Der Verkauf und die Betreuung von Kunden sind einer der wichtigsten Faktoren für ein erfolgreiches Unternehmen. Das Client-Management System spielt dabei eine große Rolle und welche Software dafür eingesetzt wird, ist maßgebend. Es gibt mittlerweile viele Software-Anbieter, die verschiedene Lösungsansätze anbieten, um ständig den Kontakt mit dem Kunden halten zu können.

Wenn Sie auf der Suche nach einem CRM-System sind, mit dem Ihr Unternehmen erfolgreicher werden kann, dann kann dieser Artikel Ihnen eine Übersicht über die aktuellen Softwareangebote bieten.

Die beste CRM-Software 2022

  • Salesforce – CRM, um das Unternehmen zu fördern
  • Pipedrive – die All-in-One-Verkaufsplattform
  • Zoho – völlig anpassbare CRM für wachsende Unternehmen
  • Monday Sales CRM – langfristige Ziele einfacher erreichen
  • Zendesk Sell – besserer Kundenservice dank Zendesk
  • HubSpot – die kostenlose CRM-Software für alle
  • Freshsales – Umsatz steigern mit Kontext gesteuertem Vertrieb
  • Maximizer CRM – vollständige Geschäftsklarheit auf einer Registerkarte
  • Less Annoying CRM – das einfachere CRM
  • Keap – der Alleskönner unter den CRM-Systemen

Die beste CRM-Software finden – Unsere Bewertungen

Jedes Unternehmen stellt andere Anforderung an das CRM-System, um es in das eigene Unternehmen möglichst effektiv integrieren zu können. Aus diesem Grund verfolgen die verschiedenen Software-Angebote auch teilweise sehr unterschiedliche Ansätze, um das Client Relation Management im Unternehmen einzubinden.

1. Salesforce – CRM, um das Unternehmen zu fördern

Salesforce

Salesforce ist eines der bekanntesten CRM-Systeme auf dem Markt. Es gilt bei mittleren und großen Unternehmen mittlerweile als Referenzsoftware und deckt fast alle Kunden relevanten Unternehmensbereiche ab. Die Software kann mit der Sales Cloud, der Marketing Cloud und der Service Cloud des Unternehmens verbunden werden und sich an die individuellen Bedürfnisse großer Unternehmen anpassen.

Einer der grundlegenden Probleme von Salesforce ist die Komplexität der Software, die für kleine Teams viel zu umfangreich ist. Salesforce lässt sich so gut wie in jedem Bereich einsetzen und kann hochgradig individualisiert werden. Allerdings ist die Software für Anfänger viel zu umfangreich, sodass nur mittlere bis große Teams von dem Umfang der Software profitieren können

Salesforce CRM System

Quelle: Salesforce.com

Salesforce kann schon ab 25 € im Monat abonniert werden, ist jedoch davon abhängig, welche Cloud Sie buchen möchten. Die einzelnen Tarife lassen sich jeweils an die unterschiedliche Unternehmensgröße und den Anforderungen anpassen. Die Plattform kann 30 Tage kostenlos getestet werden und die Abos können nur für ein Jahr, mit jährlicher Vorauszahlung, abgeschlossen werden. Salesforce orientiert sich an der klassischen Verwaltung von Kontakten. Sie werden nach dem altbewährten Schema organisiert, Kontakte, Accounts und Leads werden voneinander in unterschiedlichen Datenbanken verwaltet. Für die Datenbanken können benutzerdefinierte Felder angelegt oder Vorlagen benutzt werden.

Software Unsere Bewertung Kosten
Salesforce ⭐⭐⭐ Ab 25 Euro monatlich

Salesforce Vorteile:

  • Sehr grosser Funktionsumfang
  • Innovative Lösungen
  • Sehr flexible und anpassbar
  • Verschiedene Cloud-Lösungen

Salesforce Nachteile:

  • Komplexe Konfiguration
  • Zusatzfunktionen, teilweise sehr kostspielig

2. Pipedrive – Die All-in-One-Verkaufsplattform

PipedrivePipedrive ist eine CRM-Software, Die sich vollständig auf die Organisation von Vertriebsteams und des Verkaufsprozesse konzentriert. Mit der Software soll die Möglichkeit gegeben werden alle laufenden Verkaufschancen zu organisieren und Sales-Teams aller Größenordnungen dabei helfen schnell und effizient zu agieren.

Bei Pipedrive Dreht sich alles um das generieren von neuen Verkaufsmöglichkeiten und Leads mit innovativen Werkzeugen zu fördern. Durch eine intelligente Automatisierung soll der Kontakt mit Kunden konstant gehalten werden. Durch eine intuitive Benutzeroberfläche lässt sich die Software sehr einfach benutzen und ist in sehr kurzer Zeit einsatzbereit. Pipedrive wurde für einen schnellen und flexiblen Vertrieb entwickelt und stellt dafür sehr nützliche und effiziente Werkzeuge zur Verfügung.

Pipedrive CRM System

Quelle: Pipedrive.de

Pipe drive kann schon ab 14,90 € im Monat abonniert werden und das werden Vier verschiedene Tarife angeboten. Sie sind nach ihrem Funktionsumfang gestaffelt und je nach Größe des Unternehmens ausgelegt. Die Abos können monatlich oder jährlich bezahlt werden, wobei bei einer jährlichen Bezahlung bis zu 15 % Rabatt angeboten werden. Auch eine Testversion steht zur Verfügung, die 14 Tage lang kostenlos benutzt werden kann.

