In den vergangenen Jahrzehnten gab es im Reich der Mitte teilweise paradiesische Renditen. Denn das Wachstum in China war überdurchschnittlich, teilweise zweistellig. China stieg zur führenden Wirtschaftsmacht auf. Die dortigen Unternehmen profitierten von dem allgemeinen Aufschwung. Für Aktionäre gab es im Gegenzug überdurchschnittliche Renditen. Doch im vergangenen Jahr rückten die politischen Risiken in den Fokus der Anleger. China Aktien crashten und sind teilweise günstiger bewertet denn je.

Sollte man jetzt China Aktien kaufen oder sind die Risiken kaum beherrschbar? Im folgenden Artikel betrachten wir die beliebtesten China Aktien und stellen Chancen sowie Risiken bei einem Investment im Reich der Mitte gegenüber.

Die 10 besten China Aktien

Bevor wir mit der Analyse der China Aktien im Allgemeinen starten, wollen wir bereits 10 Aktien-Ideen aus dem Reich der Mitte kurz und prägnant vorstellen. Die folgenden 10 Unternehmen sind für Investoren durchaus einen Blick wert – natürlich immer abhängig von der jeweiligen Risikobereitschaft (mehr dazu bei dem genaueren Blick auf die beliebtesten China Aktien im weiteren Verlauf des Artikels).

China Aktie ISIN WKN Symbol Branche
Tencent KYG875721634 A1138D 700.HK Technologie
JD.com KYG8208B1014 A2P5N8 9618.HK Technologie
Alibaba US01609W1027 A117ME BABA Technologie
Meituan Dianping KYG596691041 A2N5NR 3690.HK Technologie
Baidu US0567521085 A0F5DE BIDU Technologie
BYD CNE100000296 A0M4W9 002594.SZ Zyklische Konsumgüter
Ping An CNE000001R84 A0M4U6 601318.SS Finanzen
Xinyi Solar KYG9829N1025 A1JPAH 986.HK Energie
Weichai Power CNE1000000D4 A1JPAH 000338.SZ Energie
Xiaomi KYG9830T1067 A2JNY1 1810.HK Technologie

81,40% der Kleinanleger-Konten machen Verluste beim Handel von CFDs mit diesem Anbieter.

Ein genauerer Blick auf die beliebtesten China Aktien

China Aktien gelten gemeinhin als riskant. Wer somit in chinesische Wertpapiere investieren möchte, sollte eine fundamentale Analyse der Aktien noch gründlicher als sonst umsetzen. Insbesondere die fundierte Abwägung von Risiken und Chancen ist von elementarer Bedeutung, um mittelfristig eine marktschlagende Rendite zu erzielen, die beim Stock-Picking wohl oftmals das Ziel ist.

China Aktien bieten mit einer günstigen Bewertung und häufig wachstumsstarken Aussichten die Chance auf ein spannendes Investment, das bei einem verbesserten Sentiment für Unternehmen aus dem Reich der Mitte zu einem höheren ROI führen könnte. Infolgedessen schauen wir uns im nächsten Abschnitt 10 China Aktien mit einer kurzen Analyse an.

1. Tencent

Tencent war viele Jahre lang der chinesische Garant für eine überdurchschnittliche Rendite. Das chinesische Technologie-Unternehmen überzeugt mit einem diversifizierten Geschäftsmodell und einem zukunftsträchtigen Ansatz. Doch im laufenden Jahr verlor die Tencent Aktie bis in den September 2022 fast 30 % ihres Werts. Regulierungen im Reich der Mitte und ein stark nachlassendes Wachstum verursachten einen massiven Verkaufsdruck. Tencent ist angeschlagen und muss wieder auf den Wachstumspfad zurückkehren.

Zuletzt meldete der chinesische Tech-Konzern, dass man mit einem Aktienrückkauf fallende Kurse stützen wolle. Die Abschwächung der Konjunktur in China, auch bedingt durch die Zero-Covid-Politik, zollt ihren Tribut. Zuletzt investierte die Technologie-Beteiligungsgesellschaft jedoch wieder vermehrt in die zukunftsträchtige Ausrichtung, insbesondere in der Gaming-Branche.

Mit weltweit mehreren hunderten Beteiligungen, bei denen der geografische Fokus dennoch auf China und Asien ausgerichtet ist, punktet das Geschäftsmodell grundlegend mit einer breiten Diversifikation. Fintech, Online-Werbung, Gaming und soziale Netzwerke sind die Zukunftstrends, auf denen Tencent ein starkes Konglomerat aufgebaut hat.

81,40% der Kleinanleger-Konten machen Verluste beim Handel von CFDs mit diesem Anbieter.

2. JD.com

Im Jahr 2022 hielt sich die JD.com Aktie im Vergleich zu anderen China Wertpapieren vergleichsweise gut. Insbesondere die starken Zahlen des Technologie-Konzerns machen Hoffnung für die Zukunft. Zwar konnte man den Umsatz nur im einstelligen Bereich steigern. Dennoch übertraf man im ersten Halbjahr die Erwartungen der Analysten, die in einem herausfordernden Marktumfeld deutlich schlechtere Zahlen erwarteten.

JD.com ist das führende E-Commerce-Unternehmen in China, wenn man das Volumen betrachtet. Zugleich setzt das Unternehmen einen qualitativen Fokus und bietet hochwertige Originalware an. Die eigene Logistik gilt als besonders fortschrittlich und sogar besser als bei Amazon. Erste vollautomatisierte Lager treiben den technologischen Wandel bei JD.com voran. Im Jahr 2022 generiert JD.com weit über 90 % des Umsatzes mit dem E-Commerce. Zugleich investiert man a la Amazon als US-amerikanisches Vorbild in zukunftsträchtige Branchen wie E-Health, Fintech oder Cloud Computing.

