Windenergie Aktien sind Teil der schnell wachsenden Branche der erneuerbaren Energien, die darauf ausgelegt ist, Energie mit geringeren CO2-Emissionen und weniger Umweltverschmutzung zu erzeugen. Die globale Windindustrie ist in den letzten Jahren dramatisch gewachsen. Die Branche hat verschiedene Facetten, wie z. B. die Entwicklung und Verwaltung von Windparks, die Produktion und Verteilung des durch Windkraft erzeugten Stroms sowie die Herstellung, den Vertrieb und die Wartung von Maschinen.

Die Größe der Wettbewerber reicht von kleinen Pennystocks bis hin zu großen, multinationalen Unternehmen, die ihr Windenergiegeschäft als Sparte oder Tochtergesellschaft betreiben. Dieser Artikel gibt eine Übersicht über die besten Windenergie Aktien 2022.

Die 10 besten Windenergie Aktien 2022

Alle Anleger, die sofort in die besten Wind Aktien investieren wollen, können sich an der folgenden Liste der 10 besten Windenergie Aktien mit Potenzial 2022 orientieren.

  1. Brookfield Renewable Partners (BEP) – einer der besten und größten Windenergie Aktien
  2. General Electric (GE) – einer der weltweit führenden Anbieter von Windkraftanlagen
  3. TPI Composites (TPIC) – weltweit größter Hersteller von Rotorblättern
  4. NextEra Energy (NEE) – wegweisendes Unternehmen bei der Erzeugung von Strom aus Wind
  5. Clearway Energy (CWEN) – eines der größten erneuerbare Energien Unternehmen in den USA
  6. Siemens Gamesa Renewable Energy (SGRE) – führendes Windenergieunternehmen mit Sitz in Spanien
  7. Vestas Wind Systems (VWS) – weltweit größter Hersteller von Windkraftanlagen
  8. Northland Power (NPI) – globaler Stromerzeuger aus Kanada
  9. First Trust Global Wind Energy ETF (FAN) – diversifizierter Windenergie Aktien ETF
  10. Global X Wind Energy ETF (Windy) – Windenergie ETF mit Konzentration auf chinesische Windenergie Aktien

79.17% der Kleinanleger-Konten machen Verluste beim Handel von CFDs mit diesem Anbieter.

Wind Aktien können bei Capital.com zu sehr günstigen Konditionen gehandelt werden. Darüber hinaus bietet Capital.com ein kostenloses Demokonto an, sodass auch Anfänger problemlos den Handel mit Windenergie Aktien üben können.

Ein genauerer Blick auf die beliebtesten Windenergie Aktien

Windenergie IconBevor Anleger in Windenergie Unternehmen investieren, ist es wichtig, dass sie sich ausreichend informieren. Dies gilt insbesondere in den aktuell unbeständigen Zeiten, da nur Investoren die Risiken, potenzielle Vorteile und Nachteile einer Windenergie Aktien Investition kennen, fundierte Entscheidungen treffen können.

Trotz der inhärenten Risiken, die mit der Investition in einzelne Aktien verbunden sind, sind Windenergie Aktien eine attraktive Option für alle, die von der weltweit steigenden Energienachfrage profitieren wollen. Im Folgenden finden interessierte Anleger kurze Analyse von einigen der beliebtesten Windenergie Aktien.

1. Brookfield Renewable Partners (BEP)

Brookfield Renewable Partners Logo

Brookfield Renewable Partners betreibt eine börsennotierte Plattform für erneuerbare Energien. Es ist ein Vorzeigeunternehmen für erneuerbare Energien des Vermögensverwaltungsunternehmens Brookfield Asset Management (BAM). Das Portfolio des Unternehmens besteht aus Wasserkraft-, Wind-, Solar- und Speicheranlagen in Nordamerika, Südamerika, Europa und Asien. Das umfangreiche Anlageportfolio von BEP verfügt über rund 21.000 Megawatt (MW) installierte Leistung und eine Entwicklungspipeline von 62.000 MW.

Während BEP den größten Teil seiner Cashflows aus seinen Wasserkraftanlagen generiert, wachsen auch seine Wind- und Solaranlagen schnell. Dies zeigt die Tatsache, dass die Windenergieanlagen des Unternehmens im Jahr 2021 einen FFO von 396 Millionen US-Dollar erwirtschafteten, was einem Anstieg von 67 % gegenüber dem Vorjahr entspricht und 42,4 % des gesamten FFO von BEP ausmacht. Darüber hinaus hat das Unternehmen im Jahr 2021 sein Geschäft weiter diversifiziert und den Erwerb von mehr als 300 MW Windenergie in Asien abgeschlossen.

Die Wachstumsperspektiven von BEP wurden durch die Ergebnisse des ersten Quartals 2022 bestätigt. Brookfield Renewable Partners konzentriert sich in 2022 insbesondere auf den weiteren Ausbau von Windenergie.

79.17% der Kleinanleger-Konten machen Verluste beim Handel von CFDs mit diesem Anbieter.

2. General Electric (GE)

General Electric logoDer Industriekonzern General Electric durchläuft aktuell eine Transformation. Im November 2021 kündigte das Unternehmen einen Plan zur Aufspaltung in drei börsennotierte Unternehmen mit Investment-Grade-Rating an, die jeweils das Luftfahrtgeschäft, das Gesundheitswesen und das Energiegeschäft umfassen.