Software Unsere Bewertung Kosten
Pipedrive ⭐⭐⭐ Ab 14,90 Euro monatlich

Pipedrive Vorteile

  • Sehr einfache Bedienung
  • Sehr gute Automatisierung
  • Innivative Werkzeuge zur Verkaufsförderung
  • Optimiert für Sales-Teams

Pipedrive Nachteile

  • Kein Kalender integriert
  • Keine Angebots- und Rechnungsverwaltung
  • Keine Zeiterfassung
  • Kein Projektmanagement

3. Zoho – völlig anpassbare CRM für wachsende Unternehmen

ZohoZoho richtet sich in erster Linie an mittelständische bis große Unternehmen, die ein mächtiges CRM-System für ihren Verkauf und das Marketing benötigen. Der Umfang dieser Softwarelösung ist sehr groß und umfasst neben den üblichen Marketing- und Sales-Werkzeugen auch äußerst innovative Funktionen, wie die Analyse, künstliche Intelligenz und Gamification.

Die CRM-Software Zoho glänzt in erster Linie durch ihren riesigen Funktionsumfang. Dadurch wird die Software auch für Marketing und Service-Teams interessant. Es werden umfassende Automatisierungs- und Individualisierungsmöglichkeiten angeboten, die durch die künstliche Intelligenz Zia unterstützt werden. Für kleine Verkaufsteams ist der Aufwand, der mit der Datenhaltung bei Zoho verbunden ist, in den meisten Fällen zu hoch. Diese

CRM-Plattform ist eher für Profis geschaffen, Anfänger dagegen werden es schwer haben, sich in die Software einzuarbeiten.

Zoho CRM System

Quelle: Zoho.com

Mit einem Einstiegspreis von 20 € im Monat gehört Zoho zu den preiswerten CRM Plattformen. Allerdings erhält der Benutzer dann auch nur eine abgespeckte Basisversion. Der positiv fällt eine kostenlose Version für bis zu drei Nutzer auf, die aber nur eingeschränkt nutzbar ist. Sehr interessant sind die Gamification-Ansätze der Software, die versuchen die Mitarbeiter zu motivieren. Auch im Berichtswesen fällt Zoho im Vergleich mit den anderen CRM Millionen besonders positiv auf. Es werden viele verschiedene Möglichkeiten zur Analyse angeboten, mit denen sehr detaillierte und ausführliche Berichte erstellt werden können.

Software Unsere Bewertung Kosten
Zoho ⭐⭐⭐ Kostenlose Starterversion, ab 25 Euro monatlich

Zoho Vorteile

  • Sehr grosser Funktionsumfang
  • Viele Individualisierungsmöglichkeiten
  • KI und Automatisierung
  • Kostenlose Basisversion
  • Social CRM

Zoho Nachteile

  • Sehr komples
  • Lange Einarbeitung nötig

4. Monday Sales CRM – langfristige Ziele einfacher erreichen

Monday comDie Vertriebs-CRM von monday.com ist eine hochgradig anpassbare Plattform für die Verwaltung von Kundendaten. Außerdem bietet monday.com ein robustes Vertriebswerkzeug für das Sammeln von neuen Aufträgen und dem gesamten Vertriebsprozess. Die Benutzeroberfläche wird mithilfe verschiedener Ordner und Tafeln organisiert, in denen die verschiedenen Leads bewertet und verwaltet werden können.

Monday.com bietet seinen Kunden eine offene API an und die Integration mit verschiedenen Software-Anwendungen wie Outlook, E-Mail, Excel, DocuSign, Salesforce und Shopify. Dadurch kann die gesamte Vertriebspipeline zentralisiert werden und die Automatisierung mit Anwendungen von Drittanbietern eingebunden werden. Für die Umsetzung sind keine Programmierer-Kenntnisse erforderlich.

Monday CRM

Quelle: monday.com

Monday.com bietet seinen Kunden zahlreiche Automatisierungsmöglichkeiten an, mit denen viele zeitsparende und organisatorische Funktionen ausgeführt werden können. Der Vertrieb bekommt auf der Plattform eine eigene Benutzeroberfläche, mit der jede Skalierung des Workflows angefertigt werden kann. Die Integrierung von vielen anderen Programmen macht es möglich, eine endlos lange Liste von Aufgaben zu automatisieren. Anstatt viele Statusbesprechungen zu veranstalten, können über monday.com Nachrichten über Slack gesendet werden, die den Arbeitsablauf noch effizienter machen.

Software Unsere Bewertung Kosten
Monday ⭐⭐⭐⭐ Bis zu 2 Benutzer Kostenlos, ab 75 Euro

Monday CRM Vorteile

  • Viele Automatisierungsmöglichkeiten
  • Unbegrenzte Anzahl von Boards für die Organisation
  • 24/7 Kundensupport
  • Sehr gute Integration mit anderer Software
  • Anbindung an Slack

Monday CRM Nachteile

  • Nur in Englisch
  • Minimum 3-Monate Abo
  • Automatisierungen auf Basis des Abo-Modelle

5. Zendesk – besserer Kundenservice dank Zendesk

ZendeskZendesk ist eine der weit verbreitetsten Help-Desk-Lösung in der Welt. Mit dem intelligenten Ticketsystem können unter anderem E-Mail und Social Media Anfragen bearbeitet werden. Mit der CRM-Plattform kann die gesamte Kommunikation mit Kunden effizienter organisiert werden. Die Plattform verfügt über Wissensdatenbanken oder Live-Chats, sobald die entsprechenden Pakete zusätzlich abonniert wurden.