81,40% der Kleinanleger-Konten machen Verluste beim Handel von CFDs mit diesem Anbieter.

3. Alibaba

Die Alibaba Group ist wohl eine der am meisten kontrovers diskutierten China Aktien, die in den vergangenen Jahren ins Kreuzfeuer der chinesischen Regierung geriert. Als chinesisches Technologie-Konglomerat konzentriert sich Alibaba auf die Bereiche E-Commerce & Internet. Auch das Cloud Computing wurde mit der Alibaba Cloud zu einem wichtigen Geschäftszweig. Da der Gründer Jack Ma jedoch in Ungnade der Regierung fiel, prasselte es nur so an Strafen. Mittlerweile ist die Alibaba Aktie vom ATH um über zwei Drittel gefallen. Ein Blick in die Bilanzen von Alibaba offenbart bei einer Analyse manchmal ein ungutes Gefühl. Denn diese wirken im Vergleich zu anderen Unternehmen aus dem Reich der Mitte wenig durchschaubar. Mit einer starken Marktmacht könnte Alibaba dennoch für Investoren die Chance auf einen lukrativen Turnaround bereithalten.

81,40% der Kleinanleger-Konten machen Verluste beim Handel von CFDs mit diesem Anbieter.

4. Meituan Dianping

Meitun Dianping ist ein chinesisches Unternehmen, das eine eigene Website betreibt, mit deren Hilfe Lieferservices und sonstige Dienstleistungen aus dem Einzelhandel offeriert werden. Mit der Bestell-App für Essen, Tickets und weitere Produkte ist man in China zum Marktführer geworden. Dabei wählt man einen deutlich ganzheitlicheren Ansatz als beispielsweise die europäischen Pendants. Denn hier konzentrieren sich Unternehmen häufig auf ein Segment. Für wenig Freude sorgte bei der Meituan Dianping Aktie in 2022, dass Tencent als Ankeraktionär einen Großteil der Beteiligung am Unternehmen verkaufen möchte.

81,40% der Kleinanleger-Konten machen Verluste beim Handel von CFDs mit diesem Anbieter.

5. Baidu

Baidu ist ein chinesisches Technologie-Unternehmen, das auch als Google Chinas bezeichnet wird. Dieser Begriff kommt nicht von ungefähr – denn mit einem Marktanteil von über 70 % ist Baidu die führende Suchmaschine im Reich der Mitte. Die meisten Einnahmen generiert man somit über die Werbung. Baidu gehört zu den global am meisten aufgerufenen Websites. Mittlerweile investiert Baidu jedoch auch in weitere Segmente, um vom Digital-Advertising-Markt unabhängiger zu werden. Hier hat man sich insbesondere die Künstliche Intelligenz und das Autonome Fahren als Zielbereiche auserkoren. Folglich bekommt man mit Baidu eine China Aktie mit solidem Geschäftsmodell und potenziellen Highflyer-Investments.

81,40% der Kleinanleger-Konten machen Verluste beim Handel von CFDs mit diesem Anbieter.

6. BYD

BYD ist ein chinesischer Mischkonzern, der mittlerweile im Westen insbesondere durch seine Elektrofahrzeuge bekannt ist. Denn im Jahr 2022 lieferte BYD in vielen Monaten mehr Elektrofahrzeuge als beispielsweise Tesla aus. Zugleich expandiert man international und möchte chinesische Elektrofahrzeuge weltweit vertreiben. Neben der Automotive-Sparte entwickelt und produziert BYD auch Batterien und sonstige Kernkomponenten für Smartphones sowie das Internet der Dinge.

Zu den bekanntesten Investoren von BYD gehörte Warren Buffett, der jedoch 2022 seine Position nach jahrelangem Buy-and-Hold im Zuge von Gewinnmitnahmen verkleinerte. Die Kombination aus wachstumsstarkem Geschäftsmodell und zukunftsträchtiger Strategie macht BYD zu einer der spannendsten China Aktien.

81,40% der Kleinanleger-Konten machen Verluste beim Handel von CFDs mit diesem Anbieter.

7. Ping An

Ping An ist die größte chinesische Versicherung, die weltweit über 200 Millionen Kunden hat – damit ist Ping An auch weitaus größer als die Allianz. Das enorme Wachstum erreichte das chinesische Unternehmen mit einem ganzheitlichen Ansatz. Denn Ping An hat sich in den vergangenen Jahren ein breit diversifiziertes Ökosystem aufgebaut, das vollständig digitalisiert ist. Ping An benutzt Zukunftstechnologie wie Cloud Computing oder Blockchain und hat bereits zahlreiche Tochterunternehmen gegründet, die ebenfalls an Megatrends partizipieren. Beim Versicherungsmarkt handelt es sich um einen in China wachsenden Trend. Zugleich bietet Ping An mittlerweile auch eine digitale Bank für die Kunden an, damit diese das eigene Ökosystem gar nicht mehr im Finanzbereich verlassen müssen.

81,40% der Kleinanleger-Konten machen Verluste beim Handel von CFDs mit diesem Anbieter.

8. Xinyi Solar Aktie

Xinyi Solar Holdings ist eine Holdinggesellschaft, die ihren Sitz auf den Cayman Islands hat und die eigene Aktie an der Hongkonger Börse listet. Das Geschäftsmodell dreht sich vollständig um Solartechnologie. Xinyi Solar entwickelt, produziert und vertreibt Solarglas. Dabei produziert man hauptsächlich in China die weltweit stark nachgefragten Produkte. Zugleich betreibt das Unternehmen auch selbst Anlagen und erbringt zusätzliche Services, mit denen man einen regelmäßigen Cashflow generiert. Bei einem signifikant hohen Energiebedarf wird auch China in Zukunft massiv in Erneuerbare Energien investieren – einer der Hauptprofiteure könnte Xinyi Solar sein.