Während das Gesundheitssegment voraussichtlich Anfang 2023 ausgegliedert wird, wird seine Energiesparte – zu der die Geschäftsbereiche Erneuerbare Energien, Strom und Digital gehören – Anfang 2024 ausgegliedert. Nach diesen Ausgliederungen wird GE ein rein auf die Luftfahrt ausgerichtetes Unternehmen sein.

Wenn es um Windenergie Aktien geht, besteht das Geschäft mit erneuerbaren Energien von GE aus Offshore-Windenergie – die zwar immer noch kein Profit erwirtschaftet, aber wächst . Das Unternehmen erwartet, dass sein Geschäft mit erneuerbaren Energien in diesem Jahr ein Umsatzwachstum im niedrigen einstelligen Bereich mit einer Verbesserung der Rentabilität erzielen wird.

Wie sind also die Aussichten von GE in Bezug auf sein Geschäft mit erneuerbaren Energien und insbesondere auf die Windenergie?

Mittel- bis langfristig gesehen glauben wir weiterhin fest an das Nachfrageumfeld für Onshore-Windenergie und glauben, dass wir gut positioniert sind, um in Zukunft ein wichtiger Teil davon zu sein“ – CEO Larry Culp

79.17% der Kleinanleger-Konten machen Verluste beim Handel von CFDs mit diesem Anbieter.

3. TPI Composites (TPIC)

TPI Composites (TPIC) logoTPI Composites ist ein in Arizona ansässiger Hersteller von Windflügeln. Im Jahr 2020 machten die Rotorblätter des Unternehmens auf MW-Basis rund 32 % aller weltweit an Land verkauften Rotorblätter aus. Ähnlich wie bei seinen anderen Windenergie Aktien hielt der makroökonomische Gegenwind für TPI Composites im vierten Quartal 2021 an und dürfte sich bis weit ins Jahr 2022 fortsetzen. Das Unternehmen erzielte jedoch im Jahr 2021 immer noch einen Rekordnettoumsatz von 1,73 Milliarden US-Dollar gegenüber 1,67 Milliarden US-Dollar im Jahr 2020.

TPI Composites bietet Investoren eine sehr konzentrierte Investitionsmöglichkeit in Windenergie, da es sich ausschließlich auf die Herstellung von Windflügeln konzentriert. Dieser Fokus hatte jedoch in den letzten Jahren seine Schattenseiten. Eine turbulente Wirtschaft und Lieferkettenprobleme haben sein Wachstum und seine Rentabilität beeinträchtigt. Aber da die Nachfrage nach Windenergie in Zukunft voraussichtlich steigen wird, könnte TPI Composites stärkere Umsätze und höhere Gewinne verzeichnen, wenn die Nachfrage eintritt.

Die Aussichten des Unternehmens für dieses Jahr bleiben jedoch düster:

Mit Blick auf 2022 gehen wir davon aus, dass das Betriebsumfeld weiterhin herausfordernd bleibt. […] bleiben die langfristigen Treiber für Wind im In- und Ausland intakt, und wir sind gut positioniert, um dieses Wachstum in Zukunft zu nutzen.“ – Bill Siwek, President und CEO von TPI Composites

79.17% der Kleinanleger-Konten machen Verluste beim Handel von CFDs mit diesem Anbieter.

4. NextEra Energy (NEE)

NextEra Energy logo

NextEra Energy ist ein großes Unternehmen für erneuerbare Energien. Es betreibt den größten Stromversorger in Florida und ein großes Energieressourcengeschäft. NextEra Energy Resources ist einer der größten Erzeuger von Windenergie weltweit. Anfang 2022 betrieb das Unternehmen 119 Windprojekte in den USA und Kanada mit 18 Gigawatt (GW) kombinierter Erzeugungskapazität – genug für 13,5 Millionen Haushalte. Insgesamt sind 69 % der Erzeugungskapazität der Tochtergesellschaft Windenergie.

Das Unternehmen ist ein aktiver Entwickler neuer Windenergieprojekte. Es erwartet, bis 2024 bis zu 7,9 GW an neuer Windenergiekapazität aufzubauen. Darüber hinaus hat es mehr als 1,4 GW an Windkraft-Repowering-Projekten in seiner Pipeline. Diese Investitionen ersetzen ältere Windkraftanlagen durch neuere, größere, die mehr Strom erzeugen können. NextEra Energy ist auch führend bei der Verwendung von Batteriespeichern, um die Unterbrechungen seiner Wind- und Solarenergieanlagen zu reduzieren. NextEra ist zwar kein reines Spiel auf Windenergie, aber führend in der Branche, was es zu einer soliden Option macht, die man in Betracht ziehen sollte.

Das Geschäftsmodell des Unternehmens ist recht robust, da es Strom verkauft und vertreibt, der durch staatlich regulierte Tarife und Festpreis-PPAs mit den Kunden abgesichert ist. Der Cashflow des Unternehmens ist entsprechend relativ stabil. NextEra Energy verfügt im Vergleich zu anderen Stromversorgungsunternehmen außerdem über eine ausgezeichnete finanzielle Stabilität. Sein Kreditrating ist viel höher als das der meisten seiner Konkurrenten, und das Unternehmen hat eine sehr konservative Dividendenausschüttungsquote. Das Unternehmen zahlt eine stabile und wachsende Dividende, die bis 2024 jährlich um 10 % steigen soll.