Zendesk richtet sich in erster Linie an kleine, mittlere und große Unternehmen. Die Plattform bietet die Möglichkeit, regelmäßige Kundenanfragen zu bearbeiten und diesen Vorgang mit einem strukturierten, zuverlässigen und transparent gestalteten Kundensupport die höchste Priorität beizumessen. Der Funktionsumfang der Plattform ist sehr groß. Es können Kundeservice-Angebote über mehrere Kanäle angeboten, sowie Wissensdatenbanken erstellt werden. Es ist möglich, integrierte Live-Chats auf der Webseite anzubieten. Ebenso können Callcenter-Anfragen gesteuert und sehr detailreiche Analysen zum Kundenverhalten abgefragt werden.

Zendesk CRM

Quelle: Zendesk.com

Einer der wichtigsten Funktionen von Zendesk ist die Analyse von Daten. Die Software erfasst alle Daten aus Kundenanfragen und misst die Leistung der Kundendienst-Mitarbeiter. Es können genaue Analysen gemacht werden, wie die Kunden die verschiedenen Supportkanäle nutzen. Dabei werden unterschiedliche Daten-Quellen miteinander verknüpft, sodass die Kundenzufriedenheit über die ganze Plattform gemessen werden kann. Auf einer interaktiven Benutzer-Oberfläche können Echtzeitanalysen in leicht verständlicher Form abgefragt werden.

Software Unsere Bewertung Kosten
Zendesk ⭐⭐⭐⭐ Ab 49 Euro monatlich

Zendesk Vorteile

  • Alle Kundendaten auf einer Plattform
  • Benutzerfreundliche Oberfläche
  • Für Teamarbeit konzipiert

Zendesk Nachteile

  • Keine Komplettlösung
  • Zusatzkosten für Erweiterungen

6. HubSpot – die kostenlose CRM-Software für alle

HubspotHubSpot ist eine in Deutschland sehr bekannte Software für das Marketing, den Vertrieb und den Kundenservice. Das CRM dient als Basis dieses Softwarepakets, das kostenlos ist und sich mit verschiedenen Funktionen erweitern lässt. Die einzelnen zusätzlichen Module können kostenpflichtig sein.

Das reine CRM dagegen ist aber kostenlos und wartet mit einer breiten Palette an sehr nützlichen Funktionen auf. Einer der wichtigsten Vorteile von HubSpot ist die sehr leichte Bedienung, sowie die übersichtliche und ansprechende Benutzeroberfläche.

HubSpot CRM System

Quelle: Hubspot.de

HubSpot wird seit 2014 angeboten und hat seitdem den Markt der CRM-Software eindrucksvoll verändert. Die kostenlose Software bietet einen so großen Funktionsumfang an, dass sie es problemlos mit anderen CRM Anwendungen aufnehmen kann und das zwar kostenlos.

HubSpot wird heutzutage von Start-ups und einer großen Anzahl von Unternehmen genutzt, die ein leistungsstarkes Tool für die Verwaltung von Aufgaben im Kundenservice benötigen. Die Software ermöglicht es, Kontakte aus Google Mail, Outlook oder anderen Systemen zu importieren. HubSpot aktualisiert Ihre Kontakte und zeichnet alle Verkaufsaktivitäten automatisch auf. Überdies kann eine Datenbank mit über 20 Millionen Unternehmen genutzt werden, um alle Kontaktdaten zu aktualisieren.

Mit HubSpot lassen sich Verkaufsprozesse segmentieren, sowie auch gezielte und effektive Marketingkampagnen erstellen. Die Software ermöglicht es über 1 Million Kontakte zu erstellen, was für die Bedürfnisse der meisten mittelständischen Unternehmen absolut ausreichend sein dürfte.

Software Unsere Bewertung Kosten
HubSpot ⭐⭐⭐⭐⭐ Kostenlos

HubSpot Vorteile:

  • Kostenlose CRM-Software
  • Sehr gute Software für Inbound und Outbound Kommunikation
  • Videos für Marketingkonzepte

Hubspot Nachteile:

  • Einarbeitung teilweise zu kompliziert

7. Freshsales – Umsatz steigern mit Kontext gesteuertem Vertrieb

FreshsalesFreshsales gibt an, ein CRM-System für dynamische Verkaufs und Marketing-Teams jeder Größe zu sein. Die zwei wichtigsten Funktionen der Plattform sind ein umfangreiches Lead-Management-System mit automatischer Bewertung in Echtzeit und die Verwaltung der Sales-Pipeline. Freshsales kann aber noch mit einigen Extrafunktionen aufwarten, wie zum Beispiel einer integrierten Telefonanlage und einer automatischen Datenanreicherung. Die Plattform bündelt viele nützliche Funktionen in einem sehr einfach zu bedienendem System, dass für kleine Teams auch noch kostenlos ist.

Freshsales ist ein innovatives CRM-System mit einem integrierten E-Mail-System und E-Mail-Marketing. Die künstliche Intelligenz „Freddy“ soll bei der Leadgenerierung via Chatbot helfen und der automatischen Bewertungen der Verkaufsmöglichkeiten. Leider ist die Plattform etwas schwerfällig und die Bewertung der Verkaufsmöglichkeiten funktioniert noch nicht einwandfrei. Trotzdem handelt es sich bei Freshsales um ein leistungsstarkes System für die Kontaktverwaltung und Kundenkommunikation.