81,40% der Kleinanleger-Konten machen Verluste beim Handel von CFDs mit diesem Anbieter.

9. Weichai Power

Weichai Power ist ein chinesisches Unternehmen, das bereits seit rund 70 Jahren besteht. In erster Linie ist Weichai Power als Zulieferer in der Automobilindustrie bekannt und baut herkömmliche Dieselmotoren. Zugleich gehören weitere Kernelemente der Fahrzeuge wie Getriebe oder Achsen zum Produktportfolio. Während sich das Kerngeschäft beständig entwickelt, generiert Weichai Power Zukunftspotenzial mit dem folgenden Anspruch: man möchte Marktführer bei Brennstoffzellen für Nutzfahrzeuge werden, indem man bereits heute in innovative Unternehmen strategisch investiert, um sich sukzessive ein eigenes Portfolio rund um Wasserstoff aufzubauen. Eine signifikante Beteiligung hat Weichai Power auch an der deutschen KION Group AG, die sich auf automatisierte Lagerlogistik spezialisiert hat.

81,40% der Kleinanleger-Konten machen Verluste beim Handel von CFDs mit diesem Anbieter.

10. Xiaomi

Xiaomi ist das chinesische Unternehmen für hochwertige Hardware aus dem Technologiesektor. Mittlerweile gehört Xiaomi zu den bekanntesten Hardware-Herstellern der Welt und hat erst vor kurzem den Einstieg in die E-Mobilität anvisiert. In Zukunft wird man nicht nur Smartphones & IoT-Gadgets verkaufen, sondern eben auch Elektrofahrzeuge produzieren. Dabei limitiert man die Gewinnmarge, um hochwertige Produkte zu einem günstigen Preis anzubieten. Im Anschluss sollen die Kunden die Werbung und Software des Unternehmens nutzen, um wiederkehrende Erträge zu generieren. Die internationale Expansion schritt in den vergangenen Jahren kontinuierlich voran und insbesondere im wachstumsstarken Indien wurde Xiaomi bereits zum Marktführer.

81,40% der Kleinanleger-Konten machen Verluste beim Handel von CFDs mit diesem Anbieter.

Wo kann man Halbleiter Aktien kaufen?

Obgleich chinesische Aktien ursprünglich nur in Festland-China zum Kauf bereitstanden, gibt es verschiedene Möglichkeiten, um im Jahr 2022 China Aktien zu kaufen. Denn an den internationalen Börsen, vornehmlich in den USA, listen sogenannte ADRs, die die Wertentwicklung einer China Aktie abbilden.

Exkurs China Aktien ADR: Bei einem ADR handelt es sich um ein American Depository Receipts. Verbreitet sind die sogenannten ADRs, die an der New York Stock Exchange gelistet sind. Diese ermöglichen den internationalen Handel der China Aktien. Dabei handelt es sich beim ADR nicht um die Aktie selbst, sondern ein verbrieftes Recht an der Aktie. Mittlerweile gelten die ADRs als äußerst etabliert und werden kontinuierlich von der US-amerikanischen Börsenaufsicht SEC überwacht.

Zugleich bieten auch einige Broker das Investieren in China Aktien über die Hongkong Stock Exchange an, während CFDs ebenfalls für chinesische Wertpapiere existieren. Im folgenden Abschnitt stellen wir somit einige Broker vor, bei denen Anleger mit gutem Gewissen China Aktien kaufen können, sofern die fundamentale Analyse der Unternehmen zu einem vielversprechenden Ergebnis kommt. 

1. Capital.com  

Capital.comCapital.com ist ein beliebter CFD-Broker, mit dem Anleger bedenkenlos die China Aktien als CFD traden können. Insgesamt gibt es über 6000 verschiedene Handelsinstrumente, wobei es sich größtenteils um sogenannte Aktien-CFDs handelt. Hier stehen auch zahlreiche China Aktien zum Kauf bereit. Der Handel erfolgt über eine multifunktionale Handelsplattform, die sowohl über den Desktop als auch via mobile App genutzt werden kann. Auf der KI-basierten Trading-Plattform können die Kunden von Capital.com Analysetools nutzen, Wirtschaftsnews erhalten oder sich gezielt weiterbilden. Regelmäßige Blog-Beiträge thematisieren auch die Chancen und Risiken der China Aktien.

Weitere Vorteile sind die komfortable Kontoeröffnung und die günstigen Gebühren. In weniger als 10 Minuten können die Anleger ein Konto bei Capital.com eröffnen, um anschließend China Aktien zu kaufen. Die Gebühren sind bei China Aktien günstig. Denn eine Provision gibt es bei Capital.com nicht und auch darüber hinaus fallen bei der Kontonutzung kaum Gebühren an.

Die Vorteile von Capital.com:

  • Keine Provision beim Kauf von China Aktien
  • Schnelle Ausführung der Order und enge Spreads
  • Insgesamt über 6000 verschiedene Handelsinstrumente, größtenteils Aktien-CFDs
  • Multifunktionale Handelsplattform, basierend auf KI-Technologie
  • Intuitive mobile App
  • Strenge Regulierung
  • Umfassender Bereich für die Fort- und Weiterbildung

81,40% der Kleinanleger-Konten machen Verluste beim Handel von CFDs mit diesem Anbieter.

2. eToro

eToroHierzulande erlangte eToro zunächst Bekanntheit als global führende Plattform für das Social-Trading & Social-Investing. Mittlerweile hat sich eToro vielseitig aufgestellt und bietet beispielsweise das Handeln mit Kryptos, den Kauf echter Aktien & das Trading mit CFDs an. Natürlich dürfen auch China Aktien bei diesem Ansatz nicht fehlen, die allesamt mit engen Spreads und ohne Provision gehandelt werden können.

Darüber hinaus ist die gesamte Gebührenstruktur transparent und günstig. Wer echte China Aktien kaufen möchte, zahlt eigentlich keine Gebühren. Lediglich nach Realisierung der Gewinne kostet die damit verbundene Auszahlung. Abgerundet wird das eToro-Angebot von einer hohen Sicherheit und verschiedenen Mechanismen, die dem Schutz der eToro-Kunden dienen.

Die Vorteile von eToro:

  • führendes Angebot für Social-Trading & Social Investing
  • große Auswahl mit über 4000 Handelsinstrumenten
  • Kauf echter Aktien und Handel von CFDs möglich
  • Keine Provision beim Aktienkauf
  • Moderne Handelsplattform und intuitive App

68% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesen Anbietern.

3. XTB  

XTB LogoXTB agiert hierzulande von der deutschen Niederlassung in Frankfurt am Main. Der aus Polen stammende Broker hat mittlerweile global über 500.000 Kunden. Diese schätzen insbesondere die Vielfalt an Handelsinstrumenten – denn bei XTB gibt es über 5000 Instrumente, u.a. echte Aktien und auch CFDs. Die Kunden von XTB können verschiedene Assetklassen handeln und zahlreiche China Aktien kaufen.

Der Mittelpunkt des Angebots von XTB ist die sogenannte xStation. Hier können die Kunden die Charts der chinesischen Aktien analysieren und fundamentale News verfolgen, die die Wirtschaft analysieren oder die Chancen von China Aktien thematisieren. Die Regulierung durch die BaFin und die hohen Sicherheitsvorkehrungen machen das Angebot von XTB besonders attraktiv. Zugleich erhalten die Kunden einen deutschsprachigen, persönlichen Kundenservice.

Die Vorteile von XTB:

  • Schnelle Eröffnung eines Kontos bei XTB
  • Über 5000 verschiedene Handelsinstrumente
  • Echte Aktien & CFDs
  • Regulierung und Überwachung durch die deutsche BaFin
  • Deutschsprachiger, persönlicher Kundenbetreuer

CFDs sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. 81% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter.

Broker Gebühren Highlights Zum Broker
Capital.com Nur Spreads
  • Über 6000 verschiedene Handelsinstrumente
  • Vielseitige Plattform mit Analyse-Tools
  • Fort- und Weiterbildung bei Capital.com möglich
  • Strenge Regulierung
  • Intuitive App

81,40% der Kleinanleger-Konten machen Verluste beim Handel von CFDs mit diesem Anbieter.

eToro Nur Spreads
  • Über 4000 Handelsinstrumente
  • Moderne Handelsplattform und intuitive App
  • Umfangreiches Angebot an Social Investing und Social Trading Funktionen (bspw. CopyPortfolios)
  • Strenge Regulierung

68% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesen Anbietern.

XTB Nur Spreads (bis zum mtl. Umsatz von 100.000 Euro)
  • über 5000 verschiedene Handelsinstrumente
  • Multifunktionale xStation
  • Umfassendes Angebot für die Fort- und Weiterbildung der Trader
  • Deutschsprachiger, persönlicher Kundenservice
  • CFDs und echte Aktien verfügbar

CFDs sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. 81% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter.

Infos zu China Aktien 

Wer China Aktien kaufen möchte, sollte sich zunächst grundlegende Infos über den dortigen Aktienmarkt bzw. die Wirtschaft besorgen. Denn letztendlich entscheiden auch die ökonomischen Rahmenbedingungen im Reich der Mitte über den Erfolg der einzelnen Unternehmen. Das fernöstliche Land unterscheidet sich in vielen Punkten grundlegend von der westlichen Welt, dennoch gibt es auch Gemeinsamkeiten. Doch welche Facetten und wichtige Infos über China Aktien sollten Investoren über die asiatische Wirtschaftsmacht kennen?

Zweitgrößte Wirtschaft der Welt: China hat sich in den vergangenen Jahrzehnten mit einem weit überdurchschnittlichen Wirtschaftswachstum zur zweitgrößten Volkswirtschaft der Welt entwickelt. 2030 möchte man die USA auf Platz 1 ablösen. Allerdings könnte die aktuelle wirtschaftliche und gesellschaftliche Krise eine Verzögerung bedingen.

Staatlicher Einfluss: Zwar legt die eigentlich kommunistische Partei des Landes hohen Wert auf eine liberale Wirtschaft, die zumindest nicht vollständig im Staatseigentum ist. Nichtsdestotrotz ist der staatliche Einfluss immens. Über 40 % des BIP wurden in den vergangenen Jahren von staatlichen Unternehmen erwirtschaftet.

Finanzen, Grundstoffe & Technologie: Diese drei Sektoren machen über die Hälfte der chinesischen Volkswirtschaft aus. Zugleich wandelt sich China immer mehr zu einer Dienstleistungsgesellschaft. Schon heute sind Dienstleistungen für deutlich über 50 % des BIP verantwortlich.

Bevölkerungswachstum lässt nach: Die Ein-Kind-Politik hat ihren Zweck erfüllt. Das Bevölkerungswachstum ließ nach und schon in den nächsten Jahren dürfte China von Indien überholt werden. Doch noch wird China in den meisten Statistiken als bevölkerungsreichstes Land der Welt geführt.

Mangelnde Transparenz & politischer Einfluss: Die US-amerikanische Börsenaufsicht forderte bereits mehrfach mehr Transparenz von chinesischen Unternehmen. Insbesondere Alibaba geriet als eines der wertvollsten Unternehmen in den Fokus. Bei der Transparenz haben viele Unternehmen aus China noch keine westlichen Standards. Zugleich ist das politische Risiko vorhanden, da die Regierung einen starken Einfluss auf die Kapitalmärkte hat und frei nach Belieben für Kursbewegungen sorgen kann. Dies zeigte sich beispielsweise bei den starken Regulierungen im Technologie-Sektor oder dem Crash für Chinas-Bildungsaktien, nachdem politische Regulierung die Geschäftsgrundlage fast vollständig vernichtete.

Was bedeuten China Aktien?

China Aktien sind grundsätzlich alle börsennotierten Unternehmen aus dem Reich der Mitte. Im eigentlichen Festland-China gibt es zwei relevante Börsen, an denen die Unternehmen ihren IPO wagen können. Die Börse Shanghai gehört zur Top 5 der Aktienbörsen der Welt. Demgegenüber ist die Shenzhen Exchange eine etwas kleinere Börse. An den beiden Handelsplätzen können ausländische Privatanleger nicht investieren. Diese müssen andere Wege finden.

Doch auch an der Hong Kong Stock Exchange sind viele Aktien von chinesischen Unternehmen gelistet, die auf eine streng regulierte Handelsumgebung setzen wollen. Hier werden die Unternehmen deutlich stärker von internationalen Bilanzprüfern untersucht und reguliert.

Doch ganz gleich, ob Hongkong, Shanghai oder Shenzhen – es handelt sich um chinesische Aktien, wenn diese Unternehmen ihren Hauptsitz im Reich der Mitte haben oder dort ihren unternehmerischen Schwerpunkt legen und nur aus strukturell-strategischen Gründen ihren Firmensitz ins rechtssichere Ausland verlagern. Denn viele China Aktien haben auch ihren rechtlichen Sitz auf den Cayman Islands.

Unbekannte China Aktien

Während die oben aufgeführten China Aktien wohl den meisten informierten Anlegern ein Begriff sind, handelt es sich bei den folgenden 10 China Aktien um unbekanntere Varianten. Wer in diese unbekannten China Aktien investieren möchte, sollte sich sorgfältig mit den Risiken beschäftigen. Spannende Unternehmen befinden sich in dieser Auflistung jedoch allemal.

1. ANTA Sports

Anta Sports ist ein chinesischer Sportartikelhersteller, der im Jahr 1991 gegründet wurde. Damit wird man zunehmend im Reich der Mitte Konkurrenz zu den etablierten westlichen Sportmarken. Wenn sich China weiterhin vom Westen abgrenzt, könnten auch die Menschen vermehrt auf heimische Sportmarken setzen. Anta Sports ist hier die erste Wahl.

2. JD Logistics

Bei JD Logistics handelt es sich um ein Tochterunternehmen von JD.com. Dabei konzentriert sich die Unternehmenssparte auf das Logistik-Angebot. Die Lagereinrichtungen von JD Logistics sind schon zu einem beträchtlichen Anteil automatisiert und überaus innovativ konzipiert. Zugleich wickelt man nicht nur die Versandgeschäfte für den Mutterkonzern JD.com ab, sondern bietet die Dienstleistungen auch für andere Unternehmen an. 

3. Ping An Good Doctor

Ping An Good Doctor ist ein Technologie-Unternehmen mit dem Fokus auf das Gesundheitswesen. Die mobile Plattform soll verschiedene Dienstleistungen im E-Health anbieten. Mit der Versicherung Ping An hat man einen starken Partner in der Hinterhand, um das Wachstum voranzutreiben. 

4. Wuxi Biologics

Wuxi Biologics ist ein global tätiges Unternehmen, das in der Pharmazie offene Technologieplattformen anbietet, um moderne, biologische Arzneimittel zu entwickeln. Das Unternehmen mit dem Hauptsitz in China offeriert eine vollständige Lösung, um hohe Qualität von der Entwicklung bis zur kommerziellen Fertigung der Medikamente sicherzustellen.

5. GDS Holdings 

Bei GDS Holdings handelt es sich um einen Betreiber von Rechenzentren in China. Das eigene Geschäftsmodell erstreckt sich von der Planung über den Aufbau bis zum Betrieb von Rechenzentren. Die Kunden können über die GDS Holdings einen Zugang zu Telekommunikationsanbietern und Cloud-Service-Betreibern erreichen. 

6. iQiyi

iQiyi ist ein Video-on-Demand-Anbieter, der seinen Sitz in Peking in China hat. Im Jahr 2010 wurde das Unternehmen bereits gegründet und zu einer der größten Video-Websites in China. Wenn sich der Streaming-Trend noch in den nächsten Jahren fortsetzt und iQiyi die Marktdurchdringung verbessert, handelt es sich um eine China Aktie mit Zukunftspotenzial.

7. CTrip

Mit einer wachsenden Mittelschicht und mehr Konsumkraft im Reich der Mitte werden die Chinesen noch mehr reisen. Schon heute ist die Reisefreude in weiten Teilen der Bevölkerung groß. CTrip bietet verschiedene Reisedienstleistungen im Reich der Mitte an. Dazu gehört die Buchung von Unterkünften, der Transport, Pauschalreisen und vieles mehr. In den vergangenen Jahren hat sich CTrip zu einem der führenden Reise-Unternehmen in China entwickelt. 

8. Baozun 

Baozun ist ein chinesisches E-Commerce-Unternehmen, das seinen Sitz in Shanghai hat. Das Geschäftsmodell basiert auf der grundlegenden Idee, ausländischen Unternehmen das Wirtschaften in China zu erleichtern. Die Partner können dem Unternehmen Produkte übermitteln, die dann von Baozun im Reich der Mitte platziert werden. Zugleich übernimmt man für westliche Unternehmen den Betrieb von Online-Shops und alle weiteren Services – dies inkludiert Online-Marketing, Logistik, IT oder Support. Dabei spielt Baozun in die Karten, dass für westliche Unternehmen aufgrund der sprachlichen und kulturellen Unterschiede große Einstiegsbarrieren existieren.

9. Vipshop 

Vipshop ist ein Unternehmen aus Guangzhou, das die E-Commerce-Website VIP.com betreibt, die sich auf das Angebot von qualitativen Produkten spezialisiert hat. Allerdings können die Kunden von Vipshop die Produkte rabattiert erwerben. In den fast 15 Jahren Unternehmenshistorie hat sich VIP.com als Marke in China etabliert. 

10. Weibo

Bei Weibo handelt es sich um einen 2009 gegründeten Mikroblogging-Dienst, der das Twitter-Pendant unter den China Aktien ist. Allerdings sollten sich Investoren vor Augen führen, dass sie in ein Social-Media-Unternehmen investieren, das fortlaufend von der chinesischen Regierung überwacht wird. Zugleich brach die Weibo Aktie im Jahr 2022 in den ersten drei Quartalen um ein Drittel ein. In den vergangenen fünf Jahren korrigierte die China Aktie um fast 80 %. Es handelt sich bei Weibo zweifelsfrei um eine hochspekulative Turnaround-Story.

81,40% der Kleinanleger-Konten machen Verluste beim Handel von CFDs mit diesem Anbieter.

Wie kann man China Aktien kaufen? Schritt für Schritt Anleitung bei Capital.com

Der Kauf von China Aktien ist im Jahr 2022 einfacher denn je. Die verschiedenen Broker haben ein leicht zugängliches Angebot geschaffen. Erfahrungsgemäß nimmt die Anmeldung für ein Konto nur 10 Minuten in Anspruch, um anschließend direkt in China Aktien zu investieren. In den folgenden Abschnitten stellen wir eine kurze Anleitung dar, wie man bei Capital.com mit dem China Aktienhandel beginnen kann.

1. Registrierung bei Capital.com

Bei Capital.com registrieren

Um China Aktien zu kaufen, benötigt man ein Konto bei einem Broker, das den Zugang zum Aktienmarkt darstellt. Zunächst besucht man die Website von Capital.com. Dort öffnet sich das Anmeldeformular, in welches man die E-Mail-Adresse und ein Passwort eingibt. Weitere persönliche Daten werden abgefragt. Alternativ kann man sich mit dem Google-Account, dem Apple-Konto oder dem Facebook-Profil noch schneller registrieren. Kurze Zeit später erhalten die Kunden eine Bestätigungsmail.

2. Verifizierung bei Capital.com  

Capital.com unterliegt den KYC-Richtlinien, sodass sich Neukunden verifizieren müssen. Dafür reicht man online nach der Registrierung einfach das gültige Ausweisdokument in einem kurzen Video-Call ein. Anschließend ist die Legitimation erfolgreich und wird umgehend bestätigt.

3. Kapitalisierung bei Capital.com

Geld auf das Trading-Konto einzahlen

Die Kapitalisierung des Tradingkontos ist der nächste Schritt, um später China Aktien zu kaufen. Capital.com bietet den Kunden die kostenlose Einzahlung an. Verschiedene Zahlungsmethoden stehen zur Verfügung. Capital.com übernimmt alle Kosten, die im Zusammenhang mit Einzahlungen anfallen.

4. China Aktien online kaufen

Tencent Aktie Capital.com

Im letzten Schritt geben die Neukunden den Namen der gewünschten China Aktie ein oder durchstöbern die gesamte Aktien-Kategorie. Abschließend stellt man die jeweiligen Order-Parameter ein und kann eine Position bei der jeweiligen China Aktie eröffnen. Das Angebot von Capital.com ermöglicht das Spekulieren auf steigende und fallende Kurse – zugleich kann man auch einen Hebel zwecks Gewinnmaximierung einsetzen.

81,40% der Kleinanleger-Konten machen Verluste beim Handel von CFDs mit diesem Anbieter.

China Aktien nach Branchen/Segmenten

Eine Unterteilung der chinesischen Aktien ist natürlich auch nach Branchen möglich. Denn im Reich der Mitte existieren die gleichen Branchen und Segmente, wie es sie auch in anderen Ländern gibt. Drei besonders zukunftsträchtige Branchen für China Aktien werden hier vorgestellt.

Technologie Viele Unternehmen aus China sind Pendants zu westlichen Technologie-Giganten. Die Technologiebranche gilt in China als wachstumsträchtig. Die Digitalisierung befindet sich global noch in einem frühen Entwicklungsstadium, sodass mit Cloud Computing, E-Commerce und weiteren Facetten noch viele Jahre Wachstum generiert werden könnten. Die bekanntesten Unternehmen sind Tencent und Alibaba. Besonders zukunftsträchtig erscheint auch JD.com. Allerdings ist bei der Technologie-Branche das politische Risiko besonders ausgeprägt, da die chinesische Partei in der Vergangenheit vornehmlich gegen diese Unternehmen vorging.
Automotive Deutschland ist bekannt für seine Automotive-Branche. Doch auch im Reich der Mitte gibt es mittlerweile eine Vielzahl von Automobilherstellern, die zugleich noch besonders innovativ und zukunftsorientiert aufgestellt sind. Die bekanntesten Automotive-Unternehmen unter den China Aktien sind BYD, Geely oder NIO.
Konsumgüter Aktuell befindet sich China in einer wirtschaftlichen Krise, in welcher auch die Konsumlaune stark zurückgeht. Dennoch ist der Trend der letzten Jahre oder Jahrzehnte eindeutig. Die chinesische Mittelschicht wächst und die Menschen haben immer mehr Konsumkraft. Einer der bekanntesten Konsumgüterkonzerne ist Kweichow Moutai – ein Unternehmen, das den chinesischen Maotai Schnaps produziert.

81,40% der Kleinanleger-Konten machen Verluste beim Handel von CFDs mit diesem Anbieter.

Welche Möglichkeiten haben Kleinanleger, um in China Aktien zu investieren?

Privatanleger haben mittlerweile zahlreiche Möglichkeiten, um in China Aktien zu investieren. Jahrelanges, überdurchschnittliches Wirtschaftswachstum im Reich der Mitte führte bei immer mehr Privatanlegern zum Verlangen, China Aktien zu kaufen. Zwar ist an den Börsen in Shanghai und Shenzhen der Handel von Privatanlegern aus dem Ausland nicht möglich. Deutsche Anleger müssen somit Alternativen nutzen.

Hier existieren heutzutage zuvorderst zwei Möglichkeiten, um China Aktien zu kaufen.

Zum einen sind an der New York Stock Exchange zahlreiche China Aktien als ADRs gelistet. Eigentlich werden diese Aktien in Hongkong oder Festland-China gehandelt. Mit dem ADR als verbrieftes Recht auf eine Aktie können hiesige Privatanleger leicht zugänglich von einer erfolgreichen Entwicklung chinesischer Aktien profitieren.

Zugleich ist es möglich, an der Hong Kong Stock Exchange China Aktien zu kaufen Dabei handelt es sich um eine der am schnellsten wachsenden Börse der Welt, woraus sich eine große Anzahl an neuen Listings ergeben. Die Regulierung ist streng, regelmäßige Überprüfungen sind verpflichtend. Folglich können Kleinanleger direkt in Hongkong China Aktien kaufen.

Vor- und Nachteile eines China Aktien Investments

Vorteile Nachteile
Vielfältige Auswahl an Unternehmen & Aktien Komplexe Berechnung der Quellensteuer und aufwendige Anrechnung
Langfristige Vision von einem wachstumsstarken China, das zur Weltmacht wird (Road-and-Belt-Initiative) Regulierung und politische Risiken
Teilweise günstige Bewertung von China Aktien Direkter Kauf an den chinesischen Börsen ist nicht möglich
Geografische Diversifikation und geringere Korrelation mit westlichen Aktien Konjunkturelle Krise im Jahr 2022
In der Vergangenheit hohes wirtschaftliches Wachstum, enormes Humankapital im Reich der Mitte Zero-Covid-Politik verursacht kontinuierlich Produktionsstopps und Probleme in den Lieferketten

Chancen & Risiken der China Aktien  

Welche Chancen bietet ein Investment in Aktien aus dem Reich der Mitte? Welche Risiken gehen mit dem Aktienkauf einher? Einen Überblick über die Chancen & Risiken gibt es hier. 

Chancen von China Aktien  

  • Starkes Zukunftspotenzial bei chinesischen Aktien
  • Turnaround-Potenzial nach schwacher Phase
  • Langfristige Pläne der chinesischen Politik für eine erfolgreiche Zukunft
  • Enorme Binnennachfrage in China
  • China wird zur größten Volkswirtschaft der Welt
  • Rohstoffreiches Land

Risiken von China Aktien  

  • Wachstum stagniert aktuell und lässt nach
  • Blasenbildung im Immobiliensektor
  • Risiko von Bilanzfälschungen
  • Drohende Regulierung durch die politische Führung im Reich der Mitte
  • Zero-Covid-Politik mit harten Einschränkungen
  • Taiwan-Konflikt

81,40% der Kleinanleger-Konten machen Verluste beim Handel von CFDs mit diesem Anbieter.

Alternativen zu China Aktien  

Wer nach einer sorgfältigen Abwägung der Chancen und Risiken zu dem Ergebnis kommt, dass China Aktien Stand jetzt nicht investierbar sind, kann sich nach Alternativen umschauen. Der asiatische Kontinent gilt als zukunftsträchtig. In vielen Aspekten hinkt Asien Europa und den USA noch einige Schritte hinterher und könnte in den nächsten Jahren zum Westen aufschließen. Folglich muss ein „Nein“ zu China Aktien nicht zwangsläufig auch eine kategorische Absage zu asiatischen Aktien bedeuten. Denn beispielsweise könnten diese drei Kategorien von Asien Aktien als Alternative zum Reich der Mitte fungieren.

Südkorea Aktien

Südkorea hat sich in den vergangenen Jahren kontinuierlich weiterentwickelt. Das Gleiche gilt auch für die dortige Volkswirtschaft, die mittlerweile fest in der Top 5 in Asien etabliert ist. Natürlich bedeutet dies auch Chancen für westliche Anleger, die in eine exportstarke Wirtschaft in Südkorea investieren. Bis in das Jahr 2040 soll Südkorea allerdings auch eine der ältesten Gesellschaften der Welt sein und Japan vom Thron stoßen. Aktuell versucht die südkoreanische Politik jedoch mit zukunftsträchtigen Investitionen einer stagnierenden Wirtschaft vorzubeugen.

Beliebte Unternehmen aus Südkorea sind beispielsweise das führende E-Commerce-Unternehmen Coupang das erst im vergangenen Jahr den Gang an die Börse wagte. Auch Samsung ist mit den vielfältigen Geschäftsbereichen einen Blick wert und wohl mit Abstand das bekannteste Unternehmen aus Südkorea. Das Chemie-Unternehmen LG Chem oder der Internet-Konzern Kakao gehören ebenfalls zu den wertvollsten Aktien aus Südkorea. 

Taiwan Aktien

Durch den seit über 50 Jahren währenden Konflikt zwischen Taiwan und China gibt es auch bei den taiwanesischen Aktien Risiken. Denn die Ein-China-Politik könnte mittelfristig weitere Konflikte bedingen und Schwierigkeiten verursachen. Allerdings gilt Taiwan als überaus fortschrittliches Land, das insbesondere für die eigene Hardware-Produktion bekannt ist. Im Gegensatz zu China legt Taiwan hohen Wert auf Privatisierung und weniger Staat.

Das bekannteste Unternehmen aus Taiwan ist zweifelsfrei TSMC. TSMC ist eine Halbleiter Aktie und produziert die meisten Computerchips der Welt. Über die Hälfte aller Halbleiter werden weltweit in den Fabriken von TSMC gefertigt. Dabei agiert man als technologieführender Auftragsfertiger für alle großen Chipdesigner wie AMD, Nvidia, Intel oder Apple.

Singapur Aktien   

Singapur ist ein global führendes Finanzzentrum und gilt als einer der größten Handelsplätze für Südostasien. Der eigene Aktienmarkt hält zahlreiche Chancen mit wachstumsstarken Unternehmen bereit. Mit strikten Gesetzen und einer effektiven Umsetzung bekommen Investoren in Singapur viel Sicherheit. Dennoch ist Singapur eng mit China verbunden – sowohl wirtschaftlich als auch kulturell. Anders als bei Taiwan sieht China Singapur jedoch nicht als Bestandteil des Reichs der Mitte, woraus sich ein signifikant geringeres China Risiko ergibt.

Eine vielversprechende Aktie aus Singapur ist beispielsweise das Unternehmen Sea Limited, dessen Aktienkurs im Bärenmarkt 2022 massiv einbrach. Für langfristig orientierte Anleger ist das Unternehmen dennoch eine spannende, wenn auch etwas risikoreichere Option. Denn Sea Limited ist in verschiedenen Megatrends wie Gaming, Fintech und E-Commerce im wachstumsstarken südostasiatischen Raum tätig.

Die defensivere Wahl könnte die DBS Group sein, eine Bank aus Singapur, die dennoch überdurchschnittliches Wachstum generiert. Aktuell profitiert die DBS Group von steigenden Zinsen. Zugleich müssen viele Unternehmen das Wachstum bei Banken wie der DBS Group vorfinanzieren. Mit einem hohen Digitalisierungsgrad ist die DBS Group vor Disruptionen vorerst geschützt. 

81,40% der Kleinanleger-Konten machen Verluste beim Handel von CFDs mit diesem Anbieter.

Prognose China Aktien

Im September 2022 kommt die Weltbank zu einer aktualisierten Prognose. Demnach würde China die Rolle als Wachstumsmotor Asiens verlieren, sodass andere aufstrebende Länder aus Asien schneller wachsen. Chinas BIP dürfte 2022 nur noch um 2,8 % statt 4,3 % wachsen. Zugleich werden die Schwellenländer Vietnam oder Indonesien ein höheres Wachstum generieren. Insbesondere die Zero-Covid-Politik und die Immobilienkrise belasten die chinesische Wirtschaft und damit auch den dortigen Aktienmarkt. Zugleich gefährdet auch die Straffung der US-amerikanischen Geldpolitik die Aussichten, da diese insbesondere die Schwellenländer hinsichtlich ihrer Konjunktur stark treffen würde.

Krisen bieten jedoch auch immer Chancen. Die chinesische Politik verfolgt langfristige Ziele und wird alles in ihrer Macht Stehende tun, um die Krise mit den verfügbaren Mitteln zu lösen. Vielleicht ist die aktuelle Krise auch ein Warnschuss, der zu noch mehr Kapitalismus in China führt. Langfristig bleibt China ein spannender Standort für Investitionen, der trotz kurzfristigem Gegenwind den Anlegern einen hohen Return on Investment bescheren kann.

Fazit: China Aktien kaufen oder nicht?

Viele Jahre lang investieren ausländische Investoren viel Kapital im Reich der Mitte und wurden mit einer überdurchschnittlichen Rendite belohnt. Doch die Zeiten haben sich geändert – in den letzten Monaten konnten chinesische Wertpapiere nicht mit der weiten Welt mithalten und verloren mitunter deutlich an Wert. Die aktuelle Marktsituation bietet gleichermaßen Chancen und Risiken. Allerdings sollte man sich vor dem potenziellen Kauf von China Aktien vor Augen führen, dass diese mitunter deutlich spekulativer als ihre westlichen Pendants sind.

Wer die Aktien der Unternehmen aus dem Reich der Mitte handeln möchte, kann dies heutzutage bei vielen Brokern tun. Beispielsweise bietet Capital.com ein hochwertiges Angebot mit KI-basierter Plattform und vielfältigen Features, um erfolgreich China Aktien zu traden. Wer große Risiken sieht, kann sogar Short-Positionen auf einzelne Aktien eröffnen, um auch bei fallenden Kursen Geld zu verdienen.

Capital.com

81,40% der Kleinanleger-Konten machen Verluste beim Handel von CFDs mit diesem Anbieter.

FAQs: Häufige Fragen zu China Aktien

Was sind die besten chinesischen Aktien?

Was sind chinesische A Aktien?

Welche China Aktien Delisting?

Wo kaufe ich chinesische Aktien?

Wie kauft man chinesische Aktien?

Werden sich China Aktien erholen?

Wie heißt der DAX in China?