Dank der Online Broker war es noch nie so einfach, online mit Aktien zu handeln. Wer einen Online Broker nutzt, spart sich den Weg zur Bank. Außerdem kann man dank der oft niedrigeren Gebühren gegenüber traditionellen Brokern auch bei den Kosten sparen. Online Broker locken mit 0 % Provision und keinen Depotgebühren, aber wie gut sind diese günstigen Online Broker wirklich? Wir haben uns dieser Frage angenommen und die besten Online Broker getestet.

In diesem Online Broker Vergleich wollen wir die Fragen klären: Welches sind die besten Online Broker? Welcher Online Broker hat die besten Konditionen? Und vor allem: Welchem Online Broker kann man vertrauen? Das und noch viel mehr in diesen Online Broker Erfahrungen!

Online Broker Vergleich Übersicht

Die besten Online Broker erfüllen einige wichtigen Merkmale und Funktionen, die von den Anlegern verlangt werden. Es ist jedoch nicht immer einfach, den besten Online Broker zu finden. Die folgenden Online Broker gehören zu den besten in der Branche:

  • eToro
    • Provisionfreier Handel
    • Social Trading Features
    • Moderne App
  • Capital.com
    • KI basierte Trading Funktionen
    • Großes CFD Angebot
  • Libertex
    • Günstiger Spread
    • Intuitiver Demomodus
  • Skilling
    • Geringe Mindesteinzahlung
    • Sehr Transparente Preisgestaltung
  • Consorsbank
    • Weitere Finanzdienstleistungen wie ein Girokonto
    • Große Auswahl an ETFs und Aktienfonds
  • Flatex
    • Festpreise für alle Ordertypen
    • FlatEX Akademie

68% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesen Anbietern.

Was ist ein Online Broker?

Online Broker - IconEin Online Broker ist eine Einrichtung, die den Zugang zum Handel mit verschiedenen Finanzinstrumenten über das Internet ermöglicht. Sie bieten in der Regel Handelsplattformen an, die den Kauf und Verkauf von Vermögenswerten zwischen Anlegern und Börsen ermöglichen, aber auch der außerbörsliche Handel ist in einigen Fällen möglich. Online Broker ermöglichen den schnellen und kostengünstigen Kauf und Verkauf von Aktien, ETFs und vielen anderen Finanzinstrumenten. Dank der Online Broker kann heute jeder schnell, günstig und einfach handeln.

Ein Online-Broker ist also ein Handelsanbieter, der es seinen Kunden ermöglicht, über seine digitale Plattform eine Position zu eröffnen und zu schließen. Das Internet hat das Investieren viel einfacher und unabhängiger gemacht, da man jetzt alles online über einen Broker abwickeln kann. Früher musste man entweder Aufträge per Telefon erteilen oder einen Makler in seinem Namen handeln lassen. Günstige Online Broker sind auch als „DIY“- oder „Budget“-Broker bekannt, weil sie es den Anlegern ermöglichen, Kosten zu sparen, indem sie die Dinge selbst erledigen.

eToro Staking IconNach der Einrichtung eines Online Depots bei einem Online Broker hat man die Möglichkeit, verschiedene Vermögenswerte unabhängig voneinander an der Börse oder außerbörslich zu handeln. Zu den verschiedenen Finanzinstrumenten, die von einem guten Online Broker angeboten werden, gehören Aktien, Anleihen, Indizes, Rohstoffe, ETFs, Kryptowährungen. Ein großer Vorteil von Online Brokern ist die Möglichkeit, den Handel zu kontrollieren, ihn schnell auszuführen und mehrere Positionen gleichzeitig zu verwalten. Dadurch ist der Finanzhandel für eine größere Anzahl von Menschen attraktiver geworden. Dank der Online Broker ist der Einstieg in die Finanzwelt nun einfacher und günstiger.

Wie funktioniert ein Online Broker?

Früher dauerte es sehr lange, bis ein Geschäft beim Kauf oder Verkauf einer Aktie oder eines anderen Finanzinstruments abgewickelt wurde, heute dauert es meist nur noch wenige Sekunden. Das Online Broker Handelssystem ist sehr interessant. Bevor eine Transaktion abgeschlossen wird, braucht der Auftrag einige Millisekunden, um das fortschrittliche Wertpapierhandelssystem zu durchlaufen, dessen Einrichtung Jahrzehnte gedauert hat.

So funktioniert das Online Broker Handelssystem:

  • Ein Anleger gibt einen Auftrag bei einem Online Broker auf.
  • Der Broker sucht dann auf verschiedenen Märkten nach dem besten Preis für die Aktie und gibt den Auftrag in eine Datenbank ein.
  • Die Übereinstimmung zwischen Markt, Käufer und Verkäufer wird von den Online Brokern beider Parteien bestätigt. Der Auftrag und der Preis werden den Regulierungsbehörden gemeldet, die die Handelsaktivitäten überwachen.
  • Die Börse bewahrt eine Aufzeichnung aller Abschlüsse auf, falls die Aufsichtsbehörden frühere Transaktionen untersuchen müssen.
  • Die Börse sendet einen Vertrag an die jeweiligen Online Broker, die die Aktien verkauft und gekauft haben.

An einem Online Broker interessiert? Dann jetzt ein kostenloses Online Broker Konto eröffnen

Wir empfehlen eToro als den besten Online Broker für Investitionen in Aktien, ETFs, CFDs und Kryptowährungen. Mit seinen wettbewerbsfähigen Preisen und seinem reichhaltigen Portfolio an Finanzinstrumenten ist eToro außerdem von CySec und der britischen FCA zertifiziert. Das macht eToro zu einem seriösen Online Broker. Die Anmeldung bei eToro dauert nur ein paar Minuten. Diejenigen, die ohne Provisionsgebühren mit dem Online Handel beginnen möchten, können einfach die folgenden Schritte befolgen, um loszulegen, unabhängig von den bisherigen Online Broker Erfahrungen.

Schritt 1: Die Anmeldung

eToro macht es allen interessierten Anlegern sehr leicht, ein Online Broker Konto zu eröffnen und mit dem Online Trading zu beginnen. Alles, was man tun muss, ist, das Anmeldeformular auf der eToro Homepage auszufüllen. Zum eToro Anmeldeformular gelangt man über die Schaltfläche „Jetzt anmelden“. Hier einfach den Anweisungen folgen und einen Benutzernamen, E-Mail-Adresse und sicheres Passwort angeben. Alternativ kann man sich auch mit einem bestehenden Facebook- oder Google-Konto mit eToro verbinden.

eToro Konto anmelden

Schritt 2: Das Online Broker Konto verifizieren

Konto IconNachdem man sich für ein Konto bei eToro angemeldet hat, erhält man zunächst ein kostenloses und unbegrenztes eToro Online Broker Demokonto. Dieses kann man nutzen, um die Funktionen von eToro ausgiebig zu testen. Bevor Kunden ernsthaft mit dem Handel beginnen können, müssen sie einen KYC-Prozess durchlaufen, um ihre Identität zu verifizieren. Der Verifizierungsprozess ist schnell und einfach und dauert in der Regel nur ein paar Minuten.

Hierfür sind einige Angaben zum wirtschaftlichen Profil (Erfahrung, gewünschte Investitionssumme) und ein Identitätsnachweis in Form eines Personalausweises oder Reisepasses sowie ein Dokument zur Bestätigung der Wohnanschrift notwendig. Anschließend bestätigt der Haftungsausschluss von eToro, dass man sich der Risiken, die mit dem Handel verbunden sind, bewusst ist und diese akzeptiert.

Schritt 3: Geld beim Online Broker eToro einzahlen

Der nächste Schritt ist die Einzahlung eines Startguthabens auf das eToro Online Broker Konto. Die Mindesteinzahlung bei eToro für deutsche Kunden beträgt 200 Euro. Es gibt eine breite Palette von Einzahlungsoptionen, aus denen man wählen kann, und alle sind kostenlos. eToro akzeptiert Debit- und Kreditkarten, PayPal, Skrill, Neteller und Banküberweisungen. Das Geld, das man eingezahlt hat, ist schnell auf dem eToro Konto verfügbar und kann unter dem Menüpunkt „Konto“ eingesehen werden.

eToro Geld einzahlen

Schritt 4: Vermögenswerte über einen Online Broker handeln

Aktien kaufen eToroNachdem die vorherigen Schritte durchgeführt sind, kann mit echtem Geld handeln und in die vielfältigen Finanzinstrumente investieren. Alles, was man dafür tun muss, ist, das gewünschte Finanzinstrument im eToro Online Broker Konto über das „Suchfeld“ zu finden.

Sobald das gewünschte Asset gefunden wurde, einfach auf „Handeln“ klicken, um ein kleines Fenster mit weiteren Einstellungen zu öffnen. Hier kann man den Betrag eingeben, mit dem man handeln möchten, sowie einen Stop-Loss und einen Take-Profit festlegen. Wenn man einen Verlust erleidet, ist der Stop-Loss-Kurs der Punkt, an dem der Vermögenswert automatisch verkauft wird. Der Take-Profit-Kurs ist der Kurs, zu dem man automatisch verkauft, wenn man einen Gewinn erzielt. Diese beiden Felder sind optional.

eToro bietet auch eine Hebelwirkung an, die die potenziellen Gewinne erhöhen kann, aber auch das Risiko steigert. Die Höhe des verfügbaren Hebels variiert je nach Vermögenswert, wobei das Maximum bei eToro 30:1 beträgt. Wenn man eine Hebelwirkung von mehr als 1x wählt, nutzt man dafür automatisch einen CFD-Handel.

68% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesen Anbietern.

Was kann man bei einem Online Broker handeln?

eToro StakingDie Vielfalt der Optionen, die Online Broker ihren Kunden anbieten, ist enorm. Als Anfänger ist man sich der Vielzahl der verfügbaren handelbaren Güter vielleicht nicht bewusst und weiß kaum, wo man Anfangen soll. Unser Online Broker Vergleich kann jedoch helfen, die Auswahl einzugrenzen. Einer der Hauptvorteile von Online Brokern ist die Möglichkeit, mit einem einzigen Online Broker Konto verschiedene Vermögenswerte zu handeln.

Indem man in eine Vielzahl von Vermögenswerten investiert, kann man das Portfolio diversifizieren und so sein Gesamtrisiko minimieren. Es ist jedoch wichtig zu wissen, dass einige Anlagen nur für erfahrene Anleger geeignet sind. Für Trading Neulinge ist es ratsam, sich zunächst ein Grundverständnis für den Finanzmarkt und seine Assets anzueignen. Hier bieten die besten Online Broker Schulungsmaterial, Videos, Seminare, Webinare und im besten Fall ein Demokonto an.

Die wichtigsten Online Broker Anlageklassen sind hier in aufsteigender Reihenfolge des Risikos aufgeführt.

AnleihenInvestmentfondsETFsOnline Broker AktienWeitere Online Broker Vermögenswerte

Online Broker Anleihen

Anleihen IconEine Anleihe ist ein Schuldtitel, der es einem Anleger ermöglicht, einem Schuldner Kapital zu leihen, der dem Anleger im Gegenzug einen festen Zinssatz zahlt. In der Regel werden Anleihen von Unternehmen oder Regierungen ausgegeben. Die Zinssätze für Anleihen sind weitgehend von den Zinssätzen der Zentralbanken abhängig. Aus diesem Grund werden Anleihen in Zeiten der quantitativen Lockerung oder wenn die Federal Reserve oder andere Zentralbanken wie die Europäische Zentralbank (EZB) die Zinssätze erhöhen, häufiger gehandelt.

Kreditratings für ein Unternehmen und seine Anleihen werden von Ratingagenturen wie Standard and Poor’s, Moody’s und Fitch Ratings erstellt. Die Anleihen allerhöchster Qualität werden als „Investment Grade“ bezeichnet und beinhalten Schuldtitel, die von der Regierung und sehr stabilen Unternehmen wie vielen Versorgungsunternehmen ausgegeben werden. Diese Anleihen gelten als sehr sicher. Anleihen, die nicht als Investment Grade eingestuft werden, aber nicht in Verzug sind, werden als „High Yield“- oder „Junk“-Anleihen bezeichnet. Diese Anleihen haben ein höheres Ausfallrisiko in der Zukunft und die Anleger verlangen eine höhere Cuponzahlung, um sie für dieses Risiko zu entschädigen.

Online Broker Investmentfonds

Fonds - IconEin Investmentfonds ist eine Anlageform, bei der eine Gruppe von Personen ihr Geld zusammenlegt, um Wertpapiere zu kaufen. Der Fonds wird von einem Fachmann verwaltet, der entscheidet, wie das Geld auf verschiedene Aktien, Anleihen und andere Wertpapiere verteilt wird. Investmentfonds können so strukturiert sein, dass sie einen zugrunde liegenden Index passiv abbilden, z. B. den Dax oder den S&P 500. Die meisten Fonds werden jedoch aktiv verwaltet, d.h. sie werden regelmäßig von Portfoliomanagern aktualisiert, die ihre Allokationen innerhalb des Investmentfonds verfolgen und bei Bedarf anpassen.

Aktive Investmentfonds haben in der Regel höhere Kosten als passiv verwaltete Fonds und ETFs, z. B. jährliche Managementgebühren und Verwaltungsgebühren. Dies kann die Gesamtrendite eines Anlegers schmälern. Fonds werden immer am Ende eines Handelstages bewertet. Erst nach Börsenschluss werden alle Kauf- und Verkaufstransaktionen ausgeführt. Fonds gelten als relativ risikoarm.

Online Broker ETFs

ETF - Index - IconSeit ihrer Einführung Mitte der 1990er Jahre sind börsengehandelte Fonds (ETFs) immer beliebter geworden. Wie Investmentfonds sind ETFs eine Art von Anlageinstrumenten, werden aber den ganzen Tag über an einer Börse gehandelt und meist passiv verwaltet. Damit kann sich der Wert von ETFs im Laufe eines Handelstages je nach Kauf- und Verkaufsverhalten drastisch verändern.

Die Emittenten von börsengehandelten Fonds können eine beliebige Anzahl von zugrunde liegenden Indizes oder Aktienkorb, der einen bestimmten Sektor umfasst, nachbilden. So können sie beispielsweise Aktien von Schwellenländern, Rohstoffe, Biotechnologie oder künstliche Intelligenz abbilden. Für Anleger sind börsengehandelte Fonds attraktiv, weil sie einfach zu handeln sind, eine breite Abdeckung bieten und niedrigere Gebühren als aktiv verwaltete Investmentfonds verlangen.

Online Broker Aktien

Aktie IconAktien werden von Unternehmen ausgegeben, um Kapital zu beschaffen, eingezahlt oder geteilt, um das Geschäft auszubauen oder neue Projekte durchzuführen. Wer Aktien eines Unternehmens kauft, erwirbt einen winzigen Anteil an diesem Unternehmen. Damit hat man Anspruch auf eine direkte Beteiligung am Erfolg oder Misserfolg des Unternehmens.

Das bedeutet, in der Regel verdient man Geld, wenn es dem Unternehmen gut geht, und verliert Geld, wenn es dem Unternehmen schlecht. Sollte das Unternehmen untergehen und liquidiert werden, haben die Aktionäre einen gesetzlichen Anspruch auf einen Anteil am Vermögen des Unternehmens. Aktien werden überwiegend an Börsen gekauft und verkauft und bilden die Grundlage der Portfolios vieler Privatanleger. Aktien gelten allerdings als risikoreicher als ETFs und Fonds, da ein Portfolio was aus nur ein paar Aktien bestehen weniger diversifiziert ist als ein Aktienkorb in Form eines ETFs oder Fonds.

Weitere Online Broker Vermögenswerte

Das Universum der alternativen Anlagen ist groß und umfasst die folgenden Sektoren:

  • Ein Differenzkontrakt (CFD) ist eine Form des Handels, die es Anlegern ermöglicht, auf steigende oder fallende Kurse von Basiswerten zu spekulieren. Mit CFDs können Anleger mit einer breiten Palette von Vermögenswerten handeln, darunter Devisen, Indizes, Rohstoffe, Aktien und Staatsanleihen.
  • Der Devisenmarkt ist ein globaler Marktplatz, auf dem verschiedene nationale Währungen gegeneinander getauscht werden.
  • Bei Rohstoffen handelt es sich um physische Ressourcen wie Gold, Silber, Rohöl und landwirtschaftliche Erzeugnisse.
  • Investitionen in Immobilien können durch den Kauf von Gewerbe- oder Wohnimmobilien oder durch Investitionen in Real Estate Investment Trusts (REITs) getätigt werden.
  • Kryptowährungen sind digitale Vermögenswerte, die in der Regel in einem digitalen Hauptbuch, z. B. der Blockchain gespeichert werden. Prominente Beispiele für Kryptowährungen sind Bitcoin und Ethereum.

68% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesen Anbietern.

Vor- und Nachteile von Online Brokern

Vorteile und Nachteile IconOnline Broker bieten Hobby-Anlegern eine völlig neue Möglichkeit, die volle Kontrolle über ihre Portfolios zu übernehmen und die traditionelle Rolle des Börsenmaklers oder der Banken auszuschalten. Online Broker bieten dadurch viele Vorteile, die Anleger berücksichtigen sollten. Es ist aber auch wichtig, die potenziellen Risiken zu berücksichtigen. Im Folgenden findet sich ein Überblick über die wichtigsten Vor- und Nachteile von Online Brokern.

Vorteile von Online Brokern

Die Märkte sind rund um die Uhr geöffnet, sodass der Anleger mehr Kontrolle darüber hat, wann er handelt. Bei hochrangigen Online-Brokern haben die Anleger Zugang zu sichereren Plattformen, sodass sie ohne Bedenken handeln können. Ein Online Broker bietet die Möglichkeit, dass Anlageportfolio selbst zu verwalten. Während der Handelszeiten kann man jederzeit und von jedem Ort aus (auch per Mobiltelefon) handeln. Dies steht im krassen Gegensatz zum klassischen Handel über eine Bank oder einen Börsenmakler. Da man für sein Anlageportfolio selbstständig verwaltet, bieten Online Broker in der Regel eine Vielzahl von Tools für die eigene Weiterbildung. Mit diesen Instrumenten können Anleger fundierte und unabhängige Entscheidungen über ihre Finanzen treffen.

Die von Börsenmaklern und Banken angebotenen Dienstleistungen haben ihren Preis: Es werden Gebühren pro Transaktion und ein Prozentsatz der Gewinne erhoben. Gebühren bei Online Brokern sind in der Regel niedriger als bei Banken, und einige bieten sogar provisionsfreien Handel an. Online Broker können Transaktionen fast sofort abwickeln – alles, was man braucht, ist eine gute Internetverbindung. Man kann dank einem Online Broker auch die neuesten Kursaktualisierungen in Echtzeit innerhalb weniger Sekunden einsehen. Die Veränderungen auf dem Markt werden bei den besten Online Brokern in Echtzeit angezeigt, sodass die Anleger minutengenaue Kurse und Live-Börsennachrichten erhalten können.

Nachteile von Online Brokern

Als professionelle Händler spielen Börsenmakler eine wichtige Rolle, wenn es darum geht, Anleger vor falschen Anlageentscheidungen zu bewahren. Beim Kauf von Aktien gibt es zwar keine Garantien, aber Börsenmakler können bei Geschäften mit hohen Einsätzen eine fundierte Sichtweise und Anregungen bieten. Im Wesentlichen werden Börsenmakler dafür bezahlt, dass sie für ihre Kunden umfassende Marktforschung betreiben. Wenn es darum geht, Anlageentscheidungen zu treffen, fungieren gute Börsenmakler als Berater oder Mentoren für ihre Kunden und bringen ihre eigene Handelserfahrung mit ein. Dies bedeutet in der Regel ein geringes Risiko für den Anleger und kann viel Zeit und Mühe sparen. All diese Vorteile sind bei einem Online Broker nicht gegeben.

Trotz der von Online Brokern getroffenen Sicherheitsvorkehrungen ist der Handel über das Internet mit Risiken verbunden. Es gibt keine Garantie, dass ein Hacker nicht in das Konto eines Anlegers einbricht und sensible Finanzdaten stiehlt. Außerdem kann es bei technischen Schwierigkeiten mit Online Brokern zu Verzögerungen und unerwünschten Folgen kommen. Zum Beispiel möchte man vielleicht eine Aktie zu einem bestimmten Preis kaufen, aber ein Systemfehler könnte verhindern, dass die Transaktion durchgeführt wird. Dies war zum Beispiel bei GameStop Aktien der Fall.

68% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesen Anbietern.

Online Broker Gebühren Übersicht

eToro StakingDie Inanspruchnahme von einem Online Broker kann mit einer Menge Kosten verbunden sein. Es kann schwierig sein, die Gebühren und Kosten der verschiedenen Online Broker fair zu vergleichen, da sie alle unterschiedliche Finanzierungsmodelle haben. In erster Linie müssen sich die Anleger über die möglichen Kosten und Gebühren im Klaren sein. Diese lassen sich in zwei Kategorien unterteilen: nicht handelsbezogene Gebühren und Handelsgebühren.

Nicht handelsbezogene Gebühren sind Gebühren, die nicht mit Handelsaktivitäten verbunden sind. Dazu gehören beispielsweise Gebühren für Einzahlungen und Abhebungen oder Inaktivitätsgebühren. Handelsgebühren werden bei der Durchführung von Handelsgeschäften erhoben. Handelsgebühren können zum Beispiel in Form einer Provision oder eines Spreads anfallen.

Online Broker HandelsgebührenOnline Broker sonstige Gebühren

Online Broker Handelsgebühren

  • Kommissionsgebühren (auch als Provisionsgebühren bekannt), können je nach Markt auf unterschiedliche Weise erhoben werden. An den europäischen Aktienmärkten werden Provisionen in der Regel entweder als Prozentsatz des gesamten gehandelten Volumens oder als Pauschalgebühr pro Handel erhoben. Wer zum Beispiel bei einer Provisionsgebühr von 1 % 10 Aktien zu je 100 € kauft, zahlt hierfür eine Provision von 10 €. Diese Provision wird in der Regel bei Kauf und Verkauf erhoben. Einige Online Broker berechnen jedoch eine Pauschalgebühr pro Ausführung. Diese kann zum Beispiel 5 € pro Ausführung betragen, unabhängig von der Größe des Handels.
  • Der Spread (auch als Geld-Brief-Spanne bekannt) ist der Preisunterschied zwischen dem, was Käufer zahlen (Geldkurs) und dem, was Verkäufer verlangen (Briefkurs). Je größer der Spread ist, desto höher sind die Kosten. Bei großen Namen wie Apple, Microsoft, Amazon und vielen anderen sollten die Kosten für den Spread in der Regel nur wenige Cent pro Aktie betragen.
  • Der Tagesgeldsatz (auch als Übernachtgebühr oder Finanzierungssatz bekannt) ist die Gebühr, die erhoben wird, wenn man eine gehebelte Position länger als einen Tag offen hält. Dies kann beim Devisen- oder CFD-Handel der Fall sein. Bei gehebelten Positionen leiht man sich Geld vom Online Broker, um damit zu handeln. Für dieses geliehene Geld muss man jedoch Zinsen zahlen.
  • Die Margin Rate wird beim Margenhandel bezahlt. Mit einem Margin Online Broker Konto kann man Aktien mit Mitteln kaufen, die den eingezahlten Geldbetrag übersteigen, muss aber Zinsen für die geliehenen Mittel zahlen. Die Gebühren für ein Margin Online Broker Konto können von Broker zu Broker sehr unterschiedlich sein. Einige verlangen bis zu 5 %.
  • Eine Währungsumrechnungsgebühr fällt an, wenn eine Transaktion eine Währungsumrechnung erforderlich macht. Beim Handel oder bei Ein- und Auszahlungen können unterschiedliche Währungen verwendet werden, die dann eine Währungsumrechnung erfordern.

Online Broker sonstige Gebühren

  • Bei der Überweisung von Geldern vom Bankkonto auf ein Handelskonto bei einem Online Broker können Einzahlungsgebühren anfallen. In den meisten Fällen erheben die Online Broker dafür keine Gebühren. Einige Online Broker können jedoch eine Abhebungsgebühr für die Überweisung erheben.
  • Heutzutage verlangen nur sehr wenige Online Broker eine Depotgebühr. Depotgebühren sind monatliche Kosten, die bei der Nutzung eines Online Brokers anfallen.
  • Viele Online Broker erheben Inaktivitätsgebühren, wenn Anleger während eines bestimmten Zeitraums keine Handelsaktivitäten durchführen. In der Regel werden jedoch keine Inaktivitätsgebühren erhoben, wenn es offene Positionen gibt.

Günstigster Online Broker – Welche Gebühren fallen an?

eToro ist möglicherweise der günstigste Broker. Daher sollten Anlegern die Gebühren von eToro als Benchmark im Vergleich zu anderen Online Brokern nutzen. Hier ist ein Überblick über die Gebühren und Kosten von eToro.

eToro Online Broker Angebot Kosten und Gebühren
Grundgebühr ✔️ 0,00 €
Einzahlung ✔️ 0,00 €
Auszahlung 5,00 $
Provision Krypto 0,00 €
Provision Aktien & ETFs 0,00 €
Handelsgebühren (Spread) Forex ab 1 Pip
Handelsgebühren (Spread) Rohstoffe ab 2 Pip
Haltegebühren Aktien & ETFs 0,00 €
CFDs auf Aktien ab 0,09 %
CFDs auf ETFs ab 0,09 %
CFD Übernachtgebühren – Long 6,4 % + LIBOR
CFD Übernachtgebühren – Short 2,9 % + LIBOR
Inaktivitätsgebühr (12 Monat keine Anmeldung) 10 € pro Monat

68% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesen Anbietern.

Online Broker – Was für Online Broker gibt es?

Der Markt für Online Broker ist sehr vielfältig und bietet einige Optionen für spezielle Finanzinstrumente wie Trading Broker, Aktien Broker, Forex Online Broker oder CFD Online Broker. Welcher Online Broker ist der Beste? Das hängt von den eigenen individuellen Bedürfnissen und Prioritäten ab. Hier eine Übersicht der beliebtesten Online Broker Arten.

Günstiger Online Broker (Billige Online Broker Anbieter)

Günstig Online Broker - IconGünstige Online Broker sind wohl die beliebteste Art von Online Brokern. Sie ermöglichen es den Anlegern, unabhängig über eine Onlineschnittstelle zu handeln, ohne hohe Gebühren zahlen zu müssen. Günstige Online Broker ermöglichen es den Anlegern, ihre Geschäfte unabhängig auszuführen und ihr eigenes Portfolio mithilfe der Software des Online Brokers zusammenzustellen. Auf diese Weise können die Anleger die besten Anlagen für sich selbst finden, anstatt sich darauf zu verlassen, dass ein Makler dies für sie tut.

Die meisten Discount Online Broker berechnen sehr niedrige Provisionen pro Transaktion, einige bieten sogar provisionsfreien Handel an. Tatsächlich gibt es immer mehr Provisionsfreie Online Broker. Dank dieser niedrigen Gebühren können die Anleger bei jedem Handel Geld sparen. Discount Online Broker bieten eine große Vielseitigkeit. Bei einem guten billig Online Broker kann man mit Wertpapieren wie Aktien an der Börse, aber auch mit Devisen, ETFs, Kryptowährungen, Anleihen oder CFDs handeln. Unabhängige Anleger, die sich mit den Märkten und Finanzinstrumenten auskennen oder bereit sind, selbst zu recherchieren, finden bei diesen Allround Online Brokern die beste Lösung für ihre Bedürfnisse.

Forex Online Broker

Forex IconEin Forex Online Broker erleichtert den Kauf und Verkauf von Fremdwährungen. Diese Art von Broker ermöglicht es Anlegern, neben anderen Wertpapieren auch mit ausländischen Währungspaaren zu handeln. Der Begriff „Forex“ ist eine andere Bezeichnung für „Devisen“. Ein Forex Online Broker ermöglicht es Anlegern, im Interbankensystem zu handeln. Dabei handelt es sich um ein ausgedehntes Netz von Banken, die miteinander handeln. Für den Forex Handel ist in der Regel ein spezieller Online Forex Broker erforderlich.

Ein Forex Online Broker ermöglicht es Anlegern, mit den Bewegungen verschiedener Währungen zu spekulieren. Der Broker nutzt mehrere Banken aus dem Interbankensystem, um den besten verfügbaren Preis für den Anleger zu erzielen. Darüber bieten die besten Forex Online Broker eine Leverage-Funktion an. Die Hebelwirkung beim Devisenhandel sollte mit Vorsicht eingesetzt werden, da sie exponentielle Gewinne ermöglichen, aber auch zu größeren Verlusten führen kann.

CFD Online Broker

CFD - Vertrag - IconEin CFD Online Broker ist ein Maklertyp, der die Abwicklung von CFD-Transaktionen mit verschiedenen Finanzinstrumenten ermöglicht. Wie Forex werden diese spekulativen Derivate nicht an der Börse gehandelt und erfordern daher ein spezielles Depot. CFDs sind spekulative Derivate, die nur für gut informierte und erfahrene Anleger geeignet sind. Mit CFDs können Anleger auf die Preisentwicklung verschiedener Finanzinstrumente spekulieren.

CFDs sind Finanzinstrumente, die es Händlern ermöglichen, auf die Kursentwicklung von Basiswerten zu spekulieren. CFD Online Broker bieten Zugang zu einer breiten Palette von Basiswerten, darunter Rohstoffe, Aktien, Indizes und Devisen. CFD Online Broker bieten in der Regel Differenzkontrakte auf eine Vielzahl von Finanzinstrumenten an, z. B. Aktien, ETFs, Indizes und Kryptowährungen. Wie Forex Broker erlauben CFD-Broker Anlegern den Einsatz von Hebeln. Die Höhe des CFD Hebelvolumens ist jedoch in der Regel geringer als bei Forex Online Brokern.

Robo Adviser Online Broker

Berater - IconDer Begriff Robo-Advisor setzt sich aus den englischen Wörtern Robot und Advisor zusammen. Dabei handelt es sich um Online Broker, die automatisierte und algorithmisch gesteuerte Finanzplanungsdienste mit wenig bis gar keiner menschlichen Aufsicht anbieten. Ein Robo-Advisor ist ein digitaler Vermögensverwalter, der umfassende Anlagelösungen und Beratung anbietet und dabei die von den Kunden gesammelten Daten über ihre finanzielle Situation und ihre künftigen Ziele nutzt. Robo-Advisors bieten attraktive Preise und Komfort für viel beschäftigte Menschen, die investieren wollen, ohne ihre Anlagen selbst verwalten.

Automatische Online Broker erfreuen sich aufgrund ihrer Bequemlichkeit und Zugänglichkeit zunehmender Beliebtheit. Diese Online Broker werden oft wegen ihrer niedrigen Mindestanlagebeträge, geringen Gebühren und benutzerfreundlichen Oberfläche bevorzugt. Algorithmusbasierte Online Broker sind eine gute Wahl für Investitionen in kostengünstige indexierte ETFs. In der Regel erheben automatische Online Broker eine geringe jährliche Gebühr von 0,15 % bis 1 %.

Krypto Online Broker

Crypto IconKryptowährungen haben in den letzten Jahren explosionsartig an Beliebtheit gewonnen. Eine große Anzahl verschiedener Kryptowährungen wird inzwischen im Internet gehandelt. Wenn man in Kryptowährungen investieren möchte, dann benötigen man dafür in vielen Fällen einen Online Krypto Broker. Ein Krypto Online Broker ist eine Handelsplattform speziell für digitale Währungen. Der Prozess des Handels mit einem Krypto Online Broker ähnelt dem Kauf von Aktien über einen regulären Online Broker. Der Preis wird vom Markt bestimmt, und der Krypto Online Broker wird als Vermittler betrachtet.

Ein guter Krypto Online Broker sollte eine breite Palette von Kryptowährungen anbieten, darunter nicht nur die beliebtesten Kryptowährungen. Verschiedene Krypto Broker bieten unterschiedliche Kryptowährungen zum Handel an. Eine empfehlenswerte Plattform sollte eine große Auswahl an verschiedenen Coins haben.

Aktien Online Broker

Aktien - Candle Chart - IconDie meisten Online Broker bieten auch die Möglichkeit, mit Aktien, Anleihen oder ETFs zu handeln. Ein Aktien Online Broker ist ein Broker, der Anlegern den Handel mit Aktien ermöglicht. Aber der Aktienhandel bietet viele Nuancen und Facetten – deshalb sollte man den besten Aktien Online Broker sorgfältig auswählen. Denn welcher Broker für Aktien am besten ist, ist nicht gleich ersichtlich. Es können nur kleine Details sein, aber sie können einen großen Unterschied machen, je nachdem, ob man kurzfristig in Aktien investieren möchte oder ob Sie eine langfristige Anlage plant.

Zum Beispiel sind Day-Trading-Broker ein notwendiges Instrument für Day-Trader. Diese Art von Anlegern hat sehr spezifische Anforderungen an einen Online Broker, zu denen in der Regel eine schnelle und zuverlässige Ausführung mit niedrigen Transaktionskosten gehört. Die Aktien Online Broker, die sich auf Day-Trading spezialisiert haben, richten sich an Anleger, die im Durchschnitt sehr häufig handeln. Ein Day-Trader beginnt den Tag in der Regel ohne Positionen in seinem Portfolio und versucht, am Ende des Tages so viele Trades wie möglich abzuschließen.

68% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesen Anbietern.

Die wichtigsten Kriterien für unsere Online Broker Empfehlung

Es gibt bestimmte Merkmale, die die besten Online Broker bieten, um den Anforderungen der Anleger gerecht zu werden. Bei der Auswahl eines Online Brokers sollte man diese Aspekte beachten.

Online Broker Gebührenvergleich

Günstig - Preisschild - IconGebühren sind wie bereits erwähnt, ein wichtiger Aspekt bei der Auswahl eines Online Brokers, da sie sich direkt auf die Gewinnquote auswirken können. Es gibt viele Billigangebote, bei denen zusätzliche Gebühren anfallen können, die nicht sofort ersichtlich sind. Unterschiedliche Finanzierungsmodelle machen es schwer, den günstigsten Online Broker zu finden. Einige Online Broker verdienen Gebühren für Ein- und Auszahlungen, während andere nur mit dem Spread einen Gewinn erzielen.

Auch wenn wir den Begriff „günstigster Online Broker“ verwenden, meinen wir eigentlich das, was für den einzelnen Händler am besten ist. Einige Online Broker sind besser geeignet für diejenigen, die häufig handeln und ein hohes Handelsvolumen haben, während andere für diejenigen, die nur gelegentlich handeln, billiger sein können.

Wir haben uns daher entschlossen, die Gebühren der beliebtesten Online Broker anhand des folgenden Beispiels darzustellen, damit es einfacher ist, eine fundierte Entscheidung zu treffen.

  • Wir zahlen 1.000 € bei einem Online Broker ein.
  • Wir kaufen Aktien im Wert von 1.000 €.
  • Wir halten die Aktien für einen Monat und verkaufen sie wieder (Der Kurs änder Sicht in den 30 Tagen nicht).
  • Wir zahlen uns die 1.000 € wider auf unser Bankkonto aus.

Dadurch ergeben sich die folgenden Gebühren für eToro, Capital.com und Libertex

eToro Capital.com Libertex
Einzahlung Kostenlos Kostenlos Kostenlos
Kaufgebühren 0,00 € 0,00 € 0,00 €
Haltegebühren 0,00 € ca. 20 € Übernachtgebühren für CFDs (2 %) ca. 25 € Übernachtgebühren für CFDs (2,5 %)
Verkaufsgebühren 0,00 €. 0,00 € 0,00 €
Auszahlung 5,00 € Kostenlos Kostenlos
Gebühren Total 5,00 € 20,00 € 25,00 €

68% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesen Anbietern.

Online Broker Angebot

Verschiedene Anlageinstrumente können bei verschiedenen Online Brokern gehandelt werden. Einige bieten Zugang zu Aktien, börsengehandelten Fonds, Rohstoffen, Investmentfonds und mehr. Durch die Investition in verschiedene Anlageklassen lässt sich das Anlagerisiko verringern. Heutzutage sind börsengehandelte Fonds (ETFs) und Investmentfonds zwei beliebte Anlagemöglichkeiten, da sie beide eine große Vielfalt an Vermögenswerten bieten. Wenn man mit dem Gedanken spielt, in eine dieser Möglichkeiten zu investieren, sollte man darauf achten, dass der gewählte Online Broker diese Möglichkeit bietet.

Hier ist eine Übersicht der von den besten Online Brokern angebotenen Anlageinstrumente:

Anlageinstrumente eToro Capital.com Libertex
Forex ✔️ ✔️ ✔️
Aktien ✔️ ✔️ ✴️ (nur als CFD)
ETFs ✔️ ✴️ (nur als CFD) ✴️ (nur als CFD)
Kryptowährung ✔️ ✴️ (nur als CFD) ✴️ (nur als CFD)
Rohstoffe ✔️ ✴️ (nur als CFD) ✴️ (nur als CFD)

*Es ist wichtig, daran zu denken, dass Libertex nur CFD- und Devisenhandel anbietet, während der Online Broker Capital.com neben dem CFD- und Devisenhandel auch zusätzlich noch echte Aktien anbietet. eToro bietet außerdem noch die Möglichkeit, in ETFs, Kryptowährungen und Rohstoffe zu investieren.

68% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesen Anbietern.

Online Broker Handelsplätze

Märkte Icon, Chart IconDie meisten Online Broker bieten in der Regel Zugang zu allen großen deutschen Börsen wie XETRA, der Frankfurter Wertpapierbörse und der Stuttgarter Börse sowie zu den Regionalbörsen in München, Düsseldorf, Berlin und Hamburg. Allerdings ist auch die Verfügbarkeit ausländischer Börsen ein wichtiger Faktor, da einige Vermögenswerte an ihren Heimatbörsen zu günstigeren Bedingungen gehandelt werden können.

Der Handel an ausländischen Börsen kann außerdem flexiblere Handelszeiten bieten, da der globale Handel die Zeitunterschiede ausnutzt. Auch der außerbörsliche Direkthandel gewinnt zunehmend an Bedeutung. Er bietet die Möglichkeit von Wertpapieraufträgen mit sofortiger Ausführung oder Bestätigung, wodurch Börsen- und Maklergebühren eingespart werden können.

Online Broker Benutzerfreundlichkeit

Börsenneulinge sollten auch darauf achten, einen Online Broker mit einer benutzerfreundlichen Oberfläche zu wählen. Darüber hinaus ist es eine gute Idee, einen Online Broker zu wählen, der eine für mobile Geräte optimierte Tradingplattform anbietet.

Die besten Online Broker bieten eine dedizierte Trading App an. Damit haben Kunden die Möglichkeit, von überall aus auf alle Funktionen der Webanwendung zuzugreifen, ihr Konto zu verwalten und Trades zu eröffnen.

Online Broker Demokonto

Order Icon, Auftrag IconKomplizierte Finanzinstrumente erschweren Anfänger häufig den Einstieg in den Handel. Vor allem CFDs oder Forex gelten als sehr riskant. Ein Anleger kann sein gesamtes Kapital in nur wenigen Sekunden verlieren. Daher sind Online Broker Demokontos eine hervorragende Möglichkeit, sich mit der Funktionsweise des Online Brokers vertraut zu machen, ohne dabei eigenes Geld zu riskieren.

Ein kostenloses und unbegrenztes Online Broker Demokonto war für uns ein wichtiges Kriterium. Es ist eine gute Möglichkeit für Anfänger, sich mit der Plattform vertraut zu machen und für erfahrene Nutzer ihre Online Broker Handelsstrategien zu verfeinern.

Online Broker Support

Konto IconEs ist von entscheidender Bedeutung, dass die Anleger bei Problemen problemlos mit ihrem Online Broker in Kontakt treten können. Niemand möchte tagelang auf eine E-Mail-Antwort warten oder in einer Telefonwarteschleife festsitzen.

Bei der Suche nach einem Online Broker ist es daher wichtig, einen zu finden, der einen ausgezeichneten Kundenservice bietet. Dazu gehören persönliche Beratung, Unterstützung per Telefon oder Chat und eine schnelle Reaktionszeit. Einige Faktoren, die beim Kundenservice zu berücksichtigen sind, sind die Öffnungszeiten des Support-Teams und wie man es kontaktieren kann. Der Online Broker eToro bietet zum Beispiel einen ausgezeichneten Kundendienst.

68% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesen Anbietern.

Online Broker Trading Tools

Märkte IconPraktische Trading und Analysetools können bei der Auswahl von Wertpapieren, die in ein Aktienportfolio aufgenommen werden sollen, äußerst hilfreich sein. Diese Tools liefern in einem leicht verständlichen Format wichtige Daten und Statistiken zu einem Vermögenswert sowie Informationen über ihren jüngsten Kursverlauf.

Bei guten Online Brokern lässt sich zum Beispiel auch ein Kursalarm einrichten, um benachrichtigt zu werden, wenn ein Vermögenswert einen bestimmten Kurs erreicht. Dies ist eine nützliche Möglichkeit, Vermögenswerte zu beobachten, ohne ein Risiko einzugehen. Einige Online Broker haben ausgefeilte Tools für Analyse, Bewertung und Risikomanagement, während andere Funktionen wie Copy Trading und Social Trading anbieten, die für Anfänger nützlich sein können. Wichtig ist, dass der gewählte Online Broker die richtigen Trading Tools für die eigene Strategie hat.

Online Broker mit Hebel

Handel mit Hebel, Hebelwirkung - IconViele Anleger nutzen Leverage oder Margin Trading, um ihr Kapital effizient einzusetzen und höhere Eigenkapitalrenditen zu erzielen. Dies ist eine gute Möglichkeit, Geld zu verdienen, indem man kleine Kursbewegungen ausnutzt. Hebelwirkung ermöglicht es, größere Positionen einzugehen, als es sonst möglich wäre. Da kann Gewinne oder Verluste aus kleinen Kursbewegungen verstärken.

Dies geschieht durch die Hinterlegung einer Marge, die es Anlegern ermöglicht, einen größeren Anteil des Basiswerts zu kontrollieren. Man muss nur einen Bruchteil des Gesamtwerts des Geschäfts bezahlen und der Broker leiht den Rest. Allerdings muss der Anleger dafür auf das geliehene Geld in der Regel Zinsen zahlen.

Welcher Broker ist der beste – Online Broker Vergleich 2022

Wir haben die Angebote und Preise verschiedener Online Broker verglichen und die Vor- und Nachteile der einzelnen Optionen untersucht, bevor wir einen Online Broker Testsieger gefunden haben. Bei der Zusammenstellung dieser Online Broker Erfahrungen haben wir auf Gebühren, Provisionen, Benutzerfreundlichkeit, Sicherheit und Handelsinstrumente geachtet.

Platz 1. Unser Online Broker Testsieger ist eToro

eToro logoeToro ist der beste Online-Broker in unserem Vergleich. eToro ist ein Global Player im Bereich Finanzdienstleistungen für Privat- und Individualkunden. Der Dienstleister, der 2007 zunächst als Forex Online Broker gegründet wurde, ist vor allem für seine vielfältigen Social Trading-Optionen bekannt.

Der angesehene und seriöse Online Broker eToro unterliegt der Cyprus Securities and Exchange Commission und der britischen Financial Conduct Authority. Folglich gibt es auch eine gesetzliche Einlagensicherung von 20.000 Euro. Neben Aktien und Fonds gibt es eine Vielzahl anderer Handelsmärkte, die Kunden bei eToro erkunden können. Dazu gehören ETFs, Forex, Anleihen, Kryptowährungen, Rohstoffe und CFDs. eToro ist aufgrund seiner modernen und übersichtlichen Handelsplattform, der großen Auswahl an Ein- und Auszahlungsoptionen und der großen Auswahl an handelbaren Vermögenswerten eine beliebte Wahl für viele Händler. Seine Social-Trading-Funktion sind ebenfalls ein großer Pluspunkt.

eToro App

Bei eToro gibt es keine Einzahlungs- oder Depotgebühren. Anleger können den Handel und die Plattform auch mit virtuellem Guthaben über das Online Broker Demokonto kennenlernen. Der Live-Handel ist ab einer Mindesteinlage von 200 EUR möglich. Deutschen Anlegern stehen mehrere Einzahlungsoptionen zur Verfügung, darunter Banküberweisung, PayPal, Kreditkarte, Skrill und Neteller.

Verfügbare Vermögenswerte Forex, Aktien, ETFs, CFDs, Indizes, Rohstoffe, Kryptowährungen
Benutzerfreundlichkeit Sehr hoch
Regulierung FCA, CYSEC
Gebühren 0 % Provision, Günstige Spread-Basis
Unsere Bewertung ⭐️⭐️⭐️⭐️⭐️ 5/5

eToro Online Broker Vorteile

  • Provisionsfreier Online Broker
  • Online Broker ohne Einzahlungsgebühren
  • Unbegrenztes und kostenloses Online Broker Demokonto
  • Seriöser Online Broker aufgrund Europäischer Banklizenz
  • Online Broker mit Copy Trading und intelligenten Portfolios
  • Sehr moderner Online Broker

68% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesen Anbietern.

Platz 2. Capital.com ist ein sehr günstiger Online Broker mit Spezialisierung auf CFDs

capital.com logoCapital.com ist ein führender CFD Online Broker, der seit dem 7. April 2016 Zugang zu den Finanzmärkten bietet. Das Unternehmen bietet eine breite Palette von CFD-Instrumenten auf verschiedene Basiswerte an. 2019 gewann Capital.com die prestigeträchtigen Auszeichnungen „Most Innovative Broker“ und „Most Transparent Brokerage Service Provider“ von European. Die Online Broker Handelsplattform von Capital.com wurde kürzlich außerdem zur besten Online Broker Handelsplattform des Jahres 2020 gewählt.

Capital.com erhebt keine Einzahlungs- oder Auszahlungsgebühren und ist damit im Vergleich zu vielen anderen Online Brokern günstiger. Es sollte jedoch beachtet werden, dass Capital.com auf CFDs spezialisiert ist, was bedeutet, dass nicht alle Anlagemöglichkeiten zur Verfügung stehen. Dafür bietet Capital.com CFDs auf Kryptowährungen an, die von anderen Online Brokern möglicherweise nicht angeboten werden.

capital.com app

Capital.com ist zugelassen und reguliert durch die Financial Conduct Authority (FCA), die Cyprus Securities and Exchange Commission (CySEC)  und die Nationalbank der Republik Belarus. Die Eröffnung eines Online Broker Kontos bei Capital.com ist schnell und einfach. Der E-Mail- und Live-Chat-Support ist großartig, mit schnellen und informativen Antworten und auch die Online Broker Bildungsressourcen von Capital.com sind erstklassig. Darüber hinaus ist die Capital.com Online Broker Handelsplattform benutzerfreundlich gestaltet und besitzt eine intuitive Oberfläche.

Verfügbare Vermögenswerte Aktien und Forex
CFDs auf Indizes, Rohstoffe und Kryptowährungen
Benutzerfreundlichkeit Hoch
Regulierung FCA, CYSEC, NBRB, ASIC, LLC, FSA
Gebühren Spread-Basis, Übernachtgebühren für CFDs
Unsere Bewertung ⭐️⭐️⭐️⭐️ 4/5

68% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesen Anbietern.

Platz 3. Libertex – Eine guter Online Broker für den erfahrenen Anleger

Libertex logoLibertex ist einer der am längsten operierenden Online Broker mit einer Unternehmensgeschichte, die bis 1997 zurückreicht. In dieser Zeit konnte sich der Online Broker einen Kundenstamm von mehr als 2 Millionen aktiven Kunden aufbauen, welche das umfangreiche Portfolio von Libertex zu schätzen wissen. Dieses umfasst neben Forex auch CFDs auf Aktien, ETFs, Rohstoffe, Kryptowährungen.

Durch seine fortschrittlichen Analysetools und Handelsfunktionen empfiehlt sich Libertex besonders für erfahrene Anleger. Das Bildungszentrum mit zahlreichen Webinaren hilf außerdem Anfängern, das Beste aus dem Online Trading herauszuholen.

Libertex App

Wie andere seriöse Online Broker hat Libertex seinen Unternehmenssitz auf Zypern, wodurch Libertex an die europäischen Vorschriften gebunden ist. Was Libertex von anderen Online Brokern abhebt, ist seine ausgezeichnete Online Broker Trading Plattform. Diese webbasierte Online Trading Plattform bietet eine intuitive und sehr benutzerfreundliche Erfahrung.  Selbst Online Broker Anfänger sollten sich hier schnell zurechtzufinden. Neben der hauseigenen Online Broker Trading Plattform wird auch der beliebte MetaTrader 4 und MetaTrader 5 kostenlos angeboten.

Bei Fragen überzeugt der Libertex Support mit kurzen Antwortzeiten per Telefon, E-Mail oder Live-Chat. Bei Libertex handelt es sich nicht um einen Deutschen Online Broker, aber für deutsche Kunden steht dennoch eine extra deutsche Kundenservicetelefonnummer zur Verfügug. Natürlich bietet auch Libertex ein kostenloses Online Broker Demokonto an. Dieses eignet sich ausgezeichnet, um Libertex besser kennenzulernen oder neue Anlagestrategien zu testen.

Verfügbare Vermögenswerte CFDs auf Forex, Aktien, Kryptowährungen und Rohstoffe
Benutzerfreundlichkeit Sehr Hoch
Regulierung CYSEC, ICF
Gebühren Spread-Basis, Übernachtgebühren für CFDs
Unsere Bewertung ⭐️⭐️⭐️⭐️ 4/5

Platz 4. Skilling – Ein anfängerfreundlicher Online Broker

Skilling LogoBei Skilling handelt es sich um einen brandneuen Online Broker mit einer maßgeschneiderten browserbasierten Plattform. Der Skilling Online Broker richtet sich mit einer benutzerfreundlichen Plattform besonders an Online Broker Anfänger. Außerdem wird ein hoher Wert auf Preistransparenz gelegt. Die Online Broker Gebühren von Skilling beruhen auf Spread-Gebühren. Tatsächlich bietet Skilling einige sehr wettbewerbsfähigsten Spreads. Diese beginnen bei günstigsten 0,7 Pips auf Standardkonten. Ab einer Depotgröße von $5.000 können Kunden sogar niedrige Spreads von 0,1 Pips genießen.

Bei Skilling handelt es sich um einen seriösen Online Broker, der von der CySEC reguliert und zugelassen wird. Bei Skilling findet sich eine sehr gute Auswahl an verschiedenen Vermögenswerten. Damit eignet sich Skilling auch für Anleger, die sich in verschiedenen Märkten ausprobieren möchten.

Kryptowährungen sind ein hochvolatiles Anlageinstrument. Ihr Kapital ist im Risiko.

Platz 5. Consorsbank – Bank mit Online Broker Optionen

consorsbank logoDie Consorsbank ist eine der größten Banken Deutschlands und bietet als Tochtergesellschaft der französischen BNP Paribas neben einem klassischen Girokonto auch ein Online Depot an. Dieses Online Broker Depot der Consorsbank ermöglicht den Wertpapierhandel mit ETFs, Fonds, Rohstoffen, Anleihen und sogar CFDs. Insgesamt ermöglicht der Consorsbank Online Broker Zugang zu über 30 Börsenplätzen weltweit.

Allerdings zählt die Conorsbank bei den Online Broker Gebühren nicht wirklich zu den günstigsten Online Brokern. Die Ordergebühr richtet sich nach dem Transaktionsvolumen und Wertpapieraufträge mit hohem Volumen werden schnell sehr teuer – bis zu 69 Euro pro Ausführung. Für den Kauf einer deutschen Aktie zahlen Anleger der Conorsbank über XETRA eine Ordergebühr von mindestens 12,15 Euro. Im Vergleich zu anderen günstigen Online Brokern ist das deutlich zu teuer. Dafür kann das Online Broker Konto der Conorsbank zumindest beim Fondshandel überzeugen. Fast 7.000 Fonds sind über die Börse oder direkt über Fondsgesellschaften handelbar. Viele sogar mit Rabatt auf den Ausgabeaufschlag.

Platz 6. Flatex – Ein FinTech Online Broker aus Deutschland

flatex logoFlatex ist ein in Deutschland ansässiger Online Broker, der von der deutschen Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) reguliert wird. Flatex besitzt niedrige Gebühren für viele beliebte Anlageklassen wie Aktien und ETFs. Leider sind die Forex Gebühren und Margin-Sätze hoch. Der Flatex Online Broker besitzt ein sehr gutes ETF-Anlageprogramm. Hier beträgt die Grundgebühr nur 1,5 € pro Ausführung und ist für ca. 250 ausgewählte ETF sogar kostenlos. Außerdem gibt es keine Inaktivitäts-, Konto- oder Auszahlungsgebühren.

Die Web-Trading-Plattform von Flatex ist einfach und übersichtlich gestaltet. Neben der Web-Trading-Plattform gibt es eine mobile Trading-Plattform, die für den Handel mit Aktien, ETFs, Anleihen und Investmentfonds geeignet ist. Die mobile App von Flatex ist für iOS und Android verfügbar. Die mobile Handelsplattform von Flatex ist benutzerfreundlich und hat ein modernes Design. CFDs und Kryptowährungen werden bei Flatex allerdings nicht angeboten.

Online Broker Test Fazit

In diesem Online Broker Vergleich 2022 haben wir die besten Online Broker getestet, um herauszufinden, welcher Broker ist der Beste. Unsere Online Broker Erfahrungen haben gezeigt, dass viele gute, seriöse und günstige Online Broker gibt. Basierend auf unseren Online Broker Test Kriterien konnte uns allerdings der Anbieter eToro als günstigster Online Broker am meisten überzeugen. Damit ist eToro unser Online Broker Testsieger.

In diesem Broker Vergleich konnte eToro überzeugen, weil er neben  niedrigen Gebühren, einer intuitiven und modernen Benutzeroberfläche und einer großen Auswahl an verschiedenen Vermögenswerten auch einen guten Kundenservice und eine Regulierung bei der CySec vorweisen kann. Damit ist eToro ein seriöser Online Broker mit vielen Vorteilen und Stärken.

etoro review

68% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesen Anbietern.

Häufig gestellte Fragen zu Online Brokern (FAQs)

Was ist ein Online Broker?

Was ist der beste Online Broker?

Sind Online Broker seriös und sicher?

Bleiben Sie in Verbindung

Schließen Sie sich über 100.000 Gleichgesinnten an und erhalten Sie unseren wöchentlichen Newsletter mit den Top Trends, aktuellen Nachrichten und Expertenanalysen, damit Sie immer auf dem neuesten Stand sind