren will. Will man Avalanche Coins kaufen, wählt man zuerst, wie viel Geld investiert werden soll. eToro errechnet dann auf Basis des aktuellen Preises, wie viele Coins man dafür bekommt. Man kann aber auch wählen, wie viele Coins man kaufen will, sodann errechnet eToro, wie hoch die Investitionssumme sein muss. Bestätigt man den Kaufprozess, werden die Coins in die interne eToro Wallet übertragen.

Man kann aber auch darauf wetten, ob der Preis nach oben (Long Position) oder nach unten (Short Position) geht. In diesem Fall erwirbt man keine Coins, sondern setzt nur Geld darauf, ob der Preis steigt oder fällt.

Avalanche Kaufvorgang

Kryptowährungen sind ein hochvolatiles Anlageinstrument. Ihr Kapital ist im Risiko.

Lohnt es sich, Avalanche zu kaufen?

Berücksichtigt man den Umstand, dass der Kryptomarkt mit der Zeit wohl immer mehr an Stärke gewinnen wird und Avalanche bereits mehrfach gezeigt hat, auch Höhenflüge hinlegen zu können, so spricht nichts gegen ein Investment.

Wichtig ist, dass man für sich selbst klärt, ob man der Meinung ist, die Kryptowährung bzw. die Plattform im Hintergrund hat das Potential, um auch in Zukunft starke Höhenflüge hinlegen zu können.

Avalanche verkaufen: Der Kaufvorgang in umgekehrter Reihenfolge

Möchte man Avalanche verkaufen, weil der gewünschte Gewinn eingefahren wurde oder Avalanche das für sich festgelegte Preisniveau erreicht hat, so wird letztlich der Kaufvorgang in umgekehrter Reihenfolge durchgeführt. Was das heißt? Man wählt sein Portfolio an und klickt dann auf jene Position, die man verkaufen will – also Avalanche. Nun geht ein neues Fenster auf.

Jetzt kann man angeben, wie viele Coins man verkaufen will; eToro errechnet in weiterer Folge, wie hoch die Summe ist, die man dafür bekommt. Man kann aber auch angeben, wie viel Geld man durch den Verkauf auf sein Konto transferiert haben will und eToro berechnet, wie viele Coins man dafür verkaufen will.

Das sind die Kosten, wenn man Avalanche verkauft

Wie bereits erwähnt, punktet eToro mit einem transparenten sowie sehr günstigen Gebührenmodell. Entscheidet man sich für eToro, so muss man tatsächlich keine Bedenken vor hohen Kosten haben. Das deshalb, weil der Broker in erster Linie das Geld mit dem Spread verdient.

Die nachfolgende Übersicht zeigt das Gebührenmodell von eToro:

  • Kontoeröffnung: kostenlos
  • Kontoführung: kostenlos
  • Einzahlung: kostenlos
  • Provision: nicht vorhanden
  • Spread: 1 Prozent – ganz egal, für welche Kryptowährung man sich entscheidet
  • Auszahlung: 5 US Dollar

Wann benötigt man die Wallet?

Die Wallet, also das digitale Portemonnaie, wird direkt von eToro zur Verfügung gestellt. Das heißt, man kann, muss aber keinen externen Anbieter wählen, um sodann Coins aufbewahren zu können.

Wer übrigens nur mit dem Preis spekuliert, der braucht keine Wallet. Das deshalb, weil in diesem Fall keine Coins gekauft werden.

Avalanche kaufen bei eToro: Das Fazit

Letztlich gibt es viele Gründe, die dafür sprechen, dass man Avalanche bei eToro kaufen solle. Der Anbieter ist seriös, hat ein breites Handelsangebot, punktet mit einem transparenten Gebührenmodell und kann auf viele positive Erfahrungsberichte verweisen, die im Internet zu finden sind.

Am Ende gibt es kein Argument, das dagegen spricht, eToro zu nutzen, wenn geplant wird, Avalanche zu kaufen.

etoro logo

Kryptowährungen sind ein hochvalitiles Anlageinstrument. Ihr Kapital ist im Risiko.

Avalanche kaufen FAQs:

Wo kann man Avalanche kaufen?

Ist eToro seriös?

Wieso ist es ratsam, über eToro Avalanche zu kaufen?

Lohnt es sich, in Avalanche zu investieren?

Sollte man Avalanche kaufen?

Bleiben Sie in Verbindung

Schließen Sie sich über 100.000 Gleichgesinnten an und erhalten Sie unseren wöchentlichen Newsletter mit den Top Trends, aktuellen Nachrichten und Expertenanalysen, damit Sie immer auf dem neuesten Stand sind