79.17% der Kleinanleger-Konten machen Verluste beim Handel von CFDs mit diesem Anbieter.

5. Clearway Energy (CWEN)

Clearway Energy logoDer Stromversorger Clearway Energy ist eines der führenden reinen erneuerbare Energie Unternehmen in den USA, was ihn zu einer natürlichen Ergänzung dieser Liste der besten Aktien für Windenergie macht. Es betreibt mehr als 10 Gigawatt an Anlagen zur Erzeugung erneuerbarer Energien, die durch langfristige Verträge gesichert sind.

Das Versorgungsunternehmen veröffentlichte am 5. Mai Kennzahlen für das erste Quartal 2022. Der Umsatz ging im Jahresvergleich um 10 % auf 214 Millionen US-Dollar zurück. Der Nettoverlust lag bei 28 Cent pro verwässerter Aktie, verglichen mit einem Gewinn von 3 Cent pro verwässerter Aktie vor einem Jahr. Zahlungsmittel und Äquivalente beendeten den Zeitraum bei 574 Millionen US-Dollar.

Das Unternehmen verkaufte sein Wärmegeschäft im Jahr 2022 und erzielte Bareinnahmen in Höhe von 1,35 Milliarden US-Dollar, um es für den Ausbau seines Geschäfts mit erneuerbaren Energien auszugeben. Seitdem hat das Unternehmen stetig Geld investiert, indem es erneuerbare Energieanlagen erworben hat.

Ende Mai gab Clearway eine strategische Partnerschaft mit dem globalen Energieriesen TotalEnergies bekannt. Global Infrastructure Partners, sein Mehrheitsinvestor, erklärte sich bereit, die Hälfte seines Anteils an dem Unternehmen an TotalEnergies zu verkaufen. Clearway wird voraussichtlich 1,6 Milliarden US-Dollar in bar und eine 50-prozentige Beteiligung an einer Tochtergesellschaft von TotalEnergies mit einer 51-prozentigen Beteiligung an SunPower erhalten.

Am 29. Juni gab das Unternehmen außerdem den Erwerb eines Portfolios von Windenergieprojekten von Capistrano Wind Partners bekannt. Der Deal hat einen Wert von 255 Millionen US-Dollar in bar. Clearway wird auch die Schulden in Höhe von 160 Millionen US-Dollar übernehmen. Zwar ist die CWEN Aktie seit Jahresbeginn leicht gefallen, generiert aber eine Dividendenrendite von 4 %.

79.17% der Kleinanleger-Konten machen Verluste beim Handel von CFDs mit diesem Anbieter.

6. Siemens Gamesa Renewable Energy (SGRE)

Siemens Gamesa Renewable Energy (SGRE) LogoSiemens Gamesa ist ein führendes Windenergieunternehmen mit Sitz in Spanien. Das Unternehmen fertigt, installiert und wartet Onshore- und Offshore-Windenergieanlagen mit einer weltweit installierten Kapazität von mehr als 99 GW. Das Unternehmen arbeitet mit Siemens Energy, seinem Mehrheitseigentümer, an der Entwicklung von grünem Wasserstoff, der Windkraft nutzt.

Trotz des Wachstums der Windenergie hatte Siemens Gamesa in den letzten Jahren aufgrund eines Patentstreits mit GE, steigenden Stahlkosten (ein wichtiger Faktor bei Windkraftanlagen) und Problemen mit seiner Onshore-Windplattform zu kämpfen. Dem Windkraftanlagenhersteller könnten jedoch bessere Tage bevorstehen. Die International Trade Commission wies Anfang 2022 fast alle Forderungen von GE gegen das Unternehmen zurück. Wenn einige der anderen Gegenwinde nachlassen, könnte die Aktie abheben. Das Aufwärtspotenzial von Siemens Gamesa macht es zu einer interessanten, aber riskanten Windenergie Aktie.

79.17% der Kleinanleger-Konten machen Verluste beim Handel von CFDs mit diesem Anbieter.

7. Vestas Wind Systems (VWS)

Vestas Wind Systems (VWS) logoVestas mit Sitz in Dänemark ist ein weltweit führendes Unternehmen im Windenergiesektor. Es entwirft, fertigt, installiert, entwickelt und betreut weltweit Windenergie- und Hybridprojekte. Es hat mehr als 145 GW an Windkraftanlagen in 85 Ländern installiert.

Wie GE verkauft und installiert Vestas nicht nur Windturbinen; Es generiert wiederkehrende Einnahmen aus der Wartung nach der Installation. Das Unternehmen hat Serviceverträge über mindestens 124 GW Windenergie für eine durchschnittliche Laufzeit von 10 Jahren. Diese Verträge tragen dazu bei, einen Teil der Schwankungen bei den Verkäufen von Windkraftanlagen auszugleichen. Der Fokus auf Windturbinen macht Vestas zu einem der wenigen reinen Windenergieunternehmen im großen Maßstab.

79.17% der Kleinanleger-Konten machen Verluste beim Handel von CFDs mit diesem Anbieter.

8. Northland Power (NPI)

Northland Power (NPI) logoNorthland Power ist ein in Kanada ansässiger globaler Stromerzeuger, der sich auf die Stromerzeugung aus sauberen erneuerbaren Ressourcen konzentriert. Das Unternehmen betreibt sowohl Onshore- als auch Offshore-Windanlagen, effiziente Erdgasanlagen und Solarenergieanlagen.

Das Unternehmen unterstützt seit 30 Jahren erneuerbare Energien und ist aufgrund seiner Onshore- und Offshore-Projekte einer der Top 10 Stromerzeuger. Es verwendet eine Wachstumsstrategie, die Fusionen und Übernahmen zur Expansion sowie einen gezielten Ansatz zur Expansion in wachstumsstarke Märkte umfasst, darunter Spanien, Osteuropa, den Nordosten der USA und Kolumbien.

In all diesen Märkten hat das Unternehmen Verträge und Stromabnahmeverträge mit einer Laufzeit von 12 bis 20 Jahren abgeschlossen, die einen vorhersehbaren Cashflow und langfristige Einnahmen bieten. Northland hat ein zweites Quartal 2022 mit einem Gewinn vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) von 335 Millionen US-Dollar hinter sich, eine Steigerung von 65 % gegenüber dem Vorjahreszeitraum. Dies war auf den Erfolg seines Spanien Portfolios zurückzuführen.

79.17% der Kleinanleger-Konten machen Verluste beim Handel von CFDs mit diesem Anbieter.

9. First Trust Global Wind Energy ETF

First Trust Global Wind Energy ETF (1)

First Trust Global Wind Energy ist keine Wind Aktie, sondern ein Windenergie ETF, der sich ausschließlich auf Investitionen in Windenergie Aktien konzentriert. Der ETF investiert in reine Windkraftunternehmen, die mindestens 50 % ihrer Einnahmen aus windbezogenen Aktivitäten erzielen (60 % des Fonds), und in diversifizierte Unternehmen, die in einigen Aspekten der Windenergiebranche tätig sind (40 % des Fonds). Anfang 2022 hielt der ETF fast 50 Windenergie Aktien.

Dieser ETF hat auch eine starke Konzentration auf international notierte Windenergie Aktien. Bemerkenswert ist, dass zu den Top-10-Beteiligungen Vestas Wind Systems und Siemens Gamesa Renewable Energy gehörten. Er ist nach Ländern viel stärker diversifiziert als der Global X Wind Energy ETF, wobei in Spanien notierte Windaktien mit 15 % das größte Land in seinem Portfolio ausmachen. Der breite Fokus des ETF auf den Windenergiesektor macht ihn zu einer idealen Option für Anleger, die auf das langfristige globale Wachstum der Windenergie setzen, aber nicht einzelne Windenergie Aktien auswählen möchten.

79.17% der Kleinanleger-Konten machen Verluste beim Handel von CFDs mit diesem Anbieter.

10. Global X Wind Energy ETF

Global X Wind Energy ETF (1)

Der Global X Wind Energy ETF ist ein börsengehandelter Fonds (ETF) mit Fokus auf Windenergie Aktien. Der ETF umfasst Unternehmen, die an der Herstellung von Windenergietechnologie, der Integration von Wind in Energiesysteme und der Entwicklung von Windenergieanlagen beteiligt sind. Die ETF umfasst auch Umwelt-, Sozial- und Governance-Screens (ESG) und folgt den ESG-Richtlinien für die Stimmrechtsvertretung, um positive Veränderungen zu fördern.

Der ETF wurde Ende 2021 aufgelegt und hielt Anfang 2022 fast 30 Windenergie Aktien. Mehr als die Hälfte seiner Beteiligungen sind Energieversorger mit großen Windkraftanlagen, etwa 40 % sind Industrieunternehmen, die Windkraftanlagen herstellen, und 7 % sind Grundstoffhersteller. Dieser ETF hat auch eine starke Konzentration von in China notierten Aktien – fast 43 % der Gesamtzahl. Insgesamt bietet er ein breites Engagement im globalen Windenergiesektor.

79.17% der Kleinanleger-Konten machen Verluste beim Handel von CFDs mit diesem Anbieter.

Infos zur Windenergie Branche

Alles zum Energie Sektor

Während die Windenergie an Bedeutung gewinnt, konzentrieren sich nur wenige Unternehmen ausschließlich auf die Herstellung von Windturbinen und -komponenten oder die Erzeugung von Windenergie. Von denen, die dies tun, werden nur wenige an den großen Börsen gehandelt. Das lässt Anlegern nur wenige direkte Anlagemöglichkeiten in Windenergie.

Aus diesem Grund müssen Investoren ein breiteres Netz auswerfen, wenn sie nach Möglichkeiten suchen, in den Windenergiesektor zu investieren. Unternehmen der Windindustrie fallen in der Regel in die folgenden Kategorien:

  • Windturbinen- und Komponentenhersteller: Diese Unternehmen profitieren von der wachsenden Windnachfrage, weil sie das Umsatzwachstum vorantreiben. Sie sind jedoch potenziellem Nachfrage-, Wettbewerbs- und Kostendruck ausgesetzt.
  • Windenergieproduzenten: Diese Unternehmen besitzen und betreiben Turbinen, die Windenergie produzieren, die sie an Endverbraucher verkaufen. Die meisten Windproduzenten verkaufen Strom im Rahmen staatlich regulierter Tarifstrukturen oder langfristiger Festzinsverträge, die stetige Einnahmen generieren

Windenergie spielt eine wichtige Rolle bei der Reduzierung der CO2-Emissionen und der langfristigen Auswirkungen des Klimawandels. Aus diesem Grund dürfte der Windkapazitätszubau in den kommenden Jahren weiter steigen, was der Windbranche zugutekommen sollte.

Eine reibungslose Fahrt wird es jedoch wahrscheinlich nicht. Steigende Stahlpreise, nachlassendes Wirtschaftswachstum und sich ändernde staatliche Anreize sind Gegenwind, der dem Windsektor in den kommenden Jahren schaden könnte. Aus diesem Grund sollten Anleger einen Basket-Ansatz in Betracht ziehen und in mehr als eine Windaktie investieren. Sie könnten einen der vorgestellten Windenergie ETF kaufen, um sich im breiteren Sektor zu engagieren, oder Aktien mehrerer auf Wind ausgerichteter Unternehmen kaufen. Diese Strategie würde dazu beitragen, das Risiko zu reduzieren und die Anleger in eine bessere Position zu bringen, um von den bevorstehenden Aufwärtsbewegungen für den Windsektor zu profitieren.

Deutsche Windenergie Aktien

Die Welt ist zunehmend von externen Energiequellen abhängig, aber Deutschland befindet sich derzeit in einer einzigartigen Position. Angesichts der steigenden Inflation, der Krise in der Ukraine und der Sorge um die Umwelt gewinnt das Thema erneuerbare Energien zunehmend an Bedeutung.

Die steigende Beliebtheit der Windenergie bei deutschen Anlegern ist wahrscheinlich auf die effiziente standortbezogene Erzeugung von Windenergie zurückzuführen. Die Solarenergie, der stärkste Konkurrent der Windenergie, liefert hierzulande dagegen nur in den Sommermonaten rentable Renditen.

Aus diesem Grund wird deutschen Solar Aktien häufig kein großes Potenzial eingeräumt. Ganz im Gegensatz zu deutschen Windenergie Aktien, denen ein erhebliches Wachstumspotenzial zugeschrieben wird. Dies spiegelt sich im Ausbau der Windkraftanlagen wider, der in Deutschland in vollem Gange ist. So liegt Deutschland bei der installierten Leistung inzwischen weltweit an dritter Stelle. Entsprechend besitzt Deutschland einige interessante Windenergie Aktien.

ABO WindNordex SESiemens Energy AGPNE Wind AG

ABO Wind ist ein deutsches Unternehmen für erneuerbare Energien, das Solar- und Windprojekte in einem kompletten Zyklus entwickelt, von der Idee über die Finanzierung und den Bau bis hin zur langfristigen technischen und kommerziellen Betriebsführung.

ABO Wind verfügt über 20 Jahre Erfahrung in der Branche der erneuerbaren Energien, wobei der Schwerpunkt auf Solar- und Windkraftprojekten liegt. Das Unternehmen verfügt über eine starke internationale Präsenz. ABO Wind rechnet mit einem jährlichen Neugeschäft von ein bis zwei Gigawatt.

Die Nordex SE ist ein langjähriges und angesehenes Unternehmen im Bereich der Windkraftanlagen und wird oft gesucht, wenn der Markt gut läuft. Allerdings musste das Hamburger Unternehmen in jüngster Zeit vier Gewinnwarnungen aussprechen, was auf einige grundlegende Probleme hinweist. Auch wenn es vereinzelte Erholungen gegeben hat, zeigt der langfristige Chart einen klaren Abwärtstrend.

Obwohl das Unternehmen jährlich mehr Aufträge erhält, erwirtschaftet es noch immer keinen Gewinn. Die steigenden Rohstoffkosten verhindern, dass es profitabel wird. Die Aktie der Nordex SE ist entsprechend eine riskante deutsche Windaktie und eignet sich höchstens zur Spekulation.

Die Siemens Energy AG konzentriert sich in erster Linie auf den Transport von Energie im industriellen Bereich. Auch die Erzeugung von Strom in Gaskraftwerken ist ein wesentlicher Teil des Geschäfts des Unternehmens. Die Siemens Energy AG hält allerdings eine Beteiligung an dem Windkraftunternehmen Siemens Gamesa Renewable Energy Group, ein Windkraftunternehmen, welches wir zuvor bereits erwähnten haben. Im Mai 2022 kündigte der Vorstand der Siemens Energy AG an, dass er seine eigene Beteiligung an Siemens Gamesa Energy-Aktien erhöhen werde. Dies macht die Siemens Energy AG zu einer vielversprechenden deutschen Windenergie Aktie.

Die PNE Wind AG ist ein führender Entwickler, Betreiber und Vermarkter von Strom aus Onshore- und Offshore-Windparks. Mit Schwerpunkt auf dem deutschen Markt erzielt die PNE Wind AG rund zwei Drittel ihrer Einnahmen aus der Entwicklung, dem Bau und dem Betrieb von Windparks.

Die PNE Wind AG wird aufgrund diverser Investitionen voraussichtlich ein negatives Geschäftsjahr 2022 ausweisen, zählt aber aufgrund seiner exzellenten geostrategischen Positionierung und der stabilen Erträge zu den vielversprechendsten deutschen Windkraft Aktien.

79.17% der Kleinanleger-Konten machen Verluste beim Handel von CFDs mit diesem Anbieter.

Wie kann man Windenergie Aktien kaufen? Schritt für Schritt Anleitung bei Capital.com

Anleger, die daran interessiert sind, in Windenergie Aktien zu investieren, brauchen dafür einen zuverlässigen sowie vertrauenswürdigen und möglichst günstigen Online Broker. Capital.com erfüllt diese Kriterien und mehr. Bei Capital.com profitieren Anleger von hervorragenden Konditionen.

Noch nicht überzeugt? Anleger können den Handel mit Windenergie Aktien mit einem kostenlosen Demokonto bei Capital.com testen. Die folgende Schritt-für-Schritt-Anleitung erklärt wie!

Schritt 1: Registrierung bei Capital.com

Bei Capital.com registrieren

Um ein Konto auf Capital.com zu erstellen und ein Investor in Windenergie Aktien zu werden, müssen Anleger einfach das Registrierungsformular mit den erforderlichen Informationen ausfüllen. Daraufhin wird eine Bestätigungs-E-Mail an die angegebene E-Mail-Adresse gesendet.

Sobald der Bestätigungslink angeklickt wird, wird das Konto aktiviert und das kostenlose Demokonto steht bereit. Um mit echten Vermögenswerten handeln zu können, muss zusätzlich ein Identifizierungsprozess durchlaufen werden.

79.17% der Kleinanleger-Konten machen Verluste beim Handel von CFDs mit diesem Anbieter.

Schritt 2: Geld in das Capital.com Depot einzahlen

Geld auf das Trading-Konto einzahlen

Es ist wichtig, dass Anleger über genügend Geld auf ihrem Konto verfügen, wenn sie eine Echtgeldinvestition bei Capital.com tätigen möchten. Hierfür werden viele Einzahlungsmethoden angeboten. Es ist sogar möglich, Windenergie Aktien mit PayPal zu kaufen.

Der Einzahlungsprozess selbst ist kinderleicht. Einfach auf die Schaltfläche „Geld einzahlen“ klicken und den gewünschten Betrag und die Zahlungsmethode angeben. Die Mindesteinzahlung beträgt bei Capital.com 20 Euro. Über PayPal getätigte Einzahlungen werden in der Regel innerhalb weniger Minuten bearbeitet. Im Gegensatz dazu kann die Bearbeitung von Banküberweisungen mehrere Arbeitstage dauern.

Schritt 3: Windenergie Aktie kaufen

Enphase bei Capital.com kaufen

Viele Windenergie Aktien können über die Suchleiste von Capital.com gefunden werden. Ein Handel kann durch Klicken auf „Kaufen“ ausgeführt werden. Bei Capital.com können Anleger wählen, ob sie Windenergie Aktien mit Hebelwirkung oder ohne kaufen möchte. Anschließend einfach noch den Kauf der Windkraft Aktie bestätigen.

79.17% der Kleinanleger-Konten machen Verluste beim Handel von CFDs mit diesem Anbieter.

Windenergie Aktien nach Branchen

Order Icon, Auftrag IconEs gibt verschiedene Sektoren und Branchen von Windenergie, die alle unterschiedliche Merkmale aufweisen. Tatsächlich ist es überraschend, wie viele unterschiedliche verschiedene Arten von Windenergie Aktien es gibt. Windenergie Unternehmen sind allerdings häufig nicht auf einen Sektor beschränkt. In der Tat sind viele Windenergieunternehmen in verschiedenen Kategorien des Windenergiesektors tätig.

Zu den wichtigsten Windenergie Aktien Sektoren gehören:

  • Aktien von Turbinen- und Windradherstellern: Hierbei handelt es sich um die Aktien von Unternehmen, die an der Herstellung der Hauptkomponenten von Windkraftanlagen, nämlich Turbinen und Windräder, beteiligt sind. Häufig werden auch Aktien von Batterieherstellern dieser Kategorie hinzugezählt.
  • Aktien von Projektplanern für Windenergie: Diese sind dafür verantwortlich, den besten Standort für einen Windpark zu erforschen und zu bestimmen, um die Energiemenge zu maximieren, die erzeugt werden kann. Sie müssen auch einen Plan für die Speicherung und Verteilung des von den Windturbinen erzeugten Stroms entwickeln und mögliche Finanzierungsquellen für das Projekt ermitteln.
  • Aktien von Windparkbetreibern: Diese Windkraft Aktien gelten häufig als relativ riskant und erfordern ein tiefes Verständnis der Energiebranche als Ganzes. Aktuelle und erwartete Strompreise, mögliche Kostenentwicklungen für Wartung und Instandhaltung sowie die Wettbewerbslandschaft spielen eine Rolle bei der Bestimmung der Attraktivität dieser Aktien.
  • Die Aktien von Windkraftanlagen Herstellern: Diese Windenergie Aktien werden häufig durch ihre Abhängigkeit von Zulieferern beeinflusst. Dies kann sich auf ihre Gewinnspannen und Rentabilität auswirken. Allgemein gelten diese Windkraft Aktien allerdings als etwas stabiler.

Unterschied von Onshore Windenergie Aktien und Offshore Windenergie Aktien

Windenergie Aktien - offshore vs onshoreWindparks können Onshore (an Land) oder Offshore (Meer oder Süßwasser) errichtet werden, wobei zwischen beiden wesentliche Unterschiede bestehen. Traditionell dominierten ausschließlich Onshore Windkraftanlagen den Markt, bis 1991 die erste Offshore Windkraftanlage vor der Küste Dänemarks installiert wurde. Onshore Windkraft bezieht sich auf Turbinen, die an Land stehen und Wind zur Stromerzeugung nutzen. Offshore Windenergie ist, wenn Wind über offenem Wasser (typischerweise dem Ozean) zur Stromerzeugung genutzt wird.

In diesem Abschnitt tauchen wir kurz in die Eigenschaften von Offshore Windenergie und Onshore Windenergie ein, damit Anleger die Unterschiede zwischen den beiden sowie die Vor- und Nachteile besser verstehen können.

Eigenschaften von Onshore-Wind

  • Onshore Windparks befinden sich in der Regel in Gebieten mit geringem Erhaltungs- oder Lebensraumwert.
  • Die Infrastruktur, die für die Übertragung von Strom von Onshore-Anlagen erforderlich ist, ist erheblich geringer als bei Offshore Anlagen, da zwischen der Windkraftanlage und dem Verbraucher ein geringerer Spannungsabfall besteht.
  • Onshore-Windenergieanlagen sind sehr schnell installiert. Aufgrund der einfachen Installation, des einfacheren Transports und anderer Faktoren, die sich auf die Kapitalkosten auswirken, sind Onshore Windparks kostengünstiger als Offshore Windparks.
  • Zudem sind, dank bewährter Technik und reduziertem Verschleiß (die im Aufstellungsbereich vorhandene Feuchtigkeit bei Onshore Windkraftanlagen sehr erosionsarm), auch die Wartungskosten geringer als bei Offshore Windparks
  • Allerdings beschweren sich viele Menschen über Onshore Windkraftanlagen. Sie werden häufig als „Schandfleck“ bezeichnet und gelten als zu laut. Dies kann zu Problemen bei der Erweiterung von Onshore Windparks führen.
  • Onshore-Windgeschwindigkeiten sind nicht so vorhersehbar wie Offshore Windgeschwindigkeiten. Ebenso ändert sich die Windrichtung an Land häufiger. Da Turbinen auf eine bestimmte Drehzahl optimiert sind, kann dies ihre Effizienz einschränken

Eigenschaften von Offshore-Wind

  • Offshore Windparks werden in Gewässern errichtet, in denen höhere Windgeschwindigkeiten verfügbar sind.
  • Offshore Windgeschwindigkeiten sind in der Regel schneller, was bedeutet, dass mehr Energie erzeugt werden kann. Es gibt keine physischen Einschränkungen wie Hügel oder Gebäude, die den Windfluss blockieren könnten.
  • Offshore Windgeschwindigkeiten und -richtungen sind ebenfalls stabiler und bieten daher eine zuverlässigere und effizientere Energiequelle
  • Offshore Windkraftanlagen können viel größer und höher gebaut werden als ihre Onshore-Pendants, wodurch mehr Energie gesammelt werden kann.
  • Allerdings sind Offshore Windparks aufgrund der größeren Strukturen und der komplexen Logistik zur Errichtung der Türme kapitalintensiv und im Bau deutlich teurer als Onshore Windparks.
  • Normalerweise kosten Offshore-Turbinen 20 % mehr und Türme und Fundamente mehr als das 2,5-fache des Preises für ein Projekt ähnlicher Größe an Land.
  • Auch die Kosten für Offshore Fundamente, Bau, Installationen und Netzanbindung sind deutlich höher als bei Onshore Windkraftanlagen.
  • Sobald die Anlage gebaut ist, sind auch die Betriebs- und Wartungskosten für Offshore Anlagen viel höher. Jede Turbinenwartung in einer Offshore-Anlage ist ein großes Unterfangen, das einen Hubschrauber voller hoch qualifizierter Techniker erfordert, und jede größere Wartung erfordert die Anmietung einer sehr teuren Hubinsel.
  • Da sie in der Regel weit draußen auf See liegen, haben Offshore Windparks in der Regel wenig bis gar keine Auswirkungen auf den Menschen (oder Geräusche), sodass das Argument „nicht in meinem Hinterhof“ nicht verwendet werden kann.
  • Offshore Windparks greifen nicht in die Landnutzung ein und könnte sogar Meeresökosystemen zugutekommen. Tatsächlich zeigen Studien, dass Offshore Windparks das Leben im Meer schützen, indem sie den Zugang zu bestimmten Gewässern einschränken und künstliche Lebensräume vergrößern

Wind an Land Gesetz

Wind an Land GesetzDie Bundesregierung hat sich zum Ziel gesetzt, den Anteil der Stromerzeugung aus erneuerbaren Energiequellen bis 2030 zu verdoppeln. Mit dem Erneuerbare-Energien-Gesetz (EEG) werden die Ausbauziele für erneuerbare Energien deutlich erhöht. Im Jahr 2030 sollen 80 Prozent des in Deutschland verbrauchten Stroms aus erneuerbaren Energien stammen, um im Jahr 2045 Treibhausgasneutralität zu erreichen. Die Windenergie wird bei der Erreichung dieses Ziels eine wichtige Rolle spielen. Mit dem „Wand-an-Land-Gesetz“ soll der Ausbau der Windenergie in Deutschland deutlich beschleunigt werden.

Danach hat der Ausbau der Windenergie an Land in Deutschland höchste Priorität. Dazu plant das Wind-an-Land-Gesetz die Planungs- und Genehmigungsverfahren für Windenergieanlagen zu straffen und notwendigen Flächen zur Verfügung zu stellen. Derzeit sind bundesweit nur 0,5 Prozent der Windenergie an Land tatsächlich verfügbar, obwohl 0,8 Prozent der Landesfläche dafür ausgewiesen sind. Die Bundesregierung will deshalb die Flächen ausbauen und verbindliche Flächenziele festlegen. Um die Ausbauziele des EEG zu erreichen, müssen zwei Prozent der Bundesfläche für Windenergie an Land ausgewiesen werden. Dies soll per Gesetz bis Ende 2032 umgesetzt werden. Nach dem Beschluss des Bundestages sollen bis 2027 1,4 Prozent der Fläche für Windenergie zur Verfügung stehen. Das ist fast eine Verdreifachung gegenüber den aktuellen 0,5 Prozent.

Umgesetzt werden soll dies mit dem Wind an Land Gesetz, welches das Kabinett jetzt auf den Weg gebracht hat. Neben dem Bundesministerium für Wirtschaft und Klimaschutz sind auch das Bundesumweltministerium und das Bundesbauministerium beteiligt. Dies dürfte selbstverständlich sehr vorteilhaft für die deutschen Windkraft Aktien sein und die deutschen Windenergie Aktien Prognose deutlich verbessern.

Prognose für Windenergie Aktien

Aktien - Candle Chart - Icon

In den kommenden Jahren wird in Deutschland ein starkes Wachstum der Windindustrie erwartet. So soll nach dem Erneuerbare-Energien-Gesetz (EEG) die Energieerzeugung an Land jährlich um 7 GW steigen. Das entspräche einem jährlichen Wachstum von ca. 10 Prozent.

Windsektor wird in den kommenden Jahren wahrscheinlich mit einigen Herausforderungen konfrontiert sein, da steigende Stahlpreise, ein sich verlangsamendes Wirtschaftswachstum und sich verändernde staatliche Anreize der Branche Gegenwind bescheren. Auch steigende Rohstoffpreise und Lieferengpässe könnten Probleme verursachen.

Viele Windkraftunternehmen sollten aber dennoch in Zukunft profitieren. Denn Der Klimawandel zwingt Unternehmen und andere Institutionen, sich darauf zu konzentrieren, wie sie ihren Beitrag zur Dekarbonisierung leisten können. Viele Unternehmen schließen Stromabnahmeverträge mit Stromversorgern und Stromerzeugern ab, um gezielt Strom aus erneuerbaren Quellen wie Windenergie einzukaufen.

Insbesondere die aktuelle Ukraine Invasion durch Russland unterstreicht Europas eigenen Energiebedarf und seine übermäßige Abhängigkeit von russischem Gas. Wenn es weniger Gewissheit über andere Energiequellen gibt, hilft das den erneuerbaren Energiequellen wie Windenergie, weil sie eine günstige und sichere Stromquelle sind. Windenergie ist preislich sehr konkurrenzfähig geworden und eine gute langfristige Investition.

Fazit: Windenergie Aktien kaufen oder nicht?

Capital.comDer Energiesektor ist für die Weltwirtschaft von größter Bedeutung. Wenn sich jedoch das Wirtschaftswachstum verlangsamt, kann dies schwerwiegende Auswirkungen auf die Energienachfrage und die Preise haben. Was wiederum dramatische Auswirkungen auf die Preise von Windkraft Aktien hat. Aus diesem Grund weisen Windenergie Aktien in der Regel ein hohes Maß an Volatilität auf. Um diese Volatilität abzumildern, empfehlen wir Anlegern, ihre Portfolios möglichst zu diversifizieren. Ungeachtet davon besitzen Windenergie Aktien ein großes Wachstumspotenzial und können daher eine lohnenswerte Ergänzung für ein abgerundetes Portfolio sein.

Ein Investment in Windenergie Aktien
Ein Investment in Windenergie Aktien ist nicht kompliziert. Einfach die hier erwähnten Börsenticker bei Capital.com suchen und dem eigenen Portfolio hinzufügen!

79.17% der Kleinanleger-Konten machen Verluste beim Handel von CFDs mit diesem Anbieter.

Windenergie Aktien kaufen FAQs

Was sind Windenergie Aktien?

Was ist die größte Windenergie Aktie

Sind Windenergie Aktien ein gutes Investment?

Wer ist der größte Hersteller von Windkraftanlagen?

Haftungsausschluss

Es ist wichtig, immer verantwortungsbewusst zu investieren und sich aller damit verbundenen Risiken bewusst zu sein. Die Märkte können extrem volatil sein, daher sollten Sie sich vor einer Investition umfassend informieren. Unsere Website wird regelmäßig aktualisiert und prüft sorgfältig alle von uns empfohlenen Plattformen, aber Sie sollten sich Ihre eigene Meinung bilden und nur das investieren, was Sie sich leisten können zu verlieren. Es gibt niemals eine Garantie für eine Rendite.