Freshsales CRM System

Quelle: Freshsales.de

Die Kontaktverwaltung ist bei Freshsales in drei verschiedene Datenbanken unterteilt. Die einzelnen Datenbanken sind sehr übersichtlich und ansprechend aufgebaut und lassen sich einfach konfigurieren. Damit ist es möglich, alle Informationen im Blick zu haben und einzelne Kontakte schnell wieder zu finden. Die Datenbanken lassen sich einfach durchsuchen und es muss kein Filter in den jeweiligen Spalten genutzt werden. Benutzer haben die Möglichkeit, Standardfelder zu definieren und ihre eigenen Prozesse abzubilden.

Software Unsere Bewertung Kosten
FreshSales ⭐⭐⭐⭐ Kostenlose Starterversion, Zusatzmodule kostenpflichtig

Freshsales Vorteile

  • Innovatives Lead-Scoring
  • Kostenlose Basisversion
  • KI „Freddy“
  • Ansprechende Benutzeroberfläche
  • Viele Schnittstellen

Freshsales Nachteile

  • Teilweise langsam
  • Einzelne Fehler in der Software

8. Maximizer CRM – vollständige Geschäftsklarheit auf einer Registerkarte

MaximizerDie Entwickler von der Maximizer CRM-Plattform geben an, dass schon mehr als 120.000 Unternehmen weltweit die Plattform nutzen, um ihren Umsatz und Profit zu steigern. Die Plattform verfügt über zahlreiche Funktionen und Module für den Vertrieb, das Marketing sowie die Kundenbetreuung. Die Maximizer CRM soll Kunden beim Einstieg, Wachstum oder der strategischen Ausrichtung behilflich sein.

Die Maximizer CRM wird nun seit mehr als 25 Jahren angeboten und kann von kleinen Unternehmen und großen Konzern eingesetzt werden. Maximizer soll eine einfache, zugängliche und anpassungsfähige CRM-Lösung sein. Sie bietet ein zentrales Verkaufsmanagement mit einem sofortigen Zugriff auf die gesamte Historie der Kunden und Interessenten an. Mit der kostenlosen Version der Plattform sind die Funktionen allerdings sehr eingeschränkt.

Maximizer CRM System

Quelle: maximizer.com

Mit dem Maximizer CRM können die Kunden Informationen in den Bereichen Vertrieb, Marketing und Kundenservice gemeinsam nutzen. Dadurch soll die Produktivität und Effizienz der einzelnen Abteilung gesteigert werden können. Die Plattform lässt sich sehr einfach konfigurieren und kann dadurch die spezifischen Anforderungen der Unternehmen erfüllen. Durch Berichte und einfache Analysen können die Verantwortlichen Einblicke in die Leistung des Unternehmens gewinnen. Benutzerdefinierte Berichte sollen die Möglichkeit bieten, Einsicht in die Unternehmungsleistungen zu jeder Zeit und von jeden Ort aus zu ermöglichen.

Software Unsere Bewertung Kosten
Maximizer CRM ⭐⭐⭐ Ab 35 Euro Mönatlich

Maximizer Vorteile

  • Leistungsfähige CRM
  • Nutzt Smartphones und Tablets
  • Schulungen werden angeboten
  • Sehr übersichtliche Benutzeroberfläche
  • Anpassbare Datenbank

Maximizer Nachteile

  • Teilweise Problem mit Software
  • Keine deutsche Version

9. Less Annoying CRM – das einfachere CRM

Less AnnoyingDie Less Annoying CRM-Plattform konzentriert sich auf das Kundenbeziehungsmanagement in kleinen und mittelständischen Unternehmen. Mit einer sehr übersichtlichen und intuitiven Benutzeroberfläche werden viele andere Plattformen unterstützt. Die Software gehört zu den günstigsten Angeboten auf dem Markt, was sich leider auch teilweise auf den Funktionsumfang der CRMPlattform auswirkt. Less Annoying konzentriert sich in erster Linie auf Unternehmen, die eine kostengünstige und dennoch leistungsstarke CRM-Plattform suchen. Auf der Plattform lassen sich die unterschiedlichen Arbeitsabläufe individuell anpassen.

Nach Angabe der Entwickler nutzen schon über 10.000 Unternehmen aus 70 verschiedenen Ländern die CRM-Plattform. Einer der wichtigsten Grundsätze der Entwickler war die einfache Bedienung der Software und ein möglichst günstiger Preis.

Less Annoying CRM

Quelle: lessannoying.com

Die Plattform kann 30 Tage lang kostenlos getestet werden und lässt sich sehr einfach einrichten und bedienen. Innerhalb weniger Minuten kann die Software genutzt werden und sofort für die Kundenbetreuung eingesetzt werden. Die Less Annoying CRM bietet sich für kleine Unternehmen an, die die CRM-Plattform mit dem Wachstum des Unternehmens anpassen können.

Software Unsere Bewertung Kosten
Less Annoying CRM ⭐⭐⭐ Ab 15 USD monatlich

Less Annoying CRM Vorteile

  • Neu gestaltete Benutzeroberfläche sehr übersichtlich
  • Breites Angebot an Hilfe- und Supportoptionen
  • Sehr gute Implementierung mobiler Webseiten

Less Annoying CRM Nachteile

  • Eingewöhnungsbedürftig
  • lange Lernphase
  • Wenige Berichtsfunktionen
  • Nur in Englisch

10. Keap – der Alleskönner unter den CRM-Systemen

KeapIm Jahre 2018 wurde das Softwareunternehmen Infusionsoft in Keap umbenannt. Neben der Software für das große Unternehmen Infusionsoft, wird jetzt auch eine Software für die Vertriebspipeline, die Marketing Automatisierung und das Kunden-Management für kleinere Unternehmen unter dem Namen Keap angeboten. Die Software kann mit zwei verschiedenen Preispläne abonniert werden, die sich im Funktionsumfang unterscheiden.

Keap CRM System

Quelle: Keap.com

Ab 79 $ kann die Version Grow genutzt werden, die Werkzeuge für die Kundenverwaltung, das E-Mail Marketing, Termine und die Rechnungsstellung anbietet. Ab 149 $ im Monat kann die pro Version abonniert werden, in der die zusätzlichen Werkzeuge für die Marketing- und Vertriebsautomatisierung, Berichte, eine API-Integration und eine Vertriebspipeline angeboten werden.

In den Grundpreisen sind 500 Kontakte und eine Benutzer-Lizenz inbegriffen. Zusätzliche Benutzer-Lizenzen können ab 30 $ pro Monat abonniert werden. 1000 weitere Kontakte kosten 30 $ im Monat. Für größere Unternehmen können auch 10.000 Kontakte für 200 $ pro Monat oder 50.000 Kontakte zum Preis von 350 $ im Monat abonniert werden. Keap unterscheidet sich von der Konkurrenz durch eine sehr einfache Benutzer-Oberfläche, die einen hervorragenden Überblick über das Unternehmen gibt. Die Kundenmanagement-Tools, die Listenverwaltung bis hin zur Rechnungsstellung, sind alle eng miteinander verzahnt.

Software Unsere Bewertung Kosten
Keap ⭐⭐⭐⭐ Ab 79 USD

Keap Vorteile:

  • Umfangreiches Komplettpacket
  • Gute Terminverwaltung
  • Speziell für kleine Unternehmen entwickelt
  • 14-tägige Testversion
  • Vielzahl wichtiger Tools
  • Vielseitiges Marketing-Automatisierungssystem

Keap Nachteile:

  • Längere Einarbeitungsphase

Welche Art von CRM-System ist die richtige für Sie?

CRM-Systeme sind in den letzten Jahren sehr leistungsfähig geworden. Bis noch vor ein paar Jahren konnten sie nur von großen Unternehmen und Konzernen genutzt oder entwickelt werden. Heutzutage werden viele verschiedene Optionen angeboten, je nach Anforderung oder Größe des Unternehmens.

Wenn sie ein CRM-System für Unternehmen suchen, sollten Sie mehrere Faktoren berücksichtigen:

  • Für welche Unternehmensgröße wurde die Software entwickelt? Viele Entwickler konzentrieren sich darauf, ihre Software so zu entwickeln, dass sie zu einer bestimmten Größe eines Unternehmens passen. Andere CRM-Systeme eignen sich besonders für kleine Teams oder Freelancer, die teilweise ganz andere Anforderungen an ihre Software stellen. Es ist daher sehr wichtig, dass sie wissen, welche Unternehmensgröße die Entwickler bei der Erstellung der Software in Betracht gezogen haben.
  • Wie hoch ist Ihr Budget? Die meisten CRM-Systeme werden heutzutage im Abo angeboten. Dazu können noch zusätzliche Kosten für Module kommen, die sie für ihren arbeitsauflauf benötigen. Sie sollten sich vorher informieren, ob die kompletten Kosten für die Software mit ihrem Budget übereinstimmen. Dazu können Sie die Liste der Funktionen eingehend studieren und genau überprüfen, welche zusätzlichen Module benötigt werden.
  • Welcher Kundenservice wird angeboten? Auch bei der besten Software können einmal Fragen und Probleme auftreten, die möglichst umgehend gelöst werden müssen. Software Unternehmen bieten verschiedene Möglichkeiten an, wie Kunden mit Ihnen in Kontakt treten können. Von E-Mail Support bisschen zu Live Chat werden viele Kontaktmöglichkeiten angeboten. Wenn die neue Software in einem Team eingesetzt werden soll, sind vielleicht auch Ausbildungsmöglichkeiten Für Ihr Unternehmen sehr interessant.
  • Soll es nur ein CR-System sein? Moderne CRM-Systeme können mit vielen Modul aufgerüstet werden und dadurch sehr viele Aufgaben in einem Unternehmen übernehmen. Sie können von Projektmanagement bis hin zur Rechnungsstellung in ihrem CRM-System aufnehmen. Sie können ihre Arbeitsabläufe automatisieren und komplizierte Analysen mit KI-Systemen erstellen. Überlegen Sie sich vor der Auswahl des geeigneten Systems welche Ansprüche sie an ihre Software stellen und welche Werkzeuge in Ihrem Unternehmen nützlich sein könnten.
  • Heutzutage dreht sich alles um die Cloud! Die meisten modernen CRM-Systeme werden heutzutage in der Cloud gehustet. Dies bietet Unternehmen die größtmögliche Flexibilität bei der Arbeit, da dieses Thema auf vielen verschiedenen Geräten benutzt werden können. Dadurch entfallen letztendlich Kosten für die Hardware und die Wartung der Systeme. Allerdings sollten Sie darauf achten, welche Sicherheitsvorkehrungen getroffen worden und welche gesetzlichen Vorschriften eingehalten wurden. Sie sollten nicht riskieren gegen die EU Datenschutz Grundverordnung zu verstoßen oder andere Sicherheitsrisiken eingehen.

Was ist CRM-Software?

CRM SystemGrundsätzlich soll eine CRM-Software dem Unternehmen die Kontaktpflege der Kunden vereinfachen. Grundsätzlich hört die Aufgabe der Software aber nicht bei der Kontaktaufnahme auf. Sie soll auch die After sales Aktivitäten überwachen und dabei helfen eine bessere Kundenbindung zu erschaffen. Außerdem sollen auch Werkzeuge zur Verfügung gestellt werden, mit denen neue Kunden leichter und schneller gefunden werden können.

Grundsätzlich werden die Daten der Kunden in einem Datenbanksystem der CRM-Software verwaltet. Diese sollte auch die Möglichkeit bieten Informationen mit anderen Anwendungen auszutauschen oder Daten auf Wunsch zu exportieren. Die CRM-Software sollte Ihnen die Möglichkeit bieten auf alle wichtigen Kunden Daten von jedem Ort und zu jeder Zeit aus zu zugreifen. Außerdem sollten umfassende Berichte ausgegeben werden können, mit denen die Leistung und die Ziele der Teams und einzelnen Mitarbeitern nach verfolgt werden können.

CRM-Systeme werden heute in vielen Unternehmen eingesetzt, um die Kundenbetreuung zu optimieren. Die moderne Datenverarbeitung macht es möglich, dass Mitarbeiter keine Kunden mehr vernachlässigen oder Termine verpassen. In modernen Unternehmen, die auf den konstanten Aufbau des Kundenstammes angewiesen sind und konstant an der Kundenbindung arbeiten, kann auf CRM-System nicht mehr verzichtet werden.

Was sind die wichtigsten Funktionen der CRM-Software?

CRM-Systeme stellen heutzutage eine Reihe von Funktionen und Werkzeugen zur Verfügung, die den Teams und Mitarbeitern ermöglichen sollen intelligenter und effizienter zu arbeiten. Dies wird ermöglicht durch eine nahtlose Integration mit bestehenden Systemen und die Automatisierung von sich wiederholenden Aufgaben. Ein CRM-System soll den Mitarbeitern Zeit ersparen, so dass sie sich auf den Abschluss von Geschäften und die Generierung von neuen Geschäftsmöglichkeiten konzentrieren können.

CRM Systeme Funktionen

Ein gutes CRM-System fördert die Zusammenarbeit der verschiedenen Abteilungen und der Teams um einen reibungslosen Kundenkontakt gewährleisten zu können. Dadurch kann die Aufgabe der Verkaufsteams effektiver und transparenter gestaltet werden. Durch eine CRM-Software kann gewährleistet werden, dass die Aufgaben und Aktivitäten klar und transparent vermittelt werden, so dass keine Aufgaben doppelt ausgeführt werden oder Zeit mit unnötigen Aufgaben verschwendet wird.

Ein weiterer Vorteil eines guten CRM-System ist die Möglichkeit alle Kundendaten an einem Platz einsehen und verwalten zu können. Dadurch können sehr detaillierte und personalisierte Berichte angefertigt werden, mit denen fundierte Entscheidungen getroffen werden können. Genaues wissen kann zu besseren Entscheidungen führen und dadurch die Leistung des Unternehmens steigern.

Dies ist vielleicht auch einer der Gründe dafür, warum immer mehr CRM-Systeme künstliche Intelligenz nutzen. Sie kann einige wichtige Aufgaben übernehmen und die Verkaufsexperten mit wertvollen Analysen unterstützen.

Die verschiedenen Arten von CRM-Software

Die verschiedenen Arten von CRM-Systeme können derzeit in zwei verschiedene Kategorien eingeteilt werden. Zum einen die Onlinesysteme, die über das Internet genutzt werden können und Software, die auf den Computern in den Unternehmen installiert werden kann.

Online- oder Cloud-basierte CRM-Software

CRM Cloud Basiert SystemBei dieser Kategorie von CRM-Software handelt es sich um webbasierte Anwendungen, die über das Internet genutzt werden können. Sie bieten die Möglichkeit an jeden Ort und zu jeder Zeit an der Kontaktpflege mit den Kunden zu arbeiten. Es muss nur eine Internet Verbindung verfügbar sein, mit der sich die Mitarbeiter mit dem System verbinden können.

Bei einem online- oder Cloud-basierten System Werden die Daten der Kunden zentral gespeichert und können dadurch von verschiedenen Orten zur gleichen Zeit abgerufen werden. Die Geschwindigkeit des Systems hängt nicht mehr von der Art der Hardware ab, die sie in Ihrem Unternehmen nutzen. Cloud-basierte Anwendungen ermöglichen den Mitarbeitern eine große Auswahl an Geräten zu benutzen, mit denen auf das Internet zugegriffen werden kann. Dadurch entsteht eine hohe Flexibilität, die die Mitarbeiter im Büro und unterwegs nutzen können.

Interne CRM-Software

Viele Unternehmen Leg noch Wert darauf, dass alle Informationen lokal gespeichert werden. Um dies auch bei der CRM-Software gewährleisten zu können, gibt es immer noch Anwendungen, die auf internen Computern oder Server gespeichert werden. Aus diesem Grund können auch intern gehostete CRM Lösungen auch heute noch für viele Unternehmen interessant sein. Solche Lösungen können zwar durch ihre Einfachheit einen hohen Bedienungskomfort gewährleisten, Sie bieten aber auch einige Nachteile. Haus eigene Systeme sind in der Regel anfälliger für Fehler und Sicherheitsprobleme, als Cloud-Lösungen, die von großen Unternehmen gewartet und abgesichert werden. Je nach CRM-Software ermöglichen Sie auch nicht den Zugriff von mehreren Personen und können dadurch ein Problem bei der Organisation des Verkaufes sein.

Was sind die Vorteile einer CRM-Software?

CRM System VorteileEs gibt viele Gründe, warum sich ein Unternehmen dazu entscheiden kann CRM-Software zu implementieren. In erster Linie soll die Kunden Beziehung und die Interaktionen effizienter und leichter gemacht werden. Dem Verkaufsteam soll die Arbeit erleichtert werden und mit der Software ermöglicht werden, sich auf den eigentlichen Verkauf zu konzentrieren. Mit der richtigen CRM-Software steht den Verkäufern eine große Menge an Informationen zur Verfügung, die sie für ihre tägliche Arbeit nutzen können.

Ein weiterer wichtiger Faktor ist die Verbesserung der Teamarbeit und der Zusammenarbeit zwischen den verschiedenen Abteilungen. Mit der CRM-Software kann jede Interaktion nach verfolgt und aufgezeichnet werden. Diese Information stehen jedem Mitarbeiter frei zugänglich und bieten die Möglichkeit einen nahtlosen Kontakt mit den Kunden aufrecht zu erhalten. Angebote können nahtlos in dem ganzen Unternehmen genutzt werden und damit die Benutzererfahrung verbessert werden.

Ein gutes CRM-System bietet die Möglichkeit die Mitarbeiter aus verschiedenen Abteilungen besser einbinden zu können und Ihnen die Möglichkeit zu geben ihre Arbeit besser zu erledigen. Nichts macht Mitarbeiter glücklicher, als wenn sie die richtigen Werkzeuge zur Verfügung gestellt bekommen, mit denen sie ihre Arbeit besser und leichter erledigen können.

Effizienz ist eines der wichtigsten wichtigsten Vorteile eines CRM-Systems, wenn es richtig eingesetzt wird. Es können mit der Software viele Aufgaben automatisiert und optimiert werden. Jedes Team Mitglied kann auf wichtige Informationen zugreifen und sich auf seine Aufgaben konzentrieren.

Durch alle vorher genannten Vorteile eines effizienten CRM-Systems kann ein Unternehmen sehr viele Kosten einsparen. Auch wenn die Anschaffung eines CRM-Systems im ersten Moment mit Kosten verbunden ist, ist es nur eine Frage der Zeit, bis sich diese Investitionen ausbezahlt. Mit einem guten CRM-System können Mitarbeiter intelligenter und effizienter arbeiten und ihre Aufgaben in einer kürzeren Zeit erledigen. Ein gutes CRM-System hilft also dabei die Arbeitskosten zu maximieren.

Warum Ihr Unternehmen eine CRM-Software benötigt

Der Einsatz einer CRM-Software kann aus mehreren Gründen in einem Unternehmen erforderlich sein. Einige der wichtigsten Vorteile die Sie mit einem guten CRM-System in Ihrem Unternehmen nutzen können:

  • Ihre Vertriebs- und Marketingbemühungen verbessern
  • die Produktivität Ihrer Mitarbeiter erhöhen
  • einen Wettbewerbsvorteil erlangen
  • Ihre Werbeausgaben und Arbeitskosten zu optimieren
  • Ihre Lead-Generierung und Konversionsraten erhöhen
  • Machen Sie Ihre Geschäftsprozesse zukunftssicher
  • Binden Sie Mitarbeiter und Kunden

Die Alternative zu einem effizienten CRM-System wären Excel-Tabellenkalkulation und endlose Notizbücher, mit denen die Kunden Kontakte und Informationen nach gehalten werden. Dass diese Arbeitsmethoden heutzutage nicht mehr effizient sind und letztendlich zu verpassten Geschäftsmöglichkeiten führen, dürfte jeder Führungskraft klar sein.

CRM-Systeme nach Unternehmensgröße

Während CRM Software bis vor einigen Jahren noch großen Unternehmen vorbereiten war, können heute selbst kleine Unternehmen die Vorteile eines CRM Systems nutzen. Heutzutage können verschiedene Unternehmensgrößen mit einem CRM System ja Kundenbeziehungsmanagement verbessern und rationalisieren:

  • Einzelpersonen und Freelancer
  • Kleine bis mittlere Unternehmen
  • Große Unternehmen und Organisationen
  • Globale Unternehmen

CRM-Integration in bestehende Systeme

CRM-Integration in bestehende SystemeModerne CRM Software lässt sich heutzutage leicht an bestehende Systeme integrieren. Dies wird meistens durch plattformübergreifende Funktionen oder Anwendungen ermöglicht, durch die eine benutzerdefinierte Integration erleichtert wird. Dadurch wird gewährleistet, dass sich alle Kunden Daten an einem Ort befinden und von den Mitarbeitern eingesehen werden kann.

Einige Systeme machen die Integration einer CRM Plattform sogar noch einfacher. Es können Module zu anderen Anwendungen genutzt werden, mit denen der Austausch von Informationen und Daten viel einfacher wird. Mittlerweile wird eine große Anzahl von Integrationsmöglichkeiten angeboten, die jedem Unternehmen die Möglichkeit gibt flexibel zu arbeiten.

Wie bringe ich mein Team dazu, eine CRM-Software einzuführen?

Der einfachste Weg, Ihr Team zur Einführung eines CRM zu bewegen, besteht darin, das einfachste Tool für diese Aufgabe zu wählen. Sie wissen, wie Ihre Teams arbeiten und ihre Geschäfte täglich abwickeln. Überfordern Sie sie nicht mit einer hochmodernen Unternehmenslösung, wenn es sich um ein Team von 10 Mitarbeitern handelt. Oder geben Sie ihnen nicht zu viele Anpassungsmöglichkeiten und Optionen, wenn Sie zum ersten Mal eine CRM-Software einführen.

Dabei gilt: Je mehr Funktionen zur Verfügung stehen, desto mehr Potenzial lässt sich freisetzen. Am besten gelingt es Ihnen, wenn Sie und Ihre Führungskräfte das CRM selbst vollständig verstehen. Nur dann können Sie den Rest des Teams von den Vorteilen für sie und das Unternehmen überzeugen.

Suchen Sie nach Anbietern, die zahlreiche Tutorials und andere Lernressourcen anbieten. Und nutzen Sie immer kostenlose Testversionen und Demos, bevor Sie sich für einen Dienst entscheiden. Beziehen Sie so viele relevante Personen wie möglich in den Entscheidungsprozess ein. So wird sichergestellt, dass diejenigen, die am meisten betroffen sind, eine Stimme haben und gehört werden.

Wenn Sie es richtig anstellen, wird die Einführung weitgehend schmerzlos verlaufen. Und sobald die ersten Mitarbeiter beginnen, bessere und höhere Umsätze zu erzielen, werden sich die Akzeptanzraten wie die Niagarafälle ausbreiten.

Wieviel kostet eine gute CRM-Software?

Einer der größten Vorteile der modernen Cloud-basierten CRM-Systeme Sind die geringen Hardware Kosten. Sie brauchen keine neuen Computer oder andere Geräte zu kaufen, um die Systeme in dem Arbeitsablauf ihrer Mitarbeiter zu integrieren. Es wird nur eine gute Internetverbindung benötigt, um einen effektiven Arbeitsablauf gewährleisten zu können.

Ein weiterer Vorteil moderner CRM Systeme sind die SaaS-Modelle, durch die Unternehmen die Dienstleistung pro Benutzer und Monat abrechnen können. Wenn die Möglichkeit besteht den Abo Preis im Voraus zu bezahlen, geben die meisten Software Anbieter sogar noch Rabatt in Höhe von bis zu 20 %. Es können auch kostenlose CRM-Programme genutzt werden, die aber meistens nur eine begrenzte Anzahl von Benutzer und grundlegende Funktionen zur Verfügung stellen.

Abo-Tarife bieten den Vorteil, dass Sie die Software in Stufen aufrüsten und sie dadurch den Anforderungen des Unternehmens anpassen können. Außerdem können die Funktionen genutzt werden, die auch nur wirklich im Unternehmen gebraucht werden. Dadurch können sich die Kosten für die CRM Software genau an die Anforderung des Unternehmens anpassen.

Gute CRM Systeme lassen sich heute schon ab zehn Euro pro Nutzer und Monat abonnieren. Höherwertiger und komplexere Systeme fangen ab 40 € im Monat an und maßgeschneiderte Lösungen können schon einmal bis zu 150 € pro Nutzer und Monat kosten.

Die beste CRM-Software – Fazit

Die Suche nach der optimalen CRM Software kann eine sehr schwere Aufgabe sein. Es finden sich immer weitere wichtige Funktionen und Werkzeuge, die bei der Auswahl berücksichtigt werden sollten. Sie sollten aber auch bedenken ein Unternehmen zu suchen, dass schon seit Jahren eine zuverlässige CRM-Plattform anbietet und ständig an der Verbesserung der Funktionen arbeitet.

Auch wenn wahrscheinlich keine CRM-Software als die beste bezeichnet werden kann, hat sich der Anbieter HubSpot in unserem Test als einer der besten Lösungen für Unternehmen herausgestellt, die eine moderne CRM Lösung suchen, die mit dem Unternehmen wächst. Wir können Ihnen diesen Anbieter empfehlen, auch weil die Entwickler ständig an der Verbesserung der Plattform arbeiten.

HubSpot CRM – Das beste Allround-CRM-System

Salesforce

Häufig gestellte Fragen zur besten CRM-Software 2022

Was ist ein CRM-Software?

Warum benötigt mein Unternehmen eine CRM-Software?

Wie kann ich die beste CRM-Software finden?

Wieviel kosten eine CRM-Software?

Bleiben Sie in Verbindung

Schließen Sie sich über 100.000 Gleichgesinnten an und erhalten Sie unseren wöchentlichen Newsletter mit den Top Trends, aktuellen Nachrichten und Expertenanalysen, damit Sie immer auf dem neuesten Stand